Qobuz über Cambridge CXN V2

Diskussionen über Medienserver, Speichermedien, Streaming, Datenformate
Antworten
Benutzeravatar
GS-Pitter
Semi
Semi
Beiträge: 69
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 15:45
Wohnort: Frechen
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Qobuz über Cambridge CXN V2

Beitrag von GS-Pitter »

Moin Moin,
vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen, bzw. die Situation erläutern.

Ich habe seit einem Jahr den genannten Streamer und bin sehr zufrieden. Einbindung NAS-Sever, Internetradio und Streaming über Spotify laufen problemlos. Für das Streamen über Spotify kann ich am CXN den Eingang Spotify wählen und das dann über das Androit-Tablet mit der Spotify-App einwandfrei bedienen.

Nun bin ich dabei auf Qobus umzustellen und habe dort erstmal das Probeabo laufen. Auch das lässt sich gut über die Qobuz-App steuern und bedienen. Allerdings habe ich nun am CXN keine Eingangswahl für den Streamingdienst Qobus, sondern muss bei der Eingangswahl über den Dienst Chromecast gehen. Warum das? Wieso muss ich mein Streaming über dieses Google-Tool abwickeln? Das schmeckt mir eigentlich gar nicht :(

Frage meinerseits: Ist das Streamen über dieses Tool auch High-Res fähig oder u.U. mit Übertragungseinschränkungen behaftet? Habe ich eine Möglichkeit, Qobuz direkt auf die Eingangswahl des CXN zu legen ohne über diesen "Integrierten Chromecast-Technologie" zu gehen? Tidal ist dort z.B. genauso wie Spotify unmittelbar hinterlegt :-( Und seit einiger Zeit (wohl im Zuge eines online-updates) auch "Roon Ready"

Eine Durchforstung der Apps "StreamMagic" und "Cambridge Connect" hat mich bisher auch noch nicht weitergebracht...
Gruß vom Pitter

=> nuPyramide, nuControl2, nuPowerD
=> Cambridge Audio CXC und CXN (v2)
Benutzeravatar
Andreas H.
Star
Star
Beiträge: 3135
Registriert: Mo 5. Nov 2012, 18:40
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Qobuz über Cambridge CXN V2

Beitrag von Andreas H. »

Front: NuVero 14 an Hypex NCore500 Mono-Endstufen
Center: NuVero 7
Rear: NuVero 7
Sub: 2x AW 17
cambridge CXU, cambridge CXR 200, cambridge Azur 851N, Sony KD-85XH9505
DIY-Lautsprecherkabel / DIY-Deckensegel

Lasst den Metal-Thread nicht sterben !!!
Benutzeravatar
GS-Pitter
Semi
Semi
Beiträge: 69
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 15:45
Wohnort: Frechen
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Qobuz über Cambridge CXN V2

Beitrag von GS-Pitter »

Hallo Andreas,
vielen Dank für den Link! Und JA, das kenne ich. Über die StreamMagic-App kann ich Qobuz aufrufen und auch bedienen.
Aber dann geht am Gerät der Eingang auf den Chromecast für die Übertragung von Qobuz. Und das wollte ich eben nicht bevorzugen. Spotify hat ja auch einen eigenen Eingang.

Jetzt kann es natürlich sein, dass Cambridge diesen Chromecast als allgemeinen Eingang für alle möglichen Streamingdienste eingerichtet hat, um möglichst flexibel zu sein... Das kann mir aber wohl nur der Hersteller/Importeur sagen.
Gruß vom Pitter

=> nuPyramide, nuControl2, nuPowerD
=> Cambridge Audio CXC und CXN (v2)
Benutzeravatar
Scotti
Star
Star
Beiträge: 924
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 18:48
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Qobuz über Cambridge CXN V2

Beitrag von Scotti »

Hallo,
Weiter unten steht warum Cambridge Chromecast liebt.
https://www.cambridgeaudio.com/row/de/b ... chromecast
Gruß Scotti
Front:nuLine244//Center:nuLine CS-64//Rears:nuJubilee40//
Top Middle:2xnuLine WS-14//Sub:2x nuLine AW-600
XTZ EDGE A2-300 Class-D Endstufe an Denon AVR X3400H
burki
Star
Star
Beiträge: 1285
Registriert: Mo 19. Sep 2005, 22:37
Wohnort: Am kalten Markt
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Qobuz über Cambridge CXN V2

Beitrag von burki »

Wie bei vielen Streamern (bei mir von Primare und Pioneer) gehen die Hersteller gern den Weg des geringsten Widerstandes, d.h. sie müssen bei Benutzung von Chromecast die einzelnen Dienste nicht selbst implementieren und pflegen.
Der Nachteil:
- kein gapless
- maximal 96/24 (auch wenn der oben genannte Blog etwas anderes behauptet)

Alternativen:
- BubbleUpnP benutzt den Cambridge als Renderer und wenn dort Openhome implementiert ist, geht auch gapless.
- Zuspielung per USB z.B. vom PicorePlayer
- Roon benutzen: Roon hat eine komplett eigene Implementierung von Qobuz (wird in der Cloud gehostet), welche einige Vorteile bietet. So ist außer gapless auch das längere Pausieren und Abspielen (ohne dass zum nächsten Track gesprungen wird --> das nervt mich bei Qobuz sehr) möglich. Zudem können vielfältige Filter aktiviert werden.
Die Cambridge-Geräte sind Roon Ready!
Benutzeravatar
GS-Pitter
Semi
Semi
Beiträge: 69
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 15:45
Wohnort: Frechen
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Qobuz über Cambridge CXN V2

Beitrag von GS-Pitter »

Vielen Dank für den Link und die Erläuterungen :)

Das bringt zumindest schon mal was Klarheit in deren Vorgehensweise :mrgreen:

Aber ob ich mir jetzt auch noch zusätzlich Roon zulege, weiß ich noch nicht :cry:
Aber es stimmt, die Pausen zwischen den Stücken können nerven und lassen sich z.B. bei Spotify in den Einstellungen abstellen :idea:
Gruß vom Pitter

=> nuPyramide, nuControl2, nuPowerD
=> Cambridge Audio CXC und CXN (v2)
Antworten