Fragen zum Surround Setup mit nuPro X / Denon AVR X4500h

Fragen und Antworten zu Nubert Aktivlautsprechern
kpg
gerade reingestolpert
Beiträge: 6
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 06:59

Fragen zum Surround Setup mit nuPro X / Denon AVR X4500h

Beitrag von kpg »

Ich habe mir vor einigen Tagen ein Upgrade für mein Wohnzimmer geholt: von einem Teufel Impaq 7300 5.1 System auf ein nuPro 4.0 mit x8000 Fronts und x4000 Surrounds, mit Wireless Kopplung der x4000er was prima funktioniert. Ich bin höchstzufrieden mit dem Kauf!

Jetzt, da alles eingemessen und am Laufen ist, ergeben sich Schritt für Schritt ein paar Fragen, bei denen ich auf eure Hilfe hoffe:

1. Aufgrund der Aktivtechnologie kann ich zusätzlich zum AVR auch noch an den Boxen die Lautstärke einstellen. Ich habe jetzt bei den Boxen auf -30db fixiert, damit Audissay eingemessen und ändere die Lautstärke nur noch über den AVR. Ist das konzeptionell richtig so oder würdet ihr die Lautstärke am AVR fixieren und an den Boxen die Lautstärke verstellen? Macht eine Fixierung der Boxen bei -30db Sinn oder sollte ich mehr/weniger Lautstärke dort fixieren? Woran würdet ihr das fest machen? Beim Denon gehe ich mit der Einstellung auf ca. maximal 65 Volumenpegel, bei mehr beschalle ich den ganzen Ort.

2. Bei der Audissey Einmessung habe ich mich auf 3 Punkte auf der Couch beschränkt. Ist es vorteilhaft sämtliche Messpunkte abzudecken oder macht das keinen großen Unterschied?

3. Sowohl der Denon als auch die Boxen haben eine Dynamic EQ/Loudness Funktion. Würdet ihr diese an den Boxen, am Denon, bei beiden anschalten oder ausgeschaltet lassen? Mir ist aufgefallen, dass bei meinen jetzigen Einstellungen die Surrounds lauter eingestellt sind bei aktiviertem Dynamic EQ als die Fronts, was mich persönlich beim Musikhören stört (ich höre gerne Multichannel Stereo).

4. Als nächsten logischen Schritt möchte ich gerne von eine 4.0 Setup auf ein 5.0 Setup gehen und einen Center erwerben. Ich würde gerne bei Nubert bleiben. Als Kandidaten kommen mir in den Sinn die nupro Soundbar XS7500 (leider erst später dieses Jahr verfügbar) oder die Nuvero 70 (Passivbox). Woran würdet ihr die Entscheidung festmachen? Mein Bauchgefühl sagt mir, bleib in der Nupro X Baulinie.

5. Hat einer von euch ein Wide Speaker Setup? Da ich viel Multichannel Stereo höre erhoffe ich mir mit einem späteren Upgrade nochmals eine deutliche Steigerung im Hörvergnügen. Der Denon 8500h kann das wohl laut Benutzerhandbuch, gehe ich richtig in der Annahme dass mein jetziger Denon 4500h das nicht kann, weil sich Wide Speaker dort nicht explizit definieren lassen?

6. Welche Boxen würdet ihr für Heights einsetzen um ein Auro 3d Setup aufzubauen? Ich würde eigentlich gerne in der nupro X Linie bleiben, aber habe das Gefühl dass selbst die X3000er Overkill sein könnten? Eher die nupro A100 mit Funkempfänger? Wie seht ihr das? Kann ich die Height Boxen einfach über einen NuFunk Sender/Empfänger Set (für die A100er) oder NuFunk Sender (bei der X Serie) Drahtlos anbinden?

7. Würdet ihr eher Spotify oder eher Tidal streamen mit meinem Setup? Ab wann macht höhere Auflösung im Sound keinen Sinn mehr, da ja die Surrounds bei mir über Wireless verbunden sind?

8. Welche naheliegenden Schritte würdet ihr an meiner Stelle als nächstes gehen, um aus meinem jetzigen Setup hörtechnisch noch einmal ein wenig mehr rauszuholen?

Freue mich auf eure Antworten!

Beste Grüße,
P.

Benutzeravatar
Kardamon
Star
Star
Beiträge: 1153
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 10:18
Wohnort: Wien

Re: Fragen zum Surround Setup mit nuPro X / Denon AVR X4500h

Beitrag von Kardamon »

Hallo kpg,

1. Ich würde nach dem Einmessen die Lautstärke am AVR einstellen.
2. Eine Einmessung an 3 Punkten halte ich für einen sehr guten Kompromiss zwischen Durchschnitt etlicher Punkte und exakte Hörplatzmessung an nur einem Punkt.
3. Das würde ich Sebastian Hennig von Nubert Fragen, denn er hat Erfahrung mit nuPro-Surround Setups
4. Baugrößenbedingt die X4000, wegen möglichst gleichem Klang (bei Stimmen, also im Mittel-Hochton) zu den Frontlautsprechern (ideal wären die gleichen).
5. Kann ich nicht beantworten
6. X3000, zu Funk frage Sebastian Henning und welche Deckenhalterungen er dir für diese empfiehlt.
7. Tidal, solange du eine hochauflösende Funkübertragung wählst, wie nuFunk
8. Ich würde als erstes die Raumakustik /(Einrichtung & Aufstellung) unter die Lupe nehmen. Verbesserungen dabei bringen am meisten.
Gruß
Kardamon

normalo
Semi
Semi
Beiträge: 96
Registriert: Mi 24. Sep 2008, 11:35
Wohnort: Stuttgart

Re: Fragen zum Surround Setup mit nuPro X / Denon AVR X4500h

Beitrag von normalo »

kpg hat geschrieben:7. Würdet ihr eher Spotify oder eher Tidal streamen mit meinem Setup? Ab wann macht höhere Auflösung im Sound keinen Sinn mehr, da ja die Surrounds bei mir über Wireless verbunden sind?
Äh, ich verstehe Deine Frage nicht. Hörst Du aktuell einen Unterschied zwischen Tidal und Spotify (dank Probeabo ist das ja einfach zu vergleichen)? Wenn Du mit Tidal das Gefühl hast, dass Du mehr Musikgenuss bekommst (wegen der höheren Qualität des Streams), dann nimm Tidal. Wenn Du keinen Unterschied zwischen Spotify und Tidal ausmachen kannst und Spotify Dir vom Konzept mehr zusagt, dann nimm Spotify. Außerdem ist das ja keine Bindung auf ewig, beide Anbieter sind monatlich kündbar.

Benutzeravatar
Scotti
Star
Star
Beiträge: 896
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 18:48

Re: Fragen zum Surround Setup mit nuPro X / Denon AVR X4500h

Beitrag von Scotti »

kpg hat geschrieben: Bei der Audissey Einmessung habe ich mich auf 3 Punkte auf der Couch beschränkt. Ist es vorteilhaft sämtliche Messpunkte abzudecken oder macht das keinen großen Unterschied?
P.
Hallo,
hier werden einige Fragen über Audyssey beantwortet :D
https://www.denon.de/de/product/homecin ... XT_FAQ.pdf
Gruß Scotti
Front:nuLine244//Center:nuLine CS-64//Rears:nuJubilee40//
Top Middle:2xnuLine WS-14//Sub:2x nuLine AW-600
XTZ EDGE A2-300 Class-D Endstufe an Denon AVR X3400H

dukiede
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: So 2. Aug 2015, 18:04

Re: Fragen zum Surround Setup mit nuPro X / Denon AVR X4500h

Beitrag von dukiede »

du misst einmal ein, da würde ich die Zeit für die 8 Messpunkte plus App investieren. Bei mir sind mit der x8000 alle moden Auf der Couch neutralisiert und ein lupenklArer sound, einfach Wahnsinn. Tidal hifi gegen Spotify bei mir pro tidal keine Frage. Dynamic EQ bei Zimmerlautstärke ein großer Nutzen... ansonsten kann ich die Begeisterung sehr verstehen :)

Benutzeravatar
aaof
Star
Star
Beiträge: 8893
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 16:37
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Fragen zum Surround Setup mit nuPro X / Denon AVR X4500h

Beitrag von aaof »

Die Mehrpunktmessung ist meiner Erfahrung nach lohnenswert. Ich messe immer die maximale Anzahl, jedoch alles eng um den Haupthörplatz.
WZ: nuVero 60 | nuVero 70 | nuVero 50 | Dali Fazon Sat | 2x nuBox AW-443
Keller: nuLine 34 | 2x nuPro AW-350

Benutzeravatar
S. Hennig
Nubert Staff
Nubert Staff
Beiträge: 1233
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 16:03
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Fragen zum Surround Setup mit nuPro X / Denon AVR X4500h

Beitrag von S. Hennig »

Hallo,

zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zum neuen Setup.

kpg hat geschrieben: 1. Aufgrund der Aktivtechnologie kann ich zusätzlich zum AVR auch noch an den Boxen die Lautstärke einstellen. Ich habe jetzt bei den Boxen auf -30db fixiert, damit Audissay eingemessen und ändere die Lautstärke nur noch über den AVR. Ist das konzeptionell richtig so oder würdet ihr die Lautstärke am AVR fixieren und an den Boxen die Lautstärke verstellen? Macht eine Fixierung der Boxen bei -30db Sinn oder sollte ich mehr/weniger Lautstärke dort fixieren? Woran würdet ihr das fest machen? Beim Denon gehe ich mit der Einstellung auf ca. maximal 65 Volumenpegel, bei mehr beschalle ich den ganzen Ort.
Das läuft bei mir exakt genauso. Vorteil an der fixen Lautstärke am Lautsprecher ist, dass man weniger Probleme mit Fehlbedienungen hat, weil man nur einen Lautsprecher erwischt. Es bietet sich auch die Lautstärke an, so dass man mit wenig Änderung am AVR keine riesigen Änderungen der Gesamtlautstärke vollzieht. Auch hier scheinen mir Werte zwischen -40 und -25 die besteh zu sein.

kpg hat geschrieben: 2. Bei der Audissey Einmessung habe ich mich auf 3 Punkte auf der Couch beschränkt. Ist es vorteilhaft sämtliche Messpunkte abzudecken oder macht das keinen großen Unterschied?
Das ist eine Philosophiefrage. Die Drei-Punkte-Messung (oder mehr) versucht einen Kompromiss aus allen Punkten zu finden. Die Ein-Punkt-Messung optimiert maximal auf einen Hörplatz meiner Erfahrung nach. Je nach dem, ob in erster Linie allein oder mit mehreren Personen gehört wird, würde die eine oder andere Variante nutzen.
kpg hat geschrieben:
3. Sowohl der Denon als auch die Boxen haben eine Dynamic EQ/Loudness Funktion. Würdet ihr diese an den Boxen, am Denon, bei beiden anschalten oder ausgeschaltet lassen? Mir ist aufgefallen, dass bei meinen jetzigen Einstellungen die Surrounds lauter eingestellt sind bei aktiviertem Dynamic EQ als die Fronts, was mich persönlich beim Musikhören stört (ich höre gerne Multichannel Stereo).
Das besondere an der Loudness-Funktion in der nuPro X ist ihre Lautstärkeabhängigkeit, deren Nutzen durch den fixen Pegel verloren geht. Der Lautsprecher "sieht" nicht den Pegel, der durch den AVR angelegt wird, weshalb natürlich keine Kurve verändert wird. Meine Empfehlung: nicht an der nuPro X aktivieren.

Was Dynamic EQ angeht, da kann ich wenig zu sagen, weil ich die Funktion nicht kenne.

kpg hat geschrieben:
4. Als nächsten logischen Schritt möchte ich gerne von eine 4.0 Setup auf ein 5.0 Setup gehen und einen Center erwerben. Ich würde gerne bei Nubert bleiben. Als Kandidaten kommen mir in den Sinn die nupro Soundbar XS7500 (leider erst später dieses Jahr verfügbar) oder die Nuvero 70 (Passivbox). Woran würdet ihr die Entscheidung festmachen? Mein Bauchgefühl sagt mir, bleib in der Nupro X Baulinie.
Aus meiner Sicht ist es auf jeden Fall auch hier bei der gleichen Reihe zu bleiben und vor allem auch bei einem Aktivlautsprecher.

Allerdings hatte ich bisher noch keine Möglichkeit mich mit den genauen Möglichkeiten der nuPro XS-7500 als Center zu beschäftigen, was ich aber definitiv noch tun werde.

kpg hat geschrieben:
5. Hat einer von euch ein Wide Speaker Setup? Da ich viel Multichannel Stereo höre erhoffe ich mir mit einem späteren Upgrade nochmals eine deutliche Steigerung im Hörvergnügen. Der Denon 8500h kann das wohl laut Benutzerhandbuch, gehe ich richtig in der Annahme dass mein jetziger Denon 4500h das nicht kann, weil sich Wide Speaker dort nicht explizit definieren lassen?

Ich habe solch ein Setup nicht, ist derzeit auch glaube ich hauptsächlich eine Denon Angelegenheit, es gab dieses Setup schlicht vor dem 8500H bei keinem Modell (meines Wissens nach). Aus Gründen der Homogenität (was vermutlich das wichtigste für gute Ergebnisse im Multichannel Stereo sein sollte), wäre es sinnvoll hier die gleichen Lautsprecher einzusetzen, wie im übrigen Surround. Der Denon 4500H unterstützt diese Funktion meines Wissens nach nicht, ich weiß aber nicht, ob da sich noch mit der Softwareversion etwas ändert.

kpg hat geschrieben: 6. Welche Boxen würdet ihr für Heights einsetzen um ein Auro 3d Setup aufzubauen? Ich würde eigentlich gerne in der nupro X Linie bleiben, aber habe das Gefühl dass selbst die X3000er Overkill sein könnten? Eher die nupro A100 mit Funkempfänger? Wie seht ihr das? Kann ich die Height Boxen einfach über einen NuFunk Sender/Empfänger Set (für die A100er) oder NuFunk Sender (bei der X Serie) Drahtlos anbinden?
Ich persönlich habe auf die nuPro X-3000 gesetzt. Anbei ein Foto meiner aktuellen Front:

22110


Mit der X-Serie könnte man beispielsweise die Signale der Front High Lautsprecher auf die X-8000 legen und von dort aus funken. Dann könnte man aber nicht mehr die Rears kabellos ansteuern. Mehr als 3 Kanäle wireless gehen nicht (3 unterschiedliche Stereopaare miteinander verbinden)

kpg hat geschrieben: 7. Würdet ihr eher Spotify oder eher Tidal streamen mit meinem Setup? Ab wann macht höhere Auflösung im Sound keinen Sinn mehr, da ja die Surrounds bei mir über Wireless verbunden sind?

Das wireless Signal steht dem kabelgebundenen in nichts nach. Der Streamingdienstleister sollte nach persönlichem Geschmack und Vorlieben ausgewählt werden.
AVR: Yamaha CX-A5100 BRP: Oppo BDP-93&203 HD-DVD: Toshiba HD-XE1 CD: Yamaha CDX-1060
Front: nuVero 170 Exclusiv

Beamer JVC X5000

Benutzeravatar
martinm
Star
Star
Beiträge: 2713
Registriert: Do 25. Dez 2014, 11:27
Wohnort: BW
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Fragen zum Surround Setup mit nuPro X / Denon AVR X4500h

Beitrag von martinm »

S. Hennig hat geschrieben:
Ich persönlich habe auf die nuPro X-3000 gesetzt. Anbei ein Foto meiner aktuellen Front:

22110
Hi,
ist das aus der aktuellen Wohnung in SG?


Vielleicht hab ichs überlesen - aber war da nicht noch so ne Einweihungsparty geplant .... ;-)
nuLine 84 - Yamaha R-N803D - DUAL Dreher

Benutzeravatar
S. Hennig
Nubert Staff
Nubert Staff
Beiträge: 1233
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 16:03
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Fragen zum Surround Setup mit nuPro X / Denon AVR X4500h

Beitrag von S. Hennig »

martinm hat geschrieben:

Vielleicht hab ichs überlesen - aber war da nicht noch so ne Einweihungsparty geplant .... ;-)
Die gab es tatsächlich noch nicht 8)

Wenn ich mal Zeit habe :wink:
AVR: Yamaha CX-A5100 BRP: Oppo BDP-93&203 HD-DVD: Toshiba HD-XE1 CD: Yamaha CDX-1060
Front: nuVero 170 Exclusiv

Beamer JVC X5000

kpg
gerade reingestolpert
Beiträge: 6
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 06:59

Re: Fragen zum Surround Setup mit nuPro X / Denon AVR X4500h

Beitrag von kpg »

Inzwischen habe ich mein 4.0 Setup bestehend aus 2x X-8000 und 2x X-4000 noch um die Soundbar XS-7500 auf ein 5.0 Setup erweitert. Die Soundbar dient dabei als Center. Mit dem Bass bin ich soweit auch glücklich! Jetzt habe ich aber die neuen nuSubs gesehen und interessiere mich speziell für die größere Version. Kritisch frage ich mich allerdings, ob mir das überhaupt einen Vorteil bringen würde, da sowohl die X-8000 als auch die Soundbar bereits bis ca 25Hz runter spielen. Welche Vorteile würdet ihr sehen, falls ich mir den größeren XW-900 holen würde? Oder wäre das aus eurer Sicht Geldverschwendung? Danke für euer Feedback :-)

Antworten