Projekt "DeckenAbsorber DIY "

Wenn's nicht so gut in die anderen Themenbereiche passt...
Benutzeravatar
Langerr1
Star
Star
Beiträge: 3173
Registriert: Di 4. Sep 2012, 20:36

Projekt "DeckenAbsorber DIY "

Beitrag von Langerr1 »

Projekt "DeckenAbsorber DIY "

Hier noch ein kleinerer Baubericht meines Deckensegels.

Da unser Wohn,-Esszimmerbereich bis in den Giebel offen gestaltet ist ( Höhe 4,70 Meter ) , war das meiner Frau immer so ein Meckerpunkt. Ihr wirkte das einfach zu groß. Sie hatte immer wieder mal angedeutet ob man da keine Decke nachträglich einziehen könnte. Und weil ich anfangs da überhaupt keine Lust drauf hatte, geschweige den eine optische Lösung im Kopf hatte, habe ich immer gesagt : Nö Schatz, das geht von der Statik her nicht :).
Nun ja, mein HiFi Virus wurde immer stärker und so kamen mir langsam Ideen und Lösungen wie ich das MAL EBEN da rein Zimmern kann. Natürlich hatte ich da meine HIFIIDEEN mit in der Planung eingeschlossen, ja eigentlich waren diese es die das ganze ins Rollen gebracht haben. Gedacht war dann eine Decke einzuziehen und die neue Fläche als kleines Bürochen zu nutzen.
Dann stand da noch eine Mutter Kind Kur an und ich dachte mir : Lang ( ich ) weißt was, das wird in dieser Zeit als eine kleine Überraschung gebastelt. Also alles im Vorfeld bestellt.
Dann Familie weg und los ging's, nur Tiger und ich mit reichlich fastfood und schöner lauter Mucke.
Als erstes habe ich die sechs Leimbinder Balken ( 120x200mm ) noch zusätzlich geschliffen, gespachtelt und gelackt. In den Trocknungszeiten habe ich meine gefrästen Auflagerwinkel an die Positionen geschraubt. Musste ja höllisch aufpassen, weil war ja drinnen schon alles fertig war und ich wollte nicht neu tapezieren usw. Nachdem die Balken angebracht waren habe ich im Bereich wo nachher 22er Osb verschraubt wurde noch breites fugendichtband aufgeklebt. Also zwischen Balken und Osb. Gedanke war das so nachher nichts rappeln kann vom Bass. Die Osb habe ich stumpf verlegt mit jeweils 2mm Fuge, auch zur gleichen Vorsorge. So entstand ca eine Fläche von knapp 11m2 für Büro und meinen Deckenabsorber. In den Hohlraum habe ich 100mm Caruso-IsoBond verlegt,so bleibt noch eine Luftschicht von 100mm zum Osb. Dann habe ich das ganze mit schwarzen schalloffennen Akustikstoff verkleidet. Als sichtbare Verkleidung habe ich Theaterlatten 60x28mm ( quasi kleine gehobelte Leihmbinder, im Prinzip astrein ) genommen. Diese musste ich von beiden Seiten Schlitzen, für Fugenkrallen 15mm. Alle Fugenkrallen haben noch zusätzlich ein Schwarzlack verpasst bekommen.
Die Theaterlatten auch geschliffen, mit feinem Ölspachtel abgezogen und dann mit einem weißen seidenmatt gelackt. Latten noch ordentlich verschraubt und tata.

Bild

Der schwarze Akustikstoff bildet jetzt eine schwarze Schattenfuge. So kann man das weiße caruso nicht erkennen.
Und irgendwo im Bauabschnitt kam meine Familie wieder aus der Kur zurück. Tochter stürmte als erste rein und rief: Papa, was ist das was hast du da gebaut kann ich da hoch darf ich doch oder ist doch nicht so hoch Papa.........
Dann meine Frau um die Ecke und meinte " ACH DU AHNST ES NICHT". Und ein Freude Strahlen im Gesicht. Rannte direkt drunter her mit den Worten " Hey das sieht jetzt ganz anders aus ". Naja hab ich Glück gehabt. Aber diese Gelegenheit hab ich genutzt um meinen Lautsprecherbestand weiter auszubauen:) So wie ihr mich mittlerweile kennen müsstet

" Natürlich wieder NICHT SICHTBAR ".

Bild

Natürlich noch eine Klappe :)
Klappe öffne dich.

Bild

Bild


Bild


Hier Werkeln zwei WS 12 als Backs, momentan. Schön eingebettet, Kuschelnd im Caruso.

Bild


Bild


Jap Klappe öffne ich bei bedarf von Hand. Schönes Ritual, steigert die Vorfreude. Lässt sich im geschlossenen Zustand nichts erahnen das dort noch HiFi ist. Und als meine Frau das alles entdeckte, könnt ihr euch ihr Kommentar denken....:)
Zuletzt geändert von Langerr1 am Sa 12. Dez 2015, 17:38, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Andreas H.
Star
Star
Beiträge: 3135
Registriert: Mo 5. Nov 2012, 18:40
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Projekt "DeckenSegel DIY "

Beitrag von Andreas H. »

Tja, wie immer. Absolut saubere, durchdachte Arbeit.
Wie lange waren denn deine Zwei in Kur ?? 3 Monate ?? :wink:
Front: NuVero 14 an Hypex NCore500 Mono-Endstufen
Center: NuVero 7
Rear: NuVero 7
Sub: 2x AW 17
cambridge CXU, cambridge CXR 200, cambridge Azur 851N, Sony KD-85XH9505
DIY-Lautsprecherkabel / DIY-Deckensegel

Lasst den Metal-Thread nicht sterben !!!
Benutzeravatar
Marcel123
Star
Star
Beiträge: 4319
Registriert: Do 11. Jul 2013, 18:37
Wohnort: Düsseldorf

Re: Projekt "DeckenSegel DIY "

Beitrag von Marcel123 »

Der Heimwerkerkönig :royalty-crown: hat wieder zugeschlagen... :handgestures-thumbup:
- Marantz PM 7001 - Marantz CD 6002 - nuLine 84 - AKG K240 Studio -
- nuVero 4 - ATM 4 - BS750 -



Suche: Marantz PM7001 (gerne als KI Version) in schwarz
Suche: ATM 84 Modul
Bitte per PN melden, bei Veräußerung eines der gesuchten Geräte.
ergu
Profi
Profi
Beiträge: 384
Registriert: So 6. Jun 2010, 09:31
Wohnort: Berlin

Re: Projekt "DeckenSegel DIY "

Beitrag von ergu »

Oh man, wie klasse - meinen absoluten Respekt!!!
2x nuPro A-700, 1x nuPro AS-250, 2x nuJubilee 40
AVR Denon X-4000W, ATV 4
Benutzeravatar
Langerr1
Star
Star
Beiträge: 3173
Registriert: Di 4. Sep 2012, 20:36

Re: Projekt "DeckenSegel DIY "

Beitrag von Langerr1 »

Andreas H. hat geschrieben:Tja, wie immer. Absolut saubere, durchdachte Arbeit.
Wie lange waren denn deine Zwei in Kur ?? 3 Monate ?? :wink:
3 (drei ). Sohnemann auch noch. Der war mit Papa beschäftigt und hat nachher gefragt. 3 Wochen waren sie in Kur.
matthias321
Semi
Semi
Beiträge: 192
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 13:08
Wohnort: Nürnberg

Re: Projekt "DeckenAbsorber DIY "

Beitrag von matthias321 »

Sehr schön, das sind aber nicht deine einzigen Surround-Lautsprecher, oder?
Wohnzimmer: Denon X4400 mit 2x NuLine 82, CS-42, AW-1000, AW-1100, 2x WS-14 (SR), 1 x WS-12 (SB)
Bürokino: Yamaha RX-V667 mit 3x Jamo One (LCR), 2x Dali Zensor 1 (FH), 2x Dali Zensor 5 (SR), 2x Jamo Sub One
Benutzeravatar
MGM
Star
Star
Beiträge: 1338
Registriert: Di 30. Okt 2012, 10:11
Wohnort: In the middl of Franggn
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Projekt "DeckenAbsorber DIY "

Beitrag von MGM »

DIE TREPPE! Zeig doch noch die TREPPE!
Man könnte sonst ja glatt denken das wär's gewesen... mal eben ne akustische Zwischendecke reinziehen... Bürofläche schaffen. Pffff, nich mit Marcus... Stahltreppe Marke Eigenbau rulez!

:mrgreen:

Ich wiederhole mich... Geil
:bow-blue:
7.4.2 Atmos, 5x Nv7, 2x Nv5, 4x Dali Phantom E-80, 2x AW17, Emotiva XMC-1, DIY Endstufen mit Anaview AMS1000-2600, Vu+Duo², Oled 55EG9A7V, Oppo BDT-101CI, ATV4K, HW55ES, 108" Draper Thor TabTension ReAct 3.0; PS4 Pro, Qled qe55qf6, NB 511, VSX-921
Benutzeravatar
Langerr1
Star
Star
Beiträge: 3173
Registriert: Di 4. Sep 2012, 20:36

Re: Projekt "DeckenAbsorber DIY "

Beitrag von Langerr1 »

matthias321 hat geschrieben:Sehr schön, das sind aber nicht deine einzigen Surround-Lautsprecher, oder?

Nein, wie oben geschrieben sind das meine zwei Backs
Benutzeravatar
Langerr1
Star
Star
Beiträge: 3173
Registriert: Di 4. Sep 2012, 20:36

Re: Projekt "DeckenAbsorber DIY "

Beitrag von Langerr1 »

MGM hat geschrieben:DIE TREPPE! Zeig doch noch die TREPPE!
Man könnte sonst ja glatt denken das wär's gewesen... mal eben ne akustische Zwischendecke reinziehen... Bürofläche schaffen. Pffff, nich mit Marcus... Stahltreppe Marke Eigenbau rulez!

:mrgreen:

Ich wiederhole mich... Geil
:bow-blue:

Jo, hab das hier auf den Deckenabsorber reduziert :wink:
Hier die Stahltreppe noch. Sollte aber aus dem anderen Fred schon bekannt sein, andere Bilder habe ich nicht

Bild

Bild
Benutzeravatar
nicolas_graeter
Star
Star
Beiträge: 2521
Registriert: Di 18. Aug 2015, 15:35

Re: Projekt "DeckenAbsorber DIY "

Beitrag von nicolas_graeter »

Neben den eingebauten Lautsprechern :handgestures-thumbup: ist auch die Treppe interessant, oder ist es eine Leiter?

So steile Aufstiege gibt's normal nur hoch auf den Dachboden, aber im Erdgeschoss?

Ist die auch selbst geschweißt?

Gruß
Nicolas
Stereo 2.0
Antworten