X-4000 RC & XW-900 - Frage zur Roomcalibration

Fragen und Antworten zu Nubert Aktivlautsprechern
Antworten
radfahrender
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: So 25. Okt 2020, 11:28
Hat sich bedankt: 2 Mal

X-4000 RC & XW-900 - Frage zur Roomcalibration

Beitrag von radfahrender »

Hallo zusammen,

Habe hier ein Paar X-4000 und den 900er Sub. Die Room Calibration zeigt bis etwa 27Hz einen starken Anstieg und dann geht es steil bergab (der Grafik nach) bis knapp unter 50Hz mit -10 bis -12db, was bis ~90Hz auch so bleibt, bevor die Kurve erst bei über hundert Hertz wieder die 0db Linie von unten kommend kreuzt. Das kriegt die Korrektur dann offenbar auch nicht ausgeglichen. Also eher ein Plateau als ein "Zacken".

Das war bei HPF / LPF auf jeweils 60Hz der Fall, aber komischer Weise auch, wenn der HPF der X-4000 z.B. auf 40Hz steht, der LPF des Subs aber auf 80Hz. Auch Lautstärkeanpassungen am Sub machen in der Grafik erstaunlich wenig Unterschied aus.

Hätte sich so eine Überschneidung der Frequenzbänder von Subwoofer und den XCs im "Minus-Bereich" zwischen 50 und 90 Hertz nicht eigentlich so auswirken müssen, dass die Senke kleiner wird oder ist das auch mglw. so ein Auslöschungsproblem, dem man auch mit mehr Schallenergie nicht entkommen kann? Dafür ist es doch eigentlich zu breitbandig, dachte ich. Mache ich einen Denkfehler?

Die Roomcalibration am Subwoofer alleine gibt Werte im "gesunden Bereich", die sich angeblich fast komplett linearisieren lassen, wenn man der Kurve glaubt.

Ich versuche irgendwie durch die Grundeinstellungen das Tal so klein zu kriegen, dass die RC das komplett linearisieren kann... Klappt aber nicht.

Hat jemand eine Idee, was ich falsch mache oder versuchen sollte?

Die Thematik ist neu für mich, daher sorry, falls die Frage total Banane sein sollte.

Grüße
Markus

P.S.:Verwendet wurde ein iPhone XR zur Messung.
Indianer
Semi
Semi
Beiträge: 93
Registriert: Mi 7. Okt 2020, 16:33
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: X-4000 RC & XW-900 - Frage zur Roomcalibration

Beitrag von Indianer »

Servus,

die Einmessung der 4000 misst unabhängig von einem ggf eingebundenen Sub ein, was die Grafik unter der Trennfrequenz anzeigt ist für dich also völlig egal, und generell sollte man die Grafik nicht zu ernst nehmen ...

der Sub misst auch wieder unabhängig von den Lautsprechern ein, und er regt den Raum ganz anders an, andere Position, etc, dementsprechend wird die Einmessung auch andere Ergebnisse liefern, alles über der Trennfrequenz kannst du detto unbeachtet lassen ...

der Sub scheint also gut zu stehen, Verbesserungen könntest du imho wahrscheinlich am ehesten über eine andere Positionierung der LS erreichen ...
radfahrender
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: So 25. Okt 2020, 11:28
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: X-4000 RC & XW-900 - Frage zur Roomcalibration

Beitrag von radfahrender »

OK, Danke. Dann liegt mein Fehler in der Annahme, dass die am Satteliten durchgeführte Raumkorrektur einen Einfluss auf das Signal hätten, welches per Funk an den Sub gesendet wird. Also empfängt der Sub auch bei der Wireless Verbindung und aktiver RC das nicht-raumkorrigierte Originalsignal vom Master. Gut.

Zur Sicherheit nochmal zum Vorgehen:

Ich würde die RC für beide Produkte einzeln durchführen und darauf achten, dass die beiden dann an der eingestellten (identischen) Trennfrequenz so bei -3db DB landen, richtig?

Edit: ...und dass die absoluten Lautstärken von Sub und Sattelit zueinander passen, muss man folglich nach Gehör einstellen.

@Nubert: Wäre doch cool, wenn ihr euer Testsignal auch auf alle angeschlossenen Geräte ausgeben könntet. So ließe sich die Sub/Sat Kombi dann auch mal im Ganzen messen.
Antworten