Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Nubert-Beipackstrippen

Fragen und Antworten zu Nubert Aktivlautsprechern

Nubert-Beipackstrippen

Beitragvon RüLü » Do 3. Jan 2019, 16:40

Geschätze Gemeinde,
gibt es denn Erfahrungswerte bzgl. der Qualität der von Nubert beigepackten Digitalkabel? Vertrauenserweckend aussehen tuen sie jedenfalls nicht unbedingt.
Macht es (klanglich) Sinn, diese ggf. durch höherpreisiges Material, etwa von Audioquest oder in-akustik, zu ersetzen?
2 x nuPro X-8000 (auf Schiefersockel)
Pioneer N-70AE
Pioneer BDP-LX 88
Onkyo ND-S1 + iPod Classic 160gb
Audeze EL-8 Titanium / Audioquest Dragonfly Red+Jitterbug
PS Audio Dectet + PS Audio AC12 + 2x Inakustik Reference AC-1502
JRiver+JPlay, TIDAL
RüLü


Re: Nubert-Beipackstrippen

Beitragvon Dr. Bop » Do 3. Jan 2019, 16:45

Die NSF schreibt selbst bzgl. der Beipackstrippen:

"Wir betrachten die beiliegenden Kabel als „Behelfskabel“ und empfehlen Ihnen die Verwendung höherwertiger Lautsprecherkabel aus unserem Zubehörprogramm."
--=Rock´n´Roll=--

A: Streamer : nuControl : nuPower d : nuVero 170
B: Streamer : nuControl : C 275 BEE : nuVero 60
Benutzeravatar
Dr. Bop

Re: Nubert-Beipackstrippen

Beitragvon Herminator » Do 3. Jan 2019, 16:53

Ich hatte mir gleich ein „besseres“ Kabel von Nubert mitbestellt, dann aber für ca 3 Monate einen 2. Streamer im Vergleich ( Coax 1 Coax 2) um die beiden zu testen, wollte aber kein 2. „besseres“ Kabel kaufen...
Was soll ich sagen... für mich gab es keine hörbaren Unterschiede.
Hab mir extra einige Abende HiRes und audiophiles angehört, und sicher zu gehen immer wieder die Kabel umgestöpselt.
Für mein Gehör null Unterschied.
Wobei ich den Unterschied von einer MP3 zu einer FLAC Aufnahme oder von Spotify zu Qobuz durchaus höre und auch den Unterschied von BT aptx Zuspielung vom Handy und der Nutzung eines per Kabel digital angeschlossenen Streamers (Auralic Aries Mini/ Hifiakademie Ministreamer)...
Daher auch die 500€ Mehrinvestition zu den X 6000 für den Streamer....
NuPro X 6000
Auralic Aries Mini
Herminator

Re: Nubert-Beipackstrippe

Beitragvon Herminator » Do 3. Jan 2019, 16:56

Dr. Bop hat geschrieben:Die NSF schreibt selbst bzgl. der Beipackstrippen:

"Wir betrachten die beiliegenden Kabel als „Behelfskabel“ und empfehlen Ihnen die Verwendung höherwertiger Lautsprecherkabel aus unserem Zubehörprogramm."


Die ursprüngliche Frage ging um digitale Kabel, die Antwort bezieht sich auf Lautsprecherkabel.....
NuPro X 6000
Auralic Aries Mini
Herminator

Re: Nubert-Beipackstrippen

Beitragvon Dr. Bop » Do 3. Jan 2019, 16:57

Sorry :oops:

Das "Digital" muss ich irgendwie überlesen haben. :oops:
--=Rock´n´Roll=--

A: Streamer : nuControl : nuPower d : nuVero 170
B: Streamer : nuControl : C 275 BEE : nuVero 60
Benutzeravatar
Dr. Bop

Re: Nubert-Beipackstrippen

Beitragvon Weyoun » Do 3. Jan 2019, 21:38

Klanglich gibt es natürlich keinen Unterschied. Ich hatte allerdings mal Probleme mit einen beiliegenden Toslinkkabel, das nicht vernünftig im TV eingerastet ist, also zu viel Spiel hatte. Ich musste dann immer mal wieder am Kabel wackeln, wenn der Ton ausblieb. Somit kann es sich schon lohnen, etwas hochwertigere Kabel zu kaufen.
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nL102 & ATM, CS-42, DS-22

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

Glas-Nubi
Benutzeravatar
Weyoun

Re: Nubert-Beipackstrippen

Beitragvon robsen » Do 3. Jan 2019, 21:42

Weyoun hat geschrieben:Klanglich gibt es natürlich keinen Unterschied. Ich hatte allerdings mal Probleme mit einen beiliegenden Toslinkkabel, das nicht vernünftig im TV eingerastet ist, also zu viel Spiel hatte. Ich musste dann immer mal wieder am Kabel wackeln, wenn der Ton ausblieb. Somit kann es sich schon lohnen, etwas hochwertigere Kabel zu kaufen.


Passend ist nicht gleich hochwertig.

Wenn dein TV Hersteller die Spec Grenze + 3 Sigma für´s Toslink nach oben ausreizt dann kann doch das Nubert Kabel nix für :mrgreen:
Benutzeravatar
robsen

Re: Nubert-Beipackstrippen

Beitragvon Weyoun » Do 3. Jan 2019, 22:05

Das Qualitätskabel (war gar nicht mal so teuer) hat anschließend nicht mehr gewackelt. Und was sagst du nun? :wink:
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nL102 & ATM, CS-42, DS-22

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

Glas-Nubi
Benutzeravatar
Weyoun

Re: Nubert-Beipackstrippen

Beitragvon robsen » Do 3. Jan 2019, 22:15

Weyoun hat geschrieben:Das Qualitätskabel (war gar nicht mal so teuer) hat anschließend nicht mehr gewackelt. Und was sagst du nun? :wink:


Ein Kaugummi hätte es auch getan :mrgreen:

Und nun flutschen die Bits.

Grüße!
Benutzeravatar
robsen

Re: Nubert-Beipackstrippen

Beitragvon KarToon » Fr 4. Jan 2019, 00:20

Klanglich gibt's natürlich keinen Unterschied.
Wohl aber hinsichtlich Zuverlässigkeit bzw. Störfestigkeit. Siehe meinen Erfahrungsbericht zu den X-6000 (=> Link).
Mit einem hochwertigeren Kabel bzw. seit knapp einem Monat mit Wirelessverbindung zwischen Master und Slave traten die gravierenden Probleme nicht mehr auf. Wobei es hier eher auf die Kombination bzw. Sicherheit der Verbindung von Stecker+Buchse ankommt, anstatt auf die Qualität der Schirmung. Aber auch das kann je nach Anwendungsfall unterschiedlich ausfallen.
KarToon


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu nuPro® Serie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mkay, S. Hennig und 2 Gäste