Berliner sucht AC Sensor zum Ausleihen

Diskussionen über Funktionsprinzipien und Grundlagen
Antworten
hank_chinaski
Star
Star
Beiträge: 941
Registriert: Mo 1. Okt 2007, 13:03

Berliner sucht AC Sensor zum Ausleihen

Beitrag von hank_chinaski »

Werte Nubianer,

ich habe meinen AC-Sensor-Stick zur Optimierung der Netzstecker-Polung verliehen und bekam ihn ärgerlicher Weise nicht wieder.
Die Teile kosten ~30EUR. Ganz schön viel Schotter dafür, dass man sie in der Regel nur ein mal benutzt.

Nun würde ich meine hochwertige Kette gerne wieder überprüfen/optimieren, aber habe keine Lust nochmal 30 EUR für dieses einmalige Event zu investieren.

Meine Frage: ich bin Berliner. Hat jemand aus dem Berliner Raum so ein Gerät und wäre bereit es mir kurzzeitig zu borgen? Ich wäre auch bereit eine Leihgebühr von ca. 5 EUR dafür aufzubringen.

Meiner sah so aus.
ac_sensor.jpeg

Die Neuen von Supra Cables hält man nur noch an das Netzkabel.


Bitte keine Voodoo-Klatsche. Danke.

Benutzeravatar
Wete
Star
Star
Beiträge: 3978
Registriert: Do 21. Feb 2013, 10:31
Wohnort: Sinzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Berliner sucht AC Sensor zum Ausleihen

Beitrag von Wete »

Geht das nicht auch mit jedem handelsüblichen "Phasenprüfer"-Schraubenzieher? Im Zweifelsfall einfach die Spitze noch etwas spitzer feilen ...
nuLine 5.0 (284 mit ATM, 174, 14) an Onkyo TX-NR818, Fernseher: Sony KDL 46-HX805
Zuspieler: Dreambox 900 UHD, Onkyo BD-SP809, Sony CDP-711, OSMC-Raspberry-Pi, Fire TV Stick, Synology DS414
Partykeller: nuWave 125 in terracotta an Technics SU-VZ220

hank_chinaski
Star
Star
Beiträge: 941
Registriert: Mo 1. Okt 2007, 13:03

Re: Berliner sucht AC Sensor zum Ausleihen

Beitrag von hank_chinaski »

Leider geht das nicht.
Es geht darum, die Ausgleichsströme, die entstehen, wenn der Stecker "falsch rum" in der Dose steckt, zu eliminieren.
Hat man die komplette Anlage phasenrichtig angeschlossen, profitiert im idealer Weise die Räumlichkeit und "Plastizität" der Instrumente.

Es macht Sinn, die Geräte einmal phasenrichtig anzuschließen und die Stecker und Dose schließlich entsprechend zu markieren, damit man das nicht immer wieder ausmessen muss, wenn man mal einen Stecker gezogen hat und ihn dann wieder richtig rum reinstecken will.

Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 19901
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Berliner sucht AC Sensor zum Ausleihen

Beitrag von Weyoun »

Wete hat geschrieben:Geht das nicht auch mit jedem handelsüblichen "Phasenprüfer"-Schraubenzieher? Im Zweifelsfall einfach die Spitze noch etwas spitzer feilen ...
Ich wüsste auch nicht, was ein Phasenprüfer von einem "AC-Sensor" unterscheiden sollte. Wird Wechselspannung detektiert, leuchtet es auf. Der Sensor scheint nur deutlich sensibler zu sein (wirkt also auch bei kleineren Abständen).

Warum nicht einfach direkt an der Steckdose mit dem Phasenprüfer feststellen, wo Phase und wo Neutralleiter ist? So kann man alle Stecker "richtig" herum zueinander einstecken.
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

2 Glas-Nubis


!!!Suche derzeit einen Panasonic DP-UB9004 (oder UB9000)!!!

Benutzeravatar
Malcolm
Star
Star
Beiträge: 4205
Registriert: Mo 30. Jun 2003, 20:04
Wohnort: Berlin

Re: Berliner sucht AC Sensor zum Ausleihen

Beitrag von Malcolm »

Ich kann gerne einen Detektor ausleihen -> Bei Interesse PN an mich.

Alternative: Nachlesen wie die Polung der Geräte ist, dann reicht ein Phasendetektor aus. Alternativ kann man auch mit einem Multimeter die richtige Phase ausmessen - nur halt ein bisschen umkomfortabler als mit nem "fertigen" Phasendetektor.
Viele schöne Sachen

Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9142
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Kontaktdaten:

Re: Berliner sucht AC Sensor zum Ausleihen #Ausphasen

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin,

Ausphasen von HiFi-Geräten geht auch mit einem einfachen Multimeter:
https://www.audiophil-online.de/hifi-pr ... om-03.html

Gruß vom Rudi

Antworten