Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Suche AW-17 Technik Thread

Fragen und Antworten zu Nubert Subwoofern

Re: Suche AW-17 Technik Thread

Beitragvon chimaira » Do 26. Mär 2020, 11:31

Ja genau den Thread habe ich gelesen.
Stammt von 2001-2003.

Bei 89 db wirkungsgrad und 300 watt kann das rechnerisch halt nicht sein. Aber trotzdem "geil", dass der 1000er das wohl doch kann.
Der 1500er ist ja auch mit 122 db offiziell angegeben.
Genauso wie der Klipsch R115.

Dann liegen meine zwei 1000er gestapelt wohl bei 124-125 db ;)
TV: Sony KD65X8507c // AVR: Marantz SR7007 // Front: nuLine 122 (ATM) // Center: nuLine CS-72 // Rear: nuLine DS-62 // Sub: nuLine AW-2000 // Endstufe: Crown XLS 2502
Center 2 Test aktuell: Arendal 1723 THX (70 Liter)
Benutzeravatar
chimaira


Re: Suche AW-17 Technik Thread

Beitragvon mcBrandy » Do 26. Mär 2020, 12:31

Ja, dürfte hinkommen.
Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist. (Stanislow Jerzy Lec)
Mein Wohnzimmerkino
Meine DVDs
Benutzeravatar
mcBrandy

Re: Suche AW-17 Technik Thread

Beitragvon Fabian R Punkt » Do 26. Mär 2020, 12:52

Das gilt doch aber nicht für den tiefen Bassbereich, sondern für höhere Frequenzen.


einspruch!
es ist im bass nicht so unangenehm wie bei den höhen, nur leider werden bässe weiter innen in der gehörschnecke wahrgenommen, und auf dem weg dahin
"holzen" sie auch die hochtonempfindlichen sinneshärchen mit weg.

gruß, fabian
Fabian R Punkt

Re: Suche AW-17 Technik Thread

Beitragvon rockyou » Do 26. Mär 2020, 13:25

Nunja: Bei Bedarf können tiefe Frequenzen (tiefe Töne, Bässe) durch Zusammenziehen des Steigbügelmuskels (der sogenannte akustische Stapediusreflex) zugunsten der für das Sprachverständnis wichtigen oberen Frequenzen abgeschwächt werden.
2 x nuVero 7, 2 x AW-600, 1 x AW-1, nuControl, nuPower D, Rotel rcd 1072, DiracRCS
Kleine Drehersammlung
"Das ist Neil Youngs Gitarre, die sich zu ihresgleichen ungefähr so verhält wie Excalibur zu den Schwertern." (Jan Küveler, Die Welt)
rockyou

Re: Suche AW-17 Technik Thread

Beitragvon T. Bien » Do 26. Mär 2020, 19:19

chimaira hat geschrieben:Ja folgenden Daten würden mich interessieren:

- Wirkungsgrad beider 92 db 1w/1m?

- Linearer Hub AW-1000 / Hub XMAX
- Linearer Hub AW-17 / Hub XMAX

- Antrieb bzw. Magnet auch verstärkt? Größe/Durchmesser oder "nur"Leistung?
- Gibts hierzu vielleicht ein Foto vom ausgebauten Chassis?

Schnelligkeit wäre ja laut Technik Satt technisch egal, solange Subwoofer bis 200 hz spielen können?!
LG


Hallo chimaira,

ich klinke mich hier mal kurz ein wegen Ihrer technischen Fragen:

Zum AW-1000 Chassis:
Linearer Hub: +/-10mm in jede Richtung, also insgesamt 20mm.
Maximalhub: ca. +/-25mm in jede Richtung, also insgesamt ca. 50mm.

Der Wirkungsgrad beträgt 92 dB/W/m (richtig!).
Die Resonanzfrequenz (Freiluftbetrieb, ohne Bassreflexgehäuse!) beträgt 29 Hz.

Zum AW-17-Chassis:
Linearer Hub: +/-12mm in jede Richtung, also insgesamt 24mm.
Maximalhub: Auch 50mm wie beim AW-1000 (da es sich um eine gleich große Sicke handelt, ist der Maximalhub gleich).

Der Wirkungsgrad beträgt 91 dB/W/m, also etwa 1 dB weniger als beim AW-1000-Chassis. Wegen des etwas längeren linearen Hubes ist die Schwingspule höher gewickelt, daher ist die gesamte schwingende Masse etwas höher. Zwar ist der Antrieb des AW-17-Chassis etwas stärker (Bxl ist 10,9 N/A beim AW-17-Chassis gegenüber 10,2 N/A beim AW-1000-Chassis), aber in der Summe ist der Wirkungsgrad um einen Tick reduziert. Dafür ist dann aber auch die Freiluft-Resonanzfrequenz tiefer. Sie liegt bei 22 Hz. Zudem hat das AW-17-Chassis einen Schwingspulenträger aus Titan (!), was die elektrische Belastbarkeit erhöht. Zusammen mit dem größeren Gehäuse des AW-17 und der kräftigeren Endstufe spielt das langhubigere AW-17-Chassis dann nicht nur tiefer, sondern bei Extrempegeln auch nochmal etwas "sauberer" als das im AW-1000.

Lustig finde ich immer, wenn der Begriff "Schnelligkeit" in Zusammenhang mit der Basswiedergabe gebracht wird: Einen "schnellen Bass" gibt es ebenso wenig wie einen eckigen Kreis. Tiefe Frequenzen sind l a n g s a m e Bewegungen und hohe Frequenzen sind schnelle Bewegungen. Die Mär vom "schnellen Bass" taucht immer wieder in der Sekundärliteratur auf, nur wird sie deswegen nicht wahrer. :D

Ein Foto des Chassis kann ich gerne nachliefern - nur heute leider nicht mehr.

Beste Grüße!
Benutzeravatar
T. Bien

Re: Suche AW-17 Technik Thread

Beitragvon tf11972 » Do 26. Mär 2020, 21:01

Das ist genau ein solches Phänomen in den "Fachzeitschriften" wie die "schwärzeren" Bässe, wo doch jeder wissen sollte, dass man Farben nicht steigern kann, wobei Schwarz noch nicht einmal eine Farbe ist. Aber Papier zeigt sich ja bekanntlich geduldig ...

BTT: Ich nehme an, dass die Redakteure von guter Impulswiedergabe und Phasenrichtigkeit beim Bass schreiben, liege ich damit richtig?
Viele Grüße
Thomas

Das ganze Haus voller Nubis :)

http://www.forestpipes.de
Benutzeravatar
tf11972

Re: Suche AW-17 Technik Thread

Beitragvon Chris 1990 » Fr 27. Mär 2020, 00:35

Ich weis auch nicht was die Umschreibung bei subwoofern wie ,,träge oder langsam ,, bedeuten soll.
Bei bei 20 Hz bewegt sich die Membran 40 mal /s .
Wenn der subwoofer langsam ist dann bewegt er sich nur 30 mal / s ? Also haut er statt 20hz 15 hz raus ?

Bei den Nubert subwoofern ist mir aufgefallen ( beim Staub putzen ) das wenn man an die Membran tippt das sie lange nachschwingt , wie ein ausschwabbeln . Ist der subwoofer jedoch an geschaltet dann schwabbelt da garnichts .
Gruß Chris

RX-A1060 - BD-S677 - NuBox: 683 - CS 383 - 311 - DS 301 - 2x AW 1100 - Antimode 8033 S II - Sony 75“ auf 16 m2-KEINE NACHBARN 8)
Benutzeravatar
Chris 1990

Re: Suche AW-17 Technik Thread

Beitragvon Zweck0r » Fr 27. Mär 2020, 00:57

Eine eingeschaltete Endstufe ohne Signal wirkt wie ein "Fast-Null-Ohm-Widerstand", der die Schwingspule kurzschließt. Ergebnis ist eine Dämpfung der Schwingung (->Dämpfungsfaktor).
Zweck0r

Re: Suche AW-17 Technik Thread

Beitragvon müller » Fr 27. Mär 2020, 07:37

Zur "Schnelligkeit" gibt es doch schon einen Thread...

viewtopic.php?p=114281#p114281
müller

Re: Suche AW-17 Technik Thread

Beitragvon Weyoun » Fr 27. Mär 2020, 09:07

Chris 1990 hat geschrieben:Ich weis auch nicht was die Umschreibung bei subwoofern wie ,,träge oder langsam ,, bedeuten soll.
Bei bei 20 Hz bewegt sich die Membran 40 mal /s .
Wenn der subwoofer langsam ist dann bewegt er sich nur 30 mal / s ? Also haut er statt 20hz 15 hz raus ?

Ich vermute mal, die meinen damit die Impulsantwort auf einen Dirac-Impuls oder die Sprungantwort eines Rechteck-Signals. Je schneller der Sub mit der Wiedergabe der Impulse bzw. Sprünge beginnt und auch wieder fertig ist, desto "besser" definieren sie es. :wink:
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nL102 & ATM, CS-42, DS-22

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

Glas-Nubi
Benutzeravatar
Weyoun

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Subwoofer



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste