recht schreibung/ groß- und klein schreibung

Hier dreht es sich um (fast) alles...
rockyou
Star
Star
Beiträge: 4271
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 17:53
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

recht schreibung/ groß- und klein schreibung

Beitrag von rockyou »

Weil ja leider der Trend zur bewusst in Kauf genommener Falschschreibung immer mehr zunimmt, hier mal ein paar gelungene Beispiele, warum es doch sinnvoll ist, richtig zu schreiben:
4C08322B-BCAE-4428-B2DD-F98AAE172A86.jpeg
2 x nuVero 7, 4 x AW-600, nuControl, nuPower D, Rotel rcd 1072
weitere Nubertboxen, kleine Dual-Drehersammlung
"Das ist Neil Youngs Gitarre, die sich zu ihresgleichen ungefähr so verhält wie Excalibur zu den Schwertern." (Jan Küveler, Die Welt)

Atticus
Semi
Semi
Beiträge: 136
Registriert: Do 11. Jun 2020, 09:27
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: recht schreibung/ groß- und klein schreibung

Beitrag von Atticus »

Der Trend ist ja wohl eher, dass komplett klein und/oder ohne Satzzeichen geschrieben wird, aber die Beispiele in deinem Bildchen sind ja allesamt mit Groß-/Kleinschreibung und Satzzeichen.

Benutzeravatar
Wete
Star
Star
Beiträge: 3983
Registriert: Do 21. Feb 2013, 10:31
Wohnort: Sinzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: recht schreibung/ groß- und klein schreibung

Beitrag von Wete »

Gähn.
Mag mal einer googlen, wie alt dieses "Meme" mittlerweile ist?

Ist der unsinnige Threadtitel eigentlich Absicht? Im Beispiel geht es ja nur um Groß- und Kleinschreibung und Kommata - und nicht um fehlende Koppelstriche.

Korrekt wäre: "Rechtschreibung/Groß- und Kleinschreibung"

Und im Text stehen zu viele Auslassungspunkte. Korrekt sind drei, im Idealfall nicht als drei einzelne Punkte sondern als Sonderzeichen "horizontale Ellipse" (…) gesetzt. Vor den Auslassungspunkten steht übrigens ein Leerzeichen, wenn die Ellipse für komplette Wörter steht, kein Leerzeichen wird gesetzt, wenn ein (unanständiges etc.) Wort nicht ausgeschrieben wird ("Sch…!")

Ich schreibe übrigens grundsätzlich überall möglichst korrekt (Tippfehler zähle ich NICHT dazu!), ich kann gar nicht bewusst "alles klein" schreiben, das wäre viel anstrengender, als es richtig zu machen.

Grüse!
Wete
nuLine 5.0 (284 mit ATM, 174, 14) an Onkyo TX-NR818, Fernseher: Sony KDL 46-HX805
Zuspieler: Dreambox 900 UHD, Onkyo BD-SP809, Sony CDP-711, OSMC-Raspberry-Pi, Fire TV Stick, Synology DS414
Partykeller: nuWave 125 in terracotta an Technics SU-VZ220

Benutzeravatar
Markus
Star
Star
Beiträge: 1381
Registriert: Di 12. Feb 2002, 15:02
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: recht schreibung/ groß- und klein schreibung

Beitrag von Markus »

Dies läuft, so denke ich, unter dem Terminus Informationsreduktion (IR). Verglichen mit dem Face To Face ist ein Telefonat bereits IR, weil der optische Eindruck verloren geht. Die nächste Stufe ist dann wohl der geschriebene Text, weil asynchron (ohne Rückfragemöglicheit) und ohne Stimmlage, nur noch gesteigert durch Weglassen weiterer Details wie Groß- und Kleinschreibung, Satzzeichen etc.

Als ich (51 Jahte alt) meinem Sohn (14 Jahre) vorschlug, zur Terminvereinbarung mit seinem Freund anstelle der Whatsapp einfach mal zum Telefonhörer zu greifen, schaute er mich ungläubig an und fragte "Aus welchem Jahrhundert bist Du denn?". Ich denke, da geht manchmal einiges verloren...

Viele Grüße,

Markus.

P. S. Der gleiche Sohn hört seine Musik (oder das was er dafür hält) nicht über Lautsprecher, sondern vorzugsweise über seine Handyquäke oder über eine Bluetooth-Box eines asiatischen Herstellers. Auch hier definitiv eine Informationsreduktion.

Atticus
Semi
Semi
Beiträge: 136
Registriert: Do 11. Jun 2020, 09:27
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: recht schreibung/ groß- und klein schreibung

Beitrag von Atticus »

Markus hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 09:11
oder das was er dafür hält
Schon ganz schön herablassend.
Markus hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 09:11
sondern vorzugsweise über seine Handyquäke oder über eine Bluetooth-Box eines asiatischen Herstellers.
Jeder wie er mag!
Da hat Moblität vielleicht einen höheren Stellenwert und die finanziellen Mittel des Sohnemanns werden wohl auch begrenzt sein.
Wenn ich daran zurückdenke wie ich als Teenager meine Musik gehört habe... das Wiedergabergerät spielt in der Erinnerung keine große Rolle. Das wichtige ist die Musik.

Benutzeravatar
NoFate
Star
Star
Beiträge: 1350
Registriert: Sa 28. Aug 2004, 10:40
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: recht schreibung/ groß- und klein schreibung

Beitrag von NoFate »

Das Thema ist ja kein neues Thema mehr. Mich nerven die Texte am meisten, die ohne Satzzeichen und komplett klein geschrieben sind. Im Regelfall blende ich diese sogar einfach aus. Hier im Forum empfinde ich das Problem aber tatsächlich nicht als sehr extrem. Bei FB ist das sehr viel schlimmer. Ich selbst würde mich nie zum Experten für Rechtschreibung ernennen, aber zumindest bemühe ich mich :D
Gruß Micha

Benutzeravatar
Markus
Star
Star
Beiträge: 1381
Registriert: Di 12. Feb 2002, 15:02
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: recht schreibung/ groß- und klein schreibung

Beitrag von Markus »

@Atticus: Ich kann Dir gerne mal ein paar Titel nennen, die mein Filius hört, bei den meisten Platten steht "Explicit" auf der Hülle... :twisted:

Die finanziellen Mittel, das ist ein schönes Thema. Er hätte alle Möglichkeiten, sich eine ordentliche Anlage hinzustellen (ich als alter Nubianer hätte da bestimmt die ein oder andere Idee), aber die Vorstellungen von Musik und die Wünsche ans Leben sind heute definitiv andere als zu meiner Kindheit. Ich erinnere mich noch, dass für mich damals einer der größten Träume eine ordentliche Stereoanlage war. Leider für mich zur damaligen Zeit finanziell unerreichbar.

Ähnliches Thema wie Führerschein, der für 18-jährige damals ein Must war, heute gibt es viele junge Erwachsene, für die das kein Thema ist...andere Generation!

Viele Grüße,

Markus.

Benutzeravatar
David 09
Star
Star
Beiträge: 6430
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 14:54
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: recht schreibung/ groß- und klein schreibung

Beitrag von David 09 »

Na mir geht ja diese Autokorrektur des tablet oder Handy irgendwie auf den Keks, daher habe ich einfach aufgegeben, die groß-und Kleinschreibung zu korrigieren.
Ich finde es eher nicht so angenehm wenn jemand ohne Satzzeichen schreibt denn da kann man ganz schnell den Überblick verlieren insbesondere wenn man verschachtelte sätze schreibt aber das ist ja hier nicht so häufig :mrgreen:
Im Übrigen habe ich meine „rechtschreibschwäche“ in der Signatur erläutert, damit mich die rechtschreib- und Grammatik-wissenden nicht ständig schelten :lol:

Gruß 8)
PC-Rechtschreibkorrektur korrigiere ich nicht
Auch ohne zu gendern,wertschätze ich jedes Geschlecht gleichermaßen
Und bleibt bitte gesund!!!
Danke dem Kranken-/Pflegepersonal, den Ärzten und allen, die für den Erhalt der Gesundheit und das Leben kämpfen

Benutzeravatar
Othmar
Star
Star
Beiträge: 951
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 14:25
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: recht schreibung/ groß- und klein schreibung

Beitrag von Othmar »

Guten Tag.
Wenn i c h persönlich ins Netz der Netze gehe, schalte ich jeglichen Verstand in Punkto Rächtschraibunk aus.
Es macht mir einfach Spaß in Chats und der gleichen die Leute aufs Glatteis zu führen.
Zu meiner Vorbildung: ich war stets Klassenbester in der Rechtschriebung, auch das eine oder andere mal Schulbester.
Das hindert mich heutzutage aber nicht, die deutsche Sprache gerne auf die Schippe zu nehmen.
Ihr meint das sei unfair?
Dann gurgelt doch mal nach den großen Revoluzzern der deutschen Literatur, die haben durchwegs neue Wörter erfunden, die Rechtschreibung ignoriert und so weiter.
Ich muß fairerweise dazu sagen, dass ich in meinem Leben auch schon als Autor unterwegs war, und es war immer wieder erhebend, die Reaktion des Publikums mitzukriegen, wenn ich "aus der Reihe getanzt" bin.
Nix für ungut, aber bedenkt eines: die Sprachen sind(mehr oder weniger) lebendig, und immer war es schon so, dass Rechtschreibungen geändert wurden auf Druck der Bevölkerung und/oder neue Wärter eingeführt wurden.
Von daher wären wir Deutschsprachigen arm dran, wenn wir solche Änderungen unserer Sprache nicht zumuten würden.

Die Idiome die durch WhatssApp und anderen Unsinn eingeführt werden, sind natürlich eine ganz andere Klasse; auf Dauer aber wird sich unser Deutsch auch dieser Welle (nach der gewaltigen Verdenglischung, die noch immer im Gange ist) nicht ganz verschliessen können.

Aber: Asche über mein Haupt: Ich blicke selbst bei den diversen Rechtschreibreformen nicht wirklich durch; ich finde auch dass die Sprachhüter die jeweiligen Reformen viel zu wenig kommunizieren bzw. kommuniziert hatten.

Und jetzt: Wer Rächtschraibfehler in meinem Text findet darf sie behalten... :roll: :wink: :oops: :P
Bestehend
NuPro A-100, NuCable mit Sub AW-350 an PC
NuJubilee 40 an Sony-Minidisc-Anlage im Schlafzimmer

Ausbaupläne
NuLine 244 oder X-Serie-NuPro-Std-Ltspr. an TV
Ev. zusätzlicher Sub im SZ

Benutzeravatar
Wete
Star
Star
Beiträge: 3983
Registriert: Do 21. Feb 2013, 10:31
Wohnort: Sinzheim
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: recht schreibung/ groß- und klein schreibung

Beitrag von Wete »

Othmar hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 13:20
Aber: Asche über mein Haupt:
"auf"
nuLine 5.0 (284 mit ATM, 174, 14) an Onkyo TX-NR818, Fernseher: Sony KDL 46-HX805
Zuspieler: Dreambox 900 UHD, Onkyo BD-SP809, Sony CDP-711, OSMC-Raspberry-Pi, Fire TV Stick, Synology DS414
Partykeller: nuWave 125 in terracotta an Technics SU-VZ220

Antworten