Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

4 nuBox an Sonos:AMP

Fragen und Antworten zu Nubert Boxen in klassischer Zwei-Kanal-Anwendung

4 nuBox an Sonos:AMP

Beitragvon FredH20 » Sa 20. Apr 2019, 22:59

Hallo,

ich möchte gerne vier Boxen an die Wand hängen. 2 in das Wohnzimmer (Musik und Fernsehen) und 2 in die Küche. Entweder nuBox WS-103 oder nuBox 313 und dann noch einen Subwoofer in das Wohnzimmer.
Da ich bisher schon im Sonos-Ökosystem bin und dabei bleiben möchte, möchte ich einen Sonos:AMP einsetzen, der alle vier Lautsprecher gemeinsam betreiben soll. Die beiden in der Küche mache ich vielleicht mit einem Schalter oder Relais abschaltbar.

Ist es möglich zwei parallel oder in Reihe an dem Verstärker zu betreiben? Die Boxen haben ja stets 4 Ohm.

Der Verstärker hat folgende Spezifikation:
Lautsprecherimpedanz Watt pro Kanal
8 Ohm | 55 Watt
6 Ohm | 73,5 Watt
4 Ohm | 110 Watt

Freue mich über Tipps und Ideen.

Gruß, Fred
FredH20


Re: 4 nuBox an Sonos:AMP

Beitragvon Master J » Sa 20. Apr 2019, 23:14

Es steht dort in der FAQ in rot:

Um vier Lautsprecher an einem einzigen CONNECT:AMP anzuschließen, muss die Lautsprecherimpedanz 8 Ohm betragen. Andere Werte können zur Beschädigung des CONNECT:AMP führen.

--> Zweiter AMP. auch wenn einer das packt.

Gruss
Jochen
nuSeum
- Billig ist blöd und Geiz macht gierig -
Mein Kram
Benutzeravatar
Master J

Re: 4 nuBox an Sonos:AMP

Beitragvon FredH20 » Sa 20. Apr 2019, 23:19

Kann man auch zwei Lautsprecher (4 Ohm) gleicher Bauart in Reihe schalten oder warum nicht?
FredH20

Re: 4 nuBox an Sonos:AMP

Beitragvon normalo » So 21. Apr 2019, 08:26

Wenn Lautsprecher in Reihe angeschlossen werden, dann kann man die Impedanzen zusammenadieren, sprich 2 x 4 Ohm in Reihe angeschlossen ergeben 8 Ohm Impedanz. Das sollte dann kein Problem für den CONNECT:AMP sein. Hier ist halt wichtig, dass man die Lautsprecher auch wirklich in Reihe (also: + vom Verstärker an + vom ersten Lautsprecher, dann - vom ersten Lautsprecher an + vom 2. Lautsprecher und dann - vom 2. Lautsprecher an - vom Verstärker) anschliesst (damit kann man das zweite Paar der Lautsprecher auch nicht durch einen simplen Mechanismus wie z.B. Relais abschalten). Wenn man die Lautsprecherkabel am Anschluss zusammenführt, dann hat man sie parallel angeschlossen. Dabei wird die Impedanz dann von 4 Ohm auf 2 Ohm gesenkt ( (4 x 4) / (4 + 4) = 2 ). Ich denke dass der CONNECT:AMP keine 2 Ohm verträgt.

Wenn Du 4 Lautsprecher an einen Verstärker anklemmst, dann kannst Du die Lautstärke nur für beide Lautsprecherpaare gleichzeitig erhöhen oder senken. Um dann in der Küche die passende Lautstärke zu haben, muss dann so leise gesellt werden, dass im Wohnzimmer fast nichts mehr zu hören ist. Da ist Frustration schon vorprogrammiert.
normalo

Re: 4 nuBox an Sonos:AMP

Beitragvon FredH20 » So 21. Apr 2019, 08:58

Danke für die Infos. Ist mir klar, dass ich die Lautstärken nicht einzeln regulieren kann.

Aber ich könnte doch ein Relais einbauen, das die Lautsprecher in der Küche überbrückt (also kurzschließt). Dann sind die ja still und es kommt nur aus dem Wohnzimmer. Aber vielleicht brauche ich früher oder später einen zweiten AMP.
FredH20

Re: 4 nuBox an Sonos:AMP

Beitragvon BlueDanube » Mo 22. Apr 2019, 08:18

Beachte, dass bei 100W 5A durch die Relaiskontakte fließen.
Gruß
BlueDanube

nuLine100+ABL,CS40,RS6,AW900,Pioneer SC-LX77,Oppo BDP-103D,Humax S-HD4,Technics SL-PS70,Epson EH-TW3200
nuLineCS150,Technics SU-VX500
nuBox311,Sony TA-FA3ES
nuPro A200,Akai EWI 5000,Roland SE-02
Benutzeravatar
BlueDanube


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu HiFi-Stereo



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste