Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Bi-Wire empfehlenswert?

Grundlegende Fragen und Antworten zu Lautsprechern

Bi-Wire empfehlenswert?

Beitragvon twmuc » Di 21. Jan 2020, 09:14

Hallo zusammen,
ich habe mir die Jubilee45 gekauft und werde diese an meinen Onkyo Stereo Receiver TX 8390 anschließen.
Nun hätte ich ja die Möglichkeit dies im Bi Wire Modus zu tun.
Ist das empfehlenswert oder ist die Konfiguration der Box mit den hochwertigen Frequenzweichen so ausgelegt das dieser Modus unnötig ist.
Vielen Dank für eine Einschätzung.
Grüße Thomas
twmuc


Re: Bi-Wire empfehlenswert?

Beitragvon Kat-CeDe » Di 21. Jan 2020, 09:41

Hi,
was soll Bi-Wiring bringen? Nimm ein vernünftiges Kabel dann ist gut.

Bei Bi-Amping könnte ich mir bei bestimmten Amp-Lautsprecher-Kombinationen Vorteile vorstellen.

Ralf
Denon 4400H, Rotel RB980, Zappiti One HDR, Pioneer BDP450, VU+ Ultimo4K, Kodi, Fire-TV, 2*NuBox 580+ABL, 2*NuBox380, 2*NuBox 300, 2*NuBox 330, 2*Dali Alteco C-1, 2*CM1, Heco Phalanx 12A, Jamo SW10E, Philips LED, Epson TW7300
Benutzeravatar
Kat-CeDe

Re: Bi-Wire empfehlenswert?

Beitragvon root2 » Di 21. Jan 2020, 10:18

Sorry, aber diese Frage wurde hier gefühlt schon mehrere Hundert Mal gestellt und erschöpfend beantwortet...

Man muss das Rad ja nicht ständig neu erfinden: Die Suchfunktion hilft dabei, die passenden Themen zu finden - einfach mal nutzen!

Oder "Technik satt": https://www.nubert.de/downloads/technik_satt.pdf

Gruß und viel Spaß mit einer richtig guten Box!
LS: nuVero 4 + nuVero 5 + nuLine 24 + nuBox AW-443 (5.1) | AVR: Pioneer VSX-S510S | BD: Sony BDP-S4200 | TV: Loewe Art 40
HTPC: CuBox-i4Pro + Raspberry Pi 3 B (Kodi) | NAS/Backup: Banana Pi (BanaNAS) | FHEM: Raspberry Pi 2 B (Debian Stretch Lite)
Benutzeravatar
root2

Re: Bi-Wire empfehlenswert?

Beitragvon Weyoun » Di 21. Jan 2020, 10:56

twmuc hat geschrieben:Bi-Wire empfehlenswert?

Nö...
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nL102 & ATM, CS-42, DS-22

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

Glas-Nubi
Benutzeravatar
Weyoun

Re: Bi-Wire empfehlenswert?

Beitragvon twmuc » Di 21. Jan 2020, 11:22

vielen Dank für die Antworten ...und sorry ich hab die Suchfunktion benutzt aber bei den letzten 4 Seiten war mit den Suchbegriff "Bi-Wire" nichts zu findenwas mir weitergeholfen hätte.
Jedenfalls kauf ich ein hochwertiges Kabel und schließe die Lautsprecher auf den herkömlichen Weg an. Danke noch mal
Thomas
twmuc

Re: Bi-Wire empfehlenswert?

Beitragvon root2 » Di 21. Jan 2020, 11:43

twmuc hat geschrieben:...und sorry ich hab die Suchfunktion benutzt aber bei den letzten 4 Seiten war mit den Suchbegriff "Bi-Wire" nichts zu findenwas mir weitergeholfen hätte...

Weil das Ganze auch "Bi-Wiring" heißt :)

Was Dein Vorhaben angeht: Alles richtig gemacht. :handgestures-thumbupleft:
LS: nuVero 4 + nuVero 5 + nuLine 24 + nuBox AW-443 (5.1) | AVR: Pioneer VSX-S510S | BD: Sony BDP-S4200 | TV: Loewe Art 40
HTPC: CuBox-i4Pro + Raspberry Pi 3 B (Kodi) | NAS/Backup: Banana Pi (BanaNAS) | FHEM: Raspberry Pi 2 B (Debian Stretch Lite)
Benutzeravatar
root2

Re: Bi-Wire empfehlenswert?

Beitragvon Wete » Di 21. Jan 2020, 12:13

twmuc hat geschrieben:Jedenfalls kauf ich ein hochwertiges Kabel


Also ich hab bei Amazon komplett übertriebene 6-mm²-Kupferkabel (Kupfer, nicht CCA!) für unter 3 € den Meter gekauft und da die Nakamichi-Bananenstecker draufgemacht. Gewebeschlauch drum, bissel Schrumpfschlauch und fertig. Rein technisch betrachtet maßlos überzogen, aber bei dem Preis wohl kein Thema. Damit hab ich alles angeschlossen (die Rears hängen bei mir an der Decke, da musste das Kabel ins Leerrohr, und da man das nie wieder rausziehen will, habe ich das gute Gefühl, für alle Zeiten auf der sicheren Seite zu sein).

Hochwertig ja, teuer nein.

Wete

Edit: Waren 30 Meter für 86,40 €.
nuLine 5.0 (284 mit ATM, 174, 14) an Onkyo TX-NR818, Fernseher: Sony KDL 46-HX805
Zuspieler: Dreambox 900 UHD, Onkyo BD-SP809, Sony CDP-711, 2x Raspberry Pi, Fire TV Stick, Synology DS414
Benutzeravatar
Wete

Re: Bi-Wire empfehlenswert?

Beitragvon moon88 » Mo 16. Mär 2020, 21:44

interessant....
moon88

Re: Bi-Wire empfehlenswert?

Beitragvon Wete » Mo 16. Mär 2020, 21:46

Na, die zehn Postings bald zusammen?
nuLine 5.0 (284 mit ATM, 174, 14) an Onkyo TX-NR818, Fernseher: Sony KDL 46-HX805
Zuspieler: Dreambox 900 UHD, Onkyo BD-SP809, Sony CDP-711, 2x Raspberry Pi, Fire TV Stick, Synology DS414
Benutzeravatar
Wete

Re: Bi-Wire empfehlenswert?

Beitragvon Frank Klemm » Fr 20. Mär 2020, 13:07

twmuc hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich habe mir die Jubilee45 gekauft und werde diese an meinen Onkyo Stereo Receiver TX 8390 anschließen.
Nun hätte ich ja die Möglichkeit dies im Bi Wire Modus zu tun.
Ist das empfehlenswert oder ist die Konfiguration der Box mit den hochwertigen Frequenzweichen so ausgelegt das dieser Modus unnötig ist.


Biwiring ist nie sinnvoll. Wenn man zwei Kabel verwendet, ist es immer besser, diese parallelzuschalten.
Biwiring ist das Äquivalent zu einer doppelt breiten Tür mit einem Holm in der Mitte.

Hier ist noch nicht berücksichtig, ob der doppelte Querschnitt überhaupt notwendig ist und ob man das ganze
nachweislich hört.
Benutzeravatar
Frank Klemm

Nächste

Zurück zu Lautsprecher Basis-Wissen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste