Mein erstes Heimkino Set Up

Diskussionen zu Hörräumen und zur Lautsprecheraufstellung
Antworten
HanBuaal
gerade reingestolpert
Beiträge: 4
Registriert: Fr 31. Jul 2020, 12:07

Mein erstes Heimkino Set Up

Beitrag von HanBuaal »

Guten Tag,

da ich den kommenden Wochen meinen alten Denon Receiver (13 Jahre alt) gegen einen Denon 4700 AVC austauschen werde, plane ich in diesem Zuge mir ein 5.1 Heimkinosystem aufzubauen (mittelfristig ist geplant noch 4 Atmosspeaker + Endstufe zu ergänzen). Vorhanden sind bereits die Frontspeaker NuLine 30.

Für mein neues System plane ich mit den Nubert Produkten:

Center = CS 64
Rears = Nu Pro A 200
und = Nu Connect TrX zur Übertragung da meine Frau keine Kabel im Wohnzimmer verlegt haben möchte.
Da Nubert leider keine geschlossenen Sub's anbietet wird es ein SVS SB 2000 Pro werden.

Anbei ein Plan meines Wohnzimmers:

Bild

Habe nun Bilder und Plan in ein Album gesetzt

Nun zu meinen Fragen:

a. Sind die geplanten Rears (dienen ja soweit ich weiß nur zur Zuspielung der Soundeffekte) richtig dimensioniert?
b. Funktioniert das TrX problemlos an meinem geplanten Receiver bzw. auf was muss ich achten? Gibts es Probleme mit denn aktuellen Surround- und Soundformaten? Wird die Einmessung mit Audyssey funtionieren bzw. auf was muss ich achten?
c. kann es aufrund meiner Räumlichkeiten zu akustischen Problemen kommen? Wenn ja auf was sollte ich achten?

Ist diese Zusammenstellung ein gutes Setup wenn man wie ich zu 60% Musik und 40% Filme und Serien schaut? Ich selbst höre (bezogen auf den aktuelle Receiver Musik mit maximal -15DB Lautstärke, Filme bisher nur über Lautsprecher von TV).

Ich bitte um Verständnis wenn ich diesen Post im falschen Forenbereich gesetzt habe und ich etwas Noobmässig mich formuliert habe, aber ich bin was diesen Bereich angeht leider noch der totale Novize. Nichts desto trotz danke ich schon mal vorab für die Unterstützung
HanBuaal
gerade reingestolpert
Beiträge: 4
Registriert: Fr 31. Jul 2020, 12:07

Re: Mein erstes Heimkino Set Up

Beitrag von HanBuaal »

Hallo,

kann mich hier in diesem Forum wirklich niemand unterstützen bzw. beraten?
Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 22869
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 275 Mal
Danksagung erhalten: 205 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein erstes Heimkino Set Up

Beitrag von Weyoun »

Hallo und willkommen im nuForum!

Ich würde hinten statt der aktiven nuPro lieber passive nuLine 24 verwenden. Ich hatte die A-200 selber eine ganze Weile lang als Front-LS und musste leider bei analoger Anschlussweise ein (für mich) störendes Rauschen feststellen. Zwar deutlich leiser als noch bei den A-20, doch für mich immer noch nicht akzeptabel. Das stört vor allem dann, wenn eine Weile gar nichts aus den Rears kommt außer Rauschen. Bei den Front-LS ist es weniger störend, weil dort ja viel häufiger ein Tonsignal ankommt.
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Panasonic DP-UB9004

2 Glas-Nubis
Atticus

Re: Mein erstes Heimkino Set Up

Beitrag von Atticus »

Hallo HanBuaal,

technisch wird das alles mit dem Denon, dem TrX und den nuPros wohl funktionieren. Auch die Einmessung mit Audyssey.
Die 200 werden da hinten aber wohl akustisch und optisch etwas überdimensioniert sein.

Die Zusammenstellung würde ich nicht als gutes Setup bezeichnen, das es aus Lautsprecher aus drei verschiedenen Serien besteht. Besser wären alle fünf Lautsprecher aus der gleichen Serie (Sub mal außen vor). Noch besser wären fünf gleiche Lautsprecher.
Und der Denon 4700 muss nicht sein, der 3700 reicht auch.


Weyoun hat geschrieben: Mi 12. Aug 2020, 10:45hinten statt der aktiven nuPro lieber passive nuLine 24 verwenden.
HanBuaal hat geschrieben: Fr 31. Jul 2020, 12:46keine Kabel im Wohnzimmer verlegt haben möchte
Wie kann er die 24 hinten betreiben ohne Kabel zu verlegen?
HanBuaal
gerade reingestolpert
Beiträge: 4
Registriert: Fr 31. Jul 2020, 12:07

Re: Mein erstes Heimkino Set Up

Beitrag von HanBuaal »

Atticus hat geschrieben: Mi 12. Aug 2020, 11:22 Hallo HanBuaal,

technisch wird das alles mit dem Denon, dem TrX und den nuPros wohl funktionieren. Auch die Einmessung mit Audyssey.
Die 200 werden da hinten aber wohl akustisch und optisch etwas überdimensioniert sein.

Die Zusammenstellung würde ich nicht als gutes Setup bezeichnen, das es aus Lautsprecher aus drei verschiedenen Serien besteht. Besser wären alle fünf Lautsprecher aus der gleichen Serie (Sub mal außen vor). Noch besser wären fünf gleiche Lautsprecher.
Und der Denon 4700 muss nicht sein, der 3700 reicht auch.


Weyoun hat geschrieben: Mi 12. Aug 2020, 10:45hinten statt der aktiven nuPro lieber passive nuLine 24 verwenden.
HanBuaal hat geschrieben: Fr 31. Jul 2020, 12:46keine Kabel im Wohnzimmer verlegt haben möchte
Wie kann er die 24 hinten betreiben ohne Kabel zu verlegen?
Zunächt Danke für die Hinweise!

Da ich die NuLine 30 habe und sehr zufrieden bin, will ich die verständlicher Weise auch behalten-zumindest die kommenden ein-zwei Jahre. Unterscheiden sich die NuLine Serien so deutlich in Klangbild?
Den Hinweis zu den Rears habe ich erwartet, habe auch schon gedacht dass die 200er zu groß sind. Mein Problem ist leider meine Frau. Sie will keine Kabel mehr akzeptieren, also bleiben ja nur Aktivlautsprecher und die 100er sind denke ich doch zu klein dimensioniert? Ich will halt endlich Surround haben ;).
Den 4700er will ich einfach haben, dass der 3700er eigentlich reicht ist klar, aber Männer haben halt auch einen Splin und evtl. kommt ja mal was in Richtung Auro und dann ist der 4700er richtig.

Für weitere Hinweise/Tipps bin ich sehr dankbar denn in zwei Wochen will ich finalisieren und bestellen.

Vielen Dank!
Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 22869
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 275 Mal
Danksagung erhalten: 205 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein erstes Heimkino Set Up

Beitrag von Weyoun »

Atticus hat geschrieben: Mi 12. Aug 2020, 11:22 Wie kann er die 24 hinten betreiben ohne Kabel zu verlegen?
Beim ersten Mal durchlesen wollte ich gar nicht antworten, dann hakte er ein zweites Mal nach und ich habe nur meine Meinung kund getan, dass ich aufgrund genannter Umstände keine aktive Box als reinen Rear-LS einsetzen würde. :wink:

Und der Strom kommt zu den beiden nuPros auch ohne Kabel? :P
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Panasonic DP-UB9004

2 Glas-Nubis
Zweck0r
Star
Star
Beiträge: 5383
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 03:18
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Mein erstes Heimkino Set Up

Beitrag von Zweck0r »

Man könnte an einen empfangenden trX auch eine kleine Endstufe und zwei Nuline 24 anschließen, dann entfällt zumindest die schlecht zu versteckende Kabelstrecke nach vorne zum AVR.

Endstufe und trX verschwinden in einem (ausreichend belüfteten) Möbelstück in der Nähe der Rears.
Benutzeravatar
Kardamon
Star
Star
Beiträge: 1236
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 10:18
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Mein erstes Heimkino Set Up

Beitrag von Kardamon »

Als gut zu versteckende, sehr kleine Endstufe würde sich eine ProJect Amp Box S2 pro Box eignen.

Mit den Boxen an den Wänden handelst du dir heftige akustische Probleme ein. Aus meiner Sicht würde ich die Einrichtung im Raum ganz anders gruppieren um zu vermeiden das die Lautsprecher an den Raumenden stehen.
Gruß
Kardamon
HanBuaal
gerade reingestolpert
Beiträge: 4
Registriert: Fr 31. Jul 2020, 12:07

Re: Mein erstes Heimkino Set Up

Beitrag von HanBuaal »

Hallo zusammen,

nach vielem Nachdenken und dank der hilfreichen Tipps (meist als PN) habe ich nun auch meine Frau (mit gewissen Zugeständnissen) überreden können, dass ich die Rears mit Kabeln verwenden kann.

Ich habe nun mir soeben bei Nubert die komplette Front, mit 2 x nuLine 34 und 1 x CS 64 geordert. Somit ist hier alles aus einer Serie (ihr habt mich überzeugt ;))

Als Rears habe ich leider einen anderen Anbieter, als die vorgeschlagenen Nuline 24 (wegen Zugeständnis an die Optik) erworben.

Kommende Woche fange ich mit dem verlegen der Kabel an und hoffe das mein Denon 4700 (schwarz) wie zugesagt Ende September in meiner Wohnung steht um das neues System nach dem Einmessen endlich geniessen zu können.

Ich möchte mich noch einmal herzlich für die Unterstüzung bedanken!
Antworten