nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Fragen und Antworten zu Nubert Verstärkern
Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 22877
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 276 Mal
Danksagung erhalten: 205 Mal
Kontaktdaten:

Re: nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Beitrag von Weyoun »

Wie sollen die nuBoxen ohne ATM mit dem ampX tiefer spielen als vorher mit ATM? Das ist technisch nicht möglich.
Sie können höchstens lauter spielen (der ampX kann ja sogar die Vero 170 ganz ordentlich antreiben), aber eben nicht tiefer.
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Panasonic DP-UB9004

2 Glas-Nubis
micha1969
gerade reingestolpert
Beiträge: 4
Registriert: Do 18. Mär 2021, 09:42

Re: nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Beitrag von micha1969 »

Ich habe mal spaßeshalber den NuConnect gegen einen Harman Kardon HK670 antreten lassen.
Fast keinen Unterschied auszumachen. Dem Harman könnte man nachsagen, dass er etwas mehr Leistungsreserven aufbieten kann, aber im normalen Tagesbetrieb kein Unterschied auszumachen. Ehrlich gesagt geht es sogar eher zu Gunsten des Nuberts aus, durch die Raumeinmessung, die das Dröhnen etwas beseitigt.
Hätte ich nicht so erwartet.
buayadarat
Newbie
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: Mo 18. Nov 2019, 15:47
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Beitrag von buayadarat »

buayadarat hat geschrieben: Do 15. Apr 2021, 12:04 ...
Da dieser Verstärker keinen Kopfhörerausgang hat, und aufgrunde der Technik auch nicht haben kann, wäre es interessant, in gleichem Design einen Kopfhörerverstärker zu haben, den man sich daneben stellen könnte.
...
Solche, die gleicher Meinung sind, dürfen gerne "Danke" drücken.
Na gut, dann bin ich eben der einzige mit dieser Meinung... :wink:
Stanne
Profi
Profi
Beiträge: 278
Registriert: Di 29. Dez 2020, 17:50
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Beitrag von Stanne »

micha1969 hat geschrieben: So 18. Apr 2021, 21:17 Ich habe mal spaßeshalber den NuConnect gegen einen Harman Kardon HK670 antreten lassen.
Fast keinen Unterschied auszumachen. Dem Harman könnte man nachsagen, dass er etwas mehr Leistungsreserven aufbieten kann, aber im normalen Tagesbetrieb kein Unterschied auszumachen. Ehrlich gesagt geht es sogar eher zu Gunsten des Nuberts aus, durch die Raumeinmessung, die das Dröhnen etwas beseitigt.
Hätte ich nicht so erwartet.
Warum nicht?
Hifimacianer
Semi
Semi
Beiträge: 202
Registriert: Di 26. Feb 2002, 16:42
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Beitrag von Hifimacianer »

Weyoun hat geschrieben: Fr 16. Apr 2021, 08:08 Wie sollen die nuBoxen ohne ATM mit dem ampX tiefer spielen als vorher mit ATM? Das ist technisch nicht möglich.
Sie können höchstens lauter spielen (der ampX kann ja sogar die Vero 170 ganz ordentlich antreiben), aber eben nicht tiefer.
Wird beim ATM nicht auch einfach nur gezielt die Frequenz in bestimmten Bereichen um ein Paar dB angehoben, also lauter?
Somit wird der (hörbare) Frequenzbereich nach unten erweitert - da ist doch der -3dB Punkt entscheidend, was als untere Frequenz genannt wird. Beim ATM ist das Ganze dann möglichst linear.

Beim ampX macht man ja das gleiche, und kann zusätzlich noch den Equalizer in den Tiefen einstellen, UND Loudness, UND X-Calibration.

Der Frequenzgang ist dann zwar in den meisten Fällen nicht mehr so linear wie mit den ATM-Modulen, aber tiefer, im Sinne von lauter im unteren Frequenzbereich kann es dann schon gehen.
NAD C372, ATM, NuJubilee 40, Denon DBT-1713UD, AppleTV 4, Sonos Connect
Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 22877
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 276 Mal
Danksagung erhalten: 205 Mal
Kontaktdaten:

Re: nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Beitrag von Weyoun »

Naja, tiefer vielleicht, aber dann auch völlig unausgewogen.
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Panasonic DP-UB9004

2 Glas-Nubis
Zweck0r
Star
Star
Beiträge: 5387
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 03:18
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Beitrag von Zweck0r »

Wenn die Einmessung das tut, was sie soll, sollte das Ergebnis ausgewogener sein, als mit dem ATM.
Hifimacianer
Semi
Semi
Beiträge: 202
Registriert: Di 26. Feb 2002, 16:42
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Beitrag von Hifimacianer »

Weyoun hat geschrieben: Mo 10. Mai 2021, 15:18 Naja, tiefer vielleicht, aber dann auch völlig unausgewogen.
„Völlig“ unausgewogen würde ich so nicht unterschreiben. Bass- und Höhenreglung nutzen ja Nuberts Prinzip der „Klangwaage“. Also wie die ATM auch. Die x-calibration kann unerwünschte Raummoden minimieren, und mit dem Equalizer kann man dann auch noch mal gezielt einem Frequenzband einen Schub geben, wenn man möchte.

Durch die Einmessung dürfte sich das in den meisten Fällen besser anhören als ein „nur“ ATM betrieb. Auch wenn die Klangwaage beim ampX natürlich nicht genau auf die Lautsprecher abgestimmt ist.

Und am Ende kommt’s ja darauf an ob es einem gefällt. Bei mir ist das Ergebnis an den NuJu40 auch besser als vorher mit ATM-5.
NAD C372, ATM, NuJubilee 40, Denon DBT-1713UD, AppleTV 4, Sonos Connect
Antworten