Rund ums Auto

Hier dreht es sich um (fast) alles...
Benutzeravatar
aaof
Star
Star
Beiträge: 9883
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 16:37
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Rund ums Auto

Beitrag von aaof »

Ich finde das ehrlich gesagt aber eine Gängelei. Ja, Richtungswechsel sollten angezeigt werden, da bin ich bei. Aber heute z.Bsp. war die Autobahn leer, da ziehe ich an vielen vereinzelten Fahrzeugen aller Art vorbei. Da setze ich nicht jedesmal den Blinker. :x

Im dichten Verkehr oder bei schlechter Witterung / Sicht ist das anzeigen eines Richtungswechsel natürlich wichtig. Wobei viele sich auf ihre Beleuchtung auch verlassen, ich glaube die Nebelscheinwerfer gehen bei Richtungswechsel automatisch aus (sieht man oft) aber die Leute blinken halt nicht mehr.
WZ: nuVero 60 | nuVero 70 | nuVero 50 | Dali Fazon Sat | 2x nuSub XW-900 | Denon AVC x3700h
Keller: nuPro X-4000 RC :romance-hearteyes:
Goisbart
Star
Star
Beiträge: 858
Registriert: Mi 27. Feb 2002, 03:33
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Rund ums Auto

Beitrag von Goisbart »

aaof hat geschrieben: So 21. Feb 2021, 17:41 Aber heute z.Bsp. war die Autobahn leer, da ziehe ich an vielen vereinzelten Fahrzeugen aller Art vorbei. Da setze ich nicht jedesmal den Blinker. :x
Warum nicht jedes Mal? Energieverbrauch? Blinkerrelais zu laut für den Musikgenuss?
Das Blinken muss ins Blut und nicht, wenn man meint, dass es nötig ist.
Und ja, die Leute blinken halt nicht mehr, wie z.B. Du, auf einer Deiner Ansicht nach leeren Autobahn, auf der Du Fahrzeuge überholst.
Ich wiederhole mich mal: Wenn diese Assistenten dazu führen, dass die Fahrer endlich vor dem Spurwechsel blinken und auch vor dem Grünstreifen aufwachen, ist viel gewonnen!

Das Tagfahrlicht dimmt beim Blinken herunter, damit der Blinker mehr Kontrast bekommt.
Uwe Mettmann
Profi
Profi
Beiträge: 316
Registriert: So 6. Sep 2009, 11:42
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Rund ums Auto

Beitrag von Uwe Mettmann »

aaof hat geschrieben: So 21. Feb 2021, 17:41 Ich finde das ehrlich gesagt aber eine Gängelei. Ja, Richtungswechsel sollten angezeigt werden, da bin ich bei. Aber heute z.Bsp. war die Autobahn leer, da ziehe ich an vielen vereinzelten Fahrzeugen aller Art vorbei. Da setze ich nicht jedesmal den Blinker. :x
Der Blinker hat ja gerade den Sinn, wenn man mal ein Fahrzeug übersehen hat. Der Fahrer dieses Fahrzeugs gewinnt dann 2 Sekunden, um zu reagieren.

Gerade auf der fast leeren Autobahn passiert es schnell, dass man einen, der schnell angerauscht kommt, nicht im Fokus hat oder seine Geschwindigkeit unterschätzt. Fährt er 100 km/h schneller als man selbst, gewinnt er also durch das Blinken zusätzliche 56 m Bremsweg.

Allein aus diesem Grunde, weil mir auch mal ein Fehler passieren kann, blinke ich.

Mein Auto hat zwar einen Spurhalteassistent, der greift aber nicht aktiv ein, sondern es gibt nur ein Vibrieren im Lenkrad. Dennoch habe ich ihn ausgeschaltet, brauche ich nicht.

Der Totwinkelassistent und der Notbremsassistent hingegen sind eingeschaltet.

Wichtig, die Totwinkelassistenten überwachen zwar oft auch einen Bereich seitlich hinter dem Fahrzeug, aber dieser Bereich ist meist nicht ausreichend, um schnell ankommende Fahrzeuge zu erfassen. Leider gibt es trotzdem Fahrer, die sich darauf verlassen.

Für mich ist der Totwinkelassistent nur eine zusätzliche Sicherheitsstufe und ich vergewissere mich wie schon immer manuell, ob ein Spurwechsel möglich ist.


Gruß

Uwe
Benutzeravatar
g.vogt
Veteran
Veteran
Beiträge: 21169
Registriert: Mi 13. Feb 2002, 13:36
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Rund ums Auto

Beitrag von g.vogt »

Ich verstehe diese Unsitte, nicht zu blinken, ebenfalls nicht. Das ist, wie Kuppeln und Schalten, ein Automatismus, den man irgendwann mal lernt und über den man dann einfach nicht mehr nachdenken muss.
Bei jedem Abbiegen und Spurwechsel darüber nachzudenken, ob die Verkehrssituation nun gerade Blinken erfordert oder vermeintlich nicht, finde ich viel anstrengender.
Setzt die Klangsegel! Auf zu neuen Hörizonten!
Uwe Mettmann
Profi
Profi
Beiträge: 316
Registriert: So 6. Sep 2009, 11:42
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Rund ums Auto

Beitrag von Uwe Mettmann »

Nun, das Blinken geht zwar (halb-) automatisch, aber man muss sich schon über den Zeitpunkt Gedanken machen.

Beim Auffahren auf die Autobahn erst schauen, wenn frei dann blinken, dann nochmals schauen und dann folgt das Auffahren auf die Autobahn.

Den gleichen Ablauf verwendet man beim Spurwechsel.

Viele Autofahrer verstehen und Automatismus beim Auffahren oder Spurwechsel, ich will Auffahren oder die Spur wechseln, also wird gleich der Blinker rausgeschmissen, egal ob nun das Auffahren oder der Spurwechsel möglich ist oder nicht. Jemand, der dann von hinten links angefahren bekommt, erleidet dann einen Schreck.


Gruß

Uwe
David 09
Star
Star
Beiträge: 7035
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 14:54
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Rund ums Auto

Beitrag von David 09 »

Hmmm... na so ganz bin ich da nicht Kondom mit deinen Aussagen...
https://www.adac.de/verkehr/recht/verke ... g-blinken/
Dort heißt es vor dem Fahrstreifenwechsel „rechtzeitig blinken“, damit sich nachfolgende Verkehrsteilnehmer auf das Einfahren auf den anderen Fahrstreifen einstellen können... ich interpretiere das so, dass die Absicht des Fahrstreifenwechsels durchaus etwas vor dem eigentlichen Wechselvorgang angezeigt werden soll... gleichwohl noch nicht dann, wenn ein Fahrstreifenwechsel per se aufgrund der Verkehrslage noch gar nicht durchführbar ist (zur Vermeidung der Verunsichersicherung des nachfolgenden Verkehrs).
Noch besser beschrieben hier: https://www.bussgeldkatalog.org/spurwechsel/
PC-Rechtschreibkorrektur korrigiere ich nicht
Auch ohne zu gendern,wertschätze ich jedes Geschlecht gleichermaßen
Und bleibt bitte gesund!!!
Danke dem Kranken-/Pflegepersonal, den Ärzten und allen, die für den Erhalt der Gesundheit und das Leben kämpfen
Uwe Mettmann
Profi
Profi
Beiträge: 316
Registriert: So 6. Sep 2009, 11:42
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Rund ums Auto

Beitrag von Uwe Mettmann »

David 09 hat geschrieben: Mo 22. Feb 2021, 01:47 ich interpretiere das so, dass die Absicht des Fahrstreifenwechsels durchaus etwas vor dem eigentlichen Wechselvorgang angezeigt werden soll... gleichwohl noch nicht dann, wenn ein Fahrstreifenwechsel per se aufgrund der Verkehrslage noch gar nicht durchführbar ist (zur Vermeidung der Verunsichersicherung des nachfolgenden Verkehrs).
Also doch genau das, was ich geschrieben habe, schauen, wenn frei blinken, dann nochmals schauen und erst dann Spurwechsel.

Während des nochmals Schauen ist der Blinker ja bereits an, so dass vor dem Spurwechsel der Blinker 2-3-mal an geht.

Blinken und in der gleichen Sekunde die Spur wechseln ist hingegen natürlich nicht in Ordnung.

Blinken ist keine einfache Sache und von der jeweiligen Situation abhängig.
Zum Beispiel spricht nichts gegen Bettelblinken, also beide Spuren sind gleich schnell, man setzt sich parallel zu einer Lücke der Fahrzeuge auf der linken Spur und setzt dann den Blinker. Man bittet also darum, dass die Lücke vergrößert wird, so dass man in diese wechseln kann.

Anderes Beispiel ist das Abfahren von der Autobahn, denn hier blinkt man schon deutlich bevor die Abfahrt beginnt. Nur so ist der Fahrer eines hinterherfahrenden Fahrzeugs rechtzeitig informiert, so dass dieser genügend Zeit hat, auf die linke oder mittlere Spur zu wechseln oder wenn dies nicht möglich, die Geschwindigkeit zu reduzieren, ohne bremsen zu müssen. Also, je nach Situation und meiner Geschwindigkeit, blinke mal 100 m vor der Abfahrt, aber manchmal auch mehr als 500 m vor der Abfahrt.

Blinken ist eine Art Kommunikation und die sollte so erfolgen, dass der andere diese auch versteht.


Gruß

Uwe
Benutzeravatar
Observer
Semi
Semi
Beiträge: 165
Registriert: Fr 26. Jul 2013, 14:40
Wohnort: HH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Rund ums Auto

Beitrag von Observer »

Uwe, meine Zustimmung. Die Blinkverweigerer unterliegen oft der Illusion der vollständigen Kontrolle. Sie glauben alles im Blick zu haben. Das ist z.B. oft der Tod von vielen Motorradfahrern. Aber auch Radfahrer und Fußgänger werden oft von abbiegenden Fahrzeugen überrascht, die nicht mal eine Change lassen zu reagieren, weil sie ihr Abbiegen nicht ankündigen.
Tatsache ist, dass wir das Meiste was um uns passiert gar nicht wahrnehmen. Unser Gesichtssinn ist stark eingeschränkt, jedes Pferd ist da besser konditioniert. Jetzt noch ein bisschen Alkohol oder Medikamente im Blut, etwas Ablenkung (Radio, Smartphone ect.), dazu die modernen SUVs mit schlechter Rundumsicht, die Überalterung unserer Gesellschaft (schlecht hören, schlecht sehen, der Hals nicht mehr "drehbar", aber mit 70km/h durch die Stadt). Und dann dazu der Kampfmodus, in dem wir als Autofahrer all zu oft unterwegs sind. Es wird Zeit, dass Dashcams allgemein zugelassen werden als soziale Kontrollinstanz, ähnlich wie in den USA und Russland. Aber das gäbe ein Massenaufschrei bei uns, uns das letzte Stück Freiheit zu rauben, gell?
ono
Star
Star
Beiträge: 2098
Registriert: Mi 24. Mär 2004, 10:47
Wohnort: Odenthal (NRW)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Rund ums Auto

Beitrag von ono »

Beim Blinken wird es wohl immer unterschiedliche Meinungen geben.
Ich bin der Meinung, dass der Wunsch, die Spur zu wechseln durchaus frühzeitig angezeigt werden sollte, damit der nachfolgende Verkehr darauf reagieren kann. Ich gehe dabei von einem Miteinander auf Straßen aus, nicht von einer leider oft gelebten Rivalität.
Wenn ich mit einem erheblichen Geschwindigkeitsüberschuss gegenüber dem Spurwechselwilligen unterwegs bin, kann ich dann auch mal kurz per Lichthupe (dafür ist die nämlich da) darauf aufmerksam machen, dass ein Spurwechsel keine gute Idee ist. Läuft der andere jedoch mit einem seinerseits deutlichen deltaV auf seinen Vordermann auf und ich muss nur mein Gas lupfen, gebe ich ihm auch den Raum. Und je dichter der Verkehr wird, desto wichtiger ist es doch zu wissen, dass ein Spurwechsel ansteht und sich derjenige nicht überraschend in eine Lücke quetscht.
Nur ist das mit dem Miteinander (oft auch das Mitdenken) so eine Sache auf deutschen Straßen.... :evil:
Yamaha RX-A2080 - Front: nuLine 100/ABL, Rear: nuLine CS-70/ATM, Zone 2: nuLine 30/ATM, Zone 3: nuPro X 3000 RC
Marantz SR-7500 - Front: nuLine DS 22, Rear: Elac Brüllwürfel, Sub: Elac
David 09
Star
Star
Beiträge: 7035
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 14:54
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Rund ums Auto

Beitrag von David 09 »

Nur ist das mit dem Miteinander (oft auch das Mitdenken) so eine Sache auf deutschen Straßen.... :evil:
..und das funktioniert leider immer weniger zwischen allen möglichen Arten von Verkehrsteilnehmern... :wink:
PC-Rechtschreibkorrektur korrigiere ich nicht
Auch ohne zu gendern,wertschätze ich jedes Geschlecht gleichermaßen
Und bleibt bitte gesund!!!
Danke dem Kranken-/Pflegepersonal, den Ärzten und allen, die für den Erhalt der Gesundheit und das Leben kämpfen
Antworten