Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

nuVero 110 zu 140

Fragen und Antworten zu Nubert Boxen in klassischer Zwei-Kanal-Anwendung

Re: nuVero 110 zu 140

Beitragvon aaof » So 24. Feb 2019, 07:42

@Chris

Das ist doch völlig ok und auch cool, wenn du dich über diesen Weg nach vorn bewegen möchtest. :handgestures-thumbupleft:

@n.u.b.e.r.t

:obscene-drinkingcheers:
WZ: 3x nuVero 70 | 2x nuVero 50 | 4x Dali Fazon Sat | 2x nuBox AW-443 | Yamaha RX-A2080 |DSP @MR-Akustik
Keller: nuVero 50 + nuLine 34 + AW-350
Benutzeravatar
aaof


Re: nuVero 110 zu 140

Beitragvon Viktor Novyy » So 24. Feb 2019, 08:56

n.u.b.e.r.t hat geschrieben:mein Hobby bleibt nämlich das Musik hören und gute Filme anschauen.
Die Anlage ist dabei nebensächlich und Mittel zum Zweck,
ne gute Anlage macht aus Musik welche mir nicht gefällt keine gefällige oder gute Musik,
spaßig wird es aus meiner Sicht sogar, wenn Leute sich Filme wegen diverser "Effekte" oder sonstwas zulegen.
Ein guter Film hat für mich nix mit dem Ton zu tun, das kann nur eventuell ein kleiner Nebeneffekt sein.


Sehr gut!

In dem Zusammenhang gefällt mit der Spruch, dass Musikfreunde ihre Anlage benutzen, um Musik zu hören und Audiophile ihre Musik benutzen, um ihre Anlage zu hören.

Aber scheinbar gibt es da noch die dritte Gruppe, die eigentlich am ärmsten dran ist. Das sind die, die mit Musik nix anfangen können, aber das Equipment ganz toll finden und da auch gern mit Fachwissen glänzen. So zumindest meine Beobachtungen der "Szene".
Viktor Novyy

Re: nuVero 110 zu 140

Beitragvon sandiego » Mi 27. Feb 2019, 19:45

aaof hat geschrieben:@sandiego

Ist es Zufall? Du sprichst genau meinen Wechsel an: NL:NV:XTZ:NV. :o

Wobei da noch die nuPros fehlen.

Bin ich jetzt nur ein oder sogar dein negatives Beispiel? :? :lol:

Wenn dem so ist, keine Sorge meine Taschen sind nicht so leer. Du wirst lachen, viele die überhaupt nix mit HiFi anfangen können, begegnen mir ähnlich. Mein Totschlagargument: das ist mein Hobby. :twisted: 8) :mrgreen: :!:

Damit ist jede weitere Diskussion für mich beendet.

Es gibt genügend Leute (die zu finden ist relativ einfach), die betreiben etwas ähnliches wie ich, aber da hängt an jeder Investition noch eine Kommastelle nach rechts an.

Ganz ehrlich? Wer dieses Hobby für sich richtig entdeckt, kommt um eine bestimmte Reise niemals vorbei. Alles andere ist totaler Quatsch.


Oh, Nein ich kenne a) Deinen Werdegang nicht und b) Dich nicht. Von daher muß es ein Zufall sein.
Aber scheinbar gibt es noch mehr Menschen, die ähnliches durchmachen wie meine Freunde.
Allerdings waren diese etwas jung und mussten Erfahrung sammeln, weil auf die älteren kann man ja nicht hören :-).
Mit dem Vermögen, hätte man ein Heimkino vom feinsten bauen können.

Heute wissen Sie, Klug investiert, hat man von seinem Geld einfach einen Mehrwert und muß nicht immer neidisch auf die anderen schauen, die anscheinend mehr haben obwohl Sie weniger verdienen 8O

P.S.
Ihr Konsumiert und ich verdiene daran. Das gefällt mir :-). Weidaa machen.
Lautsprecher: 2xNL24 und NL-CS 174, Sourround Dali Zensor 1. (guter Klang muß nicht immer teuer sein)
AVR: Yamaha 775
Leinwand: Visivo Motorleinwand PRO 133 Zoll
Projektor: Epson 9300w
sandiego

Re: nuVero 110 zu 140

Beitragvon Mr.Pete » Fr 7. Feb 2020, 17:04

Hi,

ich habe die 11er als Rear und 14 als Front. Sie liefern alleine wegen der Membranfläche schon mehr Bassfundament, weswegen ich sie immer bevorzugen würde. Wenn dies jedoch aufgrund des Musikgeschmacks nicht gefordert wird, reichen auch die 110er.

Highfidele Grüße
Pete
Mr.Pete

Re: nuVero 110 zu 140

Beitragvon burlie » Fr 7. Feb 2020, 19:11

Ob man das so behaupten kann?...
Vielleicht ist die 110'er etwas anders abgestimmt als die 140er...!!!
burlie

Re: nuVero 110 zu 140

Beitragvon Nubigeschwader » Fr 7. Feb 2020, 20:52

Hab nun nur die ersten beiden Seiten gelesen. Den Rest hole ich wohl nach. Falls Du die 140 kaufen möchtest oder sogar schon hast, nehm doch eine Endstufe aus dem PA Bereich mit dazu. Hatte seinerzeit die Nuvero 14 mit 2 Emotiva XPA-1 dran. Heute würde ich mindestens auf eine gleich leistungsfähige PA Endstufe setzen.
Nubigeschwader

Re: nuVero 110 zu 140

Beitragvon Mattasits » So 23. Feb 2020, 16:50

Also ich hatte die NuVero 11 mit ATM an der Cambridge Kombi 840E und 840W und war damit top zufrieden.
Allerdings ging es mir so wie dir. Ich hatte bei Nubert die 11 u d die 14 verglichen. Die 14 spielt schon gewaltiger und lässiger mit Tiefgang ohne Ende.
Ich habe mir dann doch die NuVero 14 mit ATM geholt. Die Aufrüstung habe ich nie bereut, sondern ich genieße sie jeden Tag. Seitens der Verstärker Kombi musste ich mir eine zweite 840W zulegen da ich schon mal ins Clipping kam. Jetzt mit der Kombi 840E und zweimal 840W bringe ich den Raum zum beben :) .
Ich denke dass meine Erfahrung sich auch auf die 140 anwenden lässt.

Die besten Grüße
Peter
Mattasits

Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu HiFi-Stereo



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Langerr1, Nuwe und 7 Gäste