Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Trennfrequenz - neues nuLine Set

Fragen und Antworten zu Nubert Boxensets im Surround-Betrieb

Re: Trennfrequenz - neues nuLine Set

Beitragvon steakhouse » Do 26. Mär 2020, 10:18

Der LFE muss auf der Standardeinstellung belassen werden.

Die Trennfrequenzeinstellung beinhaltet bereits den Trennung auf beiden Seiten (Mains und Sub). Generell ist es Problematisch die Trennfrequenz (TF) nachträglich zu ändern. Audyssey passt. Kurze Erklärung: Audyssey passt den Übergang von den Mains zum Sub für die ermittelte TF an. Änderst du diese, hast du wahrscheinlich Auslöschungen. Diese kannst du dann durch Ändern der Distanzeinstellung (für das Delay des Subs) versuchen zu beheben. zB: Wenn du die TF auf 80Hz stellst, einen Testton mit 80HZ abspielen (REW oder YOutube) und dann die Distanz des Subs ändern bis es am lautesten ist.

Tip am Rand: Behalte den Denon. Das Einmesssystem von Yamaha ist imo nicht zu gebrauchen.
steakhouse


Re: Trennfrequenz - neues nuLine Set

Beitragvon reka89 » Do 26. Mär 2020, 16:33

müller hat geschrieben:Trennfrequenz auf 100Hz, aber der Sub muss dann da weg, kann er zwischen die Heizkörper?


Also nach dem Einmessen stehen sie jetzt auf 60 Hz, soll ich dann auf 100Hz stellen, was dann der Aussage von steakhouse widerspricht, nachträglich besser nichts zu ändern?

Den Sub hatte ich erst zwischen den Heizkörpern, aber erstens dachte ich, dass die Akustik dazwischen nicht so gut wäre und zweitens die kühlelemente auf der Rückseite direkt an der Heizung wären. Sah auch nicht besonders aus.
Deshalb hab ich das 3m SW Kabel zurückgeschickt und mir ein 70€ 8m Kabel gekauft, um den jetzt dort zu platzieren.

steakhouse hat geschrieben:Die Trennfrequenzeinstellung beinhaltet bereits den Trennung auf beiden Seiten (Mains und Sub)

D.h. die durch Audessey gemessene und eingestellte TF von 60Hz gilt automatisch für beides. SW geht jetzt bis 60Hz und LS ab 60Hz?

Find das aber auch merkwürdig, da das Datenblatt von Nubert ja eher 90-100 sagt.

steakhouse hat geschrieben:durch Ändern der Distanzeinstellung (für das Delay des Subs)

Wäre das dann die Phaseneinstellung des Subs?

steakhouse hat geschrieben:Tip am Rand: Behalte den Denon. Das Einmesssystem von Yamaha ist imo nicht zu gebrauchen.

Der Nubert Berater hat mir auch den Denon empfohlen, deswegen hab ich den auch nochmal zum Testen bestellt.
Finde aber bisher die Höhen beim Yamaha deutlich besser und Musik klingt für mich als Laien „audiophiler“. Beim Denon mir persönlich zu „fad“ und langweilig.

Im tieftonbereich ist der Yamaha wirklich nicht gut, der Denon ist bei Filmen besser. Deswegen überlege ich, mir das im HIFI-FORUM vielgelobte Anti-Mode dazuzukaufen.
reka89

Re: Trennfrequenz - neues nuLine Set

Beitragvon müller » Do 26. Mär 2020, 19:49

reka89 hat geschrieben:
müller hat geschrieben:Trennfrequenz auf 100Hz, aber der Sub muss dann da weg, kann er zwischen die Heizkörper?


Also nach dem Einmessen stehen sie jetzt auf 60 Hz, soll ich dann auf 100Hz stellen, was dann der Aussage von steakhouse widerspricht, nachträglich besser nichts zu ändern?

Den Sub hatte ich erst zwischen den Heizkörpern, aber erstens dachte ich, dass die Akustik dazwischen nicht so gut wäre und zweitens die kühlelemente auf der Rückseite direkt an der Heizung wären. Sah auch nicht besonders aus.
Deshalb hab ich das 3m SW Kabel zurückgeschickt und mir ein 70€ 8m Kabel gekauft, um den jetzt dort zu platzieren.


Ja, stell mal die Trennfrequenz auf 100Hz,und höre was passiert.
Allerdings dürfte der Subwoofer neben dem Sofa auch jetzt schon ortbar sein, was die höhere Trennung zusätzlich verschlechtern könnte.
Den Subwoofer könntest du zwischen den Heizkörpern auch so platzieren, das die Rückseite des Subs gegen die Wand zeigt, und nicht zum Heizkörper.

Finde aber bisher die Höhen beim Yamaha deutlich besser und Musik klingt für mich als Laien „audiophiler“. Beim Denon mir persönlich zu „fad“ und langweilig.

Das empfinden Viele so, meinereiner eingeschlossen. Was du beim Denon noch versuchen könntest wäre die Fronts auf Bypass zu stellen,
eventuell klingt es damit freier, und doch im Bassbereich besser geregelt.
Das Antimode arbeitet nur für den Sub, falls du weiterhin bei 60Hz trennst hält sich der Erfolg wohl aber auch in Grenzen,
ich vermute eher ein kickiges Oberbassproblem....
Spiel mal einen weitreichenden Bass Sweep ab, grosse Pegelunterschiede vorhanden?

Gruß

Achja, REW ist eine Software zur genaueren Messung in Räumen...
müller

Re: Trennfrequenz - neues nuLine Set

Beitragvon reka89 » Mo 30. Mär 2020, 12:58

müller hat geschrieben:a, stell mal die Trennfrequenz auf 100Hz,und höre was passiert.


Hatte ich am Wochenende mal getestet, klingt jetzt viel sauberer. Guter Tipp! Danke :)

müller hat geschrieben:Den Subwoofer könntest du zwischen den Heizkörpern auch so platzieren, das die Rückseite des Subs gegen die Wand zeigt, und nicht zum Heizkörper.

Hatte ich vorher auch mal probiert, sah aber fürchterlich aus..
Auf der Couch sitztend kann ich den Sub jetzt nicht mehr orten und hab das System mit dem Denon jetzt recht gut eingestellt und bin momentan zufrieden. auch mit den Höhen. Hab mich an den Klang mittlerweile gewöhnt. Hotel California von den Eagles klingt jetzt zum Beispiel absolut überragend!

Das Anti-Mode und Kabel sind heute angekommen, da werde ich heut oder morgen mal wieder auf Yamaha umstöpseln und mit Anti-Mode einmessen. Bin gespannt, wie der Bass dann sein wird und ob ich immer noch einen deutlichen Unterschied in den Höhen erkenne.

müller hat geschrieben:Das empfinden Viele so, meinereiner eingeschlossen. Was du beim Denon noch versuchen könntest wäre die Fronts auf Bypass zu stellen,

Meinst du statt -1,0; -1,5 und -2 bei L,R und Center alles auf +- 0db stellen?
Den Rest dann ebenfalls um 1,5-2db höherstellen?

müller hat geschrieben:Spiel mal einen weitreichenden Bass Sweep ab, grosse Pegelunterschiede vorhanden?

Hast du dafür einen passenden Link zu einem youtube-Video o.ä.? :)
reka89

Re: Trennfrequenz - neues nuLine Set

Beitragvon Horchidee » Mo 30. Mär 2020, 16:10

Android HZ Generator zum Frequenzschrittgröße einstellen und durch Tippen „sweepen“ reicht auch.
nuPro A-100, nuPro AW-350, nuBox 483, div. Canton, Teufel 20Mk2, Behringer DSPs
„Ich bin ein Star, hört mich hier raus!“
Benutzeravatar
Horchidee

Re: Trennfrequenz - neues nuLine Set

Beitragvon müller » Mo 30. Mär 2020, 17:56

Hallo,

erstmal schön das du klanglich voran kommst.

reka89 hat geschrieben:
müller hat geschrieben:Das empfinden Viele so, meinereiner eingeschlossen. Was du beim Denon noch versuchen könntest wäre die Fronts auf Bypass zu stellen,

Meinst du statt -1,0; -1,5 und -2 bei L,R und Center alles auf +- 0db stellen?
Den Rest dann ebenfalls um 1,5-2db höherstellen?


Nein, an den Pegeln nichts verändern.
In Audyssey kann man zwischen Aus/Reference/Flat sowie auch Front Li+Re Bypass umschalten.
Bedeutet die Frontlautsprecher werden von Audyssey klanglich nicht verändert.
müller

Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Surround



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste