DTS

Diskussionen über Funktionsprinzipien und Grundlagen
Antworten
Checkoff
Semi
Semi
Beiträge: 121
Registriert: Mi 18. Nov 2020, 16:26
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

DTS

Beitrag von Checkoff »

Hallo

Ich werde trotz Suche hier und da nicht schlauer: Was bringt mir DTS, so wie es Nubert jetzt verwendet, im Stereo Betrieb?

Es ist ein komprimiertes Signal in dem nach Dolby Standard die Effekt Kanäle mit eingerechnet sind. Soweit klar.

Wie das dann klingt, wenn aus dem Rest Signal was vorne links rechts rauskommt, kann ich mir aber nicht vorstellen.

Ich möchte evtl Standboxen kaufen, und schwanke zwischen sp500 und x6000.
Neben diversem anderen spielt auch dts eine Rolle bei der Entscheidung.
Benutzeravatar
S. Hennig
Nubert Staff
Nubert Staff
Beiträge: 2461
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 16:03
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 685 Mal

Re: DTS

Beitrag von S. Hennig »

Wenn man kein Signal mit Dolby/DTS wiedergeben möchte (klassische HiFi-Analge bspw.), dann bringt der Codec keinen Vorteil, aber auch keinen Nachteil.

Wenn man das Signal wiedergben möchte, muss man den Codec haben (oder vorher, bspw. im TV) wandeln, sonst bleibt der Lautsprecher stumm. Allgemein gelingt es uns häufig besser aus dem Surround Signal ein Stereosignal mit verständlicher Sprache zu erzeugen als vielen Fernsehherstellern.
AVR: Yamaha CX-A5100 BRP: Oppo BDP-93&203 HD-DVD: Toshiba HD-XE1 CD: Yamaha CDX-1060
Front: nuVero 170 Exclusiv

Beamer JVC X5000
Benutzeravatar
Rank
Star
Star
Beiträge: 4296
Registriert: Mo 30. Mai 2005, 02:23
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: DTS

Beitrag von Rank »

DTS hat außerdem den Vorteil, dass die DTS-Tonspur in der Regel über eine deutlich höhere Bitrate verfügt - im Vergleich zu vielen anderen Tonspuren, wie beispielsweise AC-3 Dolby Digital.
Dadurch erhöht sich dann i.d. R. die Klangqualität eindeutig hörbar.

Diese bessere Klanqualität sollte normalerweise auch nach einem herunterrechnen auf Stereo noch hörbar sein (sofern da seitens der Software/Hardware kein Murks gebaut wird).
Daher ist es auch im-Stereo-Betrieb von Vorteil, wenn das Gerät eine DTS-Tonspur verarbeiten kann.


Gruss Rank
nuLine 120 + ATM
nuLine CS-70
nuLine AW-1000
nuLine DS-50

Media-PC @ Streacom FC5 Evo (18TB)
Stereo:
Musicbee @ Wasapi Excl. @ RME ADI-2 DAC FS (V2)
Vor-/End-Kombi NAD C 165 + NAD C 275
Surround:
Yamaha RX-A1010 + NAD C 275
Fire TV 4K + KODI
Sony PS3
Benutzeravatar
Kat-CeDe
Star
Star
Beiträge: 2100
Registriert: Sa 5. Feb 2005, 00:07
Wohnort: Etelsen
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: DTS

Beitrag von Kat-CeDe »

Hi,
höhere Bitraten kann man nicht direkt mit Qualität gleichsetzen da DD und DTS ein unterschiedliches psychoakustisches Modell benutzen. Wichtiger als die kleinen Unterschiede ist der Mann/die Frau am Mischpult.

Ich habe ein paar Pure Audio BRs die PCM, DD und DTS unkomprimiert sein sollen trotzdem klingen sie unterschiedlich.

Ralf
Denon 4400H, Rotel RB980, Zappiti One HDR, Pioneer BDP450, VU+ Ultimo4K, Kodi, Fire-TV, 2*NuBox 580+ABL, 2*NuBox380, 2*NuBox 300, 2*NuBox 330, 2*Dali Alteco C-1, 2*CM1, Heco Phalanx 12A, Jamo SW10E, Philips LED, Epson TW7300
Benutzeravatar
Rank
Star
Star
Beiträge: 4296
Registriert: Mo 30. Mai 2005, 02:23
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: DTS

Beitrag von Rank »

Kat-CeDe hat geschrieben: Do 15. Sep 2022, 11:01 Hi,
höhere Bitraten kann man nicht direkt mit Qualität gleichsetzen da DD und DTS ein unterschiedliches psychoakustisches Modell benutzen. Wichtiger als die kleinen Unterschiede ist der Mann/die Frau am Mischpult.

Ich habe ein paar Pure Audio BRs die PCM, DD und DTS unkomprimiert sein sollen trotzdem klingen sie unterschiedlich.

Ralf

Das mag schon so sein - dennoch klingt fast immer (bei grob geschätzt 90% meines Mehrkanal-Quellmaterials) die DTS-Tonspur besser als die AC-3 Tonspur.


Gruß Rank
nuLine 120 + ATM
nuLine CS-70
nuLine AW-1000
nuLine DS-50

Media-PC @ Streacom FC5 Evo (18TB)
Stereo:
Musicbee @ Wasapi Excl. @ RME ADI-2 DAC FS (V2)
Vor-/End-Kombi NAD C 165 + NAD C 275
Surround:
Yamaha RX-A1010 + NAD C 275
Fire TV 4K + KODI
Sony PS3
DukeNukem
Star
Star
Beiträge: 1146
Registriert: Sa 6. Nov 2004, 22:12
Wohnort: Meschede
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: DTS

Beitrag von DukeNukem »

Checkoff hat geschrieben: So 11. Sep 2022, 11:30 Hallo

Ich werde trotz Suche hier und da nicht schlauer: Was bringt mir DTS, so wie es Nubert jetzt verwendet, im Stereo Betrieb?

Es ist ein komprimiertes Signal in dem nach Dolby Standard die Effekt Kanäle mit eingerechnet sind. Soweit klar.

Wie das dann klingt, wenn aus dem Rest Signal was vorne links rechts rauskommt, kann ich mir aber nicht vorstellen.

Ich möchte evtl Standboxen kaufen, und schwanke zwischen sp500 und x6000.
Neben diversem anderen spielt auch dts eine Rolle bei der Entscheidung.
Es geht bei den Nubert Soundbars darum, dass nun die Decoder und der Signalprozessor innerhalb der Soundbar liegen.

Beispiel:
Netflix schickt ein Dolby Digital oder DTS Signal raus an die Soundbar.
Innerhalb der Soundbar schlüsseln die Decoder das Signal auf.
Dieses aufgeschlüsselte Signal, welches auch Surroundinformationen enthält, wird vom Signalprozessor aufbereitet, damit die Soundbar ein optimales Zweikanalsignal wiedergibt, weil die Soundbar ist ja ein Zweikanalsystem.

Die Decoder ändern doch nicht das Signal, die schlüsseln nur auf.

In jedem Fall findet in der Soundbar eine "Aufbereitung" NACH der Decodierung statt.
Und diese Aufbereitung "scheint" zur besseren Sprachverständlichkeit des Signals zu führen.

Wenn ich das NICHT in der Soundbar machen würde, habe ich keinen Einfluss mehr auf die Aufbereitung, weil ohne Decoder in der Soundbar, würde die Soundbar nur ein "PCM" Signal des Ausgangsgerätes erhalten, welches aber ein Dolby Digital oder DTS Signal ist, welches die Soundbar ja dann nicht erkennt, sondern das Ausgangsgerät wird auf PCM gestellt, damit die Soundbar PCM empfängt.

Was nun im Ausgangsgerät nach dortiger Decodierung aufbereitet wird, scheint SCHLECHTER zu sein, speziell im Bezug auf Sprachqualität, als wenn ich den gesamten Prozess innerhalb der Soundbar mache.
nuBox 580
Cambridge Audio Azur 740A

Technics SL-1500C EG-K + NAGAOKA MP-110
Vorverstärker intern
Antworten