Rechner lautlos - passiv gekühlt - HDPlex H1 V3

Diskussionen über Medienserver, Speichermedien, Streaming, Datenformate
Brette
Star
Star
Beiträge: 2684
Registriert: Do 9. Feb 2012, 01:52
Wohnort: Sinsheim
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Rechner lautlos - passiv gekühlt - HDPlex H1 V3

Beitrag von Brette »

Sehe ich genau so.

Ich hatte ja mal vor ein paar Jahren einen HTPC fürs Wohnzimmer gebastelt:
viewtopic.php?f=20&t=35245&hilit=htpc+haswell

Das Board und die CPU sind hier immer noch im Einsatz und selbst als Arbeitsrechner fürs Homeoffice wäre der noch absolut problemlos zu gebrauchen.
Das Gehäuse steht immer noch im Wohnzimmer nur seit ein paar Jahren mit einem Celeron J1900, da passiv.

Es muss nicht immer das dickste Schlachtschiff sein, mir macht das Basteln, Arbeiten und Optimieren mit den kleinen Rechnern im privaten Umfeld genau so viel Spaß, vielleicht sogar noch mehr.
Für die Firma plane ich gerade einen kleinen "VM-Server" für unsere Konstruktionsabteilung.
Da sollte es dann schon etwas mehr sein, so in Richtung 5950x.
Die Auswahl ist immer vom Einsatzzweck abhängig, mehr ist nicht immer automatisch besser.
Auf meinen Schreibtisch kommt jedenfalls nichts mehr mit Lüfter.
Arbeits- Hobbyzimmer: nuPro A200 - AW1300DSP - Acourate
Küche: nuPro A20 / Bluelino
....aber Musik momentan hauptsächlich über Kopfhörer:
RME Adi 2 DAC / Quad Era-1 / ATH MSR7b / Valco VMK20
Benutzeravatar
Bravado
Star
Star
Beiträge: 1565
Registriert: Mo 20. Feb 2006, 11:53
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Rechner lautlos - passiv gekühlt - HDPlex H1 V3

Beitrag von Bravado »

Brette hat geschrieben: Do 18. Feb 2021, 12:05 Es muss nicht immer das dickste Schlachtschiff sein, mir macht das Basteln, Arbeiten und Optimieren mit den kleinen Rechnern im privaten Umfeld genau so viel Spaß, vielleicht sogar noch mehr.
Ist bei mir auch so - und bei mir war ja sogar noch einfacher, weil ich nicht mit Wärmeleitpaste hantieren musste und nichtmal ein Netzteil festschrauben musste, weil das ja im separaten Kistchen außen angesteckt wird.

Und die Kosten waren absolut überschaubar: alles zusammen keine 600 Euro
Und dabei war das Gehäuse mit knapp über 200 der dickste Batzen.

Die Kiste hängt jetzt via USB am nuControl2.
All nu
Brette
Star
Star
Beiträge: 2684
Registriert: Do 9. Feb 2012, 01:52
Wohnort: Sinsheim
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Rechner lautlos - passiv gekühlt - HDPlex H1 V3

Beitrag von Brette »

Ja die Gehäuse sind nicht billig, aber mir ist es in diesem Fall Wert.
Wenn ich mir einen Rechner zusammenstelle geht immer der meiste Zeit für die Auswahl des Gehäuses drauf....um ein Vielfaches.
Zudem nutze ich das Gehäuse viele Jahre, daher relativiert sich das etwas.

Für meinen Server war das ähnlich, ich wollte etwas mit möglichst vielen 5,25 Zoll Einschüben, um Festplattenkäfige zu Installieren. Ich war ewig auf der Suche.
Am Ende bin ich da nur auf dem Gebrauchtmarkt fündig geworden, so etwas wird heute nicht mehr gebaut & gewollt.
Verstehe ich auch irgendwie. :sweat:

Das ist kein Mini oder Micro-ITX Board :mrgreen:
Server klein_1.jpg
Server klein_2.jpg
Xigmatek Elysium - ein Monster.
Arbeits- Hobbyzimmer: nuPro A200 - AW1300DSP - Acourate
Küche: nuPro A20 / Bluelino
....aber Musik momentan hauptsächlich über Kopfhörer:
RME Adi 2 DAC / Quad Era-1 / ATH MSR7b / Valco VMK20
Benutzeravatar
Bravado
Star
Star
Beiträge: 1565
Registriert: Mo 20. Feb 2006, 11:53
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Rechner lautlos - passiv gekühlt - HDPlex H1 V3

Beitrag von Bravado »

Brette hat geschrieben: Do 18. Feb 2021, 14:48 Ja die Gehäuse sind nicht billig, aber mir ist es in diesem Fall Wert.
Wobei ich die knapp über 200 EUR für ein massives Alugehäuse nicht überzogen fand.
Das Ding hat eine super Haptik.
Und ansonsten stimme ich Dir zu, so ein Gehäuse hat man lang - meines steht auch noch im Wohnzimmer prominent im Rack. Da soll es auch nach was aussehen.

Darf ich fragen, was Du für Dein Gehäuse ausgegeben hast? Das kleine?
Brette hat geschrieben: Do 18. Feb 2021, 14:48 etwas mit möglichst vielen 5,25 Zoll Einschüben, um Festplattenkäfige zu Installieren.
Oh ja, das kenn ich - mittlerweile habe ich ja den NAS und dort Platz ohne Ende, aber bei meinem vorigen Rechner habe ich die Platten unten auf dem Boden "gestapelt - zwar mit Abstandshalter, dass sie nicht direkt aufeinanderliegen und klappern, aber nicht mit Käfig, weil ich sonst nur 2 untergebracht hätte. Das Bord hatte aber 4 Anschliüsse, die ich auch ausnutzen wollte ...
All nu
Zweck0r
Star
Star
Beiträge: 5383
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 03:18
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Rechner lautlos - passiv gekühlt - HDPlex H1 V3

Beitrag von Zweck0r »

Mein Zockrechner ist (ohne Grafikkartenlast) trotz laufender Lüfter so leise, dass das Wasserrauschen in den Heizungsrohren daneben noch hörbar ist. Ausstattung:

- Netzteil Seasonic Fanless,
- keine mechanische Festplatte, nur SSDs,
- CPU-Kühler Noctua NH-U12A,
- Gehäuselüfter 2 x Noctua NF-A12x25.

Die Lüfter sind zwar sehr teuer, aber praktisch frei von Motor- und Lagergeräuschen, und damit bei niedrigen Drehzahlen so gut wie unhörbar.

Beim Ryzen 3000/5000 ist der entscheidende Trick, die Mainboardregelung nach der CPU-Kerntemperatur weitgehend außer Kraft zu setzen, weil diese Temperatur als Regelgröße schlicht unbrauchbar ist.

Die einfache Lösung, die ich bis jetzt einsetze: Kühler-Overkill und niedrige Festdrehzahl.

Noch besser/leiser wäre es, die Kühlkörpertemperatur zu messen, und danach den Lüfter zu regeln. Dann könnte der bei geringer Last mit 400 U/min laufen, und würde sich selbst dadurch nicht aus der Ruhe bringen lassen, wenn kurze Lastspitzen die Kerntemperatur auf über 70°C steigen lassen.

Die Gehäuselüfter könnte man am besten einfach zweistufig nach der Grafikkartentemperatur umschalten, denn die hinterlässt mit Abstand die größte Wärmeleistung im Gehäuse.
yRG7oned
Semi
Semi
Beiträge: 208
Registriert: Do 26. Okt 2017, 21:48
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Rechner lautlos - passiv gekühlt - HDPlex H1 V3

Beitrag von yRG7oned »

Bei den Rechner Bilder kann ich nicht anders.

Bild

Ist natürlich nen anderes kaliber, voll Alu gehäuse, der ganze Boden ist von 3 Lüftern bedeckt, die über eine minmalistische Lüftersteuerung gedtosselt werden. Nicht lautlos aber sehr leise für den Airflow, man hört nur leise den Luftstrom. Ist jalt nen gaming Rechner der für alles herhalten muss, hab nur einen Rechner. 😂
PC -> Sharkoon Gaming DAC Pro S V2 -> Sony STR-DE215 -> NuWave 85, NuBox 483; AKG 240 Studio
Brette
Star
Star
Beiträge: 2684
Registriert: Do 9. Feb 2012, 01:52
Wohnort: Sinsheim
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Rechner lautlos - passiv gekühlt - HDPlex H1 V3

Beitrag von Brette »

Bravado hat geschrieben: Do 18. Feb 2021, 15:32 Darf ich fragen, was Du für Dein Gehäuse ausgegeben hast? Das kleine?
200;- das Gehäuse und das Netzteil schlägt dann nochmals mit 115;- zu Buche.
Also in Summe knapp 315;-, was ich absolut OK finde.
https://hdplex.com/hdplex-h1-v3-fanless ... -case.html
Die Lieferung war auch innerhalb 3 Tagen da.
Zweck0r hat geschrieben: Do 18. Feb 2021, 15:41 Beim Ryzen 3000/5000 ist der entscheidende Trick, die Mainboardregelung nach der CPU-Kerntemperatur weitgehend außer Kraft zu setzen, weil diese Temperatur als Regelgröße schlicht unbrauchbar ist.

Die einfache Lösung, die ich bis jetzt einsetze: Kühler-Overkill und niedrige Festdrehzahl.
So mache ich das bei meinem Gamingrechner auch, da sitzt ein Noctua NHD15 auf dem 3700X und säuselt leise vor sich hin.
Bei diesen Temperatursprüngen ist eine gute Regelung kaum machbar.
Das mit dem Sensor am Kühlkörper hatte ich schon überlegt, an der Grafikkarte mache ich es schon so.

Wobei, beim Gamingrechner stört mich das auch nicht wirklich, da ist sowieso etwas lauter im Zimmer.
Der wird auch bis auf wenige Ausnahmen ausschließlich hierfür genutzt:

Arbeits- Hobbyzimmer: nuPro A200 - AW1300DSP - Acourate
Küche: nuPro A20 / Bluelino
....aber Musik momentan hauptsächlich über Kopfhörer:
RME Adi 2 DAC / Quad Era-1 / ATH MSR7b / Valco VMK20
Benutzeravatar
Bravado
Star
Star
Beiträge: 1565
Registriert: Mo 20. Feb 2006, 11:53
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Rechner lautlos - passiv gekühlt - HDPlex H1 V3

Beitrag von Bravado »

Brette hat geschrieben: Do 18. Feb 2021, 16:34 200;- das Gehäuse und das Netzteil schlägt dann nochmals mit 115;- zu Buche.
Also in Summe knapp 315;-, was ich absolut OK finde.
Mein Gehäuse war einen Tick teurer ist aber auch etwas größer.
Von der Qualität nimmt es sich vermutlich nichts - Deines sieht ja auch ziemlich massiv aus.
Das Netzteil lag - wenn ich mich recht erinnere - knapp unter 100 EUR.
In Summe also ziemlich gleich wie bei Dir.
All nu
Zweck0r
Star
Star
Beiträge: 5383
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 03:18
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Rechner lautlos - passiv gekühlt - HDPlex H1 V3

Beitrag von Zweck0r »

Brette hat geschrieben: Do 18. Feb 2021, 16:34Wobei, beim Gamingrechner stört mich das auch nicht wirklich, da ist sowieso etwas lauter im Zimmer.
Beim Zocken dürfen nur die Nuvero 60 laut sein :mrgreen:

Die haben auch gut zu tun, seit neuerdings(?) sogar free2play-Spiele mit echter Orchestermusik aufwarten:

https://www.youtube.com/watch?v=_05pBhmCSa8
Benutzeravatar
tf11972
Star
Star
Beiträge: 3707
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 21:27
Wohnort: Im schönen Bayerischen Wald
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rechner lautlos - passiv gekühlt - HDPlex H1 V3

Beitrag von tf11972 »

Zweck0r hat geschrieben: Do 18. Feb 2021, 18:34
Die haben auch gut zu tun, seit neuerdings(?) sogar free2play-Spiele mit echter Orchestermusik aufwarten:

https://www.youtube.com/watch?v=_05pBhmCSa8
Wobei ich da eher auf Sample Libraries tippe:

Link

Sorry fürs Off-topic.
Viele Grüße
Thomas

Das ganze Haus voller Nubis :)

http://www.forestpipes.de
Antworten