Interessanter Vortrag von Floyd Toole

Grundlegende Fragen und Antworten zu Lautsprechern
Antworten
raw
Star
Star
Beiträge: 4923
Registriert: Do 1. Jan 2004, 22:12
Wohnort: Schwobaländle

Interessanter Vortrag von Floyd Toole

Beitrag von raw »


Benutzeravatar
NUsound
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: Di 19. Mai 2020, 14:37
Wohnort: Berlin

Re: Interessanter Vortrag von Floyd Toole

Beitrag von NUsound »

Vielen Dank. :)
Der Vortrag von Hoffmann zur Raumakustik und dem Aufstellen von Lautsprechern ist auch zu empfehlen:

tom-turbo
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: Mo 19. Jun 2006, 20:02

Re: Interessanter Vortrag von Floyd Toole

Beitrag von tom-turbo »

War das nicht der Herr, der gesagt hat early reflections und Nachhallzeit seien egal bzw. völlig überbewertet? Oder war das ein anderer?

Dann hast du ja mit dem Iglu alles falsch gemacht ;-)

Mysterion
Star
Star
Beiträge: 6304
Registriert: Di 5. Jan 2010, 16:29
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Interessanter Vortrag von Floyd Toole

Beitrag von Mysterion »

Da wir uns im Bereich der Wissenschaft bewegen, kann man ruhig festhalten, dass es verschiedenen Ansichten gibt und nicht nur die eine, vermeintlich richtige.

Alles, was keine Betrachtung über den Tellerrand zulässt, ist eine Ideologie und keine Wissenschaft.

Benutzeravatar
Frank Klemm
Star
Star
Beiträge: 2371
Registriert: So 22. Dez 2002, 19:59
Wohnort: Thüringen

Re: Interessanter Vortrag von Floyd Toole

Beitrag von Frank Klemm »

Mysterion hat geschrieben:Da wir uns im Bereich der Wissenschaft bewegen, kann man ruhig festhalten, dass es verschiedenen Ansichten gibt und nicht nur die eine, vermeintlich richtige.

Alles, was keine Betrachtung über den Tellerrand zulässt, ist eine Ideologie und keine Wissenschaft.
Meinungen sind Meinungen. Das ist so ziemlich das Gegenteil von Wissenschaft.

Wissenschaft muss zwar offen gegenüber neuen Beobachtungen sein, aber muss durch andere nachvollziehbar.
Sie muss sich den Kritiken anderer stellen, wenn diese Kritiken in gleicher Weise nachvollziehbar sind.

Ansichten haben in der Wissenschaft nichts verloren.
Den Begriff "richtig" gibt es übrigens nicht in de Wissenschaft, sondern nur "Vorhersage stimmt mit Beobachtung überein".

Benutzeravatar
Frank Klemm
Star
Star
Beiträge: 2371
Registriert: So 22. Dez 2002, 19:59
Wohnort: Thüringen

Re: Interessanter Vortrag von Floyd Toole

Beitrag von Frank Klemm »

NUsound hat geschrieben:Vielen Dank. :)
Der Vortrag von Hoffmann zur Raumakustik und dem Aufstellen von Lautsprechern ist auch zu empfehlen:
[/quote]
Ich habe mir nur die ersten 15 Minuten angesehen
Ich kann ihn nicht empfehlen, da er
  • schlecht strukturiert ist (man fängt Vorträge mit einer Agenda an)
  • er viele Fehler (man kann mehre Stunden pro Tag im Nahfeld hören, für viele Arten von Aufnahmen ist das sogar vorteilhaft) enthält und versucht, den Hörer zu manipulieren (wenn zwei Tiger brüllen, höre ich zwei Tiger und nicht einen in der Mitte)
  • Aussagen über Vorlieben anderer macht, die einfach nicht stimmen (ich höre im wesentlichen im Nahfeld).
  • zumindest in den ersten 15 Minuten fehlen die zwei wesentlichen Punkte (Unterschied Verfärbung und Raumklang, Überlagerungsproblematik von Aufnahme und Wiedergaberaum, Abhängigkeit von der Kanalanzahl, ...)

Benutzeravatar
Frank Klemm
Star
Star
Beiträge: 2371
Registriert: So 22. Dez 2002, 19:59
Wohnort: Thüringen

Re: Interessanter Vortrag von Floyd Toole

Beitrag von Frank Klemm »

raw hat geschrieben:Viel Spaß! :D

https://www.youtube.com/watch?v=zrpUDuUtxPM
Guter Vortrag, in dem ich keine Fehler gefunden habe und der sehr interessante Aspekte enthielt,
die mich nicht überrascht haben, mit denen ich mich aber noch nicht beschäftigt hatte.

Benutzeravatar
AndyRTR
Star
Star
Beiträge: 1529
Registriert: Mo 13. Mai 2002, 11:17
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Interessanter Vortrag von Floyd Toole

Beitrag von AndyRTR »

Neben dem FG auf Achse scheinen gleichmäßige Verläufe im Spinorama das A&O zu sein. Schade, dass nur von sehr wenigen LS solche Messungen bekannt werden. Bisher sind es fast nur Studiomonitore, wo solche Messungen veröffentlicht werden. Bei Audiosciencereview tauchen auch Messungen von HiFi LS auf. Teils sehr interessant.

Antworten