Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Fragen und Antworten rund um Produkte und Dienstleistungen der Nubert Speaker Factory und Nubert electronic GmbH.
Lutra
Newbie
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: Mo 17. Jan 2022, 22:47
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Lutra »

Ja, auch ohne Loudness habe ich auch das Problem, dass die Tiefen irgendwie alles schlucken. Es kommt nicht "klar" rüber. Dieser Effekt wird verstärkt, wenn das Gerät leiser spielt.
Chisum
Semi
Semi
Beiträge: 144
Registriert: Do 22. Sep 2011, 12:36
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Chisum »

Karl-Heinz S. hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 15:32 Der Klang ist mir mit das wichtigste. Da waren die Erwartungen auch sehr hoch. Aber....... mhhmmmm, wie soll ich das sagen. Lautstärke im Bereich -40/-30 alles gut. Musik kommt Top rüber. Wird es leiser kommt es mir auch so vor, als das eine nicht mehr so gute Höhenabbildung da ist.
Heute Morgen im Bad, war es schwierig die Nachrichten zu verstehen. Es klingt für mich bei -55/-50 eher sehr dumpf. Tiefe Stimmen brummeln, eine klare Verständlichkeit vermisse ich. Als ersten habe ich den Loudness abgeschaltet. Der Klang steht auf KLAR. Aber das hat jetzt nicht so viel gebracht.
Schade. Mal sehen ob wir beide noch warm werden können.
Hallo Karl-Heinz,

ich bin mal so frech und schließe aus Deinem Namen, dass Du nicht Jahrgang 1992 bist. ;-)
Ich bin 1970 geboren, meinem Ohren sind aber vom Niveau her schon 20 Jahre älter. Daher habe ich das gleiche Problem beim Verstehen der Nachrichten (die höheren Frequenzen sind vor allem für das Sprachverständnis wichtig, bei Musik fällt dass gar nicht so auf bzw. man hat sich einfach mit der Zeit dran gewöhnt). Beim meinem alten Grundig Badradio habe ich einfach die Höhen voll reingedreht, das geht hier leider nicht, finde ich auch schade.
Ich kann doch nicht schon beim Zähneputzen SLAYER hören! :character-beavisbutthead:
Aber mal sehen, vielleicht gibt es ja tatsächlich noch einen "Einspiel-Effekt"...
Benutzeravatar
M. Bühler
Nubert Staff
Nubert Staff
Beiträge: 118
Registriert: Mi 30. Jan 2002, 11:42
Wohnort: Lorch
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von M. Bühler »

Hallo Brette,
BTW: auf der Nubert Seite wird in der Kategorie "Smart-Home-Lautsprecher" ein Denon gezeigt, ist das Absicht?
Danke für den Tipp, in einer ruhigen Minute tauschen wir das Bild aus, bzw. mappen einen nuGo! ONE in das Badezimmer :)

Grüße,
Martin Bühler
Benutzeravatar
tf11972
Star
Star
Beiträge: 4281
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 21:27
Wohnort: Im schönen Bayerischen Wald
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von tf11972 »

oO_KIWI_Oo hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 15:29 - Der Ein-Ausschaltknopf sollte sich bei "Ein" und "Aus" gleich verhalten. Die 3s Drücken fürs Ausschalten braucht es meiner Ansicht nach nicht. Da es keine Mute-Funktion gibt, kann das in bestimmten Situationen so problematisch sein.

Falls mir noch etwas auffällt, ergänze ich.
Das geht aber deshalb nicht, weil der Knopf ja auch eine Zurück-Funktion beinhaltet. Da würde ich das Gerät ja jedes Mal ausschalten, wenn ich nur im Menü eine Ebene zurück gehen möchte.

Zum Klang:
Natürlich kann man keinen High-End-Sound a la nuVero 170 erwarten, die in meinem Fall nur wenige Meter daneben steht. Und wenn man die Lautstärke reduziert, ist es ganz normal, dass die Höhen im Verhältnis stärker gedämpft werden, weil das einfach an der menschlichen Hörkurve liegt.
Viele Grüße
Thomas

Das ganze Haus voller Nubis :)

https://forestpipes.de
Benutzeravatar
Shuri
Star
Star
Beiträge: 572
Registriert: So 14. Aug 2016, 13:01
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von Shuri »

Ich werde zwar am Wochenende noch einen ausführlicheren Vergleich durchführen und einen entsprechenden Erfahrungsbericht posten, bisher mag mir der nuGo allerdings rein klanglich nicht so ganz zusagen.
Besonders beim Bass hätte ich von einem Nubertprodukt mehr erwartet. Es klingt entweder zu dünn (Einstellung klar/Loudness aus) oder zu detailarm (Einstellung warm/Loudness an).
Und selbst in letzterer Einstellung fehlt einfach "Punch".
Sehr positiv aufgefallen ist mir dafür die Haptik und die Akkulaufzeit.
Und UKW/FM ist DAB(+) qualitativ tatsächlich hörbar überlegen. Das ist wirklich schockierend, wie stark manche Sender komprimiert sind.
Benutzeravatar
M. Bühler
Nubert Staff
Nubert Staff
Beiträge: 118
Registriert: Mi 30. Jan 2002, 11:42
Wohnort: Lorch
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von M. Bühler »

Guten Abend zusammen,

zum Klangbewertung von Lautsprechern würde ich noch gerne etwas aus meiner 33jährigen nuErfahrung beitragen wollen: Wir hatten in der Projektphase des nuGo! ONE mehr oder weniger alles mit Rang und Namen zu uns ins Labor geholt, haben gehört und gemessen. Manches war akustisch und auch vom Frequenzgang wirklich gut, manches unterirdisch, vieles aber war....anders!

Im direkten Vergleich von zwei Lautsprechern gewinnt oft das Produkt, das auffällig klingt, also z.B. mehr Höhen oder Bässe produziert. Schnell lässt man sich dann zu einem Urteil „besser“ hinreißen. Hört man aber über einen längeren Zeitraum, auch mit unterschiedlicher Musik und vor allem auch differente Art und Qualität, zieht man das schnelle Urteil gerne wieder zurück.

Thomas Bien und Christoph Meiler müssen schon regelmäßig lachen, denn werden im Testraum zwei gleiche Boxenmodelle verglichen, bei der aber z.B. ein Modell mehr Höhen produziert, kommt in aller Regel die Aussage vom Hörenden, die eine ist zu dumpf, die andere zu hell und dazwischen wäre genau richtig und ideal.

Lange Rede...wir wissen, nahezu alle BT-Lautsprecher auf dem Markt sind im Bass- und Hochtonbereich etwas kräftiger abgestimmt, das klingt natürlich frisch und spektakulär. Wer uns kennt weiß, wir hätten den nuGo! ONE durchaus auch so abstimmen können, haben uns aber bewusst dagegen entschieden.

Wir können nur den Tipp geben: Nicht der schnelle Vergleich zwischen zwei Produkten sollte über Hopp oder Topp entscheiden, sondern eine längere Hör-Phase. Nehmt Euch die Zeit, die ja durch das 30 Tage Rückgaberecht gegeben ist. Diese Aussage geben wir seit Jahren tausendfach an der Hotline und in den Stores, die Rückmeldung ist oft überraschend und meist positiv.
Insofern – viel Spaß vom Team.

Liebe Grüße,
Martin Bühler
Benutzeravatar
oO_KIWI_Oo
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: So 25. Mai 2008, 11:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von oO_KIWI_Oo »

tf11972 hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 18:21 Das geht aber deshalb nicht, weil der Knopf ja auch eine Zurück-Funktion beinhaltet. Da würde ich das Gerät ja jedes Mal ausschalten, wenn ich nur im Menü eine Ebene zurück gehen möchte.
Das stimmt natürlich, wobei man die Zurück-Funktion ja nur innerhalb des Menüs benötigt. Befindet man sich im normalen Betrieb, gibt es kein "Zurück" und in diesem Fall könnte das Gerät einfach ausschalten. Ansonsten hätte ich auch kein Problem, wenn die Zurück-Funktion ausschließlich über den Drehregler gesteuert wird. Ich mache das Gerät jedenfalls deutlich öfters aus, als dass ich mich durch die Menüs bewege.
Benutzeravatar
oO_KIWI_Oo
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: So 25. Mai 2008, 11:30
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von oO_KIWI_Oo »

M. Bühler hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 19:54 Wir können nur den Tipp geben: Nicht der schnelle Vergleich zwischen zwei Produkten sollte über Hopp oder Topp entscheiden, sondern eine längere Hör-Phase. Nehmt Euch die Zeit, die ja durch das 30 Tage Rückgaberecht gegeben ist. Diese Aussage geben wir seit Jahren tausendfach an der Hotline und in den Stores, die Rückmeldung ist oft überraschend und meist positiv.
Danke für die Rückmeldung zur "Klangfrage". Das klingt durchaus nachvollziehbar, wobei ich selbst tatsächlich kaum andere Vergleichsgeräte habe (ansonsten nutze ich nur die neuen nuboxx A-125 pro und zwei "alte" nubox 400). Eine etwas differenziertere manuelle Steuerung von Mitten/Höhen und Bass halte ich jedoch trotzdem für wünschenswert, weil das Hörempfinden und die Gewohnheiten inidividuell einfach sehr unterschiedlich sind. Es ist ja sicher auch kein Zufall, dass in der neuen nuboxx A-125 pro im Vergleich zum Vorgänger eine entsprechende Steuerung implementiert worden ist.
M. Pedal
Nubert Staff
Nubert Staff
Beiträge: 64
Registriert: Di 26. Apr 2011, 09:57
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von M. Pedal »

Die Lautstärkeregelung im nuGo ist unscheinbar und doch recht komplex.

-Da die sehr "minderbemittelten" Breitbänder ( rein wegen der kompakten Größe :wink: )
sich bei geringer werdenden Pegeln zunehmend wie "Mitteltöner" anhören, besonders im Fern Feld, findet ob Loundness aktiv oder inaktiv immer eine Dynamische Bassanhebung statt bei reduzieren der Lautstärke.

Dies sorgt einfach gesagt dafür, dass der Klangcharakter nicht total ausdünnt bei leiser Lautstärke.
Eine Eigenheit dieser Funktion ist eine maximal mögliche DSP Dynamik von 60dB. Leider gab in diesem Fall der Hersteller nicht mehr her.

Die Firmware mit dem Stand V1.94 ist bis auf weiteres nicht für ein Update eingeplant.
Tatsächlich besitzt der nuGo eine daten-aktive USB-C Schnittstelle, alleine schon wegen dem PD-Command für die Laderegelung. Daher will ich das auch heute Abend vorerst nicht für alle Zeiten ausschließen!
Zur Boot Zeit selbst versuche ich es in greifbare Verhältnisse zu überführen.

Zunächst beherbergt der nuGo eine ARM4 Cortex mir 1 Gb Speicher. ( das ist schon eine kleine Nummer unter den µControllern )
Dennoch sind eine Menge Abläufe von Nöten um den nuGo , so einfach er sich auch Darstellt, in Betrieb zu nehmen.
Die meisten DAB+/FM Lösungen auf dem Markt sind Frontier Silicon Lösungen mit Kino 4 oder ähnlichen SoC Lösungen. Diese funktionieren für sich Autark und sind weit verbreitet ( 6 Stationstasten oder Numerisches Tastenfeld plus Farbdisplay )

Wir wollten einfach etwas spezielles oder einzigartiges. Das bei uns verwendete SiLabs SoC für den DAB+ und FM Empfang ist so nicht nochmal zu finden.
Warum wir das so gemacht haben? Nun, wenn es um die reine Audio Qualität geht wollten wir keine Kompromisse eingehen. Der Empfänger ist sehr Empfangsstark und in vielen Fällen muss die Antenne wohl nicht einmal ausgezogen werden.

-Bitte hierbei vor allem ein Zustand beachten, unser nuGo hat einen Toslink Ausgang für die Heimische Anlagen. Gerade dann wird sich jedem Nutzer zeigen, wohin die Reise mit unserem verwendeten Empfänger geht bezüglich Audio Qualität. :music-rockon:
leihmen
gerade reingestolpert
Beiträge: 7
Registriert: Do 24. Nov 2022, 10:58
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Erster mobiler Nubert Lautsprecher: nuGo! wird real.

Beitrag von leihmen »

Hallo Zusammen,

erstmal vielen Dank für die detaillierten Einblicke aus dem Team Nubert.
M. Bühler hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 19:54 Im direkten Vergleich von zwei Lautsprechern gewinnt oft das Produkt, das auffällig klingt, also z.B. mehr Höhen oder Bässe produziert. Schnell lässt man sich dann zu einem Urteil „besser“ hinreißen. Hört man aber über einen längeren Zeitraum, auch mit unterschiedlicher Musik und vor allem auch differente Art und Qualität, zieht man das schnelle Urteil gerne wieder zurück.

Thomas Bien und Christoph Meiler müssen schon regelmäßig lachen, denn werden im Testraum zwei gleiche Boxenmodelle verglichen, bei der aber z.B. ein Modell mehr Höhen produziert, kommt in aller Regel die Aussage vom Hörenden, die eine ist zu dumpf, die andere zu hell und dazwischen wäre genau richtig und ideal.

Lange Rede...wir wissen, nahezu alle BT-Lautsprecher auf dem Markt sind im Bass- und Hochtonbereich etwas kräftiger abgestimmt, das klingt natürlich frisch und spektakulär. Wer uns kennt weiß, wir hätten den nuGo! ONE durchaus auch so abstimmen können, haben uns aber bewusst dagegen entschieden.

Wir können nur den Tipp geben: Nicht der schnelle Vergleich zwischen zwei Produkten sollte über Hopp oder Topp entscheiden, sondern eine längere Hör-Phase. Nehmt Euch die Zeit, die ja durch das 30 Tage Rückgaberecht gegeben ist. Diese Aussage geben wir seit Jahren tausendfach an der Hotline und in den Stores, die Rückmeldung ist oft überraschend und meist positiv.
Insofern – viel Spaß vom Team.
Ich kann diese Erfahung absolut bestätigen. Aus meiner Sicht ist das auch der Grund, warum für viele Menschen ein Bose BT-Lautsprecher im ersten Moment spektakulär klingt. Die Ernüchterung stellt sich erst nach einiger Zeit ein.
Wie schon geschrieben gewöhnt man sich schnell an den Klang des Nugo One. Er ist dann ausgewogen, nicht aufdringlich und fängt auch nicht an zu nerven. Viele würden allerdings einfach sagen: "langweilig".
Deshalb hätte ich mir in diesem Moment von Nubert etwas mehr Mut zur Lücke gewünscht. Ein zweites "spektakuläres" Soundprofil (in den Einstellungen ist ja noch viel Platz) wär schön gewesen.

M. Pedal hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 23:56 Die Lautstärkeregelung im nuGo ist unscheinbar und doch recht komplex.

-Da die sehr "minderbemittelten" Breitbänder ( rein wegen der kompakten Größe :wink: )
sich bei geringer werdenden Pegeln zunehmend wie "Mitteltöner" anhören, besonders im Fern Feld, findet ob Loundness aktiv oder inaktiv immer eine Dynamische Bassanhebung statt bei reduzieren der Lautstärke.

Dies sorgt einfach gesagt dafür, dass der Klangcharakter nicht total ausdünnt bei leiser Lautstärke.
Eine Eigenheit dieser Funktion ist eine maximal mögliche DSP Dynamik von 60dB. Leider gab in diesem Fall der Hersteller nicht mehr her.
Diese Lautstärkeregelung/manipulation ist mir auch schon bei vielen anderen Herstellern aufgefallen.
Allerdings glaube ich, dass andere Hersteller über die reine Bassanhebung hinaus gehen und auch die Bassfrequenzen verschieben. Klar, dass dies eigentlich nicht die Art von Nubert ist.
Nur wenn alle Bassfrequenzen gleich angehoben werden, kann dies meinen "muffeligen" Eindruck natürlich erklären.

M. Pedal hat geschrieben: Do 24. Nov 2022, 23:56 Wir wollten einfach etwas spezielles oder einzigartiges. Das bei uns verwendete SiLabs SoC für den DAB+ und FM Empfang ist so nicht nochmal zu finden.
Warum wir das so gemacht haben? Nun, wenn es um die reine Audio Qualität geht wollten wir keine Kompromisse eingehen. Der Empfänger ist sehr Empfangsstark und in vielen Fällen muss die Antenne wohl nicht einmal ausgezogen werden.

-Bitte hierbei vor allem ein Zustand beachten, unser nuGo hat einen Toslink Ausgang für die Heimische Anlagen. Gerade dann wird sich jedem Nutzer zeigen, wohin die Reise mit unserem verwendeten Empfänger geht bezüglich Audio Qualität. :music-rockon:
Ich finde es immer gut wenn hochwertige Komponenten verbaut werden. Wie oft habe ich mich z.B. schon über einen schlechten GPS Chip im Handy geärgert.
Aber hier muss ich fragen: Wie hoch schätzen Sie den Anteil derer, die den Nugo One als Quelle für eine heimische Anlage nutzen?


Mein Eindruck/Meinung:
Ich denke, dass Nubert auch beim Nugo One an seinen Prinzipien festhalten will. Allerdings kommen diese Prinzipen aus einer Welt von größeren Lautsprechern und der Nugo One wirkt für mich damit überfordert.
Bei einem BT-Lautsprecher in dieser Größe erwartet wahrscheinlich die wenigsten eine Abstimmung, die den "genauesten" Musikgenuss ermöglicht. Wer Musik wirklich genießen will, macht das auch nicht mit so einem BT-Lautsprecher.
Es wirkt als wäre der "Fun" (den mobile BT-Lautsprecher erwarten lassen) zu kurz gekommen.
Aber das ist zum Glück das Problem, das sich relativ leicht mit einem Firmware Update (und gerne mit einem zusätzlichen Soundprofil) beheben ließe - auch wenn scheinbar bisher keine Updates geplant sind... 8O
Antworten