Flac Dateien auf den Lautsprecher bringen

Diskussionen über Medienserver, Speichermedien, Streaming, Datenformate
Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 25433
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 592 Mal
Danksagung erhalten: 353 Mal
Kontaktdaten:

Re: Flac Dateien auf den Lautsprecher bringen

Beitrag von Weyoun »

Doppelt genäht hält besser. :wink:
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Panasonic DP-UB9004

2 Glas-Nubis
rolandhh
gerade reingestolpert
Beiträge: 7
Registriert: Mo 6. Dez 2021, 18:18
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Flac Dateien auf den Lautsprecher bringen

Beitrag von rolandhh »

Alsooooo, morgen kommt die NAS. Ich werde mich reinfuchsen und berichten.
Ganz ehrlich, man könnte ja auch jedes Mal ne CD reinschieben und mit den richtig geilen Lautsprechern zufrieden sein. Männer und Ihre Hobbys gelle,😁
Ich werde nie vergessen wie ich 1989 drei Lehrlingsgehälter gespart habe, dann
zu Wiesenhavern in Hamburg gefahren bin und völlig glücklich mit Bose 301 und einem Marantz Receiver nach Hause kam.
Erstmals seit damals kann ich Musik wieder so rein genießen. Diese klare unaufgeregte Stereotrennung, vielen lieben Dank Mister Nubert
Benutzeravatar
Bravado
Star
Star
Beiträge: 2085
Registriert: Mo 20. Feb 2006, 11:53
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Flac Dateien auf den Lautsprecher bringen

Beitrag von Bravado »

rolandhh hat geschrieben: Do 13. Jan 2022, 22:07 Ich werde nie vergessen wie ich 1989 drei Lehrlingsgehälter gespart habe, dann
zu Wiesenhavern in Hamburg gefahren bin und völlig glücklich mit Bose 301 und einem Marantz Receiver nach Hause kam.
Ja früher, da war man mit wenig zufrieden ... :mrgreen: :mrgreen:
:wink:
All nu
Rauchkind
gerade reingestolpert
Beiträge: 3
Registriert: So 2. Jan 2022, 16:19
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Flac Dateien auf den Lautsprecher bringen

Beitrag von Rauchkind »

da sich alle meine musik digital auf meinem computer befindet habe ich vor der gleichen frage gestanden.
meine lösung bestand in einem digitalen verstärker welcher von windows direkt als usb soundkarte angesprochen wird.

nubert hat mit dem ampXetwas passendes im angebot.

ich habe mich für den loxjie a30 entschieden denn ich benötige als eingänge lediglich usb sowie bluetooth, auch reicht mir die schwächere leistung von 2x80W.
mit dem verstärker bin selber bin ich sehr zufrieden, allerdings ist das mitgelieferte netzteil kompletter schrott und führt dazu das es ab ca. 50% verstärkerleistung zu knaksern in der tonausgabe kommt. ein 24V/10A, netzteil hat dieses problem behoben, den preis des verstärkers jedoch effektiv um 60€ erhöht.
Antworten