nuPro AS-3500 stimmgewaltige Soundplate

Fragen und Antworten zu Nubert Aktivlautsprechern
Benutzeravatar
armin-m
Profi
Profi
Beiträge: 460
Registriert: Mo 27. Mai 2019, 00:13
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: nuPro AS-3500 stimmgewaltige Soundplate

Beitrag von armin-m »

Danke für die Rückmeldung! Freut mich, dass nun alles gut geworden ist.
Vom Nubertschen Service habe ich auch nichts anderes erwartet ...
Gruß
Armin

WoZi: 2 x nuPro X-6000 / SONOS Connect / Marantz SR7005 / Marantz UD7006 / Onkyo MD-2321
REST: 6 x SONOS Play:1
moreau
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: Di 11. Jun 2019, 22:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: nuPro AS-3500 stimmgewaltige Soundplate

Beitrag von moreau »

Aktuell besitze ich eine richtige AV-Anlage, die ich aber quasi downsizen möchte. Der Gerätepark und die Menge an Kabeln wird mir einfach zu groß. Nachdem ich einige Tests zu der NuPro AS-3500 gelesen und gesehen habe, wollte ich sie erwerben. Die Bestellbestätigung hatte ich bereits und ich wollte vor der Überweisung nur noch telefonisch eine Anschlussfrage klären. Der Beratungsservice diesbzgl. war sehr gut und kompetent. Innerhalb von 15 Minuten erhielt ich einen Rückruf eines Fachberaters.

Mein Problem ist, dass die NuPro AS-3500 nur einen einzigen HDMI-Anschluss hat und dieser ist auch noch ein ARC-Anschluss und damit kein normaler Eingang ist. Da ich einen neueren Panasonicfernseher besitze und die neueren Modelle von Panasonic und Samsung in der Regel keine hochwertigen Tonsignale a la DTS usw mehr durchschleifen, brauche ich für den Blurayplayer einen HDMI-Eingang. Daher sehe ich keine Möglichkeit, meine Blurays mit einem hochwertigen Ton über die 3500 zu schauen.

Mir ist schleierhaft, wie man ein Gerät für knapp 1000 Euro mit keinem einzigen HDMI-Eingang versehen kann. Dazu gibt es ein Video auf YouTube, in dem sogar von Nubert selbst die Möglichkeit beworben wird, DTS-Sgnale verarbeiten zu können. Es müsste der Firma Nubert aber doch auch bekannt sein, dass immerhin mindestens zwei der führenden Fernsehhersteller diese Signale nicht mehr durchschleifen.

Nach Auskunft des Nubert-Beraters gibt es für meine Anschlusskonstellation keinerlei Möglichkeit bei der 3500, bei der ich Blurays mit hochwertigem Ton schauen kann. Sollte jemand doch noch eine Idee haben, wie man dieses Problem lösen kann, bin ich offen dafür. Nur bin ich nicht bereit, dafür noch einmal zusätzlich tief in die Tasche zu greifen.

Und eine Bitte an die Firma Nubert. Bitte überlegt noch einmal, ob es nicht sinnvoll ist, zumindest 1-2 HDMI-Anschlüsse an solche Geräte zu installieren. Ich werde sicherlich nicht der einzige sein, der vor diesem Problem steht.
Stanne

Re: nuPro AS-3500 stimmgewaltige Soundplate

Beitrag von Stanne »

moreau hat geschrieben: Di 11. Mai 2021, 10:06Mir ist schleierhaft, wie man ein Gerät für knapp 1000 Euro mit keinem einzigen HDMI-Eingang versehen kann.
Naja, die 3500 ist als (einfach ausgedrückt) TV-Lautsprecher gedacht/beworben und nicht als AV-Schaltzentrale. Es ist nicht ja nicht so, dass jemand die Katze im Sack gekauft hat.
moreau hat geschrieben: Di 11. Mai 2021, 10:06Es müsste der Firma Nubert aber doch auch bekannt sein, dass immerhin mindestens zwei der führenden Fernsehhersteller diese Signale nicht mehr durchschleifen.
Ja, aktuell nicht, vielleicht irgendwann wieder. Aber wieso wird sich dann bei Nubert beschwert?
Nuberts Gerät stellt die benötigten Decoder bereit. Was können die von Nubert denn dafür, wenn die TV-Hersteller Murks machen und der Kunde sein DTS-Signal nicht bis zur nuPro kriegt? Ist dein TV dann nicht das falsche Gerät, wenn es nicht die benötigten Features hat?
moreau hat geschrieben: Di 11. Mai 2021, 10:06Und eine Bitte an die Firma Nubert. Bitte überlegt noch einmal, ob es nicht sinnvoll ist, zumindest 1-2 HDMI-Anschlüsse an solche Geräte zu installieren.
Der nächste beschwert sich dann, dass die nuPro am Bildsignal rumfuscht oder kein 8K HDR durchschleifen kann.
moreau hat geschrieben: Di 11. Mai 2021, 10:06Daher sehe ich keine Möglichkeit, meine Blurays mit einem hochwertigen Ton über die 3500 zu schauen.
Hat dein Blu-Ray-Player keinen koaxialen oder optischen Digitalausgang?
Wenn es noch der Samsung BD-H6500 ist, dann gibt es doch einen optischen Ausgang.
Zuletzt geändert von Stanne am Di 11. Mai 2021, 10:43, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Indianer
Star
Star
Beiträge: 634
Registriert: Mi 7. Okt 2020, 16:33
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: nuPro AS-3500 stimmgewaltige Soundplate

Beitrag von Indianer »

moreau hat geschrieben: Di 11. Mai 2021, 10:06 Nach Auskunft des Nubert-Beraters gibt es für meine Anschlusskonstellation keinerlei Möglichkeit bei der 3500, bei der ich Blurays mit hochwertigem Ton schauen kann.
bist du sicher, dass das so gesagt wurde?

ist der downmix deines "neueren" TV wirklich schlechter?
und kann er nicht vielleicht sogar eine Dynamikreduktion, die sich viele von der AS für bessere Sprachverständlichkeit vergeblich wünschen?
moreau
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: Di 11. Jun 2019, 22:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: nuPro AS-3500 stimmgewaltige Soundplate

Beitrag von moreau »

Erst einmal vielen Dank für die Antworten.

Mir wurde im Telefonat mit dem Fachberater der Firma Nubert explizit gesagt, dass ich keine Möglichkeit habe, meinen Blurayplayer an die 3500 so anzuschliessen, dass die 3500 das DTS-Signal empfängt.

Ob nun Nubert an der 3500 HDMI-Anschlüsse haben sollte oder nicht, ist erstmal eine theoretische Diskussion, denn faktisch ist kein HDMI-Eingang vorhanden. Daher spielen meine Wünsche oder Bitte letztendlich auch keine Rolle. :D

Mein Blurayplayer ist der Samsung BD-H6500. Er hat neben dem HDMI-Ausgang noch einen optischen ( Toslinkanschluss ) Ausgang.

Die Einstellungsmöglichkeiten beim Ton sind:

Digital-Ausgang:
PCM
Bitstream ( unverarbeitet ) dies habe ich eingestellt
Bitstream ( DTS-Re-encoded )
Bitstream ( Dolby D-Re-encoded )

PCM-Downsampling steht auf Aus.

Downmix-Modus
Stereo
Surround-kompatibel - dies ist aktiviert.

Beim Panasonic-Fernseher habe ich folgenden Einstellungsmöglichkeiten für den Ton:

Bevorzugter Audiotyp
Mehrkanal - ist aktiviert
Stereo
MPEG

SPDIF-Auswahl
Auto - ist aktiviert
PCM
Dolby Audio

Zur Zeit habe ich direkt an den Fernseher eine ältere, einfachere Soundbar von LG via Toslink angeschlossen. Dazu via HDMI-Kabel über den ARC-Anschluss meinen AV-Reciever ( Denon X2600H ). Der Blurayplayer ist mit dem AV-Reciever ebenfalls per HDMI verbunden. DTS-HD wird zb einwandfrei an den AV-Reciever weitergegeben.

Müsste ich dann das Bildsignal via HDMI über den Fernseher schicken und den Ton via Toslink an die 3500 ? Wie sieht es bei zwei so getrennten Signalen noch mit der Lippensynchronität aus ? Toslink kann ja keinen HD-Ton transportieren. Ist es bei der 3500 dann ohnehin egal, da sie lediglich ein normales DTS-Signal verarbeitet ?

Ob der Downmix meines Fernsehers schlechter ist, das weiß ich natürlich nicht. Ist denn die Sprachverständlichkeit der 3500 so schlecht ? Denn das wäre für mich tatsächlich ein KO-Kriterium.

Ich bedanke mich für die Hilfe und hoffe, alle relevanten Informationen aufgeschrieben zu haben.
Stanne

Re: nuPro AS-3500 stimmgewaltige Soundplate

Beitrag von Stanne »

moreau hat geschrieben: Di 11. Mai 2021, 11:24Müsste ich dann das Bildsignal via HDMI über den Fernseher schicken und den Ton via Toslink an die 3500 ?
Ja.
moreau hat geschrieben: Di 11. Mai 2021, 11:24Wie sieht es bei zwei so getrennten Signalen noch mit der Lippensynchronität aus ?
Das müsste man wohl testen, da es von allen beteiligten Geräten abhängt.
cklette
gerade reingestolpert
Beiträge: 3
Registriert: Mo 14. Dez 2020, 21:12

Re: nuPro AS-3500 stimmgewaltige Soundplate

Beitrag von cklette »

Hallo,
Frage zu Verstärker-Kanälen und aktiv/passiv:
Die Soundbase hat drei Klangkanäle aber VIER Verstärkerkanäle. Zu meinem Erstaunen habe ich hier noch keine Fragen oder Aufklärungen gefunden. Wie wird das im Detail vom Verstärker zu den Frequenzkanälen aufgeteilt? Und ist die AS-3500 eine aktive Box im Sinne von ist die Frequenzweiche VOR den Verstärkern?
danke für Info
Benutzeravatar
S. Hennig
Nubert Staff
Nubert Staff
Beiträge: 1754
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 16:03
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: nuPro AS-3500 stimmgewaltige Soundplate

Beitrag von S. Hennig »

Um genau zu sein hat das Soundboard bei der Betrachtung 6 Kanäle, die von 4 Endstufen angetrieben werden.

Es ist aufgrund der Stereoanordnung zweimal 3-Wege, bei dem der dritte passiv angekoppelt ist.
AVR: Yamaha CX-A5100 BRP: Oppo BDP-93&203 HD-DVD: Toshiba HD-XE1 CD: Yamaha CDX-1060
Front: nuVero 170 Exclusiv

Beamer JVC X5000
Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 23281
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 314 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal
Kontaktdaten:

Re: nuPro AS-3500 stimmgewaltige Soundplate

Beitrag von Weyoun »

Also teilen sich Mittel- und Tieftöner jeweils eine Endstufe, während die Hochtöner jeweils eine Endstufe für sich alleine haben?
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Panasonic DP-UB9004

2 Glas-Nubis
moreau
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: Di 11. Jun 2019, 22:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: nuPro AS-3500 stimmgewaltige Soundplate

Beitrag von moreau »

Hallo,
ich habe mir nach den hilfreichen, netten Tips tatsächlich die AS-3500 bestellt. Mein Postbote war schier begeistert, als er im strömenden Regen das "kleine" Päckchen zum Haus tragen musste. :D

Die 3500 ist schwer und mächtig. Sie strahlt die Power aus, die tatsächlich aus ihr kommt. Man sollte am besten zu zweit sein, wenn man sie auspackt und aufstellt. Die Anschlüsse gehen schnell und einfach. Innerhalb von 5 Minuten kann man loslegen mit dem Hörvergnügen.

Da mein Panasonicfernseher keine DTS-Signale durchschleifen kann, habe ich den Blurayplayer per HDMI an den TV und per optischen Kabel an die 3500 angeschlossen. Der Fernseher selbst ist via ARC mit der Soundplate verkabelt. Bei beiden Quellen sind Bild und Ton direkt synchron. Der DTS-Ton kommt problemlos vom Blurayplayer zur Box.

Von nun an bitte schildere ich meine Höreindrücke. Diese sind rein subjektiv. Jeder mag das anders empfinden.

Beim normalen Fernsehton kommt die Box unspektakulär daher. Und genau das soll sie auch. Es fällt auf, dass die 3500 schlechten Ton auch gnadenlos enttarnt. Erbärmlich, was so manche Sender auf ihre Zuschauer loslassen. Die Sprachverständlichkeit ist ausgezeichnet.

Dann kommt der erste Film. Die hard 4. Gegen Ende des Films gibt es eine Verfolgungsjagd zwischen einem Sprinter und einem großen LKW, während gleichzeitig über ihnen ein Kampfflugzeug den LKW angreift. Hier zeigt die Box, was in ihr steckt. Mein Wohnzimmer scheint zu explodieren. Urgewaltig ist der Punch, aber auch präzise. Man vermisst keine Rearlautsprecher. Gefesselt von dem Inferno auf dem Bildschirm nimmt man in Kauf, sich einer gewissen Taubheit zu nähern. Ich verwende die Wide-Einstellung. Die Klangbühne ist deutlich erweitert. Meine großen Standboxen stehen links und rechts jeweils ca 1 Meter entfernt von der Soundplate. Man gewinnt den Eindruck, als wenn sie angeschlossen sind und voll mitspielen. Verschiedene Filme werden getestet und es ist unglaublich, was da geboten wird. Mein Wohnzimmer hat ca 18 qm und jeder Subwoofer wäre hier gerade völlig überflüssig. Kinospektakel kann die AS-3500 definitiv.

Dann versuche ich Musik. Ich lege die Bluray von Yello - Live in Berlin ein. Gewöhnt an den Surroundsound meiner AV-Anlage vermisse ich zwar zu Anfang die Rearboxen, aber bin trotzdem sehr angetan, was ich von vorn höre. Glasklar kommt dieses sehr effektvolle Konzert mit ordentlichem und präzisen Druck herüber. Ein Genuss für Auge und Ohr. Diverse Blurays wie zb das remasterte "Delicate sound of thunder" von Pink Floyd folgen und beeindrucken.

Dann wechsel ich auf eine andere Art Film. Herr der Ringe, der Hobbit und Avatar als Blurays. Und hier zeigt sich aus meiner persönlichen Sicht eine Schwäche der Box. Wenn es um laute Action geht, dann macht der 3500 niemand etwas vor. Hier hält sie locker mit meiner AV-Anlage mit. Wenn es aber um leisere Passagen geht, in denen es mehr um eine Klangatmosphäre geht, dann fehlt mir doch etwas. Wo vorher Kraft im Überfluss war, scheint die Soundplate hier Kraft zu sparen. Weder spüre ich hier die breite Klangbühne noch habe ich das Gefühl, im tollen Filmsound zu versinken. Natürlich erwarte ich keinen Surroundsound. Aber das hier ist mir eindeutig zu mager. Leider zieht sich dieser Eindruck durch alle Filme. Selbst meine mit 300 Euro eher günstige LG-Soundbar scheint hier den Raum besser zu füllen.

Das ist für mich dann auch der Grund dafür, dass ich die AS-3500 zurückschicke. Hier hätte ich mehr erwartet. Wie gesagt, es ist mein subjektiver Eindruck, aber der zählt nun einmal.

Zu erwähnen bleibt, dass die Sprachverständlichkeit bei der Box ausgezeichnet ist. Man denkt wirklich, sie hätte eine integrierte Centerbox. Mit der Voicefunktion wird die Sprache sogar nochmal um einiges verständlicher.

Trotzdem ist für mich der Gesamteindruck eben nicht ganz rund. Dabei spielt es noch nicht einmal eine Rolle, dass ich meine Playstation nicht an die Box anschliessen kann, denn es fehlt die Möglichkeit dafür. Der optische Eingang ist belegt, HDMI-Eingänge gibt es neben dem ARC-Anschluss nicht. Wenn ich hochwertigen Mehrkanalton via Streaming zuführen möchte, habe ich wieder das Problem, dass neuere Samsung und Panasonic TVs diesen nicht durchschleifen. Extern einen Amazon-4K-Stick oder ähnliches anzuschliessen entfällt leider auch aus obengenannten Gründen. Hier bietet die Konkurrenz deutlich mehr. Aber das alles nur nebenbei. Entscheidend war der nicht ganz runde Klangeindruck.

Daher mein Fazit. Die AS-3500 ist für sich ein tolles Produkt mit leichten Schwächen. Wer keinen Surroundsound kennt oder ihn nicht braucht, findet eine Box, die reichlich Kinosound anbietet. Einen Subwoofer braucht man eher nicht.

Ich schicke die Box mit einem weinenden Auge zurück. Schade.
Antworten