Bluesound Node neue Generation

Diskussionen über Medienserver, Speichermedien, Streaming, Datenformate
Antworten
Benutzeravatar
arpad
Semi
Semi
Beiträge: 74
Registriert: Di 30. Jan 2007, 21:06
Wohnort: Stuttgarter Raum
Danksagung erhalten: 1 Mal

Bluesound Node neue Generation

Beitrag von arpad »

Habe mir vor drei Tagen den neuen Bluesound Node Player in der 3. Generation gegönnt (ist gerade erschienen und auch schon bei Nubert bestellbar). Muss sagen, dass ich bisher sehr angetan bin von dem Ding. Der Node ersetzt meinen 8 Jahre alten Sonos Connect an der Anlage im Wohnzimmer. Ich hatte wenige Tage zuvor auch den neuen Teufel Streamer und den Sonos Port an gleicher Stelle getestet. Beim Teufel störte mich neben anderen Kleinigkeiten die fehlende Integration von Amazon Music. Ich habe seit kurzem den sehr preiswert gewordenen Amazon Music HD Account und das ist mir zunehmend wichtig. Der neue Sonos Port war vom Klang her ein so deutlicher Rückschritt gegenüber dem uralten Sonos Connect, dass es gar nicht ging. Ich wollte das zunächst gar nicht glauben, aber im Netz finden sich auch ein paar andere negative Rückmeldungen über den Port. Vielleicht ist es nicht nur Einbildung von mir. Über einen externen Wandler war der Sound dann ok, aber das kann ja nicht Sinn der Sache sein. Außerdem kann Sonos noch immer nicht richtig hochauflösend, was mich im Hinblick auf Amazon UltraHD schon stört. Also der Port war gegenüber dem Connect ein Schritt in die falsche Richtung. Da nützt auch der Preisnachlass als Besitzer des Connect nichts. Ich habe den Port genauso zurückgeschickt wie den Teufel Streamer (obwohl ich nicht zu den Umtauschkönigen gehöre).

Design, Benutzung und Klang beim Node sind hingegen wirklich super. Das neue Bedienfeld ist eine Augenweide und super funktional. Die App des Bluesound ist vielleicht ein bisschen weniger komfortabel als die von Sonos, die wirklich super ist. Es sind auch ein paar Dienste weniger integriert. Aber das macht den Kohl nicht fett. Die wichtigen Dienste sind alle da. Insgesamt ist die App von Bluesound aus meiner Sicht wirklich gut. Etwas Verbesserungspotenzial sehe ich noch bei der Amazon Integration ... Aber sonst? Glückwunch an Nubert, dass die sich für den Vertrieb von Bluesound entschieden haben.

Bin gespannt, welche Erfahrungen andere mit dem Node machen werden.
WoZ: Accuphase E-460+CD DP-510, DENON AVR 4520 + DBT 3313, Bluesound Node, B&W 802 D3
Fitnessraum: Cambridge Audio 840A + 840C, nuVero 60, Teufel Connector
Arbeitszimmer: NAD C 356 BEE, + nuVero 4, Sonos Connect
Benutzeravatar
Infinity2012
Semi
Semi
Beiträge: 50
Registriert: Di 6. Jan 2015, 17:27
Wohnort: im Schwabenland
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bluesound Node neue Generation

Beitrag von Infinity2012 »

Danke für den Bericht.

Ich habe mir über Nubert in Schwäbisch Gmünd ebenfalls den Bluesound Node gekauft.

Ich hatte noch nie einen Streamer der so schnell, hochauflösend und vor allem fehlerfrei funktioniert.

Per LAN am Netzwerk läuft alles perfekt stabil.

Streame Tidal, Amazon Music über die BluOS App, Apple Music per Airplay2.
Das NAS habe ich bisher noch nicht angeschlossen, das teste ich auch noch.

Sicherlich eher hochpreisig, aber es ärgert einen nichts mehr beim Streamen. Lange Pufferzeiten, Verbindungsabbrüche oder ähnliches gehören der Vergangenheit an.

Wenn man ein Lied hört und auf ein anderes wechseln möchte, gibt es keine „Lücke“. Das alte Lied spielt weiter, bis das neue geladen ist. Ein kurzes, haptisches Feedback am Handy und der nächste Titel kommt.

Toller Kauf, der z.B. mit den nuPro viel Spaß bereitet.
Antworten