Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Erfahrungsbericht nuPro X-4000

Fragen und Antworten zu Nubert Aktivlautsprechern

Re: Erfahrungsbericht nuPro X-4000

Beitragvon R. Steidle » Do 8. Nov 2018, 17:38

Hallo zusammen,

diese Antwort betrifft sowohl die Beiträge der User KarToon als auch von Cry. Ich schreibe sie in diesen Thread, weil es hier noch vergleichsweise übersichtlich zugeht.

Wir haben über die vergangenen Tage hier im Haus versucht, die von den beiden Usern KarToon und Cry beschriebenen Phänomene nachzustellen und mögliche Ursachen sowie Lösungen dafür zu finden.

Wir sind uns weitgehend sicher, dass die beschriebenen Lautstärkesprünge und Störsignale durch eine gestörte Kabelverbindung zwischen Master & Slave zustande gekommen sind, und zuversichtlich, dass sich diese Probleme durch die Verwendung eines höherwertigen, besser geschirmten Kabels beseitigen lassen. Alternativ könnte ein Wireless-Pairing zwischen Master und Slave schnell Abhilfe schaffen.

Wir überprüfen zur Zeit in Abstimmung mit unserem Lieferanten, inwiefern wir die Qualität der beigelegten elektrisch-digitalen Verbindungskabel noch verbessern können. Die Übertragung eines HiRes-Signals über die ursprünglich gar nicht für derartige Datenraten vorgesehene koaxiale Schnittstelle ist keine triviale Aufgabe. Sie scheint dennoch bei praktisch allen Anwendern der nuPro X-Lautsprecher bislang reibungslos zu funktionieren. Uns liegen ja diesbezüglich bislang überhaupt nur die beiden hier genannten Störungsmeldungen vor – wir reden hier also keineswegs von einem verbreiteten oder sogar grundsätzlichen Problem. Ohne wirklich genaue Kenntnis der Umgebungsvariablen können wir allerdings nur spekulieren, welche Einflüsse die beschriebenen Phänomene verursachen.

Was das insbesondere vom User Cry obendrein beschriebene Rauschen anbelangt, so konnten wir das hier bei unseren Tests bislang nicht nachvollziehen. Wir haben die inzwischen von dem Kunden wieder an uns zurückgeschickten Exemplare geprüft und bei digitaler Zuspielung nur das erwartete, minimale Rauschen festgestellt, das spätestens aus 30 Zentimetern Abstand nicht mehr wahrnehmbar ist – selbst von trainierten Ohren und in einer ziemlich ruhigen Umgebung. (Bei analoger Zuspielung fällt der Rauschpegel technisch bedingt höher aus und steigt auch mit zunehmendem Ausgabepegel an. Das ist unvermeidbar. Selbst bei analoger Zuspielung erreicht die X-Serie aber immer noch Bestwerte in puncto Rauscharmut!)

Nun kann es freilich sein, dass der gleiche Störeinfluss, der bei diesen Kunden plötzliche Lautstärkesprünge und Störsignale hervorgerufen hat, auch ein erhöhtes Rauschen verursacht. Wäre das der Fall, sollte dort ebenfalls ein besser geschirmtes Link-Kabel oder ein Wireless-Pairing Abhilfe schaffen. Unser Kunden-Service steht mit dem User KarToon in Verbindung, um eine Lösung zu finden. Der User Cry hat seine Muster zurückgegeben.

Sollten wir eine weitere vergleichbare Meldung erhalten, werden wir die Kundin oder den Kunden um eine möglichst exakte Beschreibung des Phänomens und idealerweise um Messungen oder Aufnahmen bitten, denn von unserer Seite aus konnten wir das Rauschen bislang nicht in dem beschriebenen Umfang nachvollziehen. Hilfreich wäre auch zu prüfen, ob das Rauschen auch im Single-Modus auftritt, wo Einflüsse durch das Verbindungskabel ausgeschlossen werden können.

Ich hoffe, dieses Update von unserer Seite bietet einen klärenden Einblick in unsere bisherigen „Ermittlungen“.

Gruß

R. Steidle
Benutzeravatar
R. Steidle

Re: Erfahrungsbericht nuPro X-4000

Beitragvon luo » Do 8. Nov 2018, 18:02

Hört sich gut an. Ich würde den "Gefällt mir"-Knopf drücken wenn es ihn gäbe. :D
Benutzeravatar
luo

Re: Erfahrungsbericht nuPro X-4000

Beitragvon Viktor Novyy » Fr 9. Nov 2018, 06:46

Ja, das sind gute Nachrichten. Werden denn über die Schnittstelle 96 kHz oder 192 kHz übertragen?

@S. Hennig

Gibt es schon Neuigkeiten bezgl. der DSD-Verarbeitung am USB-Eingang?
Viktor Novyy

Re: Erfahrungsbericht nuPro X-4000

Beitragvon S. Hennig » Fr 9. Nov 2018, 11:43

Hallo,

tatsächlich habe ich Herrn Pedal erst heute morgen erreicht.

DSD wird über den USB-Eingang unterstützt, aber natürlich bleibt die interne Verarbeitung aller Digitalsignale bei 192kHz/24bit.


Tatsächlich bin ich bei DSD (noch) nicht so fit wie bei anderen Themen, weshalb ich eine ganz konkrete Frage brauche, die ich dann weitergeben kann.
AVR: Yamaha CX-A5100 BRP: Oppo BDP-93&203 HD-DVD: Toshiba HD-XE1 CD: Yamaha CDX-1060
Front: nuVero 170 Exclusiv
Surround
2 x X-8000 1 x X-4000
4 x X-3000 2 x X-6000
Bass DBA 4 nL AW 1300 DSP
Beamer JVC X5000
Benutzeravatar
S. Hennig

Re: Erfahrungsbericht nuPro X-4000

Beitragvon Viktor Novyy » Fr 9. Nov 2018, 12:05

Danke, damit wurde meine Frage ganz konkret beantwortet. Warum macht ihr damit keine Werbung? Mir ist kein Aktivlautsprecher bekannt, der das am Eingang unterstützt. :greetings-clappingyellow:

Halt, eine Frage habe ich doch noch. Wie ist die Signalkette bei DSD:

1. DSD —> Wandlung in PCM 192/24

oder

2. DSD —> D/A —> A/D in PCM 192/24
Viktor Novyy

Re: Erfahrungsbericht nuPro X-4000

Beitragvon Weyoun » Fr 9. Nov 2018, 12:10

Wieso soll denn nach analog gewandelt werden? Die gesamte Übertragungskette der nuPros ist doch digital.
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nL102 & ATM, CS-42, DS-22

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

Glas-Nubi
Benutzeravatar
Weyoun

Re: Erfahrungsbericht nuPro X-4000

Beitragvon Viktor Novyy » Fr 9. Nov 2018, 12:18

Das würde ich auch sagen, hätte es aber gern von offizieller Seite bestätigt.
Viktor Novyy

Re: Erfahrungsbericht nuPro X-4000

Beitragvon R. Steidle » Fr 9. Nov 2018, 14:19

Wir wandeln erst von digital nach analog, dann von analog nach digital, dann von PCM auf MP3, dann auf AAC, dann auf FLAC, dann auf ATRAC, und zuletzt läuft einmal Dolby-S drüber, bevor wir alles unter ständigem Rühren in den Ausguss kippen.
:wink:
Benutzeravatar
R. Steidle

Re: Erfahrungsbericht nuPro X-4000

Beitragvon Viktor Novyy » Fr 9. Nov 2018, 14:48

Dann sind meine Fragen beantwortet - danke dafür - und ihr kennt eure Boxen nun ein wenig besser. :mrgreen: :wink:
Viktor Novyy

Re: Erfahrungsbericht nuPro X-4000

Beitragvon KarToon » So 11. Nov 2018, 12:44

S. Hennig hat geschrieben:
cry hat geschrieben:* Die untere Rückseite mit der Batterieabdeckung klappert leicht und passt daher nicht zum wertigen Eindruck der restlichen Fernbedienung.


Ich habe hier gerade relativ panisch sechs Fernbedienungen genommen und geklappert, als wären sie Ü-Eier. Bei mir klappert nichts. Was nicht heißt, dass das Phänomen nicht vorliegt, sondern, dass es derzeit nicht nachvollziehbar ist. Die Frage ist für mich: Es liegt jedem nuPro X-Lautsprecher eine Fernbedienung bei, tritt das Klappern bei beiden auf?

Ja die Rückseite ist gewölbt und ja die Gumminoppen liegen nicht auf.
Nun habe ich einmal grob in meinem Repertoir von 10 Fernbedienungen und sonstigen Bedienhilfen mich umgesehen. Keine liegt nicht auf der Plastikoberfläche auf. Auch bei der Fernbedienung eines Apple TV liegt die FB auf dem Aluminium...das könnte gar zerkratzen.

Die Gumminoppen dienen dem Zweck nicht ein "Wippen" abzufedern. Das Gummilogo hingegen dazu ein Verrutschen zu verhindern. Alles so wie von unserem renomierten Designer gewünscht.

Welchen Zweck haben die vier Gumminoppen überhaupt? Die sind ja versenkt, somit wohl keine Anti-Rutsch-Funktion. Sind dahinter Schrauben versteckt?

Ein minimales "Klappern" des Batteriedeckels habe ich bei mir auch festgestellt. Der sitzt nicht 100% stramm. Aber wirklich nur sehr wenig. Beim Schütteln tritt es so gut wie gar nicht auf, aber wenn ich den Batteriedeckel mit dem Finger antippe, mal oben und danach unten, dann klappert es minimal. Aber wie geschrieben: wirklich nur minimal und das ist schon Meckern auf höchstem Niveau, mMn. Selbst in meiner Qualitätsreferenz in Sachen Fernbedienung, der meines alten Pioneer Plasma-TV, klappern drinnen offenbar die Federkontakte für die Batterien. Aber das wäre niemals etwas gewesen, was ich als Abzug in der Note Verarbeitung gewertet hätte.
KarToon

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu nuPro® Serie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste