Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Upgrade auf Atmos

Fragen und Antworten zu Nubert Boxensets im Surround-Betrieb

Upgrade auf Atmos

Beitragvon Franny » Do 13. Dez 2018, 14:57

Hallo zusammen,
ich spiele mit dem Gedanken mein bestehendes Setup von 7.1 auf 9.1 aufzurüsten. Das Ganze dann als Atmos / DTS:X-Konform 5.1.4 Setup.

Hier mein aktuelles Equipment:
• Yamaha RX-V781 7.2
• 2x Mainspeaker Nubert nuBox 381
• 1x Centerspeaker nuBox CS-411
• 2x Surroundspeaker Dipol nuBox 301
• 2x Rearspeaker Dipol nuBox 301
• 1x Subwoofer nuBox AW-441

Als neuer AV/R dachte ich da an den Yamaha RX-A2080. Und genauso wie hier...

http://www.nubert-forum.de/nuforum/viewtopic.php?f=2&t=43484&p=990684&hilit=a2080#p990684

....würde ich mir dann noch 2x Dipol nuBox 313 dazu kaufen. Die beiden Dipol nuBox 301er, welche sich ja bereits in meinem Besitz befinden, wollte ich dann als Rear High nehmen.

Ich würde die Dipols dann als Direktstrahler zur Sitzposition hin beschallen lassen.

Was mich ein wenig beunruhigt, ist die Tatsache, dass dann meine Rearspeaker ja dann wegfallen würden. Nun schreibt Yamaha in der BDA, dass die beiden an der Wand befindlichen Surround-Speaker dies virtuell mit übernehmen würden (s. Screenshot).

Bild

Ist dem wirklich so? Weiß jemand, wie gut sich das anhört?

Hier noch ein paar Ansichten von meinem Whz.. Haltet Euch nicht an den Proportionen oder den anderen Speakern auf. Ist alles nicht Maßstabgerecht. Es geht mir einzig und allein um die Schaffung eines Atmos-Raumfeldes. Und dies mit an der Wand montierten Speakern. Eine Deckeninstallation ist nicht möglich.

Momentan aktuelles Setup:

Bild

Bild

Bild




Neues geplantes Setup:

Bild

Bild

Wäre das alles so okay oder ist das Murks?
Franny


Re: Upgrade auf Atmos

Beitragvon König Ralf I » Do 13. Dez 2018, 16:47

Hallo ,

wenn die Lautsprecher bei dir so aufgestellt sind wie skizziert , dann fallen bei dir die Lautsprecher an Position "Surround L" und "Surround R" weg.(Damit meine ich wirklich nur die Position , nicht die Suroundlautsprecher L+R an sich)
Ideal wären für die Surroundlautsprecher bei deiner neuen 5.1.4 Aufstellung die Position 110° links und rechts hinter der Sitzposition an der Seitenwand.(Dipol strahlt bei Direktausrichtung der Box über Seitenwand nach hinten=ideale Lösung)
Eine Box je Seite knapp über Kopfhöhe und eine halt entsprechend darüber für den 3D Ton.
Auf den ersten Blick brauchst du Im Grunde nur eine waagerechte Linie durch deine Hörpositionen zu ziehen und die Position deiner aktuellen Surroundlautsprecher um diese Achse nach unten zu spiegeln um ungefähr die ideale Position für deine zukünftige Aufstellung der hinteren Lautsprecher zu haben.

Ich würde mir in deinem Fall aber eher einen AVR holen , der auch Auro 3D kann (Denon / Marantz) , was nach allem was ich bisher gelesen habe wohl empfehlenswerter ist als Dolby Atmos. (Ich werde demnächst auch entsprechend wechseln , auch wenn obere Lautsprecher nicht direkt geplant sind)
Schau dir mal bei Grobi.tv die entsprechenden Videos an.

Grüße
Ralf
Benutzeravatar
König Ralf I

Re: Upgrade auf Atmos

Beitragvon Franny » Do 13. Dez 2018, 17:32

Okayyy, dankeschön. Aber wieso die Surround ganz nach hinten hinter meiner Sitzposition? Laut der obigen Skizze empfiehlt Yamaha doch genau das, was ich skizziert habe. Nur eben, dass ich weiter nach hinte sitze. So hätte ich ja dann auch keinen Surround-Sound mehr, sondern stattdessen Rearspeaker aus dem Surround kommt. Wenn dann etwas seitlich-mittig an Effekt kommt, höre ich das dann plötzlich von hinten. Aber wenn dem so ist, dann könnte ich ja meine Rearspeaker auf der Fensterbank stehen lassen und die Surroundspeaker als Back- oder Front High einsetzen. Ich kann hier keine Boxen an die Decke hängen und somit fällt die waagerechte Fluchtlinie weg. Oder meinst Du mit waagerechter Linie von vorne nach hinten, so wie auf der obigen Skizze? Oder quer? Quer geht nicht. Ich kann leider nur das realisieren, wie es hier skizziert ist.

Auro ist keine Alternative für mich. Kenne keinen einzigen Film mit Auro. Zudem mein Player das auch nicht kann.
Franny

Re: Upgrade auf Atmos

Beitragvon robin84 » Do 13. Dez 2018, 18:56

Was du da bauen willst ist ja eher eine Auro3D Konfiguration als eine Atmos. Die Atmos-Spezifikationen verlangen eigentlich Deckenlautsprecher. Ich würde mir an deiner Stelle tatsächlich nen AVR mit Auro holen. Vor allem die Auromatic (also der Upmixer falls das Ausgangsmaterial nicht immersiv ist) macht nen erheblich besseren Job als alle anderen.

Es gibt tatsächlich kaum Filme mit Auro Tonspur, dafür aber ne ganze Menge Musikaufnahmen. Da der Formatkrieg hier auch noch nicht wirklich entschieden zu sein scheint, würde ich mir schlauerweise alle Türen offenhalten.

Viele Grüße
5.1.4-Setup
2x nuVero 140
1x nuVero 70
1x nuLine AW-1100
2x nuLine 24
4x nuLine RS-54

Marantz SR7012
Marantz UD7007
Sonos Connect
robin84

Re: Upgrade auf Atmos

Beitragvon König Ralf I » Do 13. Dez 2018, 22:13

Okayyy, dankeschön. Aber wieso die Surround ganz nach hinten hinter meiner Sitzposition? Laut der obigen Skizze empfiehlt Yamaha doch genau das, was ich skizziert habe.


Hallo,

auch nach der Skizze von Yamaha sind die normalen Surroundlautsprecher hinter der Sitzposition.(SL+SR auf ca. 110°)
Meine Angabe ist die ganz normale Empfehlung von Dolby , die seit Anbeginn in jedem Informationsblatt für 5.1 Aufstellung zu finden ist. 8)

Und in Sachen Auro....Du solltest dich wirklich erst einmal Informieren. :wink:
robin84 hat ja auch bereits auf die Auromatik hingewiesen.


https://www.youtube.com/watch?v=TDbReTr839g

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... fAoPdrBgbU

Ich will andere Geräte nicht schlechtreden , nur wenn man schon in so viele Lautsprecher investiert. Wieso sich dann nicht alle Möglichkeiten offenhalten?

Grüße
Ralf
Benutzeravatar
König Ralf I

Re: Upgrade auf Atmos

Beitragvon Franny » Do 13. Dez 2018, 23:46

robin84 hat geschrieben:Die Atmos-Spezifikationen verlangen eigentlich Deckenlautsprecher.


Aber hier und auch woanders, diejenigen haben das das auch so gemacht, wie ich es vorschlage. Und es soll topp funktionieren. Die Dipols werden ja als Direktstrahler montiert. Und Deckenlautsprecher kann ich nicht installieren. Kann hier nicht anfangen Schlitze zu kloppen. Wohne zur Miete. Und meterlange Kabelkanäle kommen erst gar nicht infrage.

Was mir dabei gerade einfällt, wo ist eigentlich "The Voice Of God" geblieben? Eigentlich sollten es doch 3 Ebenen sein. Aber so hat man doch nur 2 Ebenen, also kein 3D-Sound. :?:

http://www.nubert-forum.de/nuforum/viewtopic.php?f=2&t=43484&p=990684&hilit=a2080#p990684

robin84 hat geschrieben:Ich würde mir an deiner Stelle tatsächlich nen AVR mit Auro holen. Vor allem die Auromatic (also der Upmixer falls das Ausgangsmaterial nicht immersiv ist) macht nen erheblich besseren Job als alle anderen.


Ich möchte auf gar keinen Fall Atmos. Ich bevorzuge auch nur Yamaha. Habe vor ca. 4 oder 5 Jahren auf der IFA ne Auro Vorführung hören dürfen. Ich konnte keinen Unterschied zu Atmos oder DTS:X feststellen.

robin84 hat geschrieben:Es gibt tatsächlich kaum Filme mit Auro Tonspur, dafür aber ne ganze Menge Musikaufnahmen.


Ich möchte nen Heimkino-Sound, Bin totaler Filmfreak. Musik interessiert mich überhaupt nicht.

robin84 hat geschrieben:Da der Formatkrieg hier auch noch nicht wirklich entschieden zu sein scheint, würde ich mir schlauerweise alle Türen offenhalten.

Viele Grüße


Wie gesagt, habe bereits vor 5 Jahren Auro zu hören bekommen. Seitdem sehe und höre ich nichts mehr von Auro. Auro wird m.A.n. wieder verschwinden, bzw. wird sich fürs Heimkino nicht durchsetzen.

König Ralf I hat geschrieben:
Okayyy, dankeschön. Aber wieso die Surround ganz nach hinten hinter meiner Sitzposition? Laut der obigen Skizze empfiehlt Yamaha doch genau das, was ich skizziert habe.


Hallo,

auch nach der Skizze von Yamaha sind die normalen Surroundlautsprecher hinter der Sitzposition.(SL+SR auf 110°)


Ja, hatte deshalb ja auch geschrieben, das der einzige Unterschied der ist, dass ich weiter nach hinten in Richtung Rear-Speaker sitze. Aber das kann man im Setup des AV/Rs ja anpassen. Momentan ist ja bei mir auch nicht alles optimal und dennoch habe ich hier richtig geilen 7.1 Surround.

König Ralf I hat geschrieben:Und in Sachen Auro....Du solltest dich wirklich erst einmal Informieren. :wink:
robin84 hat ja auch bereits auf die Auromatik hingewiesen.


Wie bereits gesagt, ist Auro keine Alternative für mich. Was diese künstlichen, virtuellen Soundfelder angeht, so nutze ich das nicht. Ich höre nur nativ, sprich alles in RAW Passthrough. Das ist auch der Grund warum ich die ganzen künstlichen DSP- Spielereien so gut wie nie nutze. Es sei denn ich habe nur Stereo.

König Ralf I hat geschrieben:Ich will andere Geräte nicht schlechtreden , nur wenn man schon in so viele Lautsprecher investiert. Wieso sich dann nicht alle Möglichkeiten offenhalten?

Grüße
Ralf


Wieso investiere ich in so viel Lautsprecher :?: Ich habe doch oben geschrieben, dass ich lediglich 2x LS dazu kaufen werde. :?:

Naja, dennoch danke für Eure Ratschläge, aber so komme ich nicht weiter. Hatte gehofft hier jemanden von Nubert anzutreffen oder zumindest jemand, der solch eine Konstallation ebenfalls nutzt. Habe jetzt noch ne Mail von Nubert bekommen.

Die Aufsatzlautsprecher nuLine RS-54 sind einsetzbar bei der Deckenreflexion wobei die Decke entsprechend schallhart sein muss. Für mich ist die RS-54 genau richtig, wenn z.B. an der Decke selbst keine Lautsprecher montiert werden können.

Von Amazon beantwortete Frage: Wandmontage - Diese Ausrichtung wurde bei der Entwicklung berücksichtigt; der am Anschlussfeld verbaute Wahlschalter erlaubt die Anpassung für "reflektierend" - also DolbyEndabled Auflage/Reflexion sowie "direkt" - also oben unter der Decke an der Wand hängend.
Wir stehen gerne unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 6823 780 für eine Beratung zur Verfügung!


Allerdings empfehlen die auch, die Deckenmontage. Und da dies bei mir nicht geht, hat sich die Sache für mich erledigt. Frage mich allerdings immer noch, wo der "Voice Of God" geblieben ist :?: Alles andere kann doch gar kein 3D-Surround mehr sein :?: Es gibt da wohl ne klassische Lösung und ne Moderne Lösung. Werde evt. mal nen Fachhandel aufsuchen und mich dort beraten lassen. Aber ich denke ich bin da raus.
Franny

Re: Upgrade auf Atmos

Beitragvon Weyoun » Fr 14. Dez 2018, 09:55

Den Voice of God gibt es bei Atmos nicht! Willst du den haben, musst du ein Auro-3D-System aufbauen.
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nL102 & ATM, CS-42, DS-22

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

Glas-Nubi
Benutzeravatar
Weyoun

Re: Upgrade auf Atmos

Beitragvon Simon2 » So 16. Dez 2018, 02:20

Franny hat geschrieben:...
Hier mein aktuelles Equipment:
• Yamaha RX-V781 7.2
• 2x Mainspeaker Nubert nuBox 381
• 1x Centerspeaker nuBox CS-411
• 2x Surroundspeaker Dipol nuBox 301
• 2x Rearspeaker Dipol nuBox 301
• 1x Subwoofer nuBox AW-441
...


Lustig, mit ziemlich genau dem Setup bin ich auch gestartet - nur noch mit V771, zwei AW1000 und 311er- als Rears.
Ich habe mir dann einen Marantz SR6011 gekauft und war absolut umgehauen von der Dynamik, Homogenität und "Tiefe", die mit Audyssey einhergeht.
Dabei war das eigentlich gar nicht mein Antritt ... ich habe lediglich ein aktuelles Schnäppchen genutzt, um für eine spätere 3D-Sound-Aufrüstung gerüstet zu sein.

Nun (9 Monate später) habe ich mir 4 Nubox WS103, vier Boxenhalterungen, einen kleinen Stereoverstärker und entsprechend Kabel gekauft und das Ganze installiert.
Tut's klasse.
Ist zwar ein wenig schade, dass die Upmixer nicht die Höheninformationen von Atmos&DTS:X auswerten können (im Gegensatz zu den DSPs der großen Yamahas), aber solange es gut klingt, ist das eigentlich eher ein akademischer Aspekt.

Zu deinen Plänen: Ich befürchte tatsächlich, dass dir hier nienmand so recht helfen kann, weil du mit deinen Vorgaben und Vorstellungen sehr weit weg bist von allem, was irgendwer spezifiziert oder empfiehlt. Es ist natürlich dein gutes Recht, dein Zimmer so einzurichten, wie du möchtest, aber du wirst vermutlich verstehen, dass kein anderer mit so etwas Erfahrung hat.

Das ist ein wenig so als würdest du danach fragen, wie du am Besten Auto fahren kannst - aber Einsteigen absolutes No-Go ist. ;-)
Legitim, aber es wird eben schwer, da Ratgeber zu finden.

Gruß

Simon2
Simon2

Re: Upgrade auf Atmos

Beitragvon Indianer » So 16. Dez 2018, 14:21

also sooooooo schlimm finde ich die Aufstellung jetzt nicht, ist für Dolby Atmos, DTS:X und Auro-3D brauchbar, nur die Hörposition ist halt seeeeeeehr weit hinten …

deshalb würde ich die Surround (wie schon geschrieben wurde) dorthin stellen, wo bisher die Rears waren, ABER weiter auseinander und zum Center ausrichten und im Dipolmodus! UND die Rear Height parallel zur Rückwand (also quer) montieren und auch im Dipolmodus laufen lassen!

PS: 313er sind keine Dipole, 303er nehmen

dann wird's schon, braucht nur vielleicht ein bisschen Experimentierfreude … 8)
Benutzeravatar
Indianer

Re: Upgrade auf Atmos

Beitragvon Simon2 » Mo 17. Dez 2018, 10:12

Indianer hat geschrieben:...nur die Hörposition ist halt seeeeeeehr weit hinten …

So wie in meinem Beispiel: Gar nicht sooo schlecht .... nur sitzt er eben seeeeehr weit weg vom Fahrersitz (nämlich im Cafe nebenan). ;-)

Die Sitzposition stellt halt die zentrale "Abweichung" dar: Alle Spezifikationen/Empfehlungen gehen davon aus, dass möglichst alle Lautsprecher (in etwa) denselben Abstand vom Hörer haben (also eine Art "Kugel" mit dem Hörer im Zentrum bilden). Bei ihm wird das Ganze eher zu "einer Front im Nebenraum" + "einem Kopfhörer aus Satelliten". ;-)

Das kategorische Ausschließen von Deckenlautsprechern macht's halt auch nicht einfacher.

Aber wie gesagt: Nicht schlimm, alles erlaubt, was gefällt ... nur muss er halt viel rumprobieren und es steht zu befürchten, dass er mit viel Zeit&Geld&Aufwand nur 50% dessen erreicht, was ein leicht umgestelltes Sofa und ein paar Deckendübel bringen könnten. ;-)

Gruß

Simon2
Simon2

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Surround



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste