nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Fragen und Antworten zu Nubert Aktivlautsprechern
Benutzeravatar
R. Steidle
Nubert Staff
Nubert Staff
Beiträge: 1658
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 15:25
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von R. Steidle »

Atticus hat recht. Eine Überhöhung von 20 dB (genauso wie eine Senke) liegt weit außerhalb der Eingriffsmöglichkeiten der X-Room Calibration. Bei so deutlichen Moden würde ich vor eventuellen Kurvenkorrekturen auch zu raumakustischen Maßnahmen raten.
ono
Star
Star
Beiträge: 2062
Registriert: Mi 24. Mär 2004, 10:47
Wohnort: Odenthal (NRW)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von ono »

Atticus hat geschrieben: Do 17. Sep 2020, 17:21 .....
Es wird immer kommuniziert, dass eine Korrektur von 6 dB möglich sind.
Dann ist die Abbildung der Raumkorrektur in der App etwas unglücklich gewählt, wo augenscheinlich eine Senke von -15dB korrigiert wird....!?
Yamaha RX-A2080 - Front: nuLine 100/ABL, Rear: nuLine CS-70/ATM, Zone 2: nuLine 30/ATM, Zone 3: nuPro X 3000 RC
Marantz SR-7500 - Front: nuLine DS 22, Rear: Elac Brüllwürfel, Sub: Elac
Benutzeravatar
R. Steidle
Nubert Staff
Nubert Staff
Beiträge: 1658
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 15:25
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von R. Steidle »

Die Kurven der App sind nur Annäherungswerte und geben nicht ganz den tatsächlichen Mess- oder Korrekturkurvenverlauf wieder.
sinuswelle
gerade reingestolpert
Beiträge: 9
Registriert: So 22. Dez 2019, 18:07

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von sinuswelle »

Bei der Anzeige ist es halt so wie bei vielen Einmesssystemen.
Letztendlich wird einem ein Ergebnis "vorgegaukelt" was so nicht stimmen kann.

Bei Dirac, kann man der Anzeige auch nicht vertrauen.
In der Regel kommt Dirac aber schon an das heran, was als Ergebnis angezeigt wird.
Was durch Messungen auch sichtbar wird.

Bei der XRC finde ich es aber schon etwas extrem, dass eine angebliche Mode bei 50Hz mit mindestens +15dB einfach mal glattgebügelt wird, obwohl das nicht möglich ist, da die XRC das nicht kann.

Sowas finde ich dann durchaus etwas an der Wahrheit vorbei.
Hier "gaukelt" man dem Kunden dann wirklich etwas vor was einfach so nicht stimmt und auch hörbar ist.

So viel zum Thema Anzeigen von Einmessautomatiken.
müller
Star
Star
Beiträge: 628
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 23:03
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von müller »

sinuswelle hat geschrieben: Fr 18. Sep 2020, 23:01Hier "gaukelt" man dem Kunden dann wirklich etwas vor was einfach so nicht stimmt und auch hörbar ist.
Hallo,

sehe ich ähnlich, die Abbildungen auf der Produktseite können leider nicht annähernd das Leisten,
was das Diagramm verspricht.
R. Steidle hat geschrieben: Do 17. Sep 2020, 18:12 Bei so deutlichen Moden würde ich vor eventuellen Kurvenkorrekturen auch zu raumakustischen Maßnahmen raten.
Wie könnten denn diese Maßnahmen in der Praxis aussehen/verwirklicht werden bei +20db und 50Hz?

Gruß
sinuswelle
gerade reingestolpert
Beiträge: 9
Registriert: So 22. Dez 2019, 18:07

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von sinuswelle »

Klar ist es so, dass die Einmessautomatiken immer die "schönere" Grafik zeichnen werden.
Aber es ist aus meiner Sicht ein Unterschied ob es nur wenige dB sind, wie bei Dirac die abweichen.
Oder ob es wie in meinem Fall glatte 14dB sind, die von der Soll Grafik der XRC abweichen.

Zumal möchte ich nicht wissen, was passieren würde, wenn man wirklich eine Senke von -20dB einfach auffüllt...

Raumakustische Maßnahmen bei 50Hz und +20dB...
Hmm... Die Wände mit Dämmwolle zukleistern als passive Variante oder aktive Bassfallen.
Helmholtz Resonatoren bei der Frequenz dürften auch nicht gerade klein sein.
Ist also je nachdem wo man wohnt, nicht so einfach zum umsetzen.
müller
Star
Star
Beiträge: 628
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 23:03
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von müller »

Die Frage war eigentlich auch etwas ironischer Natur,
mit Dämmwolle das einzufangen, dürfte das Raumvolumen deutlich verringern... 8)

Und ein Helmi müsste dann wohl Schrankwandgröße erreichen....

und selbst ein BagEnd e-trap wird das weder alleine, noch in dem Ausmaß korrigieren.

Ich würde einfach einen EQ nutzen, und wenn nötig zwei Filter übereinander legen...
Auch Dirac korrigiert keine 20db.

Ein schon oberhalb 50Hz abfallender Hochpassfilter, in der Güte frei konfigurierbar, könnte die beste Lösung darstellen.

Kenn ich aber nur von Anthem AVRs für den Subwoofer...
Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 20578
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von Weyoun »

müller hat geschrieben: Sa 19. Sep 2020, 01:24 Wie könnten denn diese Maßnahmen in der Praxis aussehen/verwirklicht werden bei +20db und 50 Hz?
Umstellen von Boxen, Subwoofer oder Sofa. So ändert sich zumindest die Frequenz der Moden am Hörplatz. :wink:
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Panasonic DP-UB9004

2 Glas-Nubis
müller
Star
Star
Beiträge: 628
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 23:03
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von müller »

Ich nehme mal an das bei 99,9% der Anwender die XS 7500 dann doch unter dem TV platziert wird.
Desweiteren ist ein Umstellen keine raumakustische Maßnahme.

Subwoofer...hier nicht das Thema.

Sofa umstellen wird er im Rahmen der Möglichkeiten bestimmt schon gemacht haben,
ist aber auch keine raumakustische Maßnahme.

:wink:
Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 20578
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: nuPro XS-7500: Das Heimkino-Klangpaket

Beitrag von Weyoun »

müller hat geschrieben: Sa 19. Sep 2020, 09:16 Desweiteren ist ein Umstellen keine raumakustische Maßnahme.
Wenn man Länge und Breite im Zimmer tauscht (also das Mobiliar um 90 Grad dreht) sehe ich es schon als raumakustische Maßnahme.
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Panasonic DP-UB9004

2 Glas-Nubis
Antworten