Raummoden eliminieren - NuPro A-500

Diskussionen zu Hörräumen und zur Lautsprecheraufstellung
MPB
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: Di 28. Apr 2020, 13:02

Re: Raummoden eliminieren - NuPro A-500

Beitrag von MPB »

Sorry, ich komme gerade nicht mehr so richtig mit. Bin was den technischen Aspekt, die Begrifflichkeiten, Kabeldefinitionen usw. angeht, ein Bauer.

Was ich bis jetzt verstanden habe:

- Umwandeln eines analogen Audiosignals in ein digitales Signal = unvorteilhaft, sein lassen
- der vorgeschlagene Mini DSP in der „Digital“-Version hat zwar einen optischen Eingang, aber keinen optischen Ausgang.

Was ich jetzt nicht verstanden habe: Wie erfolgt jetzt der Anschluss an meine NuPro bei der „digitalen“ Version? Das S/PDIF - koaxial Kabel wovon weyoun spricht, stellt doch bereits die Verbindung zwischen meinen beiden LS her. Das heißt, es bleiben nur noch die beiden L & R - Eingänge (AUX) an der Masterbox übrig. Das würde allerdings evtl. zu rauschen und Detailverlusten führen (was ich nicht will, denn wenn ich mir schon bessere Kabel kaufe und ein teures TIDAL-Abo, möchte ich theoretisch wie praktisch verlustfrei hören).

Und ich muss nochmal nachfragen: Gibt es keinen DSP im handlichen Format, welches einen optischen Ein- und Ausgang hat? Wenn optisch eh weniger störanfällig ist, dann muss es sowas doch auch geben ...

Vielen Dank schon mal vorab.

Benutzeravatar
F.Lauschiplauschi
Profi
Profi
Beiträge: 460
Registriert: Do 9. Apr 2020, 21:15
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Raummoden eliminieren - NuPro A-500

Beitrag von F.Lauschiplauschi »

Von der Masterbox geht es ja aus Link raus zur Slave S/PDIF (digital coax mit Cinch-Buchse).
Das heißt bei der Master ist der S/PDIF ja noch als Eingang frei für den volldigitalen Mini-DSP, der ja als Ausgänge Digital-Coax (als Cinch-Buchsen) hat.
Die Wandlung optisch auf elektrisch ist beim volldigitalen miniDSP ja konstant digital ... und dann auch so weiter bis zur Masterbox. Man muss dann den selben Typ Kabel verwenden wie zwischen Master und Slave.
nuPro A-100, nuPro AW-350, nuBox 483 auf Stubbarp, diverse Behringer DSP, t.racks DSP

Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 19930
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Raummoden eliminieren - NuPro A-500

Beitrag von Weyoun »

MPB hat geschrieben:
Di 16. Jun 2020, 10:32
Sorry, ich komme gerade nicht mehr so richtig mit. Bin was den technischen Aspekt, die Begrifflichkeiten, Kabeldefinitionen usw. angeht, ein Bauer.
Ein Bauer kennt sich dafür besser mit Tieren und Nutzpflanzen aus. Niemand weiß alles. :wink:
MPB hat geschrieben:
Di 16. Jun 2020, 10:32
Was ich jetzt nicht verstanden habe: Wie erfolgt jetzt der Anschluss an meine NuPro bei der „digitalen“ Version? Das S/PDIF - koaxial Kabel wovon weyoun spricht, stellt doch bereits die Verbindung zwischen meinen beiden LS her. Das heißt, es bleiben nur noch die beiden L & R - Eingänge (AUX) an der Masterbox übrig.
Das stimmt so nicht ganz, denn du hast ZWEI nuPro-Boxen und nur ein koaxialer S/PDIF-Anschluss wird vom Slave belegt. Du kannst einfach den S/PDIF-Koaxial-Einang der Masterbox nehmen, denn wenn die Box auf "Master" steht, dann ist das ein ganz normaler digitaler Eingang für PCM-Stereo-Signale. :wink:
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

2 Glas-Nubis


!!!Suche derzeit einen Panasonic DP-UB9004 (oder UB9000)!!!

Benutzeravatar
AndyRTR
Star
Star
Beiträge: 1566
Registriert: Mo 13. Mai 2002, 11:17
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Raummoden eliminieren - NuPro A-500

Beitrag von AndyRTR »

Den NanoDigi hab ich auch laufen. Macht einen ordentlichen Job hier! Optisch oder Koax Digital in den NanoDigi rein und von dort Koax Digi in den digitalen Koax Eingang der Master Box. Von dort aus dem "Link" Ausgang in den Koax Eingang der Slave-Box.
Nur Auto PowerOff geht hier dann nicht mehr, weil der NanoDigi immer Spannung anlegt. Einmessung dann mit REW und Umik-1 zum Bespiel. Da gibt's viele Anleitungen im Netz.
WZ: XTZ Divine Delta (DSP) | 4x NuSub XW-900 (DBA) | XTZ Cinema M6 Center | XTZ Cinema S5
AZ: NuPro A-100/(Schwenk-Audio Di-Side Metall) + AW-350 (DSP)

MPB
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: Di 28. Apr 2020, 13:02

Re: Raummoden eliminieren - NuPro A-500

Beitrag von MPB »

Ahhh verstehe, danke! Gut, also wenn es dann preislich und vor allem qualitativ keine vergleichbaren DSPs mit optischem Ausgang gibt, dann würde ich das wohl so machen mit dem digitalen Mini-DSP.

müller
Profi
Profi
Beiträge: 458
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 23:03
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Raummoden eliminieren - NuPro A-500

Beitrag von müller »

Qualitativ besser gibt es das schon, kostet dann halt mehr.
Dafür klingt es aber auch deutlich besser.
Muss man halt entscheiden, wie viel man dafür auszugeben bereit ist, individuelle Entscheidung, wie so oft.

Gruß

Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 19930
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Raummoden eliminieren - NuPro A-500

Beitrag von Weyoun »

Dann nenne doch bitte mal ein oder mehrere Geräte, die besser sein sollen, damit man sich davon ein Bild machen kann. Man darf auch nicht vergessen, dass die A-500 vom Preis her nicht unbedingt übertroffen werden sollen. :wink:
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

2 Glas-Nubis


!!!Suche derzeit einen Panasonic DP-UB9004 (oder UB9000)!!!

DukeNukem
Star
Star
Beiträge: 706
Registriert: Sa 6. Nov 2004, 22:12
Wohnort: Meschede

Re: Raummoden eliminieren - NuPro A-500

Beitrag von DukeNukem »

Weyoun hat geschrieben:
Di 16. Jun 2020, 08:56
F.Lauschiplauschi hat geschrieben:
Mo 15. Jun 2020, 17:06
Ja stimmt schon, wobei 36 Euro geht noch für das ECM8000.
Nur 36 Euro? Mein kalibriertes UMIK kam das Dreifache. Da stellt sich die Frage nach der Qualität des Messmikros.
MPB hat geschrieben:
Mo 15. Jun 2020, 17:20
Habe auch schon gesehen, dass der nur einen optischen Eingang hat, aber da müsste es doch mit Sicherheit für den Klinken-Ausgang des DSP ein Adapterkabel geben, was ich dann in meine Nubert stecken kann, oder?
Wie soll das technisch gehen? Aus analog kann man nicht so einfach optisch digital machen (und ohne Rauschen und Verluste schon gleich gar nicht). Oder du schließt die nuPros analog an, was jedoch grundsätzlich (bereits ohne miniDSP) zu höherem Rauschen führt und in Kombination ggf. zu nicht tolerierbarem Rauschen.
F.Lauschiplauschi hat geschrieben:
Mo 15. Jun 2020, 17:33
Moderner und vermutlich auch einfacher in der Handhabung ist der mini DSP.
Den gibts ja auch mit digitalen Ausgängen.
https://www.soundimports.eu/de/minidsp- ... boxed.html

Dazu braucht es dann das UMIK-1 Messmikrofon (wenn man es richtig machen will).
Also 200 plus 110 fürs Mikro ca.
Stimmt, den gibt es auch in der "Digital-Version", allerdings "nur" mit S/PDIF koaxial und nicht mit Toslink, was aber in der Regel egal sein sollte (es sei denn, man kämpft mit extrem schlechter EMV und Brummschleifen in seiner Wohnung). :wink:
Das Behringer Mikrofon gibt es schon seit gefühlt 15 Jahren auf dem Markt, verrichtet zuverlässig seinen Dienst und steckt wohl jedes Beipack Mikro in Sachen Präzision weg. Hat auch mal um die 90 Euro gekostet... von daher sind 36 Euro absolut mega günstig. Dazu den passenden USB XLR 48 Volt Phantom Mikrofonverstärker und einen Ständer und man hat ein perfektes Messequipment.
2x nuLine 102 in Weiß
2 x nuLine AW-1300 DSP Weiß
1x nuLine CS-72 in Weiß
2x nuBox 313 in Weiß
Marantz NR 1506 + Yamaha R-S700 (Brücke aufgetrennt)
TV: Panasonic 65VT50E Plasma
4K UHD + Konsole: Xbox One X
Bluray: Panasonic DMP BDT-320

Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 19930
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Raummoden eliminieren - NuPro A-500

Beitrag von Weyoun »

Ich möchte das Messmikro nicht schlechtreden, sondern verweise nur auf die fehlende Kompatibilität des Behringer DSPs mit anderen Mikrofonen und Messprogrammen.
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

2 Glas-Nubis


!!!Suche derzeit einen Panasonic DP-UB9004 (oder UB9000)!!!

müller
Profi
Profi
Beiträge: 458
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 23:03
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Raummoden eliminieren - NuPro A-500

Beitrag von müller »

MPB hat geschrieben:
Di 16. Jun 2020, 10:32
Und ich muss nochmal nachfragen: Gibt es keinen DSP im handlichen Format, welches einen optischen Ein- und Ausgang hat? Wenn optisch eh weniger störanfällig ist, dann muss es sowas doch auch geben ...
https://www.soundimports.eu/de/minidsp- ... wYQAvD_BwE

Auch gleich inclusive Dirac Live Raumeinmessung.

Antworten