nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Fragen und Antworten zu Nubert Aktivlautsprechern
Zweck0r
Star
Star
Beiträge: 4902
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 03:18
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von Zweck0r »

Wenn es ein Kompakt-Dreiweger mit Mittel/Hochtöner der NL24, und einem Bass der NL334 für 400€ wird, könnte ich schwach werden :mrgreen:

phischmi
Semi
Semi
Beiträge: 82
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 15:03

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von phischmi »

Wie verhält es sich eigentlich mit dem Leuchten den HDMI-ARC-Adapters?
Bei anliegendem Signal durchgängig grün, ansonsten grün blinkend - auch im StandBy?

Hoernix
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 10:23

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von Hoernix »

Gerade bestellt....... jetzt heißt es warten..........

Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 19688
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von Weyoun »

Mysterion hat geschrieben:Dieses Mal werden‘s nuJubilee Bolide Schockabsorber! xD
Du Pöser, du! :wink:
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nL102 & ATM, CS-42, DS-22

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

Glas-Nubi

Hoernix
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 10:23

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von Hoernix »

Heute geliefert, angeschlossen und erstmal angetan.Jetzt geht es ans ausprobieren.Filme, Musik, laut , leise..........

Benutzeravatar
Myki82
Semi
Semi
Beiträge: 178
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 13:41
Wohnort: Berlin

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von Myki82 »

Ich spiele mit dem Gedanken mir den 7500er zuzulegen, habe dazu vier Fragen, wobei es wohl nicht auf alles zufriedenstellende Antworten gibt.

1. Bei einer wandnahen Aufstellung gibt es da Probleme mit den Bassreflexöffnungen, sprich wird der Bass da zu aufgedeckt und man sollte einen gewissen Abstand einhalten.

2. Ist es sinnvoll bzw. möglich die Soundbase ohne Füße zu betreiben?

3. Kann man die Soundbase theoretisch in ein Lowboard stellen, oben und unten wäre dann überhaupt kein Platz, sprich die obere und die unter Platte hätten keinen Abstand zum Soundbase. Links und rechts wäre das Lowboard (1,50m breit) allerdings offen. Da die Soundbase fast bodennah stehen würde, wäre das aber ohnehin nur eine Notlösung.

4. Letzte und schwierigste Frage. Ich möchte das NuBox 5.0 System (511, 411, 311) ersetzen, mir geht es aber vor allem um Design und Einfachheit, also weniger Geräte und weniger Kabel. Ich brauchen kein perfektes 5.0. Ich will damit gut streamen und Fernsehen gucken können, Musik eher sekundär, ab und an mal PS4. Ich gehe mal davon aus, dass der 7500er mehr als genug Druck hat, die grundlegende Frage lautet, ob man eine solche Soundbase mit meinem NuBox System überhaupt vergleichen kann?

Danke für eure Hilfe.
Heimkino: LG 65C9LA | Sony VPL AW15 (Beamer) | Sky Q Pro Receiver | Playstation 4 Pro | Onkyo TX NR818 | NuBox 5.0: 2x511er + ABL, 1x 411, 2x 311

Benutzeravatar
Horchidee
Star
Star
Beiträge: 707
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:51
Wohnort: Ohrdruff

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von Horchidee »

1. Man sollte schon einige Zentimeter Abstand halten, um die Basserhöhung nicht zu stark werden zu lassen, vor allem aber Strömungsgeräusche oder Gegendruck zu vermeiden.

2. Grundsätzlich nicht möglich, da zwei größere Bässe nach unten abstrahlen. Man müsste dort entsprechend große Löcher in das Lowboard sägen und die Box gegen Verrutschen sichern. Dann könnten die Bässe in offene Lowboardfächer abstrahlen, allerdings ohne den gewohnten Gegendruck von der Unterseite (Standfläche) das könnte sich nachteilig auswirken.

3. siehe Nr. 2

4. Der Klang dürfte besser sein, allerdings enger und bodentiefer abstrahlend. Der Klang weitet sich per entsprechender Einstellung. Man sollte darauf achten, die 7500 nicht zu niedrig aufzustellen. Man könnte aber auch zwei A-100 als Zusatzstereopaar im Sinne von Höhenlautsprechern einsetzen. Im Idealfall mit exakt demselben Abstand zu den Ohren wie die (Hochtöner) der 7500. Das heißt zwar weiter außen, dafür auf hohen Lautsprecherständern etwas mehr in den Raum hinein (auf Radiusbogen). Oder in der Luxusvariante mit zwei X-3000, mit den selben Hochtönern der 7500.
Aber das kann man immer noch machen.
nuPro A-100, nuPro AW-350, nuBox 483, div. Canton, Teufel 20Mk2, Behringer DSPs
„Ich bin ein Star, hört mich hier raus!“

Benutzeravatar
Myki82
Semi
Semi
Beiträge: 178
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 13:41
Wohnort: Berlin

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von Myki82 »

Danke für den Input. Frage Nummer Drei bezieht sich tatsächlich auf eine Aufstellung mit Standfüßen. Ich hab mir mein eigenes Lowboard gebaut und die Innenhöhe kann zwischen 15 und 17 cm stufenlos gewählt werden, aktuell steht da der CS411 drin, der 7500er wäre einen halben Centimeter weniger hoch.
Heimkino: LG 65C9LA | Sony VPL AW15 (Beamer) | Sky Q Pro Receiver | Playstation 4 Pro | Onkyo TX NR818 | NuBox 5.0: 2x511er + ABL, 1x 411, 2x 311

Benutzeravatar
Indianer
Star
Star
Beiträge: 3854
Registriert: So 11. Mär 2018, 15:44
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von Indianer »

Horchidee hat geschrieben:4. Der Klang dürfte besser sein
sorry, never ever :roll:

Lumpi
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: Do 12. Dez 2019, 18:00

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von Lumpi »

Hallo,
ich habe ein Paar Canton Smart Vento 3.
Könnte ich die mit der XS-7500 verbinden?
Quasi die NuPro als Front und Center und Canton als Rear.
Wenn ja auf welche Weise ginge das?

Antworten