Yamaha YPAO / PEQ

Diskussionen über AV-Verstärker/Receiver, DVD-Player, TV-Geräte, Projektoren
Benutzeravatar
mk_stgt
Veteran
Veteran
Beiträge: 42175
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 19:01
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Yamaha YPAO / PEQ

Beitrag von mk_stgt »

hört sich ja schon mal gut an. idee gefällt mir mal ohne sub einzumessen
power & sound YAMAHA, NUBERT | decode TECHNICS, CAMBRIDGE AUDIO, ONKYO | mobil SONY, BOSE
steakhouse
Star
Star
Beiträge: 575
Registriert: Di 22. Dez 2015, 23:36
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Yamaha YPAO / PEQ

Beitrag von steakhouse »

Ich würde bei 2 AW1100 generell die LS auf Small stellen und bei 80Hz trennen. Das Problem bei small ist aber eben oft, dass sich die LS und der Sub nicht korrekt addieren. Das kann man auch ohne Mikro mal testet. Einfach einen 80Hz Ton abspielen und dann schauen, ob der leiser ist, wenn du auf small vs large stellst. Wenn ja, addieren sich Sub und LS im Übergangsbereich nicht korrekt, dann kannst du zB mal probieren die Subs zu invertieren (geht ja bei Yamaha afaik im Menü).
Benutzeravatar
Chris 1990
Star
Star
Beiträge: 2327
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Yamaha YPAO / PEQ

Beitrag von Chris 1990 »

Habe die Front bei 40 Hz getrennt und die SUBs laufen bis 40 hz . So konnte ich die Senke zwischen 40 und 60 Hz etwas ausbügeln . Alles drüber klang dann nicht mehr so kraftvoll und nahtlos.
Gestern habe ich es erst wieder ausprobiert .

Ich muss mir mal ein Umik bestellen , wenn sie mal lieferbar sind oder bei Kleinanzeigen ...
Gruß Chris

RX-A1060 - IMG 1000D - BD-S677 - NuBox: 683 - CS 383+AW600 - 311 - DS 301 - 2x AW 1100 - Antimode 8033 S II - Sony 75“ auf 16 m2-KEINE NACHBARN 8)
Benutzeravatar
derpascal
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 09:19
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Yamaha YPAO / PEQ

Beitrag von derpascal »

Chris 1990 hat geschrieben: Sa 2. Jan 2021, 15:50 Habe jetzt das ,,schema,, kopiert ( damit meine aktuelle Einstellung erhalten bleibt ) und in einem davon die ,,linear,, einmessung in manuell kopiert , und dann alles auf null gestellt . Jetzt müsste wenn dem so wäre ja Manuell genau wie direkt klingen .
Klingt aber viel trockener , kann aber wieder weiter aufdrehen ohne das es pappig klingt .
Guten Abend zusammen!

Auch wenn der Thread etwas älter ist, möchte ich dennoch etwas Informationen hinzufügen. Ich habe den Yamaha RX-A2070 und dieser hat genauso wie der RX-A 1060 nicht nur YPAO, sondern YPAO R.S.C (Reflected Sound Control). Ich habe folgende Website gefunden, die dazu ein paar Informationen liefert: https://simplehomecinema.com/2014/10/09 ... ced-topic/

Hier steht:
YPAO R.S.C (R.S.C. stands for Reflected Sound Control) is more advanced. It actually has TWO sets of filters:

It will measure the impulse response of the main speakers (not the subwoofer even if the model has sub EQ) AND will create filters that will modulate BOTH the phase and the frequency of the response. This is to allow for removing the first reflection of the speakers in the room and it allows YPAO to tackle both the dips and the peaks in the frequency response. YPAO basic will only be able to tackle the peaks effectively and do a hit or miss with the dips. This is true of any type of parametric EQ. These filters are not actually displayed on the screen and are not editable.
The second set of filters are only in the frequency-domain with a minimum phase: these are the PEQ filters that are used in the YPAO basic equalisation. But here, more broad filters can be used since the main / most difficult issues in frequency response have been corrected.
und
IMPORTANT POINT!!! With YPAO R.S.C, when you copy one of the YPAO curves (such as Flat or Natural), the Impulse Response Filters (IRF) will also be copied, even though they are not editable. This means that you need to copy the curve and then MANUALLY set all filters to 0 decibels and measure your speakers that way if you want to start from scratch but still keep the IRF filters.
Das erklärt wohl, warum alles noch trocken klingt, nachdem man die Messung in Manuell kopiert hat und die Frequenzfilter auf 0 zurückgesetzt hat.

Ich befasse mich gerade auch mit dem Thema, weil ich YPAO bislang nicht genutzt habe und glaube, dass ich hier Potential auf der Strecke lasse.
TV: Sony KD-65XE9005
Player: Sony UBP-X800 / Apple TV 4K
AVR: Yamaha RX-A2070
LS: nuJubilee 35 + nuLine CS-42 + nuline 24 + nuVero 50 + nuLine AW-1100

Küche: nuPro A-200
Schlafz.: nuPro AS-250
Büro: nuPro A-200
Bad: nuPro A-200
Benutzeravatar
Chris 1990
Star
Star
Beiträge: 2327
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Yamaha YPAO / PEQ

Beitrag von Chris 1990 »

@derpascal danke für deinen Beitrag , da versteht mich jemand :D , klingt auch alles nicht so verständlich.

Ich empfinde die einmessung als Mehrwert allerdings nur wenn dann der eq auf 0 gestellt wird , die reflektionen, auch der Nachhall vom Bass klingt viel trockener.
Gruß Chris

RX-A1060 - IMG 1000D - BD-S677 - NuBox: 683 - CS 383+AW600 - 311 - DS 301 - 2x AW 1100 - Antimode 8033 S II - Sony 75“ auf 16 m2-KEINE NACHBARN 8)
Benutzeravatar
Aygoony
Profi
Profi
Beiträge: 307
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 02:53
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Yamaha YPAO / PEQ

Beitrag von Aygoony »

Ich müsste nochmal suchen, aber es gab einen thread, der das preout gemessen hat und dies wird mit RSC ziemlich wild; das Signal osziliert. Leider weiß niemand genau warum. Ansonsten stimmt es was zu RSC gesagt wurde, es macht den Verlauf flacher.

Zu ypao volume kann man noch sagen, dass es wohl bei -20dB aufhört irgendetwas zu machen. Das hatte ich im Hifi forum gelesen und beim letzten Einmessen habe ich ypao volume einfach mal eingeschaltet. Ich hatte den Verstärker auf -23 und der Verlauf wich eventuell noch 1 dB von "ohne volume" ab.

Enhancer macht eine Badewanne(einfach 2-3 dB von rund 2000Hz in beide Richtungen ansteigend).

Linear sorgt mit dem PEQ für einen flachen Verlauf (zumindest einigermaßen), "natürlich" ist ähnlich aber fällt im Hochtonbereich ab. Das ist in etwa so, wie bei der X Kurve. "Front" macht keinen PEQ bei den Fronts und versucht die anderen kurven an die Front Messung anzupassen.

Bei mir waren die Nuvero 4 und einige 5 auch groß eingemessen worden. Dadurch passte der Sub tatsächlich nicht optimal zum Rest, und ich musste den Abstand etwas ändern.

Ist aber wirklich klasse, dass die PEQs so gut funktionieren. Wenn man in REW einen EQ simuliert, passt es danach fast immer ziemlich genau.
Jedenfalls kann man mit dem Yamaha recht gut in den Bereich von +-3 dB über 20-20k Hz mit psycho-akustik smoothing kommen, welches auch eine gute Einstellung ist. Einzig mache ich inzwischen keine Korrektur oberhalb von 1000 Hz mehr. Das klingt für mich einfach besser (sanfter) und folgt auch dem, was man im Buch von Floyd Toole lesen kann.

Mehr fällt mir momentan nicht ein. ;)
---
NuVero 7.1.4
Front: NuVero 4 / Center: NuVero 5
Surround: NuVero 5 / Surround Back: Nuvero 5
Presence Front+Rear: NuVero 5 / Sub: AW 1000
Yamaha RX-A3080 mit AntiMode
Benutzeravatar
F.Lauschiplauschi
Star
Star
Beiträge: 1321
Registriert: Do 9. Apr 2020, 21:15
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Yamaha YPAO / PEQ

Beitrag von F.Lauschiplauschi »

Chris 1990 hat geschrieben: So 3. Jan 2021, 12:20 Ich muss mir mal ein Umik bestellen , wenn sie mal lieferbar sind oder bei Kleinanzeigen ...
Habe gerade eines bei mansori.de gekauft. 115 Flockaties.
Ick wes, dit is in usa billjer, und war hier vielleicht och ma.
nuBox 483, nuPro A-100/AW-350/A-500, div. CanTeuf/AVR/DSP, UMIK-1/REW
Benutzeravatar
Chris 1990
Star
Star
Beiträge: 2327
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:24
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Yamaha YPAO / PEQ

Beitrag von Chris 1990 »

F.Lauschiplauschi hat geschrieben: Mo 31. Mai 2021, 14:59
Chris 1990 hat geschrieben: So 3. Jan 2021, 12:20 Ich muss mir mal ein Umik bestellen , wenn sie mal lieferbar sind oder bei Kleinanzeigen ...
Habe gerade eines bei mansori.de gekauft. 115 Flockaties.
Ick wes, dit is in usa billjer, und war hier vielleicht och ma.
Habe meins zum Geburtstag bekommen hat aber auch 115€ gekostet . Feines Spielzeug
Gruß Chris

RX-A1060 - IMG 1000D - BD-S677 - NuBox: 683 - CS 383+AW600 - 311 - DS 301 - 2x AW 1100 - Antimode 8033 S II - Sony 75“ auf 16 m2-KEINE NACHBARN 8)
Benutzeravatar
F.Lauschiplauschi
Star
Star
Beiträge: 1321
Registriert: Do 9. Apr 2020, 21:15
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Yamaha YPAO / PEQ

Beitrag von F.Lauschiplauschi »

Ach jo, schon wat her. :lol:
nuBox 483, nuPro A-100/AW-350/A-500, div. CanTeuf/AVR/DSP, UMIK-1/REW
Antworten