Seite 1 von 9

Nuline 334

BeitragVerfasst: Mi 14. Nov 2018, 11:41
von Daniel.O
Servus,

ich habe mal meine Stageline 2000d an eine Strommesssteckdose angeschlossen, und geguckt was die 334 ziehen.

Heute nochmal etwas rumprobiert, um die 1000watt im pure modus.
An meinem Denon ohne bass erhöhung und ATM bei elektronischer Musik.

Dann ist aber das Limit der 334 erreicht und die Schutzschaltung greift ein.

Kann ich den so überhaupt ermitteln was die Stageline in c.a an die 334 an Leistung ausgibt?

Wenn ich jetzt 10% Verlust Leistung noch dazu Rechne, kann ich mit 900 watt die 334 voll ausfahren.

Oder bin ich hier auf dem Absoluten Holzweg?

Re: Nuline 334

BeitragVerfasst: Mi 14. Nov 2018, 12:32
von Indianer
Daniel.O hat geschrieben:Holzweg?

kommt drauf an, was du netzseitig tatsächlich misst?

viewtopic.php?f=32&t=43581&p=994901&hilit=mittelwert#p994901

Re: Nuline 334

BeitragVerfasst: Mi 14. Nov 2018, 13:58
von Weyoun
Mehr als 380 Watt würde ich einer 334 dauerhaft nicht "zumuten", 500 Watt nur über kurze Zeit.
Wie hoch der Wirkungsgrad der PA-Endstufe bei zwei mal 380 Watt Leistungsabgabe ausfällt, weiß ich nicht. Bei Volllast (wo die zwei mal 380 Watt ja noch weit von entfernt sind) hat eine Class-D-Endstufe einen Wirkungsgrad zwischen 85 und 94 %, im Bereich der nuLine 334 liegt der Wirkungsgrad somit etwas darunter. Man kann also pauschal sagen, dass er in deinem Fall zwischen 80 und 90 % liegt. Bei gemessenen 1.000 Watt an der Steckdose bekommen die nuLines also mindestens zwei mal 400 Watt und höchstens zwei mal 450 Watt ab. Das beurteile ich als nicht dauerhaft gesund für die armen Standboxen.

Re: Nuline 334

BeitragVerfasst: Mi 14. Nov 2018, 23:01
von Daniel.O
Danke,

War nur aus Neugier was die 334 maximal ziehen.

So laut höre ich bei weitem nicht.

Re: Nuline 334

BeitragVerfasst: Do 15. Nov 2018, 17:02
von chimaira
Mmh im Pure Direct zieht der Bass nicht soviel Leistung.
Daher bekommen Mitten und Höhen sehr viel Last ab wenn es dann 400-450 watt gewesen sind.

Teste mal mit aufgedrehtem ATM.
Da wird sicher mehr Strom gezogen.

Und die Leistungsaufnahme deiner Class D PA Endstufe ist wirklich 1000 watt? Dann müssts sie ja ein Netzteil von mindestens 1000 watt haben?
Irgendwas stimmt hier nicht.

Und welche Schutzschaltung an der 334 hat gegiffen? Der Hochtöner wieder?

Mein Kumpel betreibt die LAB Gruppen IPD 2400 an seiner 334 mit 2x1200 watt. Die kann jetzt abartig laut und hat sogar die Endstufe kurz rot clippen lassen :D
Dann müssten auch kurz 1200 watt pro Kanal angelegen haben. Ohne Ausfall war das...irre!

Auf der Hifi Messe hat nubert mir auch gesagt, dass die 334 ca. 900 watt (gut) aushält. Also die Angabe von 380 watt kann man weit nach oben korrigieren ;)

Re: Nuline 334

BeitragVerfasst: Do 15. Nov 2018, 17:17
von Weyoun
chimaira hat geschrieben:Und die Leistungsaufnahme deiner Class D PA Endstufe ist wirklich 1000 watt? Dann müssts sie ja ein Netzteil von mindestens 1000 watt haben?
Irgendwas stimmt hier nicht.

Das Netzteil hat sogar 2.320 Watt. :wink:
https://www.img-stageline.de/produkte/a ... sta-2000d/

Re: Nuline 334

BeitragVerfasst: Do 15. Nov 2018, 18:34
von Daniel.O
Ein ATM habe ich leider nicht.

Die Schutzschaltung der Tieftöner hat gegriffen aber nur bei einer Box...

Die Stageline müsste noch genug Reserve haben ist ja mit gebrückt 2x 1000w angegeben.

Geclippt hat sie bis jetzt nicht warm wird sie auch nicht

Komisch das bei deinem Kunpel die 334 soviel mehr ziehen benutzt er ein ATM?

Re: Nuline 334

BeitragVerfasst: Do 15. Nov 2018, 21:25
von chimaira
Nein kein ATM. War alles auf neutral gestellt.
Ich war vorhin nochmal bei ihm.
Die LAB ist einfach der Knaller, was eine krasse Endstufe.

Man kann mit der App einfach alles steuern und jede Frequenz per Bildschirm-Slide in Wellenform hoch, runter, quer einstellen.

Dann kann man einen Limiter programmieren, indem man die Belastbarkeit des Lautsprechers eingibt und somit, am Beispiel der 334, ab 380 watt begrenzt. Somit nicht mehr lauter wird. Rote LEDs leuchten dann.

Selbst bei 10 watt kann man begrenzen. Es ist echt lustig ab wann das Klangbild dann aufweicht und komprimiert, nicht mehr lauter wird.

Den Test hatten wir mit 10/50/100/350/1000 watt ausprobiert und selbst bei 350 watt fing der Bass bei hohem Pegel an zu komprimieren und die Höhen waren nicht mehr so luftig.

Erst bei 1000 watt war es eine Dynamik in allen Bereichen die ich so noch nicht kannte, Wahnsinn!
Da hat auch nix mehr rot geleuchtet, top.

Bei Techno/Electro Zeug wird viel mehr Leistung benötigt als bei Rock/Metal/Jazz usw. Von daher kann man es nie pauschal sagen wie laut es bei der un der Leistung ist.

Die LAB ist wirklich ein Sahnestück. Da wirds die nuPower schwer haben.

Re: Nuline 334

BeitragVerfasst: Do 15. Nov 2018, 21:30
von chimaira
Weyoun hat geschrieben:
chimaira hat geschrieben:Und die Leistungsaufnahme deiner Class D PA Endstufe ist wirklich 1000 watt? Dann müssts sie ja ein Netzteil von mindestens 1000 watt haben?
Irgendwas stimmt hier nicht.

Das Netzteil hat sogar 2.320 Watt. :wink:
https://www.img-stageline.de/produkte/a ... sta-2000d/


Das ist natürlich krass für eine Class D, vor allem für den Preis. Die LAB hat nur ein 500 watt Netzteil, liefert aber dennoch saubere 2x1000 watt.

Re: Nuline 334

BeitragVerfasst: Do 15. Nov 2018, 22:56
von Daniel.O
Ich verstehe es nicht.
Ich würde gerne mal die 334 ausreizen scheint ja so als wär noch mehr drin wenn die so viel Leistung ziehen bei deinem Kumpel.

Wenn die 334 selbst 1200watt ausreizen können frage ich mich was bei mir das limit setzt?