5.1-Anlage 3x Nuvero 70, 2x Nuvero 50 - Wand-Montage

Fragen und Antworten zu Nubert Boxensets im Surround-Betrieb
Benutzeravatar
Bruno
Star
Star
Beiträge: 4970
Registriert: So 4. Feb 2007, 19:14
Wohnort: Unterensingen
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: 5.1-Anlage 3x Nuvero 70, 2x Nuvero 50 - Wand-Montage

Beitrag von Bruno »

die nuVero70 kannst ruhig bei 60 Hz trennen, hab ich auch und funktioniert einwandfrei. Die vertragen das ganz locker, werden nicht dadurch "überlastet" 8)
nuVero 70 + ATM 70 / 3x nuJu 40/ 2x AW441/ nuConnect ampX / Denon AVR 3808A / Yamaha AX596 / Denon DVD 3930/ Denon DCD685/ Sony BDP-S 3100/ LG-Recorder ADR620 / Onkyo DX6770 / Onkyo CP 1057F / Dual 522
Benutzeravatar
Andibuss
Star
Star
Beiträge: 1023
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 09:32
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: 5.1-Anlage 3x Nuvero 70, 2x Nuvero 50 - Wand-Montage

Beitrag von Andibuss »

Auch ich habe die 60er/70er bei 60 Hz getrennt. Ich hatte sie sogar mal bei 40 Hz getrennt, bin dann aber zur Entlastung des AVR wieder auf 60 gegangen.
Receiver: Yamaha RX-A2080; Universalplayer: Sony UBP-X1000ES ; CD/SACD-Player Stereo: Marantz SA7003 , Plattenspieler: Project Debut III, Tapedeck: Yamaha KX-300
Front: NuVero 60; Center: NuVero 70; Surround: NuVero 30; Subwoofer: 2x NuLine AW600
docschweitzer
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: Di 30. Dez 2014, 14:02
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 5.1-Anlage 3x Nuvero 70, 2x Nuvero 50 - Wand-Montage

Beitrag von docschweitzer »

@Bruno , @Andibuss:
Ich hatte mir auch weniger Sorgen gemacht, die nuVero 70-er oder den AVR zu überlasten (sooo laut wird's bei mir i.d. Regel auch nicht), es ging mir eher darum, ob die wandnahe Anbringung der drei nuVero 70 im Zusammenspiel mit der niedrigen Trennfrequenz die Bässe zu sehr betont. Aber momentan werden die nuVeros bei 60 Hz getrennt und der Sub spielt bis 100 Hz - mit dem Ergebnis bin ich bisher sehr zufrieden (ich werd den Sub bei Gelegenheit testhalber auch mal auf 80 Hz begrenzen).
5.1-Anlage mit 3x nuVero 70 + 2x nuVero 50, 1x nuSub XW-900
Denon AVC-X4700H, 1x PANASONIC DP-UB824 UHD Blu-ray Player
TV: LG OLED65CX9LA, Telekom Media Receiver 401
müller
Star
Star
Beiträge: 814
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 23:03
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: 5.1-Anlage 3x Nuvero 70, 2x Nuvero 50 - Wand-Montage

Beitrag von müller »

Hallo,

bei diesen unterschiedlichen Trennfrequenzen besteht auch die Gefahr, das sich hier letztlich Auslöschungen im FG zeigen.
Dies kann man durch entsprechende Messungen überprüfen, und darin natürlich auch die sinnvollste Trennfrequenz ablesen.

Das natürlich auch beim/mit dem Sub.

Gruß
docschweitzer
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: Di 30. Dez 2014, 14:02
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 5.1-Anlage 3x Nuvero 70, 2x Nuvero 50 - Wand-Montage

Beitrag von docschweitzer »

müller hat geschrieben: So 10. Jan 2021, 02:26 Hallo,

bei diesen unterschiedlichen Trennfrequenzen besteht auch die Gefahr, das sich hier letztlich Auslöschungen im FG zeigen.
Meinst Du, es könnte besser sein, den Sub nur bis 80Hz spielen zu lassen? 60 Hz kann man, soweit ich mich erinnere, beim Sub gar nicht einstellen.
5.1-Anlage mit 3x nuVero 70 + 2x nuVero 50, 1x nuSub XW-900
Denon AVC-X4700H, 1x PANASONIC DP-UB824 UHD Blu-ray Player
TV: LG OLED65CX9LA, Telekom Media Receiver 401
müller
Star
Star
Beiträge: 814
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 23:03
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: 5.1-Anlage 3x Nuvero 70, 2x Nuvero 50 - Wand-Montage

Beitrag von müller »

Könnte ist das Stichwort.
Ja es könnte sein das bei einer Trennung des Subs bei 80Hz und den Fronts auf 80Hz,
das Ganze verbessert.

So eine Subwooferintegration geht zwar auch automatisch bei den AVRs, aber bei weitem nicht die beste Lösung,
da immer individuell verschieden.

Um es wirklich genau zu machen, müsste man Messungen machen, und danach dann die geeigneten Trennfrequenzen bestimmen.
Auch die richtige Phase/Delay kann an mit solchen Messungen genauer passend einstellen,
ohne diese Messungen muss man sich auf seine Ohren verlassen,
und hoffen, das man dadurch nicht verlassen ist...

Falls deine Front bei 70Hz eine Auslöschung produzieren, macht es keinen Sinn die LS bis 60Hz runter zu betreiben,
nur als Beispiel.
Spielt der Subwoofer gut bis auf eine tiefe Senke bei z.B. 90HZ,
dann den Sub besser nur bis 80Hz laufen lassen, wenn man keine bessere Position verwirklichen kann.
Usw...
Desweiteren können Senken entstehen, wenn im Bereich der Trennfrequenz das System nicht in Phase spielt.
Auch das kann messtechnisch dargestellt werden.
Oftmals muss man sogar die Abstände der Subwoofer verändern, alles nicht so einfach wenn man es richtig machen möchte.

Auf Youtube gibt es einige "Bass Hacks" bez. Crossover usw., vllt mal Anregungen zum Testen einholen.
Ich habe die Sachen zwar noch nicht angesehen da ich eh messe, hoffe da wird kein Schrott gezeigt.

VG
Benutzeravatar
aaof
Star
Star
Beiträge: 9599
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 16:37
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: 5.1-Anlage 3x Nuvero 70, 2x Nuvero 50 - Wand-Montage

Beitrag von aaof »

docschweitzer hat geschrieben: So 10. Jan 2021, 00:01 @Bruno , @Andibuss:
Ich hatte mir auch weniger Sorgen gemacht, die nuVero 70-er oder den AVR zu überlasten (sooo laut wird's bei mir i.d. Regel auch nicht), es ging mir eher darum, ob die wandnahe Anbringung der drei nuVero 70 im Zusammenspiel mit der niedrigen Trennfrequenz die Bässe zu sehr betont. Aber momentan werden die nuVeros bei 60 Hz getrennt und der Sub spielt bis 100 Hz - mit dem Ergebnis bin ich bisher sehr zufrieden (ich werd den Sub bei Gelegenheit testhalber auch mal auf 80 Hz begrenzen).
Ich habe meine NV 70 ja auch an der Wand und bin der Meinung, dass man die zwischen 40 und 60 HZ spielen lassen kann.

Mittlerweile bin ich im WZ seit 2 Monaten total relaxed und zufrieden, wobei die 60 keine ganz einfache Box ist (Kompakt, BR, die spielt noch tiefer wie die 70).

Einfach Audyssey über die App (!) anwerfen, Messung machen. Danach das BR des Subs zustopfen. Untere Ebene immer gleich früh trennen. 60 HZ mache ich vor allem, um den AVR zu entlasten. Bei Kino löse ich einen Stopfen von einem Sub (ich habe 2 Subs). Bei Musik bleiben meist beide drin. Das sind lesbare Tipps im HF Forum. Also nix wahnsinnig neues. :wink:

Das läuft unglaublich gut. Bei Kino nutze ich mittlerweile das verbesserte Dyn. Volume auf light. Den Dyn. EQ nur wenn ich alleine bin, auf Offset 15DB oder etwas höher.
WZ: nuVero 60 | nuVero 70 | nuVero 50 | Dali Fazon Sat | 2x dicker Klipsch Sub | Denon AVC x3700h
Keller: nuPro X-4000 RC :romance-hearteyes: | nuSub XW-900
docschweitzer
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: Di 30. Dez 2014, 14:02
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 5.1-Anlage 3x Nuvero 70, 2x Nuvero 50 - Wand-Montage

Beitrag von docschweitzer »

@müller, @ aaof,
Danke für die Tipps. Merke aber auch beim Lesen Eurer Texte, wie wenig ich bislang von der Materie weiß. Ich werde bei Gelegenheit noch ein wenig mit den Trennfrequenzen spielen. Auch die Einmessung per Audyssey-App hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm, obwohl ich irgendwann im Forum mal was davon las. Aber jetzt dämmert mir auch, woher die schicken Frequenzsverlaufsgrafiken kommen, die es hier immer wieder mal zu sehen gibt. Muss ich wohl mal ausprobieren. :)
5.1-Anlage mit 3x nuVero 70 + 2x nuVero 50, 1x nuSub XW-900
Denon AVC-X4700H, 1x PANASONIC DP-UB824 UHD Blu-ray Player
TV: LG OLED65CX9LA, Telekom Media Receiver 401
Antworten