Box(en) für ca. 12 m²

Fragen und Antworten zu Nubert Boxen in klassischer Zwei-Kanal-Anwendung
Antworten
iYassin
Semi
Semi
Beiträge: 55
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 13:14

Box(en) für ca. 12 m²

Beitrag von iYassin »

Hallo zusammen!

Lange ist's her, dass ich hier war - meine nuVero 4, die aus der letzten Beratung hervorgingen, habe ich immer noch, allerdings stehen sie nun schon seit 3 Jahren schmerzlich vermisst im Keller, weil ich in meiner Wohnung (35 m², aufgeteilt auf 5 verschiedene Räume) einfach keinen sinnvollen Platz dafür habe. Zum Musikhören nutze ich im ca. 12 m² großen Wohnzimmer - mit Dachschräge - eine Canton Musicbox XS, die als Bluetooth-Box eine super Figur macht und viel linearer ist als die Bose Soundlink Mini, die man überall hört - aber aufgrund der begrenzten Anschlüsse (1x Klinke -> Chromecast Audio und dazu Bluetooth) nervt sie mich ein bisschen. Um vom PC aus etwas zu hören, muss ich z.B. immer erstmal eine Bluetooth-Verbindung herstellen. Am Ende nutze ich dann der Einfachheit halber doch häufig die kleine Soundbar meines Monitors, und die taugt natürlich nicht viel.

Ich bin jetzt zufällig über das aktuelle Nubert-Portfolio gestolpert, genauer über die nuBox A-125 und AS-225 sowie eine nuPro A-100 als B-Ware. Die Lautsprecher können leider nur auf meinen Schreibtisch (125x75 cm) Platz finden, wo sich aber auch noch mein Notebook sowie zwei Bildschirme (am Monitorarm) befinden, damit sind die A-125 als Paar eigentlich schon raus.

Die AS-225 könnte ich als Soundbar unter den Bildschirmen platzieren, allerdings stünde direkt davor dann meine Tastatur und mein Hörabstand läge nur bei ca. 50-60 cm - dafür steht die AS-225 dann ja wahrscheinlich etwas tief? Klingt das noch einigermaßen gut?

Die A-100 würde ich mir vermutlich einzeln zulegen. Klar ist das dann nur Mono, aber der Stereoeindruck der Musicbox hält sich auch in Grenzen... dazu hätte sie einen Vorteil: Meine Couch steht orthogonal zum Schreibtisch und zum Filme schauen schwenke ich meinen großen Bildschirm einfach zur Couch rüber. Die Box könnte ich dann ebenfalls einfach zur Couch drehen, die Soundbar würde in die falsche Richtung zeigen.

Was meint Ihr, macht eine dieser Ideen mit den gegebenen Voraussetzungen Sinn? Oder soll ich in dieser Wohnung das Thema Anlage einfach vergessen und in der nächsten Wohnung die nuVeros wieder aufbauen?

Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe!

VIele Grüße,

iYassin

Benutzeravatar
Squeeze
Profi
Profi
Beiträge: 418
Registriert: So 31. Jul 2005, 15:11

Re: Box(en) für ca. 12 m²

Beitrag von Squeeze »

Ich habe eine einzelne A100 mit Bluelino-Empfänger im Schlafzimmer stehen, nachdem ich ebenfalls eine zeitlang eine Canton Musicbox (allerdings eine S) betrieben habe. Ich empfinde die Möglichkeit, eine nuPro in Mono zu betreiben als eine unterschätzte, einfache und kostengünstige Lösung für guten Sound in vielen Lebenslagen. :)

Generell würde ich es vermeiden, Lautsprecher direkt auf den Tisch zu stellen, weil die frühen Reflexionen auf der Tischplatte viel von der Präzision zerstören. Vielleicht wäre es mit einer Wandhalterung möglich?

Ich würde dir raten: Bestell dir so schnell wie möglich eine A100 - die wird bald wieder ausverkauft sein - und experimentiere damit ein wenig herum. Vom Klang und den Einstellmöglichkeiten wird die meist besser eingeschätzt als die aktiven nuBoxen (von denen ich keine habe). Denn ein Zimmer ganz ohne guten Sound wäre für mich nicht akzeptabel. :)

Squeeze

Benutzeravatar
AndyRTR
Star
Star
Beiträge: 1566
Registriert: Mo 13. Mai 2002, 11:17
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Box(en) für ca. 12 m²

Beitrag von AndyRTR »

Auf dem Schreibtisch würde ich immer zwei Monitore bevorzugen. Es gibt auch noch sehr gute deutlich schmalere LS von anderen Herstellern. Ggf. gehen auf Stativen/mit Wandhalterung auch neben oder hinter dem Tisch vielleicht doch normal große Satelliten. Dazu ein Sub unter den Tisch und saubere Einmessung. Ohne plastische Bühne wäre mir das nichts.
WZ: XTZ Divine Delta (DSP) | 4x NuSub XW-900 (DBA) | XTZ Cinema M6 Center | XTZ Cinema S5
AZ: NuPro A-100/(Schwenk-Audio Di-Side Metall) + AW-350 (DSP)

Regenfreund
Semi
Semi
Beiträge: 128
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 23:07
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Box(en) für ca. 12 m²

Beitrag von Regenfreund »

Ich hatte auch mal einen einzelnen Lautsprecher, es war eine Erfahrung, brauche ich nicht nochmal...

Platz für zwei Minis ist in der kleinsten Hütte.
nuLine24
nuConnect ampX
...ein Stück Glück!

Regenfreund
Semi
Semi
Beiträge: 128
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 23:07
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Box(en) für ca. 12 m²

Beitrag von Regenfreund »

P.S.

nuVero 4 im Keller... :crying-yellow: - egal was Du kaufst, Du wirst doch immer mit den Veros vergleichen, und da sehen die meisten alt aus. Vielleicht doch irgendwie wieder aktivieren??? :roll:
nuLine24
nuConnect ampX
...ein Stück Glück!

Benutzeravatar
Kardamon
Star
Star
Beiträge: 1156
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 10:18
Wohnort: Wien

Re: Box(en) für ca. 12 m²

Beitrag von Kardamon »

Ich würde dafür Wandlautsprecher nehmen.
Wenn sie später mit den nuVero 4 kombiniert werden sollen und das Budget vorhanden ist:
nuVero 5 oder 50 + nuConnect AmpX

Bei kleinem Budget und wenn es nicht für langfristig sein soll:
nuBox WS103 + NAD D3020v2
oder
nuBox WS103 + ProJect Stereo Box S2BT
Gruß
Kardamon

iYassin
Semi
Semi
Beiträge: 55
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 13:14

Re: Box(en) für ca. 12 m²

Beitrag von iYassin »

Danke für Eure Antworten!
Squeeze hat geschrieben:
Do 30. Jul 2020, 18:48
Ich habe eine einzelne A100 mit Bluelino-Empfänger im Schlafzimmer stehen, nachdem ich ebenfalls eine zeitlang eine Canton Musicbox (allerdings eine S) betrieben habe. Ich empfinde die Möglichkeit, eine nuPro in Mono zu betreiben als eine unterschätzte, einfache und kostengünstige Lösung für guten Sound in vielen Lebenslagen. :)

Generell würde ich es vermeiden, Lautsprecher direkt auf den Tisch zu stellen, weil die frühen Reflexionen auf der Tischplatte viel von der Präzision zerstören. Vielleicht wäre es mit einer Wandhalterung möglich?

Ich würde dir raten: Bestell dir so schnell wie möglich eine A100 - die wird bald wieder ausverkauft sein - und experimentiere damit ein wenig herum. Vom Klang und den Einstellmöglichkeiten wird die meist besser eingeschätzt als die aktiven nuBoxen (von denen ich keine habe). Denn ein Zimmer ganz ohne guten Sound wäre für mich nicht akzeptabel. :)
Danke für deine Einschätzung! Vielleicht probiere ich das wirklich mal. Nicht auf den Tisch stellen ist leider schwierig - wenn ich am Schreibtisch sitze, hab ich zu meiner rechten die Dachschräge. Die einzige Möglichkeit für eine Wandhalterung, am besten einen Arm, wäre hinter mir über einem 1,2m hohen Regal - dann habe ich sie im Rücken und könnte sie zum Filmegucken auf der Couch rausschwenken?

Hier mal eine Skizze des Zimmers - es ist echt klein... alles in rot ist unter der Dachschräge.

Bild
Kardamon hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 00:09
Ich würde dafür Wandlautsprecher nehmen.
Wenn sie später mit den nuVero 4 kombiniert werden sollen und das Budget vorhanden ist:
nuVero 5 oder 50 + nuConnect AmpX

Bei kleinem Budget und wenn es nicht für langfristig sein soll:
nuBox WS103 + NAD D3020v2
oder
nuBox WS103 + ProJect Stereo Box S2BT
Das wäre schön, aber dafür fehlt mir einfach der Platz... ginge nur hinten über dem Regal, aber dort sind sie komplett eingebaut und eine Box direkt an der Dachschräge.
Regenfreund hat geschrieben:
Do 30. Jul 2020, 21:13
nuVero 4 im Keller... :crying-yellow: - egal was Du kaufst, Du wirst doch immer mit den Veros vergleichen, und da sehen die meisten alt aus. Vielleicht doch irgendwie wieder aktivieren??? :roll:
Das stimmt schon, aber es kann nur besser als jetzt werden :D die nuVeros kann ich leider einfach nicht unterbringen, es gibt keinen sinnvollen Platz, wo sie nicht im Weg stehen. Dafür müsste die Couch oder der Schreibtisch raus, aber ich brauche beides :D
AndyRTR hat geschrieben:
Do 30. Jul 2020, 20:28
Auf dem Schreibtisch würde ich immer zwei Monitore bevorzugen. Es gibt auch noch sehr gute deutlich schmalere LS von anderen Herstellern. Ggf. gehen auf Stativen/mit Wandhalterung auch neben oder hinter dem Tisch vielleicht doch normal große Satelliten. Dazu ein Sub unter den Tisch und saubere Einmessung. Ohne plastische Bühne wäre mir das nichts.
Hättest du eine Empfehlung für so etwas schmales, kompaktes? PC-Lautsprecher würden passen, aber das ist ja soundtechnisch nichts...

Antworten