Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

A200 als Sub für Korrektur Raumakustik ?

Fragen und Antworten zu Nubert Subwoofern

Re: A200 als Sub für Korrektur Raumakustik ?

Beitragvon engineer » Do 6. Dez 2018, 14:02

Zu der Frage, ob das jemand hier schon mal gemacht hat - ja, ich benutze auch A200 um Gegenschall zu erzeugen. Der spielt ja bis 50Hz gut herunter, wenn man den BR aussen vor lässt. Für die 150Hz, die das Problem darstellen, bekäme der von daher theoretisch gut kompensiert. Ich bin nur sketisch, ob das mit einem einzigen LS gelingt. Richtigerweise muss man das für beide Ohren getrennt machen, und dies um so mehr, je höher die Frequenz ist. Mag aber wohl gehen.

Ich würde aber ungeachtet dessen trotzdem eine 350 nehmen, weil damit noch andere Probleme gelöst werden können, die der Raum garantiert hat. Es wäre nämlich die Frage zu klären, ob das wirklich nur 150Hz sind. Da braucht man wohl mal eine Messung.

Zu der Frage, wo der hingestellt werden muss, ist ein Sub in der Nähe des Hörers am Einfachsten zu handhaben. Wie wäre es hinter den Monitor? Der 350er ist ja relativ klein.
Benutzeravatar
engineer

Re: A200 als Sub für Korrektur Raumakustik ?

Beitragvon Nbkdeluxe » Mi 16. Jan 2019, 21:29

Ola zusammen,

ich lese immer Mal wieder sporadisch im Forum mit und soeben bin ich über dieses Beitrag gestolpert. Insofern das Thema noch akut ist oder ein anderer User mit ähnlicher Fragestellung hier landet, will ich meine Meinung kurz zum Besten geben.

Vor längerer Zeit habe ich mir ein aktives 5.0 Nupro System via HTPC realisiert. Nachdem auch ich unter einer sehr verzwickten Raumsituation leide (Wanddurchbruch, Dachschräge, große Fensterfläche in der Selbigen), war ich auf der Suche nach einer Lösung meine Tieftonproblematik in den Griff zu bekommen. Ich habe an meinem Hörplatz leider ein fieses Bassloch und da es sich um einen Wohnraum handelt kann ich nicht noch mehr umstellen. Ein AW1000 kommt sicherlich auch noch irgendwann aber vorerst wollte ich mit den Rears experimentieren. Ich dachte mir immer "wenn es nur möglich wäre die Rears mit einer Subwoofer Tonspur zu befeuern, dann würde sich das Bassloch sicherlich füllen lassen".

Nach meiner umfangreichen Einmessung aller Lautsprecher im vergangen und langen Weihnachtsurlaub mit dazugehöriger Korrektur durch APO/Peace, war ich von dieser Idee mehr den je gepackt. Durch ZUFALL entdeckte ich die Funktion in Peace, dass die jeweiligen Soundkanäle völligst frei getauscht werden können. Dadurch ist es möglich beispielsweise den Rears die Kanäle der Fronts zuzuweisen und wie in meinem Wunschtraum auch die des Subwoofers. Da ich Musik per Foobar höre, habe ich mit dem DSP "Channel Mixer" einen Subwoofer-Kanal erzeugt welcher alle Frequenzen unter 80Hz wiedergibt (da ich ab dieser Frequenz enorme Einbußen am Sitzplatz habe). Anschließend habe ich per Peace eingestellt, dass die Rears nicht nur ihre Tonspuren im 5.1 Filmsetup wiedergeben sondern auch den Basskanal. Und "Hex Hex" kommt der Bass auch aus den Rears.

Ohne jetzt noch weiter in Details zu versinken, lässt sich schreiben, dass der klangliche Unterschied mehr als enorm ist. In Zuge dieser Erkenntnis habe ich die A200 Rears direkt durch die A300 ersetzt und nun habe ich ein mehr als akzeptables Klangerlebnis am Sitzplatz. Nach den anfänglichen Zweifeln ob der HTPC das richtige Wiedergabegerät der Wahl ist, muss ich mittlerweile sagen, dass ich mehr als angetan bin von dessen Setup-Möglichkeiten.

Soviel dazu :D Mfg Patrick
Nbkdeluxe

Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Subwoofer



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste