Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Nubert am Schreibtisch

Fragen und Antworten zu Nubert Boxen in klassischer Zwei-Kanal-Anwendung

Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon captainbeyond » Do 22. Aug 2019, 13:08

Ich nutze die A-200 auf dem Schreibtisch mit etwa 30cm Abstand zur Rückwand, die rechte Box ist außerdem noch recht nahe an der Seitenwand. Hörabstand entspricht etwa 1,40m. Hab sie digital via Koax über einen tragbaren USB-DAC(nuPrime uDSD) verbunden. Bei digitaler Zuspielung ist der Klang nochmal eine wenig sauberer und klarer als wenn man sie analog über den AUX-Eingang anschließt. Bei den neuen nuPro X fällt dieser Unterschied sehr viel geringern aus.

Aufgrund des Tiefganges und der potenten Basswiedergabe spielen die A-200 erwachsener und größer auf, als man erwarten würde. Ich denke andere Boxen mit ähnlichem Gehäusevolumen und gleicher Chassis-Größe haben es da echt schwer.

Linear spielen sie im Tieftonbereich bei mit jedoch bei Weitem nicht, der Bass ist schon ziemlich überbetont, was meinen Hörgewohnheiten aber entgegen kommt. Bei manchen Liedern kann es zum Dröhnen kommen(Beispiel "Orion" von Metallica), was jedoch mit der Anhebung des SysHP auf 50Hz ziemlich gut in den Griff zubekommen ist. Ich empfehle außerdem die Box auf Absorber zustellen, der Bass wird nochmal ein Stück kontrollierter und präziser.

Einen Subwoofer benötige ich zumindest nicht, die A-200 kann richtig Spaß machen und haut einen satten Bass raus. Das ist dann für die Größe schon echt beeindruckend. Anpsieltipp: Buddy Rich & Max Roach - 06 - Figure Eights; Infected Mushroom - Psycho (Loud & Domestic 2015 Remix) :twisted:

Hatte zur A-200 in einem anderen Thread schonmal was geschrieben und dort auch Raummessungen gepostet.
https://www.nubert-forum.de/nuforum/viewtopic.php?f=6&t=44321&start=10#p1018568

Bild
captainbeyond


Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon LeFlo777 » Do 22. Aug 2019, 17:23

Hallo,

dann geb ich auch noch meinen Senf dazu: Ich hatte bis zu meinem Umzug auch die die A200 auf dem Schreibtisch stehen. Die Dinger nehmen relativ viel Platz ein. Bau dir also am besten vorab mal Modelle aus Karton und überleg dir, wie viel Platz du den Lautsprechern tatsächlich geben willst :wink:
Die A200 sind schon an der Grenze, vom Platz und auch vom Tiefgang. Mehr muss wirklich nicht sein, eher weniger. Ein Tipp noch: stell die Lautsprecher entweder auf kleine Stative oder winkel sie an, so dass die Hochtöner auf Ohrenhöhe strahlen. Das bringt noch mal etwas an Klangqualität.
Alternativ empfehle ich immer wieder ein Paar gute Kopfhörer. Im Vergleich zu Lautsprechern billiger und wesentlich platzsparender!
Wohnzimmer: 2x NuPro A200
Heimkino: Denon X4000, Rotel RB-980 BX, 2x NuLine 32 + ATM 32 / NuLine CS 42 / 2x NuLine DS-22 / 2x AW-1000
Technics SL-1210 MK 2, Panasonic DMP-BD65, Technisat S1, Toshiba Regza 46XV733
Benutzeravatar
LeFlo777

Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon Othmar » Do 22. Aug 2019, 17:45

Und nun mein Senf dazu:
Ich hatte vor Jahren die A-200, später dann auch im Verbund mit dem Subwoofer AW-350.
Der Sub konnte sich bei dieser Kombi nicht richtig entfalten beziehungsweise war zu unterdimensioniert zur Unterstützung der A-200 , wie ich heute weis. Die A-200 hätte schon einen Sub vom Schlage eines AW-600 gebraucht, um insgesamt erweitert aufspielen zu können (Besser noch einen AW-750, der aber von Nubert unglücklicherweise nie gebaut wurde)

Anlässlich eines Schreibtischumbaues in dem Raum (Wohnküche, circa 5 mal 4, 5 Meter) habe ich auf die NuPro A-100 umgesattelt und mit dem vorhandenen Sub AW-350 gekoppelt.
Jetzt gefällt mir das Klangbild gut bis sehr gut.
Die A-100 spielen ungeheuer direkt auf, haben super Sprachverständlichkeit und rocken mit Sub-Unterstützung im Nahfeld (rund 1,4 Meter) was das Zeug hält.
Was die Abemessungen anbelangt ist die A-100 für eine Aktivbox eh ungeschlagen klein (ich glaube die Maße der Nubert werden nur mehr von der kleinen Akustik Energy Aktiv-Regalbox unterboten).
Was die A-100 nicht an Bass hat, steuert jetzt der der AW-350 bei, und ich kann diese Kombi als Monitoranordnung nur empfehlen.
Selbstverständlich steht der Sub bei mir im Fußraum des Schreibtisches, leicht nach links versetzt.

Desweiteren ist die A-100 bis heute keine einziges Mal ausgefallen, wohingegen ich bei den alten A-200 so manches Malheur zu verzeichnen hatte.
Das ist wohl auch dem späteren Baujahr geschuldet der enueren A-100 geschuldet...

Übertroffen könnte meine derzeitige Schreibtisch-Kombi wohl nur durch die Kombination aus X-3000 und einem neuen Sub aus dem Nubert-Angebot werden.
Da die NSF mit der Herausgabe der technischen Daten zu den neuen Subs aber noch zurückhaltend ist, warte ich jetzt erst mal geduldig ab.

Fazit: Für d a s Geld bietet meine Kombi schon ne ganze Menge.
Was aber nicht heissen soll, dass mit der X-3000/(großer) Sub-Kombi eventuell noch mehr gehen würde...

Gruß aus den schwülen Bergen!
Zuletzt geändert von Othmar am Do 22. Aug 2019, 18:48, insgesamt 1-mal geändert.
Bestehend
NuPro A-100, NuCable mit Sub AW-350 an PC
NuJubilee 40 an Sony-Minidisc-Anlage im Schlafzimmer

Ausbaupläne
NuLine 244 oder X-Serie-NuPro-Std-Ltspr. an TV
Ev. zusätzlicher Sub im SZ
Benutzeravatar
Othmar

Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon GrafZahl » Do 22. Aug 2019, 18:09

Habt vielen Dank für all die Rückmeldungen ... und das in so kurzer Zeit!

Zweck0r hat geschrieben:Ich halte nichts von Subwoofern unter dem Schreibtisch, deshalb Nuvero 60 ohne Sub. Ein Sub (AW-550) ist zwar vorhanden, dient allerdings nur als Aktivabsorber an der gegenüberliegenden Wand.


Den Subwoofer unter meinem Schreibtisch sehe ich auch kritisch an, viele alternative Plätze gibt es in einer solch vollgestellten Umgebung leider nicht, eine Lösung ohne selbigen wäre auf jeden Fall eine schöne Sache. Die Nuvero liegt für mich nicht Budget (ich weiß, ich habe keins angegeben!) und bevor zwei solcher Diamanten bei mir auf dem Schreibtisch landen, würde ich sie als Front im Wohnzimmer einsetzen und meine Nuline 34 bzw 24er ins Arbeitszimmer holen. Du hast nicht zufällig ein Foto von deinem Schreibtisch parat, Zweck0r? Mich würde ja schon interessieren, wie das mit zwei solcher Bollwerke ausschaut.

A-200, oder eine Nummer kleiner mit Sub als Unterstützung gefallen mir von der Idee gut und euer Feedback ist da ziemlich eindeutig. Ich könnte mir gut vorstellen, früher oder später in diese Richtung zu gehen. Wenn es soweit ist, melde ich mich natürlich mit einem Bericht. Alles was größer/teurer als die A200 ist, kommt für mich erstmal nicht in Frage. Ich sitze zwar nicht selten am Schreibtisch und höre dort viel Musik, aber dann scheint mir eine Investition in das "Hauptsystem" im Wohnzimmer doch sinnvoller.

LeFlo777 hat geschrieben:dann geb ich auch noch meinen Senf dazu: Ich hatte bis zu meinem Umzug auch die die A200 auf dem Schreibtisch stehen. Die Dinger nehmen relativ viel Platz ein. Bau dir also am besten vorab mal Modelle aus Karton und überleg dir, wie viel Platz du den Lautsprechern tatsächlich geben willst :wink:


Die A-200 macht von der Größe her keine Probleme, langfristig werde ich ohnehin auf einen größeren Monitor umstellen und meinen Zweitbildschirm in Rente schicken. Dadurch gewinne ich noch einiges an Platz.

LeFlo777 hat geschrieben:Alternativ empfehle ich immer wieder ein Paar gute Kopfhörer. Im Vergleich zu Lautsprechern billiger und wesentlich platzsparender!


Mit meiner DAC + Kopfhörer Kombination bin ich sehr zufrieden, aber so ganz ohne Lautsprecher komme ich nicht klar. Auf Dauer sind mir Kopfhörer zu isolierend.

Viele Grüße aus dem Norden,
Simon
2x NuLine 34, 2x NuLine 24, 1x NuLine 42, Denon X3500H
GrafZahl

Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon Dexter_Morgan » Do 22. Aug 2019, 19:56

Wenn es das Budget hergibt (und die Größe des Schreibtischs), würde ich zur X-3000 raten.
Subwoofer brauchst Du dann für normale bis anspruchsvolle Einsätze nicht mehr (also außer „extrem“, so von wegen Herzdruckmassage oder so :mrgreen: ).
Der Vorteil ist, dass Sie noch kompakt(er als die A-200) sind. Vor Allem für die gebotene Leistung.
Und der Equalizer bietet einfach die Möglichkeit es gut auf den Schreibtisch einzustellen.
Z.B. trifft ein Band ziemlich exakt die stehende Welle zwischen Tischplatte und Decke.
Man hört ja am Schreibtisch oft auch eher Leise (z.B. wenn die Angebetene schon im Bett ist),
da ist dann die Loudness-Funktion sehr hilfreich.

Nicht falsch verstehen. Sie A-200 sind auch Top auf dem Schreibtisch (hab ich auch im Einsatz), die A-100 wahrscheinlich auch...
aber die X-3000 toppen das auf jeden Fall.

Kosten eben leider auch mehr...
Dexter_Morgan

Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon MarantzDV » Do 22. Aug 2019, 20:37

100% Zustimmung, hatte mal die A300 und jetzt die X3000 - die 3000er sind so schön kompakt, dass Sie jetzt auf den Schreibtisch passen. Bassmäßig braucht's da meiner Meinung nach nicht mehr - im Gegenteil. Wichtig ist auch die üblichen Tischresonanzen wegzubekommen, da hilft der param Eq schon sehr, auch wenn ich mir konfigurierbare Filter gewünscht hätte. 240Hz mal beherzt runtergezogen entmulmt da schon gut. Wenn die Kohle übrig ist, würde ich zu den 3000er greifen, klingt m.E. irgendwie 'gefälliger' als die A-Serie.
WoZi: Nujubilee 40 & NuVero 50, Pioneer SC-LX 59 / BDP LX 58
Studio: NuPro X3000 an iMac und A&H QU16 bzw. RME ADI 2 Pro
MarantzDV

Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon CGmike » Do 22. Aug 2019, 21:17

GrafZahl hat geschrieben:Alles was größer/teurer als die A200 ist, kommt für mich erstmal nicht in Frage.


Es stellt sich also nur die Frage ob A-100 oder A-200 und nicht ob man den Spatz mit der Kanonenkugel trifft. Othmar scheint die konkreteste Erfahrung zu liefern.
CGmike

Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon Dexter_Morgan » Fr 23. Aug 2019, 11:01

naja...
A200 + Subwoofer waren im Gespräch. Da kann man auch schon ein paar X-3000 von finanzieren. :D
Dexter_Morgan

Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon CGmike » Fr 23. Aug 2019, 11:31

Aber der Sub kann etwas das die X-3000 nicht können. :wink:
CGmike

Re: Nubert am Schreibtisch

Beitragvon Indianer » Fr 23. Aug 2019, 12:22

und was meinst du können die kleinsten X bei ordentlicher Aufstellung auf'm Schreibtisch nicht genauso gut oder besser als der kleinste Sub unter'm Schreibtisch? :twisted:
Benutzeravatar
Indianer

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu HiFi-Stereo



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 8 Gäste