Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

X-6000 oder X-8000

Fragen und Antworten zu Nubert Aktivlautsprechern

Re: X-6000 oder X-8000

Beitragvon Indianer » Do 14. Mär 2019, 12:17

Servus,
mit dem Majik DSM bist du ja gut aufgestellt, wenn auch das Setup mit der "space optimisation" nicht ganz einfach zu sein scheint …

offenbar warst du bisher anlagenseitig ziemlich audiophil unterwegs, Blues, Klassik, Jazz, Gitarre und Sax zeigen imho eher in Richtung (persönliche Einschätzung) präzisere 6000
während (für mich hier nur) Rock für die pegelfestere 8000 spricht

sorry, sind nur Indizien, ist natürlich alles subjektiv und geschmacksabhängig :wink:
Benutzeravatar
Indianer

Re: X-6000 oder X-8000

Beitragvon RüLü » Do 14. Mär 2019, 14:01

Indianer hat geschrieben:präzisere 6000

Inwiefern??
2 x nuPro X-8000 (auf Schiefersockel)
Pioneer N-70AE
Pioneer BDP-LX 88
Onkyo ND-S1 + iPod Classic 160gb
Audeze EL-8 Titanium / Audioquest Dragonfly Red+Jitterbug
PS Audio Dectet + Inakustik AC-1502
JRiver+JPlay, TIDAL
RüLü

Re: X-6000 oder X-8000

Beitragvon Indianer » Do 14. Mär 2019, 20:01

im gegebenen Fall: wenn man den Frequenzkeller optimiert, werden die unteren Mitten (der sogenannte Grundtonbereich) nicht besser, wo Licht ist, ist auch Schatten …
RüLü hat geschrieben:8000er ohne wenn und aber!

es gibt (leider) immer ein "aber", außer vielleicht bei der 170, und da ist das "aber" dann der Preis oder die Größe … :lol:
Benutzeravatar
Indianer

Re: X-6000 oder X-8000

Beitragvon rhabarbar » Do 14. Mär 2019, 22:11

Indianer hat geschrieben:Servus,
mit dem Majik DSM bist du ja gut aufgestellt, wenn auch das Setup mit der "space optimisation" nicht ganz einfach zu sein scheint …

offenbar warst du bisher anlagenseitig ziemlich audiophil unterwegs, Blues, Klassik, Jazz, Gitarre und Sax zeigen imho eher in Richtung (persönliche Einschätzung) präzisere 6000
während (für mich hier nur) Rock für die pegelfestere 8000 spricht

sorry, sind nur Indizien, ist natürlich alles subjektiv und geschmacksabhängig :wink:


Guten Abend!
Leider stehen in space optimisation nur die nuvero 110, die 140 und ein nuline modell zur verfügung. Darum denke ich schon darüber nach, den Majik zu verkaufen. Mit den aktiven X-Modellen benötige ich eigentlich nur mehr einen guten Netzwerkplayer. Ich habe in PDF „Technik satt“ oder in einem anderen Dokumet gelesen, dass geschlossene LS einen Verstärker mit ca. der vierfachen Leistung benötigen, damit er marginal besser klingt als ein offenes System. Und da ist der Majik für mein geschlossenes System mit 2 x 90 Watt einfach zu schwach. Dazu kommt, dass mir die Nuvero-Serie einfach zu hoch ist. Ich hatte vor dem NAD AVR einen Pioneer, der auch schon preout hatte. Und davor gabs nur Stereo für mich und immer von Linn. Jetzt will ich einfach mal wechseln, auch weil die Preise bei Linn immer unverschämter werden. Als Normalverdiener kommt man da einfach nicht voran.
PS: Ich höre auch Led zeppelin, Rammstein oder Muse, hab für gute Musik ein offenes Ohr :mrgreen:
PPS: Entschuldigen brauchst dich nicht, liegst ja erstens richtig und persönliche Erfahrungen sind halt subjektiv :)
schönen abend noch und danke für eure meinungen
rhabarbar

Re: X-6000 oder X-8000

Beitragvon RüLü » Fr 15. Mär 2019, 00:50

Indianer hat geschrieben:im gegebenen Fall: wenn man den Frequenzkeller optimiert, werden die unteren Mitten (der sogenannte Grundtonbereich) nicht besser, wo Licht ist, ist auch Schatten …

Naja, nur weil die 8000er untenrum mehr zulangen, müssen sie nicht gleichzeitig eine Grundtonschwäche haben. Nach der Logik hätten die dann nämlich alle basspotenten Kandidaten. Ich habe in dem Bereich jedenfalls noch keine Defizite vernehmen können, und auch noch nirgendwo etwas diesbezügliches gelesen.

Indianer hat geschrieben:
RüLü hat geschrieben:8000er ohne wenn und aber!

es gibt (leider) immer ein "aber"...

Bitte an die eingangs gestellte Fragestellung denken! Es ging um die Wahl zwischen 6000er und 8000er, bei einem 32qm-Raum. Nur darauf bezog sich meine Antwort. Ansonsten hätte ich die B&M Line 20 empfohlen... ;o)
2 x nuPro X-8000 (auf Schiefersockel)
Pioneer N-70AE
Pioneer BDP-LX 88
Onkyo ND-S1 + iPod Classic 160gb
Audeze EL-8 Titanium / Audioquest Dragonfly Red+Jitterbug
PS Audio Dectet + Inakustik AC-1502
JRiver+JPlay, TIDAL
RüLü

Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu nuPro® Serie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste