Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Anfängerfragen zum Thema NAS

Diskussionen über Medienserver, Speichermedien, Streaming, Datenformate

Anfängerfragen zum Thema NAS

Beitragvon Dr. Bop » Sa 31. Aug 2019, 20:26

Moin zusammen,

aktuell habe ich meine Musiksammlung auf eine externe SSD gerippt (und auf zwei weiteren gesichert), die per USB an eine Teufel Connector angeschlossen ist. Dieser Connector fungiert als Host und daher können die auf der dort angestöpselten SSD vorhanden Songs auch auf zwei anderen Teufel-Endgeräten bei mir wiedergegeben werden.

Gelegentlich spiele ich mit dem Gedanken, mir ein NAS anzuschaffen, um neben der Musiksammlung auch eine ganze Reihe weiterer Dateien aus dem PC auszulagern und für mehrere Devices zugänglich zu machen.

Vorhanden sind ein Windows-PC, die drei Teufel-Connectoren, zwei Windows-Laptops und diverse Apple Devices (Phones und Pads).

Wie muss ich mir die Betriebnahme eines NAS vorstellen? :roll:

Reicht es, z. B. ein Synologie DS18J per Patch-Kabel an die Fritz-Box (7580) zu hängen, die GUI aufzurufen und das ganze installiert sich mehr oder weniger von allein?

Anschließend die Dateien rüberschieben und den Connectoren den neuen Pfad bekannt machen und alles ist gut?

Oder sind dafür weitere Kenntnisse erforderlich?
Muss ggfs. mehr Installiert werden?
Wie verläuft die Freigabe der Berechtigungen für die verschiedenen Endgeräte?

Hat hier doch sicher schon mal jemand gemacht, der mir etwas dazu sagen kann. Bin für jeden Hinweis dankbar.

Letztendlich funktioniert alles, wie es jetzt ist ganz gut und mich möchte mir keine größeren Probleme anschaffen. Umgesetzt wird das NAS also nur, wenn diese nicht zu befürchten sind.
--=Rock´n´Roll=--

A: Streamer : nuControl : nuPower d : nuVero 170
B: Streamer : nuControl : C 275 BEE : nuVero 60
Benutzeravatar
Dr. Bop


Re: Anfängerfragen zum Thema NAS

Beitragvon acky » Sa 31. Aug 2019, 22:29

Ich habe mich diesem Thema letztes Jahr, als blutiger Laie, auch gewidmet, habe meine NAS gemäß idomix.de eingerichtet und bin voll begeistert. Über die App kann ich meine Musik von meiner eigenen NAS per Internet überall abrufen, im eigenen Netz sowieso. Einfach nur top!!!
Arcam AVR 550, nuPower D
NuVero 110, NV 70, NV 50, AW 17
pro-ject streambox net, DS 718+ NAS
Oppo 93, PS 3, Rotel RCD-1520
Sony KDL-55-505
acky

Re: Anfängerfragen zum Thema NAS

Beitragvon Bravado » So 1. Sep 2019, 09:08

Ja, das ist ziemlich easy. Im Falle Synology spreche ich aus eigener Erfahrung.
Die wesentliche Entscheidung, die zu treffen ist, ist die Frage der Redundanz (RAID) und die damit verbundene Ermittlung der benötigten Festplattengrößen.
Internetzugriff habe ich bewusst nicht eingerichtet, brauche ich aber auch nicht (bzw. habe ich noch nie vermisst).
All nu
Benutzeravatar
Bravado

Re: Anfängerfragen zum Thema NAS

Beitragvon Wete » So 1. Sep 2019, 17:37

Es stimmt, die Benutzeroberflächen der großen NAS-Anbieter (Synology und Qnap) sind intuitiv, ausgereift und machen auch Neulingen das Einsteigen wirklich leicht. Nichtsdestotrotz ist es meiner Meinung nach sinnvoll, sich zumindest rudimentäres Wissen dazu anzueignen. Was bedeutet "RAID", welche RAID-Optionen sind sinnvoll, warum macht man das, was sind die Vor- und was die Nachteile von lokalen Netzwerkspeichern und "Cloud-Lösungen" (sprich: Clound daheim statt im Internet, automatische Synchronisierungen usw.). Es geht auch ohne dieses Grundwissen, aber dann ist das NAS eine Black Box, die vielleicht manchmal Rätsel aufgibt. Ich würde mich da ein bisschen einarbeiten, dann fällt es auch leichter, zu entscheiden, welches NAS man kaufen will.

Ich selbst habe seit Jahren eine Diskstation 414, mit der ich größtenteils zufrieden bin.

Wete
nuLine 5.0 (284 mit ATM, 174, 14) an Onkyo TX-NR818, Fernseher: Sony KDL 46-HX805
Zuspieler: Dreambox 900 UHD, Onkyo BD-SP809, Sony CDP-711, 2x Raspberry Pi, Fire TV Stick, Synology DS414
Benutzeravatar
Wete

Re: Anfängerfragen zum Thema NAS

Beitragvon joe.i.m » So 1. Sep 2019, 21:45

Weshalb die DS218j? Außer das es das Biligmodell unter den 2 Slot Geräten ist, spricht eigentlich nichts für dieses Gerät.
Ich würde eher die die DS218 in betracht ziehen.
Vorteil: Doppelt soviel Prozessorkerne und viermal soviel Speicher sowie geringerer Stromverbrauch.
Ansonsten Kann ich mich Wete nur anschließen. Mit der Materie beschäftigen hilft ungemein. Schließlich soll das Ding ja im Hintergrund unauffällig seinen Dienst tun. Sprich richtig eingestellt sein und Fehlerfrei laufen.
Vorher natürlicg schauen was man benötigt und ob es entsprechende Softwarepakete gibt. Wenn mehrere Personen einschließlich Kindern die NAS nutzen, sollte man sich eventuell über Berechtigungen und dem festlegen von Platzlimit Gedanken machen.
Bei mir tut seit einigen Jahren eine DS214+ ihren Dienst. Eine Zweite dient dem Backup der Daten.Ich bin soweit zufrieden.

Gruß joe
Die Welt ist eine Scheibe und voller Musik.
Stereo: Dual CS-1219/1218/621/606/601/510/502/481-Technics SL-Q2/Q202/QX200-Yamaha P500/P300-ClearaudioNanoV2/AikidoPhono1-audiolab8200cdq-NADc165bee-vincentSP-997-nuvero10
PC: ProdigyHD2-PreboxSE-nupro10
Benutzeravatar
joe.i.m

Re: Anfängerfragen zum Thema NAS

Beitragvon Dr. Bop » Mo 2. Sep 2019, 02:51

Danke zunächst mal für die bisherigen Antworten.

Scheint wohl doch nicht einfach plug & play zu sein.

Ich denke, ich bleib erst mal bei der bisherigen Konstellation.
--=Rock´n´Roll=--

A: Streamer : nuControl : nuPower d : nuVero 170
B: Streamer : nuControl : C 275 BEE : nuVero 60
Benutzeravatar
Dr. Bop

Re: Anfängerfragen zum Thema NAS

Beitragvon RalfE » Mo 2. Sep 2019, 06:44

Die Frage ist, was man mit dem NAS bezwecken will.

Soll nur zentral Musik liegen fürs eigenen Streaming (wohl via DLNA) und ne externe HDD reicht: wie gehabt an der FritzBox anschließen und gut.

Braucht man mehr Speicherplatz als eine HDD fassen kann: billiges NAS, denn nur zum Speichern richtet man das Ding schnell ein und dann läuft es einfach.

NAS kann aber mehr als nur reines Datengrab und wenn das überlegenswert ist (Filmsammlung digitalisieren und streamen, ggf. Außerhalb des eigenen Netzwerkes), eigene Cloud betreiben für Rechner, Laptop, Smartphone etc, ... Dann muss man sich schon etwas mit den Möglichkeiten beschäftigen, um grobe Fehler zu vermeiden.
Und dann sollte man auch etwas Geld in die Hand nehmen, um nicht zu wenig Power zu haben. Denn dann ärgert man sich nur und ist gefrustet.
Ciao, RalfE
Heimkino: nuBox 511, nuBox CS 411, nuBox DS-301, nuBox AW 991 mit Yamaha RX-V779 und LG OLED B7 55''
Kopfhörer: Sony MDR-1000X
RalfE

Re: Anfängerfragen zum Thema NAS

Beitragvon Funkatir » Mo 2. Sep 2019, 07:16

Dr. Bop hat geschrieben:Fritz-Box (7580)

Für Musik, Bilder und Office-Dateien reicht es auch aus die vorhandene SSD an die FritzBox zu hängen. Selbst FullHD streamen auf die Endgeräte geht damit.
Nur wenn man größere Mengen Daten häufig über das Netzwerk bewegen möchte, würde ich das mit der FirtzBox sein lassen, weil die Schreib- und Leseraten eher gering sind.
Funkatir

Re: Anfängerfragen zum Thema NAS

Beitragvon joe.i.m » Mo 2. Sep 2019, 09:51

Dr. Bop hat geschrieben:...
Scheint wohl doch nicht einfach plug & play zu sein. ...


Na so schlimm ist es nun auch wieder nicht, das man die Flinte geich ins Korn werfen muß. Es gibt sogar ein Deutschsprachiges Synology-Forum
Auf youtube gibt es auch gute Video- Hilfestellungen. Zum Beispiel gibt es im Kanal von von iDomiX die Synology DiskStation Tutorials.
Würde diese aus meiner Sicht als durchaus gutes Hilfsmittel bezeichnen.


Gruß joe
Die Welt ist eine Scheibe und voller Musik.
Stereo: Dual CS-1219/1218/621/606/601/510/502/481-Technics SL-Q2/Q202/QX200-Yamaha P500/P300-ClearaudioNanoV2/AikidoPhono1-audiolab8200cdq-NADc165bee-vincentSP-997-nuvero10
PC: ProdigyHD2-PreboxSE-nupro10
Benutzeravatar
joe.i.m

Re: Anfängerfragen zum Thema NAS

Beitragvon acky » Mo 2. Sep 2019, 09:54

Das meinte ich ja. Ich muss zugeben, ich bin nicht komplett unbedarft in diesem Thema, für die sichere Einrichtung einer NAS hätte es aber nicht gereicht. Die Videos von idomix haben mich echt nach vorn gebracht.
Arcam AVR 550, nuPower D
NuVero 110, NV 70, NV 50, AW 17
pro-ject streambox net, DS 718+ NAS
Oppo 93, PS 3, Rotel RCD-1520
Sony KDL-55-505
acky

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Computergestützte Medienwiedergabe



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste