Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Zu letzt gesehener Kinofilm

Diskussionen zum Thema Filme

Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitragvon root2 » Mo 11. Mär 2019, 13:19

Alita: Battle Angel im Cinecitta in Nürnberg geschaut.

Mich hat der Film sehr gut unterhalten. "Nette" Story, gut gemachte Animationen und ein (wie immer) angenehm spielender Christoph Walz (den der Plot jetzt nicht wirklich schauspielerisch gefordert hat).

Zum "Technischen": Das Bild war richtig gut. Der Ton ab und an etwas zu laut - aber nie verzerrt oder dröhnend.

Hatte mir davor schon die OVA angeschaut und wurde nicht enttäuscht von der "Real"Verfilmung. Gerne einen zweiten Teil davon. :wink:
LS: nuVero 4 + nuVero 5 + nuLine 24 + nuBox AW-443 (5.1) | AVR: Pioneer VSX-S510S | BD: Sony BDP-S4200 | TV: Loewe Art 40
HTPC: CuBox-i4Pro + Raspberry Pi 3 B (Kodi) | NAS/Backup: Banana Pi (BanaNAS) | FHEM: Raspberry Pi 2 B (Debian Stretch Lite)
Benutzeravatar
root2


Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitragvon mcBrandy » Mi 20. Mär 2019, 07:43

Hat eigentlich jemand Bohemian Rhapsody gesehen?
Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist. (Stanislow Jerzy Lec)
Mein Wohnzimmerkino
Meine DVDs
Benutzeravatar
mcBrandy

Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitragvon bassman0911 » Fr 22. Mär 2019, 11:38

Ja, ich...... :oops:

Sonst niemand 8O ???

Also für mich war der Film absolut sehenswert, obwohl ich nicht der allergrösste Queenfan bin.
Mich reizen Musik/Konzertfilme im Kino auch wegen der Bildgrösse und des Sound's.

Der Inhalt des Films ist ja bekannt, deswegen werde ich hier mal nur die Leistungen der Darsteller bewerten.
Und die war einfach beeindruckend, auch die der Randfiguren (Freddy's Eltern z.B.).
Freddy und Brian z.B. meinte ich gegen Ende des Films schon im Original zu sehen.

Die Musikdarbietungen waren auch klasse, wie so mancher Song entstand bzw bekannt gemacht wurde.

Unterstützt wurde das alles aber auch sehr durch die Vorführung in einem Wahnsinnskino.
Ca 200 qm grosse Leinwand, Dolby Atmos mit 60 LS und 75.000 Watt sowie 4k Projektion.

Bin selten so happy aus dem Kino gegangen..... :)
NV 4--ATM--NAD C 356 BEE--Marantz SA7003--Kenwood KD700D mit Ortofon Nightclub über MF V90--Denon Tape DRW 750A--dnt IPdio Tune--Denon TU1510AE--TV/BD Panasonic TXL47WTW60/BDT500
nuPro A200
Benutzeravatar
bassman0911

Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitragvon mcBrandy » Fr 22. Mär 2019, 13:48

Danke.

Ich konnte zu der Zeit leider nicht ins Kino. Hab mir jetzt die Blu-Ray geholt. Bin mal gespannt, wie es dann zu Hause so rüber kommt.
Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, dass die Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist. (Stanislow Jerzy Lec)
Mein Wohnzimmerkino
Meine DVDs
Benutzeravatar
mcBrandy

Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitragvon Haihappen » Mi 24. Apr 2019, 20:10

Ich komme gerade aus Avengers Endgame.

Ich werde hier nichts zum Inhalt des Films schreiben daher ist alles spoilerfrei.

Das ist, soweit ich mich erinnere, der erste Kinofilm, den ich am Starttag sehen wolte und gesehen habe.
Ich habe sogar den Sitz neben uns gebucht, damit wir (meine Frau und ich) mehr Freiraum haben.
Man, war ich heiß auf den Film :D.

Meine subjektive Meinung
Hätte mir den Kinogang sparen können, ich bin extrem entäuscht.
Größtenteils langatmig, langweilig und gerade die heiß ersehnte Action kommt zu kurz und schlecht weg.

Infinity War ist für mich dagegen eine Offenbarung.

Hier spricht eventuell auch ein wenig Frust, weil mich (fast) gar nichts mitgerissen hat.
Aber Geschmäcker sind verschieden, denke es gibt genug Menschen die den Film super finden.

Wenn ich den noch mal sehe, dann wenn es den für 7,99 Euro auf dem Grabbeltisch gibt oder der in einem Streaming-Abo (Disney) enthalten ist.
Mein Heimkino: Heimkino- Bilder
3 x nuVero 70, 2 x nuVero 50, 1 x AW-600 + NAD 758v3, LG OLED55B6D,Panasonic DP-UB824
Benutzeravatar
Haihappen

Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitragvon Dobbs » Fr 26. Apr 2019, 07:38

Die allgemeinen Meinungen im Netz sind recht positiv, im Gegensatz zu deiner. Ich werde mich demnächst auch selbst überzeugen.
Zuletzt geändert von Dobbs am Fr 26. Apr 2019, 08:56, insgesamt 1-mal geändert.
Dobbs

Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitragvon Haihappen » Fr 26. Apr 2019, 08:49

Dann bin ich mal gespannt was du sagst.

Insbesondere im Vergleich zu Infinity War und dem, was man in Verbindung damit hätte aufbauend erwarten können, bzw. was jeder für sich persönlich erwartet hat.

Man, es ist verdammt schwer nichts zu schreiben um Spoiler zu vermeiden. Wir brauchen hier einen Spoiler-Tag :-)
Mein Heimkino: Heimkino- Bilder
3 x nuVero 70, 2 x nuVero 50, 1 x AW-600 + NAD 758v3, LG OLED55B6D,Panasonic DP-UB824
Benutzeravatar
Haihappen

Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitragvon Thinkfree1901 » Sa 27. Apr 2019, 11:45

Haihappen hat geschrieben:Ich komme gerade aus Avengers Endgame.

Ich werde hier nichts zum Inhalt des Films schreiben daher ist alles spoilerfrei.

Das ist, soweit ich mich erinnere, der erste Kinofilm, den ich am Starttag sehen wolte und gesehen habe.
Ich habe sogar den Sitz neben uns gebucht, damit wir (meine Frau und ich) mehr Freiraum haben.
Man, war ich heiß auf den Film :D.

Meine subjektive Meinung
Hätte mir den Kinogang sparen können, ich bin extrem entäuscht.
Größtenteils langatmig, langweilig und gerade die heiß ersehnte Action kommt zu kurz und schlecht weg.

Infinity War ist für mich dagegen eine Offenbarung.

Hier spricht eventuell auch ein wenig Frust, weil mich (fast) gar nichts mitgerissen hat.
Aber Geschmäcker sind verschieden, denke es gibt genug Menschen die den Film super finden.

Wenn ich den noch mal sehe, dann wenn es den für 7,99 Euro auf dem Grabbeltisch gibt oder der in einem Streaming-Abo (Disney) enthalten ist.

Hi.
Mir erging es ähnlich. Das am Anfang nicht soo viel passiert, finde ich nicht schlimm. Aber das gewisse Superhelden einfach viel zu kurz kommen, ist wirklich sehr, sehr frustrierend! Und was die mit Hulk gemacht, bzw. NICHT gemacht haben, stört mich am meisten! Er bekommt von mir mit ach und krach 7/10 Punkte.
Als sogenannter Abschluss finde ich den Film sehr schwach.
Egal, wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand legt,
es gibt jeden Tag mindestens einen, der aufrecht drunter durchgehen kann.
Benutzeravatar
Thinkfree1901

Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitragvon Weyoun » Sa 27. Apr 2019, 12:19

Was erwartet ihr denn? Sollen bei den Avengers alle Helden wirklich "Hauptfiguren" sein, müsste der Film über 5 Stunden lang sein. Man muss sich nun mal auf einige Hauptcharaktere pro Film bschränken. Oder man müsste eine eigene "Avengers-Serie" im neuen Disney-Streaming-Channel" starten mit mindestens 10 Folgen pro Staffel. Dann kommt jeder zur Geltung.
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nL102 & ATM, CS-42, DS-22

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

Glas-Nubi
Benutzeravatar
Weyoun

Re: Zu letzt gesehener Kinofilm

Beitragvon Haihappen » Sa 27. Apr 2019, 15:04

Natürlich muss nicht jede Figur episch in die Breite getreten werden, nur was übrig geblieben ist, ist traurig.
Dafür hätte es keine 3 Stunden benötigt.

Hulk ist wirklich ein extrem trauriges Beispiel, wo man vollends versagt hat. Das hat bei Infinity War begonnen und wurde bei Endgame kläglich fortgesetzt.
Mein Heimkino: Heimkino- Bilder
3 x nuVero 70, 2 x nuVero 50, 1 x AW-600 + NAD 758v3, LG OLED55B6D,Panasonic DP-UB824
Benutzeravatar
Haihappen

VorherigeNächste

Zurück zu DVD, Blu-ray & Filme



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast