Bewerte den Song über dir

Alles rund um die Musik auf CD, DVD und Schallplatte
schlosserrichi
Profi
Profi
Beiträge: 465
Registriert: Sa 2. Apr 2016, 02:08
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Bewerte den Song über dir

Beitrag von schlosserrichi »

NoFate hat geschrieben: So 15. Mai 2022, 18:49 Was mir schonmal direkt gefällt ist, das es kein reiner "uffzz uffzz uffz" Song ist. Hat irgendwie Videospiel Charakter. Gefällt mir tatsächlich ganz gut und selbst die knapp sieben Minuten sind recht schnell vorbei gewesen... 7/10

Wisst ihr noch als ich gesagt habe ich würde eine andere musikalische Seite von mir zeigen? Das war gelogen :mrgreen:

Hier jetzt mal was das Euch ebenfalls etwas mehr Eurer Zeit kosten wird, aber es lohnt sich. Ich hatte NIGHTWISH ja schon mit Tarja, aber dieses Video ist Live und mit Floor Jansen... have fun:
Da hast Du Dir ja genau das richtige Konzert rausgesucht :mrgreen:
Das war nämlich meines Wissens Floors erster Liveauftritt mit Nightwish, die meisten Fans vor Ort hatten also keinen blassen Schimmer, was sie erwarten würde.
Viele Fans hatten ja der Band den Rücken gekehrt, als Tarja damals aufhörte. Andere wiederum blieben anfangs noch einige Zeit treu, konnten aber zunehmend mit Anette Olzon als neuer Frontfrau nicht viel anfangen.
Und nun war da eine Holländerin am Start, die auch so rockig singen kann wie Anette und im Klargesang noch eine Schippe drauflegt. Nicht schlecht, die kann was. Bis, nun ja, ab ca. 9 Minuten 20 Sekunden die Dämme brechen und sowohl Publikum als auch Band wussten: Das passt!
Eine neue Frontfrau, die imstande ist, beide Gesangsstile der Vorgängerinnen zu vereinen.

Nightwish im Gesamten sagt mir zwar nicht ganz zu, aber musikalisch ist das einfach eine Klasse für sich.

Was man in dem Video nicht sieht bzw. hört, ist noch eine Fähigkeit, welche die Vorgängerinnen nicht beherrschten, jedoch Floor schon.
Eine Fähigkeit, die in folgendem Video, das ich Euch zur Bewertung einstelle, von einer anderen Sängerin unter Anderem vorgeführt wird:
nuBox-5.2: Front 2x 483, Center 1x CS-413, Rear 2x 311, Subwoofer 2x XW-700; AVR: Marantz SR-6011
Benutzeravatar
Bravado
Star
Star
Beiträge: 2233
Registriert: Mo 20. Feb 2006, 11:53
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: Bewerte den Song über dir

Beitrag von Bravado »

Mist verdammter - das fand ich jetzt total geil und dann fing Ma'am an zu grunzen ... :( :( ... sehr schade, das hätte nen geiler song werden können.
Da bin ich dann sofort raus, das kann ich mir keine 10 sec. anhören.

Instrumental vergebe ich hier 8/10, das ist handwerklich sehr gut gemacht.
Für den Gesang auch 7 und für das Gegrunze -2

Als Gegengewicht dazu führe ich Flying Colors - Mask Machine ins Rennen.
5 absolute Könner an ihren Instrumenten aber Song und Melodie haben bei diesem Projekt immer die Priorität.

Steve Morse ist einer meiner absoluten Lieblingsgitarristen und seit ich ihn das erste mal bei Endochine habe singen hören gehört Casey McPherson zu meinen Lieblingssängern.

All nu
schlosserrichi
Profi
Profi
Beiträge: 465
Registriert: Sa 2. Apr 2016, 02:08
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Bewerte den Song über dir

Beitrag von schlosserrichi »

@Bravado
Kurzer Einwurf von mir, ohne Bewertung Deines Songs.

Dachte mir schon, dass das "Gegrunze" nicht jedem gefällt :mrgreen:

Das Problem ist halt, dass mE "Vortex" und viele andere Lieder dieser Band ohne diesen Gesangsstil (ja, für mich ist es einer) nicht funktionieren würden.
Die Sängerin benutzt nämlich speziell hier ihre Stimme, um den Fortlauf eines immer stärker werdenden Wirbel(sturm)s (=Vortex) gesanglich auszudrücken. Von normalem Klargesang über eine eher "rockige" Stimme, gefolgt vom "Scream" hin zum "Growl", der immer brutaler und auch tiefer wird.
Bei sehr vielen ihrer Songs kommt dieses Stilmittel vor, sei es als Ausdrucksverstärker wie eben bei "Vortex" oder dem Titel "Wallflower", oder aber in wechselnder Weise, um zwei oder mehr Rollen darzustellen, wie z.B. in "Pisces" oder "Teacher, teacher".

Die Titel "Prologue", "Bad water", "Beggar's dance" und "lainnereP" (mehr fallen mir derzeit nicht ein) dagegen kommen ganz ohne "Grunzen" aus, evtl. gefällt Dir ja davon etwas :D
nuBox-5.2: Front 2x 483, Center 1x CS-413, Rear 2x 311, Subwoofer 2x XW-700; AVR: Marantz SR-6011
Benutzeravatar
Rumpelstiefel
Profi
Profi
Beiträge: 298
Registriert: Mi 6. Mai 2020, 01:01
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Bewerte den Song über dir

Beitrag von Rumpelstiefel »

Bravado hat geschrieben: So 15. Mai 2022, 23:28 Als Gegengewicht dazu führe ich Flying Colors - Mask Machine ins Rennen.
5 absolute Könner an ihren Instrumenten aber Song und Melodie haben bei diesem Projekt immer die Priorität.
Gefällt mir sehr gut, besonders die Keyboard-Parts. Aber auch die Gitarren und der Bass am Anfang klingen toll. Erinnert mich ein bisschen an Rush, auch wenn man ein paar zeigenössischere Einflüsse hört. Ich würde beinahe 9 Punkte geben, aber es gibt da eine Kleinigkeit, die mir am Gesang nicht ganz gefällt. Das kommt auf jeden Fall in die Playlist mit rein. 8.5/10.

Es ist immer gut seinen Horizont außerhalb bekannter Gefilde zu erweitern, und damit der Thread nicht exklusiv Rock und elektronische Musik im weitesten Sinne behandelt, kommt jetzt etwas, das wir bisher noch nicht hatten. Jazz ist (bisher) nicht wirklich mein Ding, aber das hier läuft. Eine uralte Aufnahme, der man das aber nicht wirklich anhört.

Benutzeravatar
NoFate
Star
Star
Beiträge: 7037
Registriert: Sa 28. Aug 2004, 10:40
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 607 Mal

Re: Bewerte den Song über dir

Beitrag von NoFate »

Da es sich hier um gut verträglichen Jazz handelt und mir der Sound der Snaredrum super gefällt, konnte ich mir das sehr gut anhören. Ich muß aber auch zugeben dass das so typische High End Messe Lieder sind, die man in jedem zweiten Raum zu hören bekommt. Dennoch ist das ein gutes Stück.... 7/10

Nicht erschrecken jetzt, der Sound ist erstmal gewollt bei dem Song und es entwickelt sich. Beach Boys meets Rock :lol:

Nubert nuVero 110, 70, 50, 30! Klipsch C-310 ASWi! Marantz SR-7015! NAD M22! Panasonic UB9004! XBox Series X! PS5! Apple MacMini!

Gruß Micha :)
Benutzeravatar
aaof
Star
Star
Beiträge: 11373
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 16:37
Hat sich bedankt: 385 Mal
Danksagung erhalten: 374 Mal

Re: Bewerte den Song über dir

Beitrag von aaof »

Toller Ohrwurm, geht sofort ins Ohr und unterhält bestens. Etwas frech und verrückt. Macht live bestimmt Laune. Ich gebe gern gewollte 9/10 Punkte.



Tja, 2Pac halt. Irgendwie nicht meine Musik, aber viele Kumpels von mir haben damals HipHop gehört. Da bleiben einige Einflüsse auch bei mir hängen. Wobei ich diesen Song hier gern auf die Anlage lege. Gehört auch zu meinen Testsongs.
Nubert | Klipsch | Emotiva | Denon | Bluesound | DALI
Benutzeravatar
Rumpelstiefel
Profi
Profi
Beiträge: 298
Registriert: Mi 6. Mai 2020, 01:01
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Bewerte den Song über dir

Beitrag von Rumpelstiefel »

Hip Hop ist normalerweise nicht meine Baustelle, Ausnahme sind ein paar Aufnahmen aus den Anfangszeiten und den 90ern. Dieser Song ist okay, aber ich muss leider sagen, dass er mich nicht wirklich anspricht. Ein paar Punkte gibt es für den 90er Jahre Klang. 6/10

Ich bleibe mal im gleichen Genre. Bevor Dr. Dre schlechte Kopfhörer auf den Markt gebracht hat, war er ein recht guter Produzent. Auf dem Album, das 1999 veröffentlicht wurde, gab es entgegen des Trends keine übertriebene Komprimierung. (Das Youtube Video ist aber möglicherweise remastered.)
Benutzeravatar
NoFate
Star
Star
Beiträge: 7037
Registriert: Sa 28. Aug 2004, 10:40
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 607 Mal

Re: Bewerte den Song über dir

Beitrag von NoFate »

Ich gebe es zu, neben aller Arten von Rock bis schwerstem Heavy Metal, war Rap und HipHop immer eine heimliche Leidenschaft von mir. Deshalb habe ich die letzten beiden Songs angehört und komme zu folgenden Bewertungen. 2Pac groovt schön und mir gefallen die feinen Sounds im Hintergrund. Genau zur selben Erkenntnis komme ich bei Dr. Dre bei dem mir der Song insgesamt aber etwas besser gefällt, obwohl ich beide mag... 2Pac= 7/10, Dr. Dre 8/10!

Ich wechsle wieder das Genre und gebe eine alte und völlig unterbewertete deutsche Rockband zum Besten. KINGDOM COME hätten mehr Aufmerksamkeit verdient gehabt (finde ich zumindest):

Nubert nuVero 110, 70, 50, 30! Klipsch C-310 ASWi! Marantz SR-7015! NAD M22! Panasonic UB9004! XBox Series X! PS5! Apple MacMini!

Gruß Micha :)
Benutzeravatar
Bravado
Star
Star
Beiträge: 2233
Registriert: Mo 20. Feb 2006, 11:53
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: Bewerte den Song über dir

Beitrag von Bravado »

Ooooch, ich finde, die haben damals sogar recht viel Aufmerksamkeit bekommen.
Gary Moore (mit Ozzy Osbourne zusammen) hat sogar nen song über die gemacht: Led Clones

Mal davon unbenommen, dass es einfach nur peinlich war, dass Lenny Wolf enrsthaft behauptete, Led Zeppelin überhaupt nicht zu kennen und er entsprechend auch kein Kopist sein könne, fand ich die beiden Alben echt geil.
So hätten Zeppelin vermutlich zu der Zeit dann geklungen.

Living out of touch hat nen geilen groove (hat der gute James Kottak amtlich einen hingezimmert ... ) und eine Melodie, die sofort ins Ohr geht.
Für mich nicht nur aus Nostalgiegründen eine glasklare 9/10!

Stichwort unterbewertete deutsche Band:
eklatant unterbewert sind/waren auch die hier:


Karo.
Und falls hier jemand gelegentlich "The Voice Senior" anschaut: der Sänger von Karo war ein gewisser Lutz Salzwedel, der dann später unter dem Namen Dan Lucas etwas Erfolg in USA hatte und dann vor 2 oder 3 Jahren hier TVS gewonnen hat (vollkommen zu Recht!)
Das hier nur zur Info für Interessierte: TVS - Dan Lucas
All nu
Benutzeravatar
NoFate
Star
Star
Beiträge: 7037
Registriert: Sa 28. Aug 2004, 10:40
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 607 Mal

Re: Bewerte den Song über dir

Beitrag von NoFate »

Die Band kenne ich und doch auch nicht... also ich hab von ihr gehört, aber noch nix von ihr gehört :lol:
Den Song mochte ich direkt und besagten Sänger (hatte der lange graue Haare?) hab ich bei Voice Senior dann auch sicherlich gesehen... egal, cooler Song, ich höre da mal auch in andere Lieder rein 8/10

Den "neuen" Song kennen die meisten nur von Kid Rock etwas weichgespülter, aber die Version von TUFF macht mir persönlich mehr Spaß, mal schauen wie ihr das seht:

Nubert nuVero 110, 70, 50, 30! Klipsch C-310 ASWi! Marantz SR-7015! NAD M22! Panasonic UB9004! XBox Series X! PS5! Apple MacMini!

Gruß Micha :)
Antworten