Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Streaming AppleMusic Spotify Tidal Qobuz - Erfahrungen

Diskussionen über Medienserver, Speichermedien, Streaming, Datenformate

Re: Streaming AppleMusic Spotify Tidal Qobuz - Erfahrungen

Beitragvon Indianer » Do 24. Okt 2019, 23:33

volker.p hat geschrieben:die mp3 bei Spotify

Irrtum, Spotify nutzt Vorbis, nicht mp3, Vorbis komprimiert effizienter, liefert also höhere Qualität bei gleicher Bitrate, bzw gleiche Qualität bei niedrigerer Bitrate ...
Benutzeravatar
Indianer


Re: Streaming AppleMusic Spotify Tidal Qobuz - Erfahrungen

Beitragvon Funkatir » Fr 25. Okt 2019, 07:27

aaof hat geschrieben:Amazon Music HD bin ich gerade etwas am testen. Es ist günstiger und von der Bedienung her schöner. Leider kann ich auch hier nur via AirPlay aktuell rausgehen

Hast du nicht einen Bluesound Node? BluOS unterstützt doch Amazon Music HD.
Funkatir

Re: Streaming AppleMusic Spotify Tidal Qobuz - Erfahrungen

Beitragvon aaof » Fr 25. Okt 2019, 15:53

Funkatir hat geschrieben:
aaof hat geschrieben:Amazon Music HD bin ich gerade etwas am testen. Es ist günstiger und von der Bedienung her schöner. Leider kann ich auch hier nur via AirPlay aktuell rausgehen

Hast du nicht einen Bluesound Node? BluOS unterstützt doch Amazon Music HD.


Geht schon, aber die Bedienung und die optische Transparenz gefällt mir einfach nicht.

Was mir an Spotify bzw. Amazon gut gefällt, ich kann Künstler ablegen und dort meine Wunsch-CDs parken. Schlüssig und leicht zu bedienen.

Einzig die NAS geht über den Blue Node ganz gut.
WZ: nuVero 60 | nuVero 70 | nuVero 50 | Dali Fazon Sat | 2x nuBox AW-443
Keller: nuLine 34 | 2x nuPro AW-350
Benutzeravatar
aaof

Re: Streaming AppleMusic Spotify Tidal Qobuz - Erfahrungen

Beitragvon Heiterbissonnig » Fr 8. Nov 2019, 23:08

Ich habe eben mal Quobuz CD Qualität ausprobiert. Bei richtig guten Aufnahmen höre ich einen besseren Klang als bei Tidal hifi. Zum Beispiel bei Sara K - All you love. An der Gitarre hört man es besonders deutlich.

Aber: Bei Quobuz fehlt einiges an Titeln. Zum Beispiel
Annette Askvik- Liberty

Die Single mit 4 guten Songs
Two feet - Momentum.

Rammstein kennt Quobuz garnicht.
Das war mir jetzt in den ersten 10 Minuten aufgefallen.
Wegen der besseren Qualität würde ich gerne Quobuz behalten, aber es zu viele Lieder die fehlen, welche ich immer wieder mal höre.
Schade!

Wie handhabt ihr das? Haben manche auch 3 oder mehr Dienste abboniert?
Heiterbissonnig

Re: Streaming AppleMusic Spotify Tidal Qobuz - Erfahrungen

Beitragvon aaof » Sa 9. Nov 2019, 12:43

Ich schwanke und probiere den kostenlosen Testrahmen den Qobuz aktuell ja anbietet, voll aus.

Die Unterschiede rauszuhören ist nicht wirklich einfach, wobei ich mir auch einbilde, dass Qobuz besser als TIDAL klingt. Wobei wie gesagt, wir reden hier von Nuancen mM.

Im Katalog gibt es Lücken ja, aber es fehlt jetzt auch nix ganz dramatisches. Aktuell denke ich darüber nach, Spotify und Qobuz zu kombinieren.

HiFi ist ja auch immer ein kopfgesteuertes Ding, es fühlt sich imho etwas besser an, den CD-Ripp bzw. die HR Variante zu hören. Wobei die großen HR Aufnahmen ganz schön Leistung einfordern. Da braucht man ein gutes Netz, insbesondere mein WLAN kommt da an seine Grenzen.
WZ: nuVero 60 | nuVero 70 | nuVero 50 | Dali Fazon Sat | 2x nuBox AW-443
Keller: nuLine 34 | 2x nuPro AW-350
Benutzeravatar
aaof

Re: Streaming AppleMusic Spotify Tidal Qobuz - Erfahrungen

Beitragvon aaof » Sa 9. Nov 2019, 12:55

Was mich aktuell etwas von Spotify wegnimmt, sind die vielen kleinen Fehler, die ich früher so nicht gekannt habe.

Beispiele:

Bei manchen Alben funktioniert Spotify Connect zeitweise oder gar nicht mehr. Andere Alben laufen problemlos.

Wenn ich einen Lieblingskünstler habe und dort mehrer Alben ablege, kommt es vor, dass Spotify ein ausgewähltes Album nicht von A-Z abspielt, sondern munter alles mal spielt, manches wiederholt. Totales Chaos, gehe ich dann direkt zur Künstlerseite und spiele von dort das Album ab, funktioniert es.

Und ich kann manchmal die Künstler nicht mehr aufrufen und alles friert mehr oder weniger ein. Da hilft dann nur das Tablet auszuschalten und neu zu starten. Überhaupt habe ich so ein wenig das Gefühl, Spotify mag mein neues IPAd weniger gern.
WZ: nuVero 60 | nuVero 70 | nuVero 50 | Dali Fazon Sat | 2x nuBox AW-443
Keller: nuLine 34 | 2x nuPro AW-350
Benutzeravatar
aaof

Re: Streaming AppleMusic Spotify Tidal Qobuz - Erfahrungen

Beitragvon Indianer » So 10. Nov 2019, 10:41

ich rate mal: du hast dein Breitband von einem Mobilfunkprovider und die Zelle ist manchmal (insb am Wochenende, wenn viel datenintensiv gestreamt wird) brutal überlastet ...

aber dann wäre spotify unschuldig :angelic-halo:
Benutzeravatar
Indianer

Re: Streaming AppleMusic Spotify Tidal Qobuz - Erfahrungen

Beitragvon Heiterbissonnig » So 10. Nov 2019, 20:41

Update...
Also erst mal: Quobuz klingt wesentlich besswr als Tidal sofern es die Aufnahme hergibt.

So und dann habe ich mit einer Mitarbeiterin von Quobuz gesprochen. Wenn man ein Album/Lied vermisst kann man Quobuz eine Mail schreiben und die versuchen das mit dem betroffenen Label zu klären und das Lied aufzunehmen.

Von Tidal Hifi gehe ich auf jeden Fall weg. Es klingt nur einen Hauch besser als Spotify. Quobuz dagegen ist ein echter Klangzugewinn für meine Anlage!
Heiterbissonnig

Re: Streaming AppleMusic Spotify Tidal Qobuz - Erfahrungen

Beitragvon aaof » Sa 23. Nov 2019, 08:58

Indianer hat geschrieben:ich rate mal: du hast dein Breitband von einem Mobilfunkprovider und die Zelle ist manchmal (insb am Wochenende, wenn viel datenintensiv gestreamt wird) brutal überlastet ...

aber dann wäre spotify unschuldig :angelic-halo:


Also Qobuz lief jetzt 4 Wochen in der kostenlosen Testphase auch bei HR immer sehr stabil.

Wo Qobuz manchmal Ärger macht, wenn ich bei HR Material herumspringe, mal in einen Song direkt reingehe, dann den nächsten reinspringe usw.. Da merkt man dann schon, dass hier einfach viel größere Datenmengen über die Leitung gehen. Aber das ist kein Thema für mich, da ich zu 99% Alben starte und dann auch artig durchhöre.

Ich habe mich jetzt für Qobuz als musikalische Qualitätsquelle entschieden, wobei ich mir den Luxus leiste, ebenfalls Spotify zu behalten.

Früher habe ich 10-20, manchmal mehr CDs im Monat gekauft, dagegen sind diese Gebühren quasi ein Witz.

Der Postbote wird nicht mehr ständig bemüht, der Umwelt wird es helfen (ja, Server fressen auch Ressourcen, aber bei der Herstellung von CDs fallen giftige Nebenprodukte an, der Transportweg auch).

Vinyl hänge ich endgültig an den Nagel, der CD Player bleibt aber.

Ich bleibe aber dabei, dass diese Qualitätsunterschiede zwischen komprimiertem Format wie Spotify zu den CD bzw. HR Formaten wirklich nur homöopathisch sind. Keinesfalls so krass, wie manchmal beschrieben.

Aber HiFi ist immer auch ein kopfgesteuertes Hobby. Wer viel Geld fürs HiFi ausgibt, sollte hier jetzt nicht unbedingt knausern. :obscene-drinkingcheers:
WZ: nuVero 60 | nuVero 70 | nuVero 50 | Dali Fazon Sat | 2x nuBox AW-443
Keller: nuLine 34 | 2x nuPro AW-350
Benutzeravatar
aaof

Re: Streaming AppleMusic Spotify Tidal Qobuz - Erfahrungen

Beitragvon mcBrandy » Mo 25. Nov 2019, 09:08

Richtig, CD Player bleibt. Spotify ist nun, dank Kinder, bei mir daheim eingezogen. Dazu noch Amazon Prime, das reicht mir fürs erste. Bin mit beiden zufrieden.

Jetzt wird erstmal renoviert und dann schaun wir mal, was alles so läuft.
Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist. (Stanislow Jerzy Lec)
Mein Wohnzimmerkino
Meine DVDs
Benutzeravatar
mcBrandy

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Computergestützte Medienwiedergabe



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast