Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Corona-Auswirkungen

Hier dreht es sich um (fast) alles...

Re: Corona-Auswirkungen

Beitragvon aaof » Mi 25. Mär 2020, 15:50

@steakhouse

Gut möglich. Ich denke aber, dass wir uns auf 2-3 Monate einrichten müssen.

Aber die Teamlösungen die aktuell ja viele Firmen fahren, wird erstmal funktionieren und einen Totalabsturz verhindern.

Schwieriger wird’s für andere Unternehmern. Bekannte von uns haben 2 Fahrschulen, bei denen siehst aktuell düsterer aus. 2-3 Monate halten sie wohl angeblich durch, dann ist Finito.

Die haben aktuell keine Einnahmen, aber halt die Kosten...
WZ: 4x nuVero 50 | 1x nuVero 70 | 4x Dali Fazon Sat | 2x nuBox AW-443 | Marantz SR7011
Rotel RB 1552 | Denon DNP-800NE | DSP @MR-Akustik
Keller: nuPro A 100 + 2x AW-350
Benutzeravatar
aaof


Re: Corona-Auswirkungen

Beitragvon steakhouse » Mi 25. Mär 2020, 16:10

In China würde nach 2 Monaten angefangen zu demonstrieren. Daher denke ich nicht, dass es 2-3 Monate hier geht. Wirtschaftlich nicht, da täuscht der jetzige Eindruck nach einer Woche und gesellschaftlich auch nicht.


edit:

Ich habe auch gestern gelesen, dass Leute auch anfangen andere zu verpfeifen. Da hat zB einen Politiker der Grünen eine Zweitwohnung in Schleswig-Holstein, der aufgefordert wurde diese zu verlassen und abzureisen. Er wurde offenbar verpfiffen. Mal abgesehen davon, dass diese Maßnahme rechtlich sehr fragwürdig ist, da sie null zur öffentlichen Sicherheit (mit der argumentiert wird) beiträgt. Da wird einem ganz anders und das zeigt auch, dass dieser Zustand gar nicht zu früh hinterfragt werden muss.
steakhouse

Re: Corona-Auswirkungen

Beitragvon g.vogt » Mi 25. Mär 2020, 19:55

Chris 1990 hat geschrieben::clap: :text-+1:


-100
Setzt die Klangsegel! Auf zu neuen Hörizonten!
Benutzeravatar
g.vogt

Re: Corona-Auswirkungen

Beitragvon Indianer » Do 26. Mär 2020, 00:51

.
der Ferne Osten hat aus Sars 2003 hart gelernt, bei Covid früh und rigoros eingegriffen ...

wir haben uns unverwundbar gefühlt, weder früh noch rigoros eingegriffen, und jetzt wird davon geträumt (imho :( ) schneller übern Berg zu kommen als die Chinesen, allein mir fehlt der Glaube ...
Benutzeravatar
Indianer

Re: Corona-Auswirkungen

Beitragvon R. Steidle » Do 26. Mär 2020, 01:13

Der Thread driftet schon wieder in politische Diskussionen ab. Mancher scheint sich extra dafür angemeldet zu haben. Schluss damit!
Benutzeravatar
R. Steidle

Re: Corona-Auswirkungen

Beitragvon Horchidee » Do 26. Mär 2020, 01:27

Mal was Positives: 3D-Druck rettet Menschenleben:

https://www.deutschlandfunk.de/kreative ... ket-newtab
nuPro A-100, nuPro AW-350, nuBox 483, div. Canton, Teufel 20Mk2, Behringer DSPs
„Ich bin ein Star, hört mich hier raus!“
Benutzeravatar
Horchidee

Re: Corona-Auswirkungen

Beitragvon FreundlicherEhr » Do 26. Mär 2020, 02:40

Ich kann zwar nicht Nachvollziehen welche Politische Aussage ich verlautbart haben soll. Vielleicht das ich eine neue Partei Gründe oder Irgendwas?
Meine Partei ist die Partei der Besserwisser. Cooler Name. Wählt mich.

Dann zur Wirtschaft. Egal wie. Wir kommen dadurch. Leider kann man davon Ausgehen das es nach der Krise wie vor der Krise weiter läuft bis auf ein Paar Details die geändert werden.
Die Fiskalischen Maßnahmen nach der Finanzkrise 2008 haben die Auswirkungen der Eingriffe durch die Notenbank immer Unbedeutender gemacht.
Was jetzt sehr gut zu beobachten war indem die Börsen Null auf die Maßnahmen angesprungen sind und erst jetzt Reagieren als in den USA 2000 Milliarden Dollar von den Steuerzahlern in Aussicht gestellt werden. Da fällt mir erstens auf wie man nicht Verwirrt sein kann mit diesen Zahlen. Eine Deutsche Milliarde ist in den USA eine Billion. In den USA befinden wir uns bei den Maßnahmen im 2 Billiarden Bereich. Verwirrend ist dies da Zahlen mit 9 und mehr Nullen kaum Geläufig sind und Deutsche die jetzt in Amerika leben und andersrum bekommen jetzt diese Zahlen Durcheinander indem Milliarden, Billionen und Billiarden vertauscht werden. Wenn ich eine Zahlen mit 10 Nullen oder mit 12 Nullen sehe dann wirken Sie für mich fast Identisch.
Kurz Gefasst. Die Steuereinnahmen gehen zurück und die Staatsausgaben steigen. Die Maastricht Kriterien für die Neuverschuldung gehören der Vergangenheit an.
Die Zinsen der Notenbanken liegen Quasi bei Null was die Welt spaltet. Solange man als Premium Schuldner Eingestuft wird verursacht die Staatsverschuldung kaum noch Kosten. Bei einem Rückgang der Wirtschaftlichen Entwicklung kommen aber die Staaten in Probleme die bisher ein Moderaten Risikozinsaufschlag hatten der sich jetzt weiter erhöhen wird. Dabei haben diese Staaten ja auch geringere Steuereinnahmen und Massive Staatsausgaben.
Das alleine ist schon Problematisch. Jetzt muss man aber auf das Muster achten.
2008 Fiskalpolitik plus Steuerzahler. 2020 Steuerzahler. Die nächste Krise?
Irgendwann kommt immer eine neue Krise nur in welcher Lage werden Wir uns dann befinden? Zinsen der Notenbanken bei Null. Staatshaushalte Massiv überschuldet. Die Mehrheit lebt von dem Mund in die Hand.
Egal welche Wirtschaftliche Krise das sein wird es Fehlen die Rücklagen die man nur Bilden kann wenn man das Verhalten aus der Vergangenheit ändert und wir Wissen aus Erfahrung das alles immer so weiter Laufen wird wie zuvor solange alle über die Runden kommen.
FreundlicherEhr

Re: Corona-Auswirkungen

Beitragvon Weyoun » Do 26. Mär 2020, 09:01

FreundlicherEhr hat geschrieben:Eine Deutsche Milliarde ist in den USA eine Billion. In den USA befinden wir uns bei den Maßnahmen im 2 Billiarden Bereich.

Falsch, es gibt keine Billiarde in den USA!
Deutschland ------- USA
Million -------------- Million
Milliarde ----------- Billion
Billion -------------- Trillion
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nL102 & ATM, CS-42, DS-22

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

Glas-Nubi
Benutzeravatar
Weyoun

Re: Corona-Auswirkungen

Beitragvon FreundlicherEhr » Do 26. Mär 2020, 09:45

Siehste , wie soll man da nicht Durcheinander kommen. Wir befinden uns Natürlich im Bereich von 2 Trillionen an Hilfsgeldern und im Bereich von 40 Trillionen an weniger Marktkapitalisierung der US Unternehmen durch die gefallenen Kurse. Ich muss sagen das 2 Trillionen oder 40 Trillionen für mich wie etwas im Zusammenhang mit Dagobert Duck klingen oder aber nach Fantastillionen. Wie soll man da noch durchblicken?
FreundlicherEhr

Re: Corona-Auswirkungen

Beitragvon Indianer » Do 26. Mär 2020, 10:06

apropos Dagobert, geht doch nur darum, möglichst große Beruhigungspillen durch die Gegend zu werfen, der Donald ist ja schon zufrieden, wenn du beeindruckt bist ... :wink:
Benutzeravatar
Indianer

VorherigeNächste

Zurück zu Off-Topic



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Indianer, rsm und 6 Gäste