Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Nubert am Schreibtisch

Fragen und Antworten zu Nubert Boxen in klassischer Zwei-Kanal-Anwendung

Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon CGmike » Fr 23. Aug 2019, 14:29

Egal wie du sie hinstellst, so tief wie ein Sub werden sie nicht spielen. Eine X-3000 würde auch von einem Sub profitieren. Das meinte ich damit. Das die X-3000 offensichtlich nicht in Betracht kommen steht auch fest. Warum die X-3000, spielt auch nicht tiefer als die A-200. Es muss auch die wesentlich umfangreichere Ausstattung der X-3000 bezahlt werden. Wenn es vom Klang her mit Sub passt dann die A-100, wenn nicht dann die A-200, dann halt mit Abstrichen an Schreibtischfläche und Tiefgang.

In diesem Sinne....
Dateianhänge
CGmike


Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon AndyRTR » Fr 23. Aug 2019, 17:14

Ich fände ja mal die NV30 spannend auf dem Schreibtisch. Im direkten Modus sicher auch eine Alternative. Benötigt aber noch einen Amp und ggf. Sub. Hab aber noch nicht gelesen, dass die jemand so nutzt. Mit kleinem Sub sicher die elegantere Variante gegenüber den 60ern auf dem Tisch bei weniger ortbarem Chassisklang.
Zuletzt geändert von AndyRTR am Sa 24. Aug 2019, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
WZ: XTZ Divine Delta (DSP) | NuBox 4xAW-443 (DBA) | XTZ Cinema M6 Center | XTZ Cinema S5
AZ: NuPro A-100/(Schwenk-Audio Di-Side Metall) + AW-350 (DSP)
Benutzeravatar
AndyRTR

Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon Rolly22 » Sa 24. Aug 2019, 20:02

Auch von mir die 2ct. Ich habe die A100 auf WH-N1 neben meinem Monitor, mit dem PC verbunden via Toslink. Dazu einen AW441 unter dem Schreibtisch. Für mich für Spiele die perfekte Kombination. Schon das Ersetzen meiner Teufels gegen die A100 war eine Offenbarung, das Integrieren des Subwoofers war dann das Tüpfelchen auf dem I. Musik läuft bei mir aber nur über die NuLine 84 am X4100, dazu kann ich also nichts sagen.
WZ: 2 x NuLine84, 3 x NuLine WS14, AW1300 an Denon AVR X4100
PC: 2 x NuPro A-100, AW441
Rolly22

Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon Dexter_Morgan » Sa 24. Aug 2019, 23:34

Larissa hat geschrieben:Egal wie du sie hinstellst, so tief wie ein Sub werden sie nicht spielen. Eine X-3000 würde auch von einem Sub profitieren. Das meinte ich damit. Das die X-3000 offensichtlich nicht in Betracht kommen steht auch fest. Warum die X-3000, spielt auch nicht tiefer als die A-200. Es muss auch die wesentlich umfangreichere Ausstattung der X-3000 bezahlt werden. Wenn es vom Klang her mit Sub passt dann die A-100, wenn nicht dann die A-200, dann halt mit Abstrichen an Schreibtischfläche und Tiefgang.

In diesem Sinne....


Hast Du die beiden schonmal im Direktvergleich auf dem Schreibtisch gehabt?
Dexter_Morgan

Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon CGmike » So 25. Aug 2019, 05:28

Dexter_Morgan hat geschrieben:
Larissa hat geschrieben:Hast Du die beiden schonmal im Direktvergleich auf dem Schreibtisch gehabt?


Welche beiden von den 3 genannten meinst du ? Ich habe mich jedenfalls an den technischen Daten orientiert.
CGmike

Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon Dexter_Morgan » Mo 26. Aug 2019, 13:28

...die A-200 und die X-3000

und da liegt genau das Problem. Technische Daten sagen da im Grenzbereich nämlich herzlich wenig aus.

Ich habe beide - also sowohl A-200 und X-3000, und ich habe eine zeitlang beide direkt nebeneinander und direktem Umschalten auf dem Schreibtisch getestet.
Dexter_Morgan

Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon Funkatir » Mo 26. Aug 2019, 13:54

Dexter_Morgan hat geschrieben:Ich habe beide - also sowohl A-200 und X-3000, und ich habe eine zeitlang beide direkt nebeneinander und direktem Umschalten auf dem Schreibtisch getestet.

Wie ist dein Fazit bei diesem Vergleich?
Funkatir

Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon Dexter_Morgan » Mo 26. Aug 2019, 13:59

Ich fasse mal meine (praktischen) Erkenntnisse zusammen:

Pärchen A200 + Subwoofer AW350 = 1.135,-
Pärchen X3000 ohne Sub = 1.170,-

Wenn ich diese beiden Optionen vergleiche würde ich jederzeit und uneingeschränkt die X empfehlen.
Klanglich (vor Allem unter Berücksichtigung der Anpassungsmöglichkeiten) überlegen und wesentlich praktischer in der Handhabung. Dazu kompakter und für den Schreibtisch gefälliger.

Die A-200 sind absolut in Ordnung und ich liebe sie. Daher bleiben Sie auch in meinen Diensten.

Natürlich kann sich die Situation bei Verwendung eines größeren Subs ggf. ändern. Damit handelt man sich aber neue Probleme, wie z.B. einen höheren Abstimmungsaufwand ein.
Ganz abgesehen davon, dass man diese Preisregionen dann sowieso verlässt. (Ich habe die 200er aktuell mit einem AW-1300 DSP in Betrieb)

Diese Erfahrungen mögen demjenigen, den sie interessieren, helfen oder eben nicht - tut ja nicht weh. Sie basieren aber auf jeden Fall nicht nur auf "technischen Daten". :mrgreen:
Dexter_Morgan

Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon Dexter_Morgan » Mo 26. Aug 2019, 14:11

...vielleicht noch etwas ausführlicher:

Wenn ich die beiden im Vergleich höre, dann kommt mir in den Sinn, was häufig in der Fachpresse geschrieben wird. Die X klingt im direkten Vergleich etwas musikalischer, weniger technisch. In dem Moment kann ich dass dann nachvollziehen. Die Höhen sind m.E. z.B. etwas weniger scharf.
Was den Tiefton angeht - es mag sein, dass die X nur 1 Hz tiefer spielt - aber die Region zwischen 40 und 100 Hz ist einfach etwas "saftiger".
Dadurch klingt der Bass einfach besser. Damit meine ich aber ausdrücklich nicht, dass er schwammig oder verwaschen klingt, dass mag ich nämlich überhaupt nicht, sondern einfach etwas druckvoller.

Ich mag auch insbesondere die Loudness-Funktion, da man am Schreibtisch (also ich jedefalls) manchmal auch auf Zimmerlautstärke oder darunter stellen muss...
und hier ist die X der A dann endgültig überlegen.

Den Anschlussfirlefanz und die bessere Fernbedienung mal ganz außen vor.
Dexter_Morgan

Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon LeFlo777 » Mo 26. Aug 2019, 14:14

Hey,

bezüglich Schreibtisch-Lautsprecher + Subwoofer ein grundsätzliche Frage zu mir, die sich mit meinen Beobachtungen deckt:
Der Schreibtisch steht doch idR relativ wandnah, und der Subwoofer dann meist darunter oder knapp daneben, als auch wandnah. Sitzposition ist dann in Nähe des Subwoofers.
Da regt man doch einen Haufen Raummoden ungünstig an, und Sitzposition ist dann auch noch ungünstig. Wie schafft ihr es dann, eine vernünftige Abstimmung hinzubekommen und das raumakustisch auch noch in den Griff zu bekommen? Meiner Meinung nach sehr schwierig bis unmöglich - aber ich lass mich da gerne eines besseren belehren.

Für mich war dieser Punkt bis jetzt das absolute KO-Kriterium für Schreibtisch-Lautsprecher + Subwoofer...
Wohnzimmer: 2x NuPro A200
Heimkino: Denon X4000, Rotel RB-980 BX, 2x NuLine 32 + ATM 32 / NuLine CS 42 / 2x NuLine DS-22 / 2x AW-1000
Technics SL-1210 MK 2, Panasonic DMP-BD65, Technisat S1, Toshiba Regza 46XV733
Benutzeravatar
LeFlo777

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu HiFi-Stereo



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste