Zu letzt gesehener Kinofilm

Diskussionen zum Thema Filme
Benutzeravatar
Argaweens Wiedergeburt
Semi
Semi
Beiträge: 171
Registriert: Sa 18. Sep 2010, 13:18

Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitrag von Argaweens Wiedergeburt »

Haihappen hat geschrieben:
Die kommenden Marvel Filme werde ich mir auch ansehen, Superhelden sind halt cool.
Die einzigen Filme mit Marvel Superhelden, die ich da noch gut finde, sind X-Men 1&2, Spider-Man 2, Blade und Logan sowie die Punisher Filme. Das gesamte MCU langweilt mich seit Jahren.

DC macht zwar viel Müll im DCU( Gerade für die Comic Fans von DC ) aber die haben sich vor Wonder Woman und Suicide Squad weit aus mehr bei den Zuschauern getraut. Mittlerweile Marvel angepasst und genau so generisch und langweilig.

Wie man es besser bei beiden Sachen mit Superhelden macht, zeigt meiner Meinung nach der Spider-Man Animations Film Into the Spider Verse. Neu, innovativ, mutig und man braucht nicht gefühlt 50 andere Filme sehen oder überhaupt irgendwas von Spider-Man kennen. Man kann sogar diesem Superhelden hassen ( Kumpel ) und diesen Film trotzdem gut finden, weil er einfach anders gemacht ist als der Standard.

Benutzeravatar
Argaweens Wiedergeburt
Semi
Semi
Beiträge: 171
Registriert: Sa 18. Sep 2010, 13:18

Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitrag von Argaweens Wiedergeburt »

IT Chapter 2

Hat mir genau so gut wie die erste Hälfte gefallen. Wir hatten im Kino alle eine Menge Spaß, und die 3 Stunden waren nirgendwo für uns langweilig.

Benutzeravatar
Michael1964
Profi
Profi
Beiträge: 474
Registriert: So 8. Jan 2012, 14:54
Wohnort: Ruhrpott

Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitrag von Michael1964 »

Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers

Gesehen im IMAX Kino.
Absolut empfehlenswert. Ich bin mit Krieg der Sterne groß geworden. 1978 den ersten Teil in Berlin Zoo Palast gesehen. Ich war damals 14 Jahre alt. Das ist nun 41 Jahre her.
Mann, bin ich alt geworden.

Vor allem, ich habe nichts zu meckern. Würdiger Abschluss.
4.0 mit nuPro AS-450 + nuVero 3, Marantz NR 1509, Oppo BDP-103EU, LG OLED 65C8

Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 19747
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitrag von Weyoun »

Ebenfalls Star Wars - Episode 9 kurz vor Weihnachten in einem stinknormalem 2D-Cinestar-Kino. Der Film kam qualitativ sehr nah an Episode 4 bis 6 ran. Besser als noch Episode 7, welche gefühlt eine 1:1 Kopie von Episode 4 zu sein schien.

Das einzige, was mich irritiert hat:
!!!Anfang Spoiler!!!

Wie konnte Imperator Pelpatine die "Verstoffwechslung" im Reaktor des Todessterns zu einer Gaswolke überleben? Und wenn er so etwas überlebt hat, wie kann man sicher sein, dass er jetzt endgültig verschieden ist?
!!!Ende Spoiler!!!
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nL102 & ATM, CS-42, DS-22

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

Glas-Nubi

Benutzeravatar
lennilen
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 22:00
Wohnort: Eutin

Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitrag von lennilen »

"Border" mit einer kaum wiederzuerkennenden Eva Melander ist teilweise etwas verstörend, aber schauspielerisch grandios und unterhaltsam wie auch sozialkritisch.

Benutzeravatar
lennilen
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 22:00
Wohnort: Eutin

Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitrag von lennilen »

Noch einen weiteren sehr guten Film haben wir mit "Frontera" (2014) sehen dürfen.
Die Grenzproblematik zwischen Mexiko und den USA wird sehr eindringlich dargestellt.

Dexter_Morgan
Semi
Semi
Beiträge: 200
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 09:59

Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitrag von Dexter_Morgan »

Michael1964 hat geschrieben:Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers

Mann, bin ich alt geworden.

Vor allem, ich habe nichts zu meckern. Würdiger Abschluss.
:mrgreen:

Im Prinzip sehe ich das genauso. War sicherlich der Stärkste aller "neuen" Star Wars-Filme.

Achtung "Mini-Spoiler":

- den "Ritt der Kavallerie" hätten sie sich sparen können, und
- warum müssen es gleich tausende sein? Eine Größenordnung weniger wäre beeindruckend genug gewesen. Ich hab mich die ganze Zeit gefragt, wer die wohl alle gebaut hat? :wink:

Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 19747
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitrag von Weyoun »

Am Samstag habe ich mir endlich mal "Aquaman" auf Blu-ray reingezogen.

War schon damals Fan von Jason Momoa, als der den Ronon Dex in Star Gate Atlantis gespielt hat (wortkarger Kauz, der lieber die Fäuste sprechen lässt).
Für Aquaman hat sich Momoa deutlich mehr im Firnes-Studio abgemüht als bei Star Gate (wobei: schon als "Conan the Barbarian" musste er körperlich einem jungen Schwarzenegger Konkurrenz machen), aber gut, lassen wir es mit den Äußerlichkeiten bewenden. :wink:

Auch hier spielt er wieder einen eher Wortkargen Hau-Drauf-Heldern, der erst zuschlägt und dann redet. Zugute halten muss man ihm, dass er ein Halbwaise ist, der zudem einen Großteil seiner Kultur vorenthalten bekommt (bis auf die Kampf-Ausbildung).

Die Story an sich ist "typisch Comic", was keinesfalls abwertend gemeint ist. Ich kannte die Comics bisher nicht und bin ziemlich unvoreingenommen an den Film ran gegangen (ich kannte zuvor nur seine Gastauftritte in "Batman vs. Superman" und in "Justice League"). Zum Glück ist er in diesem Film noch kein Trinker. :wink:

Erzählt wird (in diversen Rückblenden) seine Geschichte vom Baby bis zum Krieger in der Jetztzeit. Die visuellen Impressionen seiner Heimat Atlantis sind (wie zu erwarten) bombastisch. Die Computer haben monatelang auf Höchstleistung gearbeitet. In 4k dürfte es nochmals etwas besser ausschauen als auf der Blu-ray, die ich gesehen habe. Die Szenen an Land sind weniger "visuell überbordend", was ein guter (und notwendiger) Ausgleich ist, damit man sich von der visuellen Pracht auch mal etwas "erholen" kann. :wink:

Wie bei solchen Comic-Verfilmungen üblich, gibt es auch hier wieder einen Cliffhanger (und für 2022 ist ja auch bereits die Fortsetzung geplant).

Ich gebe diesem Film 4 von 5 Punkten oder 7 von 10. An einen Batman oder Superman kommt er nicht ganz heran, aber es gibt auch deutlich schlechtere Comic-Verfilmungen wie die diversen Transformers-Adaptionen.
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nL102 & ATM, CS-42, DS-22

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

Glas-Nubi

daniel191080
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: Di 10. Jan 2017, 22:31

Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitrag von daniel191080 »

John Wick 3

Megam Sound mit der Anlage und 2 AW17^^
Sehr gut gelungener Aktionstreifen,manchmal etwas zu krass aber vielleicht genau das was die Leute wollen.
Dringend Teil 4 bitte.

Antworten