Bi-Wiring-Amping

Grundlegende Fragen und Antworten zu Lautsprechern
Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 25508
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 608 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bi-Wiring-Amping

Beitrag von Weyoun »

joe.i.m hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 10:40 Ist dann wohl auf den kurzen Strecken auch nicht so tragisch, oder irre ich mich da?
Wenn ich mir jmir zum Beispiel die Weichen in den nubert Speakern anschaue sind da auch keine riesengroßen Querschnitte zu sehen.
Hast natürlich recht! Ein weiterer Punkt: Die daraus entstehenden zig "Übergangsstellen" von "hochohmig" nach "niederohmig" (in Gänsefüßchen, weil in Wirklichkeit beides niederohmig ist) sind auch nicht gerade ideal (mögliche "pöse Signalreflexionen" würden die Voodoo-Jünger jetzt sagen). :wink:
joe.i.m hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 10:40 Die einen sagen es so, die anderen sagen anderes. :sweat: :mrgreen:
Ich meinte den "gemeinen Nubert-Kunden", nicht den einen oder anderen Überprivilegierten. :wink:
Es gibt hier auch nicht all zu viele, die Technik von Accuphase besitzen (und die sind noch "günstig" gegen manche Burmester). :wink:
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Panasonic DP-UB9004

2 Glas-Nubis
Benutzeravatar
BlueDanube
Star
Star
Beiträge: 6318
Registriert: So 10. Mär 2002, 22:24
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Bi-Wiring-Amping

Beitrag von BlueDanube »

müller hat geschrieben: Do 13. Jan 2022, 22:16
Carolite hat geschrieben: Do 13. Jan 2022, 21:45Aber irgendwas muss doch dran sein an der Querschnittserhöhung?!
Ja klar, es ist eine Querschnittserhöhung. Dasselbe erreicht man auch mit einem dickeren "Single Wiring Kabel".
Bi-Wiring bewirkt keine Querschnittserhöhung!
Das Signal für Hochtöner und Tieftöner läuft jeweils nur über den einfachen Querschnitt.
Mit einem dickeren Single-Wire erreicht man nicht dasselbe, sondern mehr!
Gruß
BlueDanube

nuVero140,nuLineCS40,RS6,NAD T778,Oppo BDP-103D,Humax ESd-160s,Technics SL-PS70,Epson EH-TW9400
nuLineCS150,Sony TA-FA3ES
nuBox311,Pro-Ject Stereo Box S2
nuPro A200,Akai EWI 5000,Dynasample XpressO
Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 25508
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 608 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bi-Wiring-Amping

Beitrag von Weyoun »

BlueDanube hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 11:39 Bi-Wiring bewirkt keine Querschnittserhöhung!
Das Signal für Hochtöner und Tieftöner läuft jeweils nur über den einfachen Querschnitt.
Mit einem dickeren Single-Wire erreicht man nicht dasselbe, sondern mehr!
Siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Bi-Wiring ... Wiring.svg
Der Unterschied zwischen beiden Verdrahtungsmethoden ist eigentlich nur, dass der Knotenpunkt der Parallelschaltung vom Brücktenterminal des Lautsprechers zum Verstärker hin verschoben wird. Es stimmt also, dass auf den Wegen zum HT- und TT-Chassis selber keine Querschnittserhöhung stattfindet.
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Panasonic DP-UB9004

2 Glas-Nubis
müller
Star
Star
Beiträge: 1854
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 23:03
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal

Re: Bi-Wiring-Amping

Beitrag von müller »

Oh Leuts, es ist doch klar das die Querschnittserhöhung zwischen Verstärker und Lautsprecher gemeint ist,
und nicht intern.
Und beim Bi Wiring lässt man die Brücken drin = Querschnittserhöhung....

Manches hier ist ja schon perfide....
Benutzeravatar
Indianer
Star
Star
Beiträge: 1323
Registriert: Mi 7. Okt 2020, 16:33
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Bi-Wiring-Amping

Beitrag von Indianer »

müller hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 12:31 Und beim Bi Wiring lässt man die Brücken drin
seit wann? man will doch gerade verhindern, dass sich die Hochtonelektronen in der (langen) Leitung mit den Mittel- und Tieftonviechern herumraufen! :wink:
Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 25508
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 608 Mal
Danksagung erhalten: 358 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bi-Wiring-Amping

Beitrag von Weyoun »

müller hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 12:31 Und beim Bi Wiring lässt man die Brücken drin = Querschnittserhöhung....
Einspruch, Euer Ehren!
https://de.wikipedia.org/wiki/Bi-Wiring ... Wiring.svg
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Panasonic DP-UB9004

2 Glas-Nubis
Benutzeravatar
joe.i.m
Star
Star
Beiträge: 10413
Registriert: Do 23. Dez 2010, 15:03
Wohnort: Ludwigsburg - Ein Preuße, der wo bei die Schwaben lebt
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Bi-Wiring-Amping

Beitrag von joe.i.m »

müller hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 12:31 Oh Leuts, es ist doch klar das die Querschnittserhöhung zwischen Verstärker und Lautsprecher gemeint ist,
und nicht intern. ...
Ööhhhm, ja durchaus. :mrgreen:
müller hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 12:31 Und beim Bi Wiring lässt man die Brücken drin = Querschnittserhöhung....
Die einen sage so, die anderen sagen anderes. Je nach dem welcher Voodoo Geschmacksrichtung sie nachgehen. Die, welche die Brücken rausnehmen begründen dies mit den Trennung für Hoch -Mittel und Tieftonzweig, welches nach ihrer Meinung das Nonplusultra der Wiedergabe an passiven Lautsprechern darstellen würde, da diese sich innerhalb der Boxen weniger gegenseitig beeinflussen.
müller hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 12:31 Manches hier ist ja schon perfide....
Oft aber nur wenn man jedes Wort auf die Goldwaage legt und Ironie nicht erkennt.

Gruß joe
Die Welt ist eine Scheibe und voller Musik.
Dreher: Dual CS-1219/1218/621/606/601/510/481-Technics SL-Q2/Q202/QX200-Yamaha P500-ClearaudioNanoV2/AikidoPhono1- YamahaCDX397MK2-NADc165bee-vincentSP-997-nuvero10
PC: ProdigyHD2-PreboxSE-nupro10
Benutzeravatar
BlueDanube
Star
Star
Beiträge: 6318
Registriert: So 10. Mär 2002, 22:24
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Bi-Wiring-Amping

Beitrag von BlueDanube »

Und wie nennt man das, wenn man bei einem Litzenkabel die Anzahl der parallel geführten Litzen abzählt? :P :wink:
Gruß
BlueDanube

nuVero140,nuLineCS40,RS6,NAD T778,Oppo BDP-103D,Humax ESd-160s,Technics SL-PS70,Epson EH-TW9400
nuLineCS150,Sony TA-FA3ES
nuBox311,Pro-Ject Stereo Box S2
nuPro A200,Akai EWI 5000,Dynasample XpressO
müller
Star
Star
Beiträge: 1854
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 23:03
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 275 Mal

Re: Bi-Wiring-Amping

Beitrag von müller »

Indianer hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 12:58
müller hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 12:31 Und beim Bi Wiring lässt man die Brücken drin
man will doch gerade verhindern, dass sich die Hochtonelektronen in der (langen) Leitung mit den Mittel- und Tieftonviechern herumraufen! :wink:
Ja genau, wer daran glaubt kann die Brücken entfernen. Ansonsten kontraproduktiv....hinsichtlich QSE 8)
BlueDanube hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 15:16 Und wie nennt man das, wenn man bei einem Litzenkabel die Anzahl der parallel geführten Litzen abzählt? :P :wink:
Vllt Langeweile.....?
Benutzeravatar
BlueDanube
Star
Star
Beiträge: 6318
Registriert: So 10. Mär 2002, 22:24
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Bi-Wiring-Amping

Beitrag von BlueDanube »

müller hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 18:30ja genau, wer daran glaubt kann die Brücken entfernen. Ansonsten kontraproduktiv....hinsichtlich QSE 8)
Du hast recht, aber nur mit entfernten Brücken spricht man von Bi-Wiring.
Wenn die Brücken drinnen bleiben, ist es einfach nur ein stärkeres Kabel (siehe unten)
müller hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 18:30
BlueDanube hat geschrieben: Fr 14. Jan 2022, 15:16Und wie nennt man das, wenn man bei einem Litzenkabel die Anzahl der parallel geführten Litzen abzählt? :P :wink:
Vllt Langeweile.....?
Ich wollte nur darauf hinweisen, dass man bei einem Litzenkabel auch nicht von 25-Wiring oder o.ä. spricht.
Jede Parallelschaltung hat keinen eigenen Namen - man braucht dazu auch kein weiteres Paar Klemmen am Verstärker und an der Box. Einfach verdrillen und festklemmen reicht.
Gruß
BlueDanube

nuVero140,nuLineCS40,RS6,NAD T778,Oppo BDP-103D,Humax ESd-160s,Technics SL-PS70,Epson EH-TW9400
nuLineCS150,Sony TA-FA3ES
nuBox311,Pro-Ject Stereo Box S2
nuPro A200,Akai EWI 5000,Dynasample XpressO
Antworten