nuSub XW-900 viel zu laut

Fragen und Antworten zu Nubert Subwoofern
oli_the_one
gerade reingestolpert
Beiträge: 7
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 00:56
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: nuSub XW-900 viel zu laut

Beitrag von oli_the_one »

Das mit der Reihenfolge beim Einmessen:

Zuerst den Sub einmessen !

Ansonsten macht Der AVR nochmal zusätzlich die gleiche Korrektur wie der Sub
und dann hast du doppelte Korrektur
wenn du die SubEinmessung nach der AVR Einmessung machst.

Der Sub misst ja komplett unabhängig vom AVR ein da das Testsignal nicht über den AVR läuft.

Der AVR misst aber mit dem Sub ein.
Ist die xroom anpassung schon gemacht, korrigiert der AVR nur noch den Rest bis zum Ideal.
Ist die xroom anpassung nicht angeschalten korrigiert der AVR "Alles" bis zum ideal und wenn man später die xroom anpassung noch dazu schaltet hat man teilweise doppelte Korrektur.

Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 19930
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: nuSub XW-900 viel zu laut

Beitrag von Weyoun »

Ich sehe das anders. Wer stellt sicher, dass der AVR die Korrektur nicht "verhunzt"? Ich würde erst den AVR korrigieren lassen und zum Schluss den Subwoofer via Smartphone.
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

2 Glas-Nubis


!!!Suche derzeit einen Panasonic DP-UB9004 (oder UB9000)!!!

Indianer

Re: nuSub XW-900 viel zu laut

Beitrag von Indianer »

nö, Oli hat schon recht, nehmen wir mal an, es gibt eine Aufdickung um 6dB:

wenn der Sub zuerst die 6dB absenkt, sieht der AVR keine Überhöhung mehr und tut nix
richtiges Ergebnis, 6-6=0

wenn der AVR zuerst die 6dB absenkt, sieht sie der Sub noch immer und senkt auch ab
doppelt gemoppelt :lol: , 6-6-6=-6

Benutzeravatar
NoFate
Star
Star
Beiträge: 1350
Registriert: Sa 28. Aug 2004, 10:40
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: nuSub XW-900 viel zu laut

Beitrag von NoFate »

Wird auch bei meinen Klipsch so beschrieben. Erst der/die Sub/s und dann der AVR... zu Zeiten als ich das Antimode noch hatte, war es auch so herum. Erst Antimode und dann AVR.
Gruß Micha

Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 19930
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: nuSub XW-900 viel zu laut

Beitrag von Weyoun »

Indianer hat geschrieben:
Mi 24. Jun 2020, 11:08
nö, Oli hat schon recht, nehmen wir mal an, es gibt eine Aufdickung um 6dB:

wenn der Sub zuerst die 6dB absenkt, sieht der AVR keine Überhöhung mehr und tut nix
richtiges Ergebnis, 6-6=0

wenn der AVR zuerst die 6dB absenkt, sieht sie der Sub noch immer und senkt auch ab
doppelt gemoppelt :lol: , 6-6-6=-6
Ach so, jetzt verstehe ich, der AVR ist bei der Einmessung des Woofers über das Ei-Phone "aus dem Spiel". Wenn das Testsignal jedoch aus dem AVR käme, dann sähe es anders aus. :wink:
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

2 Glas-Nubis


!!!Suche derzeit einen Panasonic DP-UB9004 (oder UB9000)!!!

oli_the_one
gerade reingestolpert
Beiträge: 7
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 00:56
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: nuSub XW-900 viel zu laut

Beitrag von oli_the_one »

Frage an tomlev den Thread Initiierer:
Konntest du dein Problem lösen ?

Mir persönlich ist mein XW-900 auch zu laut
oder ich bin diese ganz tiefen Frequenzen von meinem vorigen 200mm subwoofer nicht gewohnt.
Ich hab da auch teilweise das Gefühl Druck auf die Ohren zu bekommen.

Ich mein der Unterschied zwischen Musik und keiner Musik ist ja ob es einem gefällt oder nicht.
Und ob Frequenzen zwischen 20 und 30/40Hz rum noch in Musik gehören ist halt die Frage ob man diese Frequenzen als angenehm empfindet.
Bei Effekten in Filmen gehts ja eher darum die reale Acoustic der Situation wieder zu geben. Da kann ich es noch verstehen.

Mir ist mein xw 900 nach der xroom calib zu stark geworden darum lass ich die xroom calib ausgeschalten.
Ich würde mir den Subwofer Bassbereich halt echt gern auf meinen Geschmack einstellen und das mit den PEQs im sub.
Wenn das Nubert noch realisieren würde in der App wär das echt klasse.

Was ist denn nun rausgekommen bei dir tomlev? Hast du beim support angerufen? Konnten sie dir helfen?

Grüßle Oli

Royalblue
Semi
Semi
Beiträge: 72
Registriert: Di 31. Dez 2002, 15:53
Wohnort: Gladbeck

Re: nuSub XW-900 viel zu laut

Beitrag von Royalblue »

Ich hatte genau das selbe Problem und Hatte auch an der Hotline angerufen.

Die Antwort: Es gibt da keine Lösung für, außer : Nur 1 Kabel anschließen, Sub komplett runterdrehen auf Minus 15, mittels App einmessen und dann den AVR einmessen lassen. Dann sollte der AVR einmessen können, liegt Auch dann immer noch im negativen Bereich (z.b. Minus 6)ist aber regelbar.
Schön ist anders, aber letztlich funktionierts und es klingt alles so wie es soll.
Trotzdem besteht bei der Lautstärkeregelung Verbesserungsbedarf. Das der sich nicht weiter als Minus 15db runterregeln lässt ist.... unglücklich .......und sollte im Rahmen einer Überarbeitung geändert werden. Man sieht ja hier wieviele Leute damit Probleme haben.

Noch ein Wort zum Einmessen, es ist in der Bedienungsanleitung explizit angegeben das man erst mit der App und erst danach den Receiver einmessen lassen soll.
Kino: 5.1.2
2x NuVero 60
1x NuVero 70 (Center)
2x Nubox 310 (Surround)
2x Nuline WS-12 (Height)
1x NuSub XW-900
Denon AVR-X4500
Yamaha BD-S681
BenQ W1070

Benutzeravatar
frengie
Semi
Semi
Beiträge: 73
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 15:55
Wohnort: Ehingen

Re: nuSub XW-900 viel zu laut

Beitrag von frengie »

Da mich das Thema auch interessiert, von mir die Frage, was es bringen soll den Sub doppelt einzumessen?

Falls ich nuSubs hätte, wäre ich so vorgegangen:
- zunächst am AVR die Subs deaktivieren
- restliche LS vom AVR einmessen lassen
- nuSub(s) von X-Room Calibration korrigieren lassen
- am AVR die Subs wieder aktivieren ohne die AVR Einmessung zu wiederholen
- Lautstärke der nuSubs nach Hörgeschmack an das restliche LS-Set anpassen
Wohnzimmer 5.2.4: Denon AVR-X5200W | Sony CDP-X33 ES | Sony PS3 | 2 x nuVero 60 | 1 x nuLine CS-174 | 2 x nuVero 50 | 2 x nuLine AW-1100 | 4 x Magnat Interior IC 62
Studio 2.0/2.1: Denon AVR 3802 | 2 x nuJubilee 35 + ATM-35 | 1 x Tannoy TS 12

AlArenal
Semi
Semi
Beiträge: 67
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 19:47
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: nuSub XW-900 viel zu laut

Beitrag von AlArenal »

frengie hat geschrieben:
Fr 24. Jul 2020, 10:26
Da mich das Thema auch interessiert, von mir die Frage, was es bringen soll den Sub doppelt einzumessen?

Falls ich nuSubs hätte, wäre ich so vorgegangen:
- zunächst am AVR die Subs deaktivieren
- restliche LS vom AVR einmessen lassen
- nuSub(s) von X-Room Calibration korrigieren lassen
- am AVR die Subs wieder aktivieren ohne die AVR Einmessung zu wiederholen
- Lautstärke der nuSubs nach Hörgeschmack an das restliche LS-Set anpassen
Was du beschreibst ist die Einmessung des Subs abseits des AVR und losgelöst vom Rest. Klingt für mich viel umständlicher.

Ich nutze auch zur Einmessung, was mir gegeben ist. Das ist einmal das iPhone / die App für den 900er und das Audyssey XT 32. Zunächst messe ich mit der App vom Haupthörplatz den Sub ein, damit hier die "Nubert-Magic" schonmal grundlegend den Frequenzverlauf glätten kann. Anschließend rauscht das Audyssey mit den verschiedenen Messpositionen nochmal drüber und macht ggf. nur noch das Feintuning im Bassbereich inkl. Pegelanpassung im Kontext des Gesamtsystems.

Klingt für mich als Informatiker nach der sinnvollsten Herangehensweise.

Zum Urpsrungsproblem: Mein 900er ist auch viel zu laut. Er ist einfach viel zu potent und auch mit Herunterregeln am Sub, Pegelabsenkung im AVR und Nutzung von LFC auf Anschlag ist es bei mir (Dachgeschoss, Altbau) so, dass ich immer Angst habe die Nachbarn gleich auf der Matte zu haben, wenn ich beim Film mal Gas geben möchte.
Diese Erkenntnis brauchte etwas Zeit um in mir zu reifen.

Letzten Endes habe ich dieser Tage dann mal meine ganzen Bass-Absenkungen dekonfiguriert und den Sub komplett aus dem Setup entfernt. D.h. der LFC läuft bei mir derzeit über die Front (Nuvero 4, "groß"). Da ich nah dran sitze muss ich gestehen, dass es einfach nun besser, da runder und stimmiger klingt. Und es scheppert nicht weniger als mit kastriertem Sub, wenn ich es darauf anlege.

Darum werde ich mir einen Käufer für den 900er suchen (schade auch um die maßgefertigte schwarze Granitplatte, auf der er steht). Ggf. investiere ich lieber in ein Upgrade der Front, werde aber wohl bei 7.0 bleiben, da sich Subs mit dem Raum und den baulichen Gegebenheiten nicht genussfördernd integrieren lassen.

Layout: 7.0
Front: nuVero 4
Center: nuVero 70
Surround: nuLine 24
Surround Back: nuBox 303
AVR: Denon X3600H
TV: Philips OLED 55POS9002
Zuspieler: Apple TV 4k, Sony Playstation 4 Pro

Zweck0r
Star
Star
Beiträge: 4932
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 03:18
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: nuSub XW-900 viel zu laut

Beitrag von Zweck0r »

Dafür bieten sich die NV 60 an, wenn Standboxen vom Platz her nicht passen. Die kommen ziemlich gut ohne Sub aus (31 Hz/-6 dB laut Stereoplay-Test).

Antworten