Ein neuer Sub muss her, SVS SB-3000 vs Nubert XW-1200

Fragen und Antworten zu Nubert Subwoofern
Samma
gerade reingestolpert
Beiträge: 8
Registriert: Do 7. Jan 2021, 10:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Ein neuer Sub muss her, SVS SB-3000 vs Nubert XW-1200

Beitrag von Samma »

Hallo zusammen,
aktuell habe ich einen XW-700 sub für einen 35qm großen, gelinde gesagt suboptimalen Raum.

Nun habe ich einen SVS SB-3000 da gehabt und bin erstmal begeistert welche Präzision der Sub hat. Klar kann man einen geschlossenen Sub schwer mit einem Bassreflex vergleichen, trotzdem würde mich interessieren, ob jemand schonmal einen Vergleich zwischen dem SB-3000 und einem XW-1200 angestellt hat?

Wie sieht es mit der Schnelligkeit aus, kann der Nubert mit dem geschlossenen SB-3000 einigermaßen mithalten?

Wie sind denn die unterschiedlichen Leistungsangaben zu bewerten? SVS wirbt beim SB-3000 mit 800 Watt (2500 Watt peak) und Nubert hat "nur" 360 / 420 Watt angegeben.

Wie siehts mit dem Druck in der Magengegend aus, kann der Nubi das bei entsprechender Lautstärke oder ist da ein Frontfire dem Downfire klar überlegen?
Benutzeravatar
Othmar
Star
Star
Beiträge: 1237
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 14:25
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Ein neuer Sub muss her, SVS SB-3000 vs Nubert XW-1200

Beitrag von Othmar »

Guten Tag.
Der "sealed" SVS wird dem Nubert in Punkto Präszision wohl überlegen sein.
Auch wird eer SVS "schneller" sein.
Für Musik würde ich wohl den (geschlossenen) SVS bevorzugen.
Bin ich froh dass ich mich aufgrund Pltzgründen nicht eindeutig entscheiden muss.
Nix für ungut.
Othmar.
Bestehend
NuPro A-100, NuCable mit Sub AW-600 an PC
NuJubilee 40 mit Sub AW-350 an Sony-Minidisc-Anlage, ebenfalls mit NuCable angeschlossen.
Samma
gerade reingestolpert
Beiträge: 8
Registriert: Do 7. Jan 2021, 10:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ein neuer Sub muss her, SVS SB-3000 vs Nubert XW-1200

Beitrag von Samma »

Othmar hat geschrieben: Di 12. Okt 2021, 14:40 Guten Tag.
Der "sealed" SVS wird dem Nubert in Punkto Präszision wohl überlegen sein.
Auch wird eer SVS "schneller" sein.
Für Musik würde ich wohl den (geschlossenen) SVS bevorzugen.
Bin ich froh dass ich mich aufgrund Pltzgründen nicht eindeutig entscheiden muss.
Nix für ungut.
Othmar.
Ja manchmal ist es besser, wenn man nicht so viel Auswahl hat.
Hast du beide schonmal gehört? Ich habe jetzt beide mal zum Probehören bestellt und werde mal berichten, was mein Eindruck ist.
Benutzeravatar
Othmar
Star
Star
Beiträge: 1237
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 14:25
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Ein neuer Sub muss her, SVS SB-3000 vs Nubert XW-1200

Beitrag von Othmar »

Guten Abend.
Zu Deiner Frage muss ich sagen: Nope.

Nix für ungut.
Othmar
Bestehend
NuPro A-100, NuCable mit Sub AW-600 an PC
NuJubilee 40 mit Sub AW-350 an Sony-Minidisc-Anlage, ebenfalls mit NuCable angeschlossen.
Benutzeravatar
mcBrandy
Veteran
Veteran
Beiträge: 22052
Registriert: Do 23. Okt 2003, 15:04
Wohnort: Nähe Regensburg
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein neuer Sub muss her, SVS SB-3000 vs Nubert XW-1200

Beitrag von mcBrandy »

Ich hab die beiden auch noch nicht verglichen, werde ich auch nicht.
Hab den XW-1200 daheim und ist vollkommen ausreichend für mich in meinen 25m² Wohnzimmer. Wobei er nur auf Sparflamme läuft. Nicht mal richtig aufgedreht.

Aber wenn du schon sagst, du hast nen suboptimalen Raum, warum willst du dir dann so einen leistungsstarken Sub reinstellen? Wäre es nicht besser mit 2 oder mehr kleineren zu arbeiten?
Außerdem stell ich die Frage, schaust du viele Filme oder hörst du mehr Musik? Und läuft bei dir bei Musik der Sub mit? Für Filme ist ein BR-Sub auf jeden Fall besser! Obwohl der XW-1200 bei Musik auch ne klasse Figur macht.

VG
Christian
Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist. (Stanislow Jerzy Lec)
Mein Wohnzimmerkino
Meine DVDs
CJoe78
Semi
Semi
Beiträge: 155
Registriert: Sa 18. Jul 2020, 10:04
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Ein neuer Sub muss her, SVS SB-3000 vs Nubert XW-1200

Beitrag von CJoe78 »

Ein Frontfire wird einem Downfire konstruktionsbedingt bei schnellen Bassschlägen überlegen sein, wenn es um die Präzision der Bässe bei der Musikwiedergabe geht.
Aber wenn es um das Grummeln in der Magengegend geht, ist der Downfire überlegen. Dieser regt die Bassfrequenzen im Raum gleichmäßiger an.
Man darf aber nicht vergessen, dass die Hersteller sich dessen seit Jahrzehnten bewusst sind und die Subwoofer so optimieren, dass sie sich akustisch kaum noch voneinander unterscheiden.

Es kommt zudem sehr auf die Raumgröße und die Aufstell- und Abhörposition an, wie gut ein Subwoofer bei dir klingt. Der XW-700 wird mit deinem großen Zimmer überfordert sein. Der XW-700 ist in Räumen über 20 qm einfach der völlig falsche Subwoofer.
Bei mir wiederum funktioniert dieser Subwoofer bei Musik und bei Film sehr gut. Ich habe aber auch nur 17 qm. Ein größerer Subwoofer würde hier nur noch Bassmatsch erzeugen.

Du solltest in deinem Raum also schon mit dem XW-1200 planen. Wenn dir der Sound vom SVS SB-3000 zusagt, würde ich diese beiden auch zu Hause miteinander vergleichen und mich dann entscheiden.

Denn die Performance beider Subwoofer ist trotz unterschiedlicher Prinzipien auf dem Papier sehr ähnlich.

Je nachdem, wo du deinen Subwoofer stehen hast, wie gut er eingemessen ist und ob du weitere akustische Maßnahmen wie z.B. eine Granitplatte drunter stehen hast, kannst du auch mit einem Downfire einen präzisen Bass erhalten.

Wie das letztlich bei dir klingt lässt sich nicht beurteilen, da es in jedem Raum anders klingt. Daher beide testen, bei Nichtgefallen einen zurück schicken und gut.
Heimkino: 2x Nuline WS 14, 1x Nuline CS 64, 6 x Nubox WS 103, Sub 1x XW700
PC: 2x X3000, KH BD DT 1990 Pro, Corda Daccord FF
Absorber: 4 qm Basotect, 10 cm stark
AVR: Kenwood KRF-X9050D; Demnächst: Yamaha RX-A6A
TV: Sony AG9 77 Zoll
müller
Star
Star
Beiträge: 1548
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 23:03
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal

Re: Ein neuer Sub muss her, SVS SB-3000 vs Nubert XW-1200

Beitrag von müller »

mcBrandy hat geschrieben: Do 14. Okt 2021, 08:24Für Filme ist ein BR-Sub auf jeden Fall besser!
Moin,

ist dem so?
Also ein Canton AS 2020sc ist für Filme besser als ein Merovinger Hesketh Fortescue ?

:wink: :mrgreen:
Benutzeravatar
mcBrandy
Veteran
Veteran
Beiträge: 22052
Registriert: Do 23. Okt 2003, 15:04
Wohnort: Nähe Regensburg
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein neuer Sub muss her, SVS SB-3000 vs Nubert XW-1200

Beitrag von mcBrandy »

müller hat geschrieben: Do 14. Okt 2021, 21:01
mcBrandy hat geschrieben: Do 14. Okt 2021, 08:24Für Filme ist ein BR-Sub auf jeden Fall besser!
Moin,

ist dem so?
Also ein Canton AS 2020sc ist für Filme besser als ein Merovinger Hesketh Fortescue ?

:wink: :mrgreen:
Von den beiden oben beschriebenen.
Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist. (Stanislow Jerzy Lec)
Mein Wohnzimmerkino
Meine DVDs
Samma
gerade reingestolpert
Beiträge: 8
Registriert: Do 7. Jan 2021, 10:57
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ein neuer Sub muss her, SVS SB-3000 vs Nubert XW-1200

Beitrag von Samma »

CJoe78 hat geschrieben: Do 14. Okt 2021, 19:58 Ein Frontfire wird einem Downfire konstruktionsbedingt bei schnellen Bassschlägen überlegen sein, wenn es um die Präzision der Bässe bei der Musikwiedergabe geht.
Aber wenn es um das Grummeln in der Magengegend geht, ist der Downfire überlegen. Dieser regt die Bassfrequenzen im Raum gleichmäßiger an.
Man darf aber nicht vergessen, dass die Hersteller sich dessen seit Jahrzehnten bewusst sind und die Subwoofer so optimieren, dass sie sich akustisch kaum noch voneinander unterscheiden.

Es kommt zudem sehr auf die Raumgröße und die Aufstell- und Abhörposition an, wie gut ein Subwoofer bei dir klingt. Der XW-700 wird mit deinem großen Zimmer überfordert sein. Der XW-700 ist in Räumen über 20 qm einfach der völlig falsche Subwoofer.
Bei mir wiederum funktioniert dieser Subwoofer bei Musik und bei Film sehr gut. Ich habe aber auch nur 17 qm. Ein größerer Subwoofer würde hier nur noch Bassmatsch erzeugen.

Du solltest in deinem Raum also schon mit dem XW-1200 planen. Wenn dir der Sound vom SVS SB-3000 zusagt, würde ich diese beiden auch zu Hause miteinander vergleichen und mich dann entscheiden.

Denn die Performance beider Subwoofer ist trotz unterschiedlicher Prinzipien auf dem Papier sehr ähnlich.

Je nachdem, wo du deinen Subwoofer stehen hast, wie gut er eingemessen ist und ob du weitere akustische Maßnahmen wie z.B. eine Granitplatte drunter stehen hast, kannst du auch mit einem Downfire einen präzisen Bass erhalten.

Wie das letztlich bei dir klingt lässt sich nicht beurteilen, da es in jedem Raum anders klingt. Daher beide testen, bei Nichtgefallen einen zurück schicken und gut.
Ich habe jetzt tatsächlich den XW-1200 und den SVS SB-3000 verglichen und kann genau das bestätigen was du gesagt hast. Mit dem XW-1200 kann man tatsächlich die Hütte abreissen bei Filmen, während der SB-3000 auch ganz gut Druck macht, aber die Möbel weniger zum mitschwingen anregt, als der XW-1200.

Ganz interessant fand ich zudem, dass der XW-1200 (und auch der XW-700) bei Musik leider immer so ein Grundbrummeln von sich gegeben hat was für Filme toll sein mag, für Musik aber im Vergleich zum SB-3000 eher stört. Das mag aber auch an meinem Raum liegen, vielleicht verträgt der sich einfach besser mit den Frontfire Subs.

Also für meinen Bedarf und meinen Raum liegt bei mir eindeutig der SB-3000 vorn.
Benutzeravatar
chimaira
Star
Star
Beiträge: 1458
Registriert: Do 19. Jan 2012, 17:39
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Ein neuer Sub muss her, SVS SB-3000 vs Nubert XW-1200

Beitrag von chimaira »

An einem Arendal 1723 1s kein Interesse?
Klein und schick mit mächtig Dampf.
Falls zu wenig gibts noch den 2s :mrgreen:
Viele SB3000 und SB4000 Besitzer wechseln zu diesen...

Gibt's bei mir zu Weihnachten...aber erstmal die AW-1000 verkaufen
TV: Sony KD65X8507c // AVR: Marantz SR7007 // Front: nuLine 122 (ATM) // Center: nuLine CS-72 // Rear: nuLine DS-62 // Sub: nuLine AW-2000 // Endstufe: Crown XLS 2502
Antworten