nuVero 170 - Optimierung im Wohnzimmer

Fragen und Antworten zu Nubert Boxen in klassischer Zwei-Kanal-Anwendung
Benutzeravatar
tf11972
Star
Star
Beiträge: 3837
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 21:27
Wohnort: Im schönen Bayerischen Wald
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

nuVero 170 - Optimierung im Wohnzimmer

Beitrag von tf11972 »

Seit 2010 begeisterten mich meine nuVero 14 jedes Mal, wenn ich sie hörte. 2017 erschienen die nuVero 170 und oft dachte ich daran, wie sich diese Riesentürme denn in unserem Wohnzimmer machen würden. Nun weiß ich es - und sie machen sich gut!
Letzten Freitag wurden sie per Spedition zugestellt, die beiden Herren gaben auch zu, noch nie Lautsprecher geliefert zu haben, entsprechend musste die Verpackung gleich einmal dran glauben - wenigstens nahmen sie die kaputten Kartons auch wieder mit.
Apropos: Der getriebene Verpackungsaufwand ist schon enorm - die Lautsprecher sind auf Schichtholzplatten verschraubt, die wiederum auf dicken Schaumstofffüßen aufliegen, darunter verbergen sich die Kartons mit den Tellerfüßen und die Behelfskabel.
Ich positionierte die Türme zunächst provisorisch, und ließ sie dann erstmal stehen, um sich zu akklimatisieren. Genauer gesagt, kam ich gar nicht zum Hören, da wir einen Kindergeburtstag vorbereiteten :wink:
Gegen Abend erfolgte dann aber doch der ersehnte erste Hörcheck: Ja, es klang alles sehr präzise, aber irgendwie noch nicht rund, wie ich es von meinen 14ern gewohnt war. Vor allem die Bühne erschien mir doch etwas klein. Daraufhin rückte ich sie noch weiter auseinander, sodass die Hochtöner jetzt einen Abstand von 2,80 m aufweisen. Zum Hörplatz ists etwa genauso weit, je nachdem wie ich meinen Schaukelsessel positioniere 8)
So sehen sie jetzt aus, und sie werden jeden Tag kleiner :lol: :

Bild

In der darauffolgenden Nacht konnte ich wieder einmal nicht schlafen, und so schlich ich mich ins Wohnzimmer, um einmal zu testen, wie die 170er denn knapp über der Hörschwelle klingen. Kurz, ich war begeistert, welche Klangfülle die Türme schon bei nachbarschaftsfreundlichen Pegeln (die bei uns gottlob nicht nötig sind) boten und welche breite und tiefe Bühne sich dabei aufbaute.
Am Samstag ließ ich dann einmal meine Lieblingstitel auf die nuVeros los, und je mehr ich hörte, umso breiter wurde mein Grinsen. Wie ich schon öfter erwähnte, gehts in unserem Holzständerhaus aber nicht ohne Subunterstützung (hinter mir steht ein AW-1300, der zum Teil auch Moden eliminiert), da die Rigipsplatten und die dahinterliegenden gedämmten Wände doch einiges an Bassenergie umwandeln. Allerdings war der Sub noch auf die 14er eingestellt und somit der Bass etwas überhöht, schaltete ich den im Vorverstärker eingeschleiften MiniDSP hinzu, klang der Bassbereich schon viel besser, allerdings erschien mir nun der Mitten- und Höhenbereich etwas zu zahm. Also doch ohne DSP. Leider kann ich diesen nicht mehr programmieren, da die Interfaceplatine defekt und auch nicht mehr erhältlich ist. Deshalb bestellte ich mir noch einen neuen MiniDSP mit Dirac.
Am Sonntag erstellte ich interessehalber mal einige Messungen am Hörplatz, zunächst ohne Sub:
NV170 ohne Sub 2021-09-12.jpg
Deutlich erkennbar die erste Raummode bei 29 Hz, aber auch der Einbruch bei 80 Hz. Entsprechend dünn der Klang ohne Sub. Ich machte dann auch eine Messung mit Subunterstützung, allerdings stimmte der Frequenzgang nicht mehr, da der AW-1300 noch auf die 14er eingestellt war. Also programmierte ich den Dreiband-EQ soweit um, dass der Frequenzgang nun deutlich glatter verläuft (besser bekomme ich es allerdings nicht hin):
NV170 mit Sub 2021-09-12.jpg
Es klang auf den ersten Eindruck auch besser, nachdem ich heute aber auch noch eine Einmessung mit Audissey für den SACD-Betrieb durchgeführt hatte und dies doch deutlich druckvoller tönte, erhöhte ich auch im Stereobetrieb den Subpegel um 3 dB.
Nun bin ich gespannt auf Dirac, da dies aber entgegen anderslautender Meldungen doch ein UMIK benötigt, muss ich noch einige Tage warten.

Fortsetzung folgt.
Viele Grüße
Thomas

Das ganze Haus voller Nubis :)

https://forestpipes.de
müller
Star
Star
Beiträge: 1475
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 23:03
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: nuVero 170 - Optimierung im Wohnzimmer

Beitrag von müller »

Moin,

erstmal Glückwunsch zu der Neuanschaffung.

Umik ist empfehlenswert zu Dirac, auf alle Fälle.

Ich würde eventuell doch versuchen ohne Sub auszukommen, bzw. versuchen das Setup soweit zu optimieren das an diesen nicht vermisst bei Musik, da Potenzial ist ja bei den 170 durchaus vorhanden.

Die Messungen im Bassbereich sind mit 1/6 etwas zu grob um einschätzen zu können ob die 80Hz eine Senke ist bei welcher man mit Dirac noch deutliche Verbesserungen erzielen könnte, oder eine wirkliche Auslöschung bei welcher mehr Energiezufuhr keinen Sinn macht.
10db mehr Energie im Bassbereich im Vergleich zum Rest, da kommt wohl ein kleiner Bassfanatiker zum Vorschein.

Der 150Hz Buckel kann den Stimmbereich schon etwas negativ beeinflussen, aber das wird Dirac in den Griff bekommen.

Mit REW kann man den Bass besser beurteilen wenn man lauter misst, und den Frequenzbereich ohne Glättung von 10-200Hz anzeigen lässt.

VG und viel Spaß weiterhin
Benutzeravatar
Chris 1990
Star
Star
Beiträge: 2463
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: nuVero 170 - Optimierung im Wohnzimmer

Beitrag von Chris 1990 »

Wenn ich das richtig lese soll der AW die Moden etwas eliminieren, nicht unterstützen.
Gruß Chris

RX-A1060 - IMG 1000D - BD-S677 - NuBox: 683 - CS 383+AW600 - 311 - DS 301 - 2x AW 1100 - Antimode 8033 S II - Sony 75“ auf 16 m2-KEINE NACHBARN 8)
SnoopWpt
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 22:11

Re: nuVero 170 - Optimierung im Wohnzimmer

Beitrag von SnoopWpt »

Viel Spaß mit deinen neuen :)

Ich klinke mich mal kurz ein da ich auch eine Frage zur Aufstellung habe.
Ich bin auch sehr angetan von meinen 170er.

Ich habe leider eine extreme Delle bei ca. 120 Hz. Bringt das dann überhaupt was alles z.B. 10 cm nach vorne zu ziehen?
Was könnte man da versuchen? Wo bzw wie müßte ich was ändern um etwas zu bewirken?


Gruß
Benutzeravatar
mcBrandy
Veteran
Veteran
Beiträge: 21989
Registriert: Do 23. Okt 2003, 15:04
Wohnort: Nähe Regensburg
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:

Re: nuVero 170 - Optimierung im Wohnzimmer

Beitrag von mcBrandy »

Fürs erste klingt das doch sehr gut, Thomas!

Und was es mit dem Subwoofer angeht, ich betreibe die 140er auch mit nen Sub. Nicht, weil ich Bassfanatiker bin, sondern weil es im Raum homogener wirkt.

Auf jeden Fall bin ich an einen Hörtest gespannt!!! :mrgreen:

VG
Christian
Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist. (Stanislow Jerzy Lec)
Mein Wohnzimmerkino
Meine DVDs
Benutzeravatar
anphex
Profi
Profi
Beiträge: 293
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 21:02
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: nuVero 170 - Optimierung im Wohnzimmer

Beitrag von anphex »

Das schöne an den NV170 ist, dass sie echt jeden EQ mitmachen, ohne gleich zu meckern. Die Anpassbarkeit ist enorm. Wenn ich dieses dicke silberen Ding richtig als Endstufe erkenne, sollte da auch genug Saft dabei sein. Ein Sub wäre meines erachtens von wenig Nutzen und fummelig einzubinden.

Wenn ich mir der Diagramm so ansehe, würde ich probieren, mittels REW EQ diese Präferenzlinie (blau) nachzubauen mittels Low End Slope und automatischem EQ mit:

Match Range: 20 bis 250hz
Individual Max Boost: 12db
Overall Max Boost 12db
Flatness Target: 3db.

Dank MiniDSP kannst du ja sogar schön direkt die Impulsantwort exportieren, zum MiniDSP importieren und Phasenverschiebungen vermeiden.

Alternativ (siehe Bild V2) könnte man auch den Bass auf dem Durchschnittspegel der NV Glattbügeln und dann mit Loudnesskorrektur arbeiten, wenn deine Hardware das einbinden lässt. Letztere Variante habe ich z.B. aktuell mit meinem System. (Bild APO)
Dateianhänge
V2.jpg
APO.png
NV170 mit Sub 2021-09-12.jpg
Wohnzimmer: NuVero 170 @ NC400 + Preamp: Gustard X16
Schlafzimmer: NuPro X3000 RC - NuBox AS250
NuVero Sound Demonstration: NuVero 70
Benutzeravatar
tf11972
Star
Star
Beiträge: 3837
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 21:27
Wohnort: Im schönen Bayerischen Wald
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: nuVero 170 - Optimierung im Wohnzimmer

Beitrag von tf11972 »

mcBrandy hat geschrieben: Di 14. Sep 2021, 10:14
Und was es mit dem Subwoofer angeht, ich betreibe die 140er auch mit nen Sub. Nicht, weil ich Bassfanatiker bin, sondern weil es im Raum homogener wirkt.
Das wäre die Antwort gewesen, die ich @müller gegeben hätte. Bassig klingt da überhaupt nichts.
mcBrandy hat geschrieben: Di 14. Sep 2021, 10:14
Auf jeden Fall bin ich an einen Hörtest gespannt!!! :mrgreen:
Auf jeden Fall :D

@anphex
Genau die Linie, die du im letzten Bild eingezeichnet hast, strebe ich an.
Viele Grüße
Thomas

Das ganze Haus voller Nubis :)

https://forestpipes.de
müller
Star
Star
Beiträge: 1475
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 23:03
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: nuVero 170 - Optimierung im Wohnzimmer

Beitrag von müller »

tf11972 hat geschrieben: Di 14. Sep 2021, 14:02 Bassig klingt da überhaupt nichts.
Dann stimmt eben die Messung nicht, viel Spaß weiterhin.
Benutzeravatar
tf11972
Star
Star
Beiträge: 3837
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 21:27
Wohnort: Im schönen Bayerischen Wald
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: nuVero 170 - Optimierung im Wohnzimmer

Beitrag von tf11972 »

Gesten haben wir eine Doku geschaut und da ist mir aufgefallen, dass der ohnehin schon großzügige Sweetspot der 14er von der 170 weit übertroffen wird. Sobald ich bei der NV14 von der Mitte an die Seite des Hörsessels (siehe Galerie) rückte, kam der Sprecher aus dem jeweiligen Lautsprecher. Bei der NV170 erscheint dieser trotzdem noch relativ mittig :D
Viele Grüße
Thomas

Das ganze Haus voller Nubis :)

https://forestpipes.de
Benutzeravatar
Paffi
Star
Star
Beiträge: 3041
Registriert: Fr 20. Nov 2009, 08:45
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: nuVero 170 - Optimierung im Wohnzimmer

Beitrag von Paffi »

tf11972 hat geschrieben: Mi 15. Sep 2021, 14:23 Gesten haben wir eine Doku geschaut und da ist mir aufgefallen, dass der ohnehin schon großzügige Sweetspot der 14er von der 170 weit übertroffen wird. Sobald ich bei der NV14 von der Mitte an die Seite des Hörsessels (siehe Galerie) rückte, kam der Sprecher aus dem jeweiligen Lautsprecher. Bei der NV170 erscheint dieser trotzdem noch relativ mittig :D
Spannend - meinst du, das betrifft die anderen Lautsprecher der aktuellen Nuvero-Reihe auch? Mir ist der Sweetspot der Nupros auch etwas zu klein...
alles verkauft, back to the roots & keep it simple:
nuPro X3000RC, nuSub XW 700, Minidsp DDRC-24, DIRAC
Antworten