nuBox AS-225

Fragen und Antworten zu Nubert Boxen in klassischer Zwei-Kanal-Anwendung
Benutzeravatar
BlueDanube
Star
Star
Beiträge: 6161
Registriert: So 10. Mär 2002, 22:24
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: nuBox AS-225

Beitrag von BlueDanube »

Ben018 hat geschrieben: Mi 13. Jan 2021, 11:25 Ich sehe den Anschluss eines Subs an die AS-225 analog zu einem AV-Receiver. Dort ist es auch so, dass die Trennfrequenz am AV-Receiver eingestellt und am Sub auf Maximal gestellt wird, da am Subout ein bereits beschnittenes Signal ausgegeben wird.
Warum siehst Du das so, obwohl die Bedienungsanleitung etwas anderes sagt?
Gruß
BlueDanube

nuVero140,nuLineCS40,RS6,NAD T778,Oppo BDP-103D,Humax ESd-160s,Technics SL-PS70,Epson EH-TW9400
nuLineCS150,Sony TA-FA3ES
nuBox311,Pro-Ject Stereo Box S2
nuPro A200,Akai EWI 5000,Dynasample XpressO
Ben018
Semi
Semi
Beiträge: 90
Registriert: So 8. Mär 2020, 05:48
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: nuBox AS-225

Beitrag von Ben018 »

BlueDanube hat geschrieben: Mi 13. Jan 2021, 22:32 Warum siehst Du das so, obwohl die Bedienungsanleitung etwas anderes sagt?
Möglicherweise lese bzw. interpretiere ich es auch falsch.

Es macht für mich zumindest wenig Sinn eine automatische Trennung bei 80 Hz einzubauen um anschließend ein Vollbereichssignal an den Sub weiter zu geben. Wie R. Steidle schon geschrieben hat, hört sich eine Überlagerung von Frequenzen i.d.R. nicht gut an. Klar, kann ich am Sub die Grenzfrequenz passend dazu einstellen, aber:
1. haben AS-225 und Sub vermutlich unterschiedliche Abfallkurven, so dass dann evtl. was fehlen könnte
2. haben viele Subs hinten nur ein Poti mit grober Skalierung, was eine exakte Einstellung schwierig macht
Benutzeravatar
Christian H
Star
Star
Beiträge: 1079
Registriert: Di 4. Feb 2003, 21:26
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: nuBox AS-225

Beitrag von Christian H »

Deine Punkte sind berechtigte Feststellungen. Und trotzdem wird ein Vollbereichssignal an den Sub-Out geleitet wie es die BDA und R. Steidle sagten.
Yamaha RX-V385 | SONOS ZP-90
NuLine 24 | Yamaha NX-E 700 | B&W ASW-608
Soundnoob
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: Di 8. Dez 2020, 15:33

Re: nuBox AS-225

Beitrag von Soundnoob »

Hallo Zusammen,

also es wurde ein SUB 200 von einem (ich trau's mich fast nicht schreiben) Konkurrenten von Nubert mit C.. 8O
Wenn ich an der Trennfrequenz am Sub rumdrehe spielt der Woofer tatsächlich auch höhere Frequenzen als 80Hz!

Allerdings hab ich ein Brummen auf dem Woofer. Sobald ich das Cinch aus der Nubox (Sub Out) ziehe ist das Brummen weg. (Woofer leuchtet noch grün, sprich Abschaltautomatik braucht 15 min..)

Strom hab ich einmal aus der selben Steckdosenleiste für den Sub und die nuBox, und einmal für den Sub eine komplett andere Steckdose benutzt, hat keinen Einfluss.

Heißt das "Störsignal" kommt durch's Cinchkabel von der AS-225.
Ich hab ein relatives gutes Cinch-Kabel (deleyCon für 15€)genommen, das mit guter Abschirmung wirbt.

Das Brummen skaliert sich auch mit dem Pegelrad am Sub solange eben das Cinch Kabel an der ausgeschaltenen (sowohl über Ausschaltautomatik als auch manuell ausgeschaltet) AS-225 hängt.

Wenn ich den HDMI Eingang vom ARC (TV zu nuBox) aus der nuBox rausziehe, ist das Brummen weg(!).
Wenn ich den HDMI einstecke und den TV vom Strohm nehme, ist das Brummen da.
Das Brummen überlagert auch während beides (nuBox und Sub) läuft, hört man wenn bei Musik eine leise oder basslose Sequenz kommt.

Sprich die AS-225 lässt den Sub brummen sobald der HDMI Eingang belegt ist und der Sub per Cinch angeschlossen ist und der Sub noch nicht ausgeschalten hat?! (Ausschalten funktioniert nach 15 min, dann ist das Brummen auch weg)

Jetzt die spannende Frage: Hat jemand einen Rat oder kann sich darauf einen Reim machen?
Wenn sich da nix findet, sende ich Kabel und Sub zurück. Kann auch mit dem Bass der nuBox alleine leben, wollte aber noch das Quäntchen nach unten rausholen... wär schade wenn's da keine Lösung gibt.

Hat jemand Erfahrung mit XW700 und AS-225?

Danke und Gruß
Benutzeravatar
tf11972
Star
Star
Beiträge: 3613
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 21:27
Wohnort: Im schönen Bayerischen Wald
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: nuBox AS-225

Beitrag von tf11972 »

Hast du schon einmal das Antennenkabel vom TV abgezogen?
Viele Grüße
Thomas

Das ganze Haus voller Nubis :)

http://www.forestpipes.de
Soundnoob
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: Di 8. Dez 2020, 15:33

Re: nuBox AS-225

Beitrag von Soundnoob »

tf11972 hat geschrieben: Fr 15. Jan 2021, 17:11 Hast du schon einmal das Antennenkabel vom TV abgezogen?
Hallo tfl11972,

danke für deine Hinweis! Tatsächlich ist mit abgenommenen Coax-Sat Kabel am TV das Brummen weg!
Ist ja schon ein gute Spur, heißt das dass ich ein höherwertiges TV-Coax Kabel von der Dose zum TV brauch?
Ist aktuell ein selbstgebasteltes viel zu langes (paar Schleifen aufgewickelt, da in der alten Wohnung der TV im anderen Eck zur Wanddose stand... jetzt würden 2m Kabel reichen..)
Oder ist es egal mit welchem Kabel das Signal in den TV und von dort über HDMI ARC zur nuBox und von dort über Cinch zum Sub geht.. ? :)
Wie bist du darauf gekommen? Hattest du das selbe Problem und wenn ja wie hast es gelöst?

Danke schon mal!!

Gruß
Benutzeravatar
Bruno
Star
Star
Beiträge: 4961
Registriert: So 4. Feb 2007, 19:14
Wohnort: Unterensingen
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: nuBox AS-225

Beitrag von Bruno »

Soundnoob hat geschrieben: Fr 15. Jan 2021, 18:04
tf11972 hat geschrieben: Fr 15. Jan 2021, 17:11 Hast du schon einmal das Antennenkabel vom TV abgezogen?
Wie bist du darauf gekommen? Hattest du das selbe Problem und wenn ja wie hast es gelöst?
das ist ein altbekanntes/allgemeines Problem mit dem Antennenkabel... :? Bist nicht der Einzige.. Fast jeder 2. oder 3. hat das.....
nuVero 70 + ATM 70 / 3x nuJu 40/ 2x AW441/ nuConnect ampX / Denon AVR 3808A / Yamaha AX596 / Denon DVD 3930/ Denon DCD685/ Sony BDP-S 3100/ LG-Recorder ADR620 / Onkyo DX6770 / Onkyo CP 1057F / Dual 522
Benutzeravatar
aaof
Star
Star
Beiträge: 9596
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 16:37
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: nuBox AS-225

Beitrag von aaof »

Bruno hat geschrieben: Fr 15. Jan 2021, 18:43
Soundnoob hat geschrieben: Fr 15. Jan 2021, 18:04
tf11972 hat geschrieben: Fr 15. Jan 2021, 17:11 Hast du schon einmal das Antennenkabel vom TV abgezogen?
Wie bist du darauf gekommen? Hattest du das selbe Problem und wenn ja wie hast es gelöst?
das ist ein altbekanntes/allgemeines Problem mit dem Antennenkabel... :? Bist nicht der Einzige.. Fast jeder 2. oder 3. hat das.....
Nicht korrekt geerdete Sat-Anlage. Kommt x tausendfach in DE vor und ist quasi nur mit viel Aufwand und Geld zu lösen. Wobei es mir bei diesem Subwoofer spanisch vorkommt. Sowas hatte ich bei solchen Stromanschlüssen nie, nur bei 3 poligen Kaltgeräteanschlüssen. Aber egal nun. Es gibt eine Lösung: Palmer PLI-03.
WZ: nuVero 60 | nuVero 70 | nuVero 50 | Dali Fazon Sat | 2x dicker Klipsch Sub | Denon AVC x3700h
Keller: nuPro X-4000 RC :romance-hearteyes: | nuSub XW-900
Benutzeravatar
The Crimson King
Semi
Semi
Beiträge: 97
Registriert: Do 9. Okt 2008, 16:13
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: nuBox AS-225

Beitrag von The Crimson King »

Mantelstromfilter für das Antennenkabel könnte helfen. Gibt's für etwa 6 - 10€.
Stereo: Yamaha A S700, Yamaha CD S300, Yamaha WXAD-10, NuBox 483, MiniDSP HD
Surround: Yamaha RX-V673, Sony UBP X800, NuBox 483, CS 413, WS-103, NuLine AW 560
PC: Focusrite Scarlett 8i6, JBL LSR 305
Kopfhörer: Sennheiser HD 650
KHV: FiiO K5 Pro
Soundnoob
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: Di 8. Dez 2020, 15:33

Re: nuBox AS-225

Beitrag von Soundnoob »

Danke für eure Rückmeldungen!
Hab etwas nachgeforscht und ist tatsächlich ein verbreitetes Problem.
Es liegt wohl an einer fehlenden Erdung des Sat Kabels wie aaof schreibt.

@The Crimson King:
Mantelstromfilter gehen für Antennenkabel, ich komm aber von einem LNB (DVB-S2), dort hab ich nichts bezahlbares gefunden.... Über das Sat-Kabel gehen nämlich irgendwelche Steuersignale die damit unterbrochen wären.

@aaof:
Dein vorgeschlagener Line-Übertrager kostet nochmal 100€... wenn das die einzige Vernünftige Lösung bleibt, sende ich den Sub zurück... :(
Gibt es noch günstigere Vorschläge die nicht Schrott sind? Oder kann ich selber die Sat Anlage erden? Ist leider eine Mietwohnung aber ich denke wenn ich mit dem Vermieter spreche lässt sich da schon Zugang verschaffen..
Da 4 Parteien versorgt werden denke ich ist einfach ein Switch auf dem (abgeschlossenen) Dachboden.
Die Frage ob man dort einfach ein Kabel an eine Masse (die auch vorhanden sein müsste) legen kann und gut.

Was ich erfolglos versucht habe ist mit einem Kabel von der Erdungsklemme in einer Steckdose auf den Mantel des F-Seckers eine Brücke herzustellen (mit beiden Händen jeweils rangedrückt..).

Die nuBox an sich hat kein Brummen obwohl sie ja auch mitten in der Kette hängt, wieso leitet diese das nur über den Sub Out weiter?

Danke für weitere Hilfe !!

Gruß
Antworten