Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Verstärker für nuvero 140

Diskussionen über klassische Zwei-Kanal-Geräte wie Verstärker, CD-Player, Plattenspieler

Re: Verstärker für nuvero 140

Beitragvon Logan68 » Fr 24. Nov 2017, 12:12

Gruesse,

Sehen edel aus, wünsch' Dir weiterhin viel Spaß! 8)


wirklich sehr schoen :!:
PIO SC-2022 - Crown 1502- NW125 - Triangle Zerius202 - AKG 701
Was kuemmert mich heute, was ich gestern ins Forum geschrieben habe?
Benutzeravatar
Logan68


Re: Verstärker für nuvero 140

Beitragvon David 09 » Fr 24. Nov 2017, 19:13

Danke...Jetzt ist zwischen den beiden monos der Dreher, passt finde ich noch besser... :D
Ich stehe mit der Tablet-Tastatur auf Kriegsfuß-insofern entspricht die "Rechtschreibung" nicht unbedingt den realen Fähigkeiten
Ich gendere bequemlichkeitshalber nicht, wertschätze aber Frau und Mann gleichermaßen!
Zu nubert zurückgekehrt
Benutzeravatar
David 09

Re: Verstärker für nuvero 140

Beitragvon doodoo » Mo 11. Feb 2019, 02:22

Da werde ich auch nicht schlau welcher Verstärker zur 140.....?
nuVero 140 Stereo Hegel H360 und Cambridge Audio Azur 851C

Viele Grüße
Andreas
Benutzeravatar
doodoo

Re: Verstärker für nuvero 140

Beitragvon rdohmeier » Mo 11. Feb 2019, 09:26

Fuerstltom hat geschrieben:Hat jetzt schon wer die HifiAkademie mit einer NuPower verglichen???


Ein direkter Vergleich würde mich auch interessieren.

Die HA wird hier öfter als Alternative genannt. Aus diesem Grund bin ich letztendlich bei diesem PowerAmp gelandet. Sowohl den 250-er, als auch die 400-er habe ich aktuell in der P6- Version im Einsatz. Der Ursprungs-PowerAmp von HA war mir auf Dauer, gerade im Bassbereich, eine Spur zu „übertrieben“. Als P6 mMn. insgesamt „kultivierter“, feiner auflösend (wie üblich, schwer zu beschreiben)..

Nuberts D (A) wäre sicher mein Favorit! Aber aus den hier im Forum hinreichend diskutierten Gründen wurden es halt Amps von Herrn Reith. In Kombination mit AVR und ATM sollten die 400Watt an den 140-ern mMn. für die (aller)meisten ausreichend sein.

Aber nicht zu vergessen, es gibt ja noch sooo viele andere...
Wie immer- nur eine Sichtweise!

Btw, vG & schöne Woche
WZ 5.0.4 | nuVero140+ | ARCAM AVR550 ATM140 HA400P6+
Benutzeravatar
rdohmeier

Re: Verstärker für nuvero 140

Beitragvon Andreas H. » Mo 11. Feb 2019, 18:02

rdohmeier hat geschrieben:Aber nicht zu vergessen, es gibt ja noch sooo viele andere...

Genau, z.B. diese hier :wink: :
https://www.md-sound.de/EMOTIVA-XPA-2-G ... l-Endstufe
Front: NuVero 14 an Hypex NCore500 Mono-Endstufen
Center: NuVero 7
Rear: NuVero 7
Sub: 2x AW 17
cambridge CXU, cambridge CXR 200, Sharp Aquos 70"
DIY-Lautsprecherkabel / DIY-Deckensegel

Lasst den Metal-Thread nicht sterben !!!
Benutzeravatar
Andreas H.

Re: Verstärker für nuvero 140

Beitragvon chimaira » Di 12. Feb 2019, 00:39

Die Emo ist zu schwach für die 140 wenn man sie mal nahezu ausfahren will.

Da muss schon eine LAB Gruppen IPD 2400 her.
Ich habe diesbezüglich mit nubert geschrieben und für die Kombi ein begeisterndes und bewunderndes Feedback erhalten ;)
Geheimwaffe...
TV: Sony KD65X8507c // AVR: Marantz SR7007 // Front: nuLine 122 (ATM) // Center: nuLine CS-72 // Rear: nuLine DS-62 // Sub: 2x nuLine AW-1000 // Endstufe: Crown XLS 2002
Benutzeravatar
chimaira

Re: Verstärker für nuvero 140

Beitragvon rockyou » Di 12. Feb 2019, 02:15

Dann würde ich lieber gleich zur nuPower D greifen, ist zwar noch etwas teurer, aber passiv gekühlt.
2 x nuVero 7, 2 x AW-600, 1 x AW-1, nuControl, nuPower D, Rotel rcd 1072, DiracRCS
Kleine Drehersammlung
"Das ist Neil Youngs Gitarre, die sich zu ihresgleichen ungefähr so verhält wie Excalibur zu den Schwertern." (Jan Küveler, Die Welt)
rockyou

Re: Verstärker für nuvero 140

Beitragvon macinally » Di 12. Feb 2019, 14:28

rockyou hat geschrieben:Dann würde ich lieber gleich zur nuPower D greifen, ist zwar noch etwas teurer, aber passiv gekühlt.


Naja, nen Tausender mehr, für wohnraummäßig bessere Optik und passive Kühlung ist schon ein Wort. Wird in den meisten Anwendungen womöglich das entscheidende Wort sein. :mrgreen:
Die Ausstattung der LAB Gruppen ist aber auch ein Pfund, welches nicht zu verachten ist. Gibt in der Tools4music auch einen (älteren) anschaulichen Test über die IPD 1200 und 2400.
macinally

Re: Verstärker für nuvero 140

Beitragvon chimaira » Do 14. Feb 2019, 20:11

Richtig, ganz genau.

Die LAB ist auch wohnraumfreundlich...nur ca. 3 cm hoch. Stellt man den AVR drauf sieht man sie fast nicht mehr.

Für 1500 euro bekommt man hier ein regelrechtes Arbeitstier mit der zusätzlichen Ausstattung einer nuControl.
Per Appsteuerung linear in den Frequenzgang eingreifen z.b.
Leistungslimiter und Frequenzweiche.

Von der Leistung her und aktiven unhörbaren Lüfter würde ich behaupten, dass sie im Musikbereich sogar laststabiler arbeitet als die nuPower D.

Im Heimkino mit langgezogenen Tiefbasszenen sieht das wieder anders aus.
TV: Sony KD65X8507c // AVR: Marantz SR7007 // Front: nuLine 122 (ATM) // Center: nuLine CS-72 // Rear: nuLine DS-62 // Sub: 2x nuLine AW-1000 // Endstufe: Crown XLS 2002
Benutzeravatar
chimaira

Re: Verstärker für nuvero 140

Beitragvon rockyou » Do 14. Feb 2019, 20:45

Klar, Preis-Leistungssieg geht klar an die Lab. :)
Aber die THD-Werte gehen klar an die nuPower D, ob man´s hört, weiß ich nicht...
2 x nuVero 7, 2 x AW-600, 1 x AW-1, nuControl, nuPower D, Rotel rcd 1072, DiracRCS
Kleine Drehersammlung
"Das ist Neil Youngs Gitarre, die sich zu ihresgleichen ungefähr so verhält wie Excalibur zu den Schwertern." (Jan Küveler, Die Welt)
rockyou

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu HiFi-Stereo-Gerätetechnik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste