Rearspeaker an die Rückwand oder an die Seitenwand?

Diskussionen zu Hörräumen und zur Lautsprecheraufstellung
Antworten
Baumgardt1
gerade reingestolpert
Beiträge: 5
Registriert: Mi 12. Aug 2020, 18:20

Rearspeaker an die Rückwand oder an die Seitenwand?

Beitrag von Baumgardt1 »

Hallo.
Ich habe hier eine Altbauwohnung in der ich bei Bohrungen, aufgrund der Wandbeschaffenheit, jedesmal mit Flüssigmörtel arbeiten muss.
Daher hätte ich jetzt gerne vor der Bohr-Action noch eine kurze Einschätzung bezüglich meiner Rearspeaker bevor ich hier alles doppelt und dreifach zuspachtel...

Unten im Bild sieht man das vorhandene Setting.
Normalerweise steht das Sofa (Sitzplatz mittig darauf) ca. 10cm von der Wand entfernt, es wäre aber auch kein Problem es zum FIlmschauen entsprechend nen halben Meter nach vorne zu ziehen wenns der Akustik dann zuträglich ist.

Für mich stellt sich jetzt die Frage:
1) Hänge ich die WS-14 an die Rückwand und lasse sie an mir nach vorne vorbeistrahlen?
2) Hänge ich die WS-14 an die Rückwand und drehe Sie zum Sitzplatz?
3) Hänge/stelle ich die WS-14 an die Seitenwand/in den Raumteiler und drehe Sie zu mir?
4) Auf welche Höhe hänge ich die Rearspeaker? (Ohrhöhe ist knapp über 1m)
5) Wenn ich Sie an die Rückwand hänge, auf welche Breite gehe ich dann bzw. wie weit sollte ich von den Ecken Rückwand/Seitenwand bzw. Rückwand/Raumteiler mindestens weg bleiben?

recht herzlichen Dank für die Aufmerksamtkeit und ein schönes Wochenende :)

Bild
Benutzeravatar
Retze1966
Semi
Semi
Beiträge: 132
Registriert: So 28. Feb 2016, 08:41
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rearspeaker an die Rückwand oder an die Seitenwand?

Beitrag von Retze1966 »

Moin,
in der Konstellation würde ich die Rear-LS seitlich (auf 90° Pos. zum Hörplatz)
montieren. Bei vertikaler Montage könntest du sie dann ja trotzdem in
unterschiedlichen Stellungen ausprobieren, also direkt auf die Ohren oder
etwas nach vorne. Die Montagehöhe dann an den Front-LS ausrichten,
also Hochtöner möglichst auf gleicher Höhe. Vielleicht konstruierst du
erst sowas wie zwei Hilfsgestelle (Trittleiter o.ä.) um das mal zu testen.

Experementiere dann auch noch einmal mit der Aufstellung der Front-LS.
Bei 3,9 m Sitzabstand stehen die mit 2 m eigentlich zu dicht beieinander.
2 x NuVero 110 - 1 x NuVero 70 - 6 x NuVero 50 - 1 x NuVero AW-12
AVC-X 8500 - Panasonic DP-UB9004 - FireTV Cube
müller
Star
Star
Beiträge: 628
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 23:03
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Rearspeaker an die Rückwand oder an die Seitenwand?

Beitrag von müller »

Hallo,

kannst du aus Stühlen und Bücher als Unterlage nicht ganz einfach verschiedene Aufstellungen provisorisch durchspielen?

Die 90° Aufstellung erzeugt hier theoretisch störende Reflexionen von der hinteren Wand, welche zeitlich gesehen problematisch sind.
Ein Lautsprecher Entwickler mit dem ich ich mal unterhalten habe, vertrat die Meinung, wenn schon wandnähe, dann so nah wie möglich damit die unvermeidlichen Reflexionen zeitlich möglichst (zeit)nah zu halten.
Wäre dann die Montage links und rechts in der Ecke, zueinander strahlend.

Teste Verschiedenes aus, ist zwar Mühe, aber Akustik ist ein nicht komplett vorhersehbares "Problem"

Gruß
Baumgardt1
gerade reingestolpert
Beiträge: 5
Registriert: Mi 12. Aug 2020, 18:20

Re: Rearspeaker an die Rückwand oder an die Seitenwand?

Beitrag von Baumgardt1 »

Kurze Rückmeldung der Vollständigkeit halber:

Hab Sie jetzt nach Rücksprache mit der Nubert-Beratung und bisschen rumprobieren, an die Rückwand geschraubt mit jeweils 25cm Abstand zur Seitenwand/Raumtrenner und dann jeweils zum diagonal gegenüberliegenden Frontlautsprecher gerichtet.
Sofa steht jetzt etwas weniger als einen Meter von der Wand weg.

Ist ne solide Sache, Klang ist transparent/differenziert und die räumliche Einordnung passt ziemlich gut zu dem, was auf der Leinwand vorne los ist.

lg
Antworten