Lautsprecher im Wohnzimmer

Fragen und Antworten zu Nubert Boxensets im Surround-Betrieb
Atticus
Semi
Semi
Beiträge: 91
Registriert: Do 11. Jun 2020, 09:27
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Lautsprecher im Wohnzimmer

Beitrag von Atticus »

Also meinst du einfach aufgeben und es sein lassen wegen Suboptimilität?

Was spricht denn dagegen Rears so aufstellen? Entspricht sogar in etwa dem was z.B. in der Anleitung der nuLine 24 zu finden ist.

Oder schon so auf "optimale Bedingungen" fixiert, dass man nicht mehr out of the box denken kann? Alles was nicht optimal ist, darf nicht sein?

Ich hatte schon mal schlechtere Vorraussetzungen und das hat da auch funktioniert.
Zuletzt geändert von Atticus am Do 25. Jun 2020, 10:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Indianer
Star
Star
Beiträge: 3872
Registriert: So 11. Mär 2018, 15:44
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Lautsprecher im Wohnzimmer

Beitrag von Indianer »

Andy, heute mit dem falschen Fuß aufgestanden? :lol:

Atticus, leg's nicht auf die Goldwaage, jeder muss da seinen eigenen Weg finden ...

wenn die Surrounds fast so nahe wie Rears beieinander stehen kannst du imho selbst mit Dipolen nur auf einen grünen Zweig kommen, wenn du sie nicht auf den Center ausrichtest, sondern deutlich auseinanderdrehst, also den Linken Richtung Kamin/Tür, den Rechten Richtung Fenster, probieren geht da wahrscheinlich über studieren :wink:

Atticus
Semi
Semi
Beiträge: 91
Registriert: Do 11. Jun 2020, 09:27
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Lautsprecher im Wohnzimmer

Beitrag von Atticus »

Im Prinzip entspricht die Rearaufstellung ja dem hier:

Rearaufstellung_Idealfall.JPG
https://www.nubert.de/downloads/nuline_24.pdf

Für das beste Ergebnis muss man dann halt, wie du schon sagtest, ein bisschen probieren.

Benutzeravatar
F.Lauschiplauschi
Profi
Profi
Beiträge: 415
Registriert: Do 9. Apr 2020, 21:15
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Lautsprecher im Wohnzimmer

Beitrag von F.Lauschiplauschi »

Hinter dem „rechten“ Sifa scheint ein (High?) Board zu stehen.
Kann man da nicht die Rear/Surrounds draufstellen anstatt auf Ständern?
Dann ist die Chefin beruhigt und man kann die Speaker mehr rausdrehen für indirektes Surround.
Oder man dreht die Speaker sogar nach hinten. Man könnte auch die RS-54 nehmen.
nuPro A-100, nuPro AW-350, nuBox 483 auf Stubbarp, diverse Behringer DSP, t.racks DSP

Atticus
Semi
Semi
Beiträge: 91
Registriert: Do 11. Jun 2020, 09:27
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Lautsprecher im Wohnzimmer

Beitrag von Atticus »

F.Lauschiplauschi hat geschrieben:
Do 25. Jun 2020, 10:39
Hinter dem „rechten“ Sifa scheint ein (High?) Board zu stehen.
Kann man da nicht die Rear/Surrounds draufstellen anstatt auf Ständern?
Noch steht da nichts. Ist erstmal nur meine Planung. Aber die Idee mit den Rears auf dem Sideboard hatte ich auch schon. Da muss ich nur eins finden, dass hoch genug und breit genug ist um die Rears entsprechend draufzustellen. Aber ich habe schon eine Idee.

Benutzeravatar
AndyRTR
Star
Star
Beiträge: 1529
Registriert: Mo 13. Mai 2002, 11:17
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Lautsprecher im Wohnzimmer

Beitrag von AndyRTR »

Ich meine das ganz ernst: Ehe ich mir ein Zimmer für gelegentlichen Mehrkanalton optisch verhunze, bevorzuge ich lieber bestmögliches 2(.x)-Kanal. Das Zimmer wäre super geeignet für Pyramiden oder Dipole in der Mitte gestellt. So etwas ist hier aber offensichtlich nicht gewollt. Ich bin raus.
WZ: XTZ Divine Delta (DSP) | 4x NuSub XW-900 (DBA) | XTZ Cinema M6 Center | XTZ Cinema S5
AZ: NuPro A-100/(Schwenk-Audio Di-Side Metall) + AW-350 (DSP)

macinally
Profi
Profi
Beiträge: 311
Registriert: Fr 18. Jun 2004, 22:23
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Lautsprecher im Wohnzimmer

Beitrag von macinally »

Mit dem geplante Highboard hinter dem Sofa, wäre es sicherlich ein Versuch wert.

Falls es nicht funzt, würde ich auf eine Soundbar setzen. Womöglich scheiden die Nubis als reine Stereoboards damit aus.
Bei den Alternativen, die den Raumklang simulieren, gehts dann aber auch preislich gleich ins Eingemachte. Denke da so an einen bekannten Kopfhörerhersteller, der auch sehr populäre Studiomonitore im Angebot hat. :mrgreen:

Atticus
Semi
Semi
Beiträge: 91
Registriert: Do 11. Jun 2020, 09:27
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Lautsprecher im Wohnzimmer

Beitrag von Atticus »

Wenn es mit den Rears nicht klappt, wird es wohl 2.1.

Der AVR bietet schon einige praktische Möglichkeiten und die Bedienung der Geräte hat sich mittlerweile auch bei meiner Familie eingepsielt.

Antworten