nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Fragen und Antworten zu Nubert Verstärkern
Benutzeravatar
S. Hennig
Nubert Staff
Nubert Staff
Beiträge: 2318
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 16:03
Hat sich bedankt: 193 Mal
Danksagung erhalten: 593 Mal

Re: nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Beitrag von S. Hennig »

Ich bin zwar nicht Rüdiger, aber ich kann das auch beantworten:
masterkw hat geschrieben: Fr 22. Apr 2022, 16:16 @R. Steidle

Gibt es schon eine UVP für den Regler? Sind die beiden Druckknöpfe auch noch austauschbar oder mit der Schaltereinheit dahinter fest verbunden?
Ja, die gibt es und diese liegt bei 28€. Die Druckknöpfe sind nicht als vom Kunden austauschbar vorgsehen
DoDo hat geschrieben: Fr 22. Apr 2022, 16:40 beinhaltet das auch schwarze Drehregler für die nuPower D @R. Steidle ? 8O
Nein, das ist nicht vorgesehen.
AVR: Yamaha CX-A5100 BRP: Oppo BDP-93&203 HD-DVD: Toshiba HD-XE1 CD: Yamaha CDX-1060
Front: nuVero 170 Exclusiv

Beamer JVC X5000
Kransi
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: Fr 11. Mär 2022, 12:39
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Beitrag von Kransi »

Ist vielleicht eine blöde Frage, aber benötigt man die beiden Antennen nur, falls man kabellose Lautsprecher verbinden möchte, oder werden die auch für die Bluetooth Verbindung vom Smartphone und die Verwendung der Nubert App benötigt?
eRacoon
gerade reingestolpert
Beiträge: 4
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 13:56

Re: nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Beitrag von eRacoon »

Bin seit kurzem auf Windows 11 umgestiegen und seitdem habe ich ein unbekannten Nubert Gerät im Geräte Manager.
Gibt es für Win11 neue Treiber?
Grundsätzlich scheint alles zu funktionieren, keine Ahnung warum da das "Nubert DFU" auftaucht.

Im Treiber Bereich findet man für den XAMP ja nichts.
https://www.nubert.de/downloads/61/

Update/Installation direkt über Windows findet keine passenden Treiber für das Gerät.

Bild
Benutzeravatar
R. Steidle
Nubert Staff
Nubert Staff
Beiträge: 2652
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 15:25
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 706 Mal

Re: nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Beitrag von R. Steidle »

eRacoon hat geschrieben: Fr 29. Apr 2022, 15:59 Bin seit kurzem auf Windows 11 umgestiegen und seitdem habe ich ein unbekannten Nubert Gerät im Geräte Manager.
Gibt es für Win11 neue Treiber?
Nein, sollte einfach funktionieren. Wir haben alle aktuellen USB-Plattformen unter Windows 11 getestet und die Auto-Erkennung/Installation hat immer funktioniert. Vielleicht im Zweifel einfach noch mal deinstallieren und neu einstecken? Wenn es ansonsten läuft, ist ja eigentlich alles okay.
Benutzeravatar
tf11972
Star
Star
Beiträge: 4108
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 21:27
Wohnort: Im schönen Bayerischen Wald
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Beitrag von tf11972 »

DFU könnte „Device Firmware Upgrade“ bedeuten. Hast du schon einmal in den Eigenschaften nach der Geräte-ID geguckt und danach gegoogelt?
Viele Grüße
Thomas

Das ganze Haus voller Nubis :)

https://forestpipes.de
Kransi
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: Fr 11. Mär 2022, 12:39
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Beitrag von Kransi »

Kransi hat geschrieben: Di 26. Apr 2022, 19:57 Ist vielleicht eine blöde Frage, aber benötigt man die beiden Antennen nur, falls man kabellose Lautsprecher verbinden möchte, oder werden die auch für die Bluetooth Verbindung vom Smartphone und die Verwendung der Nubert App benötigt?
Ich glaube ich habe mir das selbst beantwortet.
Ohne Antennen geht die Verbindung häufig verloren… von daher sind die Antennen offensichtlich nicht nur für drahtlose Lautsprecher, sondern auch für Bluetooth gedacht.

Allerdings funktioniert das Koppeln über Bluetooth nur, wenn ich in der App auf „Pairing“ gehe und dann lässt sich das entsprechende Gerät verbinden… laut Anleitung müsste dies aber auch ohne App gehen, sofern ich es richtig im Kopf habe… geht aber wohl nur in Verbindung mit der App.

Und dann mal noch eine weitere Frage:

Für Bluetooth soll das Quellgerät auf maximale Lautstärke gestellt werden und die gewünschte Lautstärke dann eben über den ampX, laut Anleitung.

Wie sieht das bei einem Chromecast Audio aus, welcher optisch digital per Toslink reingeht und mit der App eines Streaming Anbieters gekoppelt ist, z.B. Qobuz und Tidal?
Dann auch in der Streaming App maximal laut, oder doch die goldene Mitte o.ä.?
Gibt es Empfehlungen / Erfahrungswerte, oder sollte das auf die Qualität/Dynamik/Verzerrungen usw. keinen Einfluss haben?
Benutzeravatar
S. Hennig
Nubert Staff
Nubert Staff
Beiträge: 2318
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 16:03
Hat sich bedankt: 193 Mal
Danksagung erhalten: 593 Mal

Re: nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Beitrag von S. Hennig »

Kransi hat geschrieben: Fr 29. Apr 2022, 23:16
Kransi hat geschrieben: Di 26. Apr 2022, 19:57 Ist vielleicht eine blöde Frage, aber benötigt man die beiden Antennen nur, falls man kabellose Lautsprecher verbinden möchte, oder werden die auch für die Bluetooth Verbindung vom Smartphone und die Verwendung der Nubert App benötigt?
Ich glaube ich habe mir das selbst beantwortet.
Ohne Antennen geht die Verbindung häufig verloren… von daher sind die Antennen offensichtlich nicht nur für drahtlose Lautsprecher, sondern auch für Bluetooth gedacht.
Generell benötigt der ampX nur eine Antenne für BT, ich weiß aber aus dem Kopf gerade nicht welche.

Kransi hat geschrieben: Fr 29. Apr 2022, 23:16
Allerdings funktioniert das Koppeln über Bluetooth nur, wenn ich in der App auf „Pairing“ gehe und dann lässt sich das entsprechende Gerät verbinden… laut Anleitung müsste dies aber auch ohne App gehen, sofern ich es richtig im Kopf habe… geht aber wohl nur in Verbindung mit der App.

Es gibt im Menü den Eintrag bluetooth (nicht zu verwechseln mit dem input) hier kann man eine Stufe tiefer gehen und dort gibt es die Punkte “pair” und “reset”. Mit pair kann man den Pairing Modus am Gerät starten (mit reset alle Verbindungen zurücksetzen)


Kransi hat geschrieben: Fr 29. Apr 2022, 23:16
Und dann mal noch eine weitere Frage:

Für Bluetooth soll das Quellgerät auf maximale Lautstärke gestellt werden und die gewünschte Lautstärke dann eben über den ampX, laut Anleitung.

Wie sieht das bei einem Chromecast Audio aus, welcher optisch digital per Toslink reingeht und mit der App eines Streaming Anbieters gekoppelt ist, z.B. Qobuz und Tidal?
Dann auch in der Streaming App maximal laut, oder doch die goldene Mitte o.ä.?
Gibt es Empfehlungen / Erfahrungswerte, oder sollte das auf die Qualität/Dynamik/Verzerrungen usw. keinen Einfluss haben?
Normalerweise kennt TOSLINK und Coax nur Festpegel. Wenn also das Quellgerät eine Lautstärkeregelung über den Digitalausgang bietet, kann es sein, dass es hierfür die Bittiefe reduziert (also ähnlich wie Bluetooth). Daher empfehlen wir immer die Lautstärke am Quellgerät auf max zu drehen und dann die Regelung via ampX vorzunehmen.
AVR: Yamaha CX-A5100 BRP: Oppo BDP-93&203 HD-DVD: Toshiba HD-XE1 CD: Yamaha CDX-1060
Front: nuVero 170 Exclusiv

Beamer JVC X5000
Kransi
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: Fr 11. Mär 2022, 12:39
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Beitrag von Kransi »

Super, danke für die Rückmeldung.

Das mit der Antenne könnte ich mal ausprobieren, sprich welche für Bluetooth relevant ist.

Das mit dem versch. Menüebenen war wirklich mein Fehler, sorry, hätte ich vermeiden können, sofern ich aufmerksamer gelesen hätte... hatte es tatsächlich über "Input" versucht und mich gewundert, warum man nicht bis "Pairing" kommt.

Der Chromecast Audio ist in der Streaming App auf dem Handy standardmäßig auf mittlerer Lautstärke, dann stelle ich aber besser immer auf volle Lautstärke... muss noch viel mit der Aufstellung rumprobieren und wollte einfach sichergehen, dass nicht noch solche Variablen mit reinspielen..
Benutzeravatar
Apollon
Semi
Semi
Beiträge: 104
Registriert: Sa 8. Jan 2022, 20:15
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Beitrag von Apollon »

S. Hennig hat geschrieben: So 1. Mai 2022, 10:27 Normalerweise kennt TOSLINK und Coax nur Festpegel. Wenn also das Quellgerät eine Lautstärkeregelung über den Digitalausgang bietet, kann es sein, dass es hierfür die Bittiefe reduziert (also ähnlich wie Bluetooth). Daher empfehlen wir immer die Lautstärke am Quellgerät auf max zu drehen und dann die Regelung via ampX vorzunehmen.
Hallo Sebastian, verstehe ich das richtig ja? Wenn ich per Bluetooth Musik höre, sei es über Kopfhörer oder über den Verstärker zu den Lautsprechern, dann sollte man die Lautstärke bei Bluetooth auf max stellen weil man sonst Verluste bei der Qualität hat?
:romance-hearteyes: Nubert nuLine 284 :romance-hearteyes:
Magnat MA 900 :music-guitarred:
Samsung GQ65Q80RGT

Beste Grüße
Matthias :D
Bosse - Alles ist jetzt
Benutzeravatar
S. Hennig
Nubert Staff
Nubert Staff
Beiträge: 2318
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 16:03
Hat sich bedankt: 193 Mal
Danksagung erhalten: 593 Mal

Re: nuConnect ampX: Nuberts erster Vollverstärker

Beitrag von S. Hennig »

@Apollon: in der Theorie ist das so, wenn man aber mit bt-Kopfhörer auf maximaler Lautstärke für längere Zeit hört, ist dann das Reduzieren der Bittiefe sicher ein eher untergeordnetes Problem.

Fakt ist: Bluetooth reduziert in der Regel die Bittiefe. Bspw. Von 24 auf 16 Bit (CD-Qualität).

Bei Quellen die an einem Verstärker hängen, hier am letzten Glied der Kette die Lautstärke zu ändern. Bei Kopfhörern würde ich es nicht empfehlen und mit der Einbuße leben.
AVR: Yamaha CX-A5100 BRP: Oppo BDP-93&203 HD-DVD: Toshiba HD-XE1 CD: Yamaha CDX-1060
Front: nuVero 170 Exclusiv

Beamer JVC X5000
Antworten